Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 70 von 173 ErsteErste ... 206066676869707172737480120170 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.036 bis 1.050 von 2586
  1. #1036
    Die da unten futtern einfach, was sie müssen, um es mal abzuwandeln.

    Natürlich sind 1,99 € oder auch 2,49 € für 500 Gramm Gehacktes halb und halb nicht in Ordnung. Aber im Regelsatz fürs ALG2 sind 147,65 EUR für Essen und Trinken vorgesehen, das kann man ja gerne mal durch 30 teilen. Oder im Februar durch 28. Dann haut es ja hin.

    https://hartz4widerspruch.de/ratgeber/basic/regelsatz/

    Die Zeit hat es letztes Jahr so zusammengefaßt: "Der Trick ist, nur einmal pro Tag zu essen"

    Problem gelöst.

    https://www.zeit.de/gesellschaft/zei...mut-jens-spahn

    Die SPD hat die sozial schwachen völlig aus dem Blick verloren, sie kann froh sein, die sozial schwachen kaum wählen gehen.

    Edit: Wattn datt für ein Deutsch? Die sozial schwachen kaum wählen gehen? Häh? Die Sozial schwachen gehen weniger wählen, wollte ich verzweifelt ausdrücken.
    Geändert von Premiere0815 (07-08-2019 um 16:27 Uhr)


  2. #1037
    Es ist nicht sinnvoll, Fleisch länger zu subventionieren. Fleisch ist eh schon viel zu billig, und gesund und ökölogisch ist es auch nicht.

    Wenn also Fleisch dann etwa 12 Prozent mehr kostet soll mir keiner erzählen dass er an Mangelerscheinungen leiden wird.

    Selbst wenn man Fleisch für gesund hält.

  3. #1038
    Wenn Politik eines kann, dann alles teurer machen und verdaddeln. Fleisch wird deutlich teurer werden, weil alle noch eine Schippe Erhöhung drauf legen werden, eine günstige Gelegenheit.
    Hat denn die sozialistische Staatslenkung beim Tabakkonsum geklappt? Raucht keiner mehr? Krepiert keiner mehr an Lungenkrebs?
    Das geht doch alles wieder in die Hose.


  4. #1039
    Der Preis hat immer eine Lenkungsfunktion.

    Bei harten Suchtmitteln sicher weniger als bei weichen wie Fleisch oder Zucker.

    Ist halt die Frage ob man Fleisch als Lebensmittel oder als Genussmittel ansieht. Genussmittel sollten nicht subventioniert werden.

  5. #1040
    Ich muß gestehen, ich bin parteiisch. Vater war Bergmann, Bruder auch, und Fleisch war früher ein Zeichen von Wohlstand, so blöd das heute klingt. Und im Bergbau brauchte man auch viele Kalorien. Mein Vater hat jeden Tag Fleisch gegessen.

    Heute kann man sich ganz anders ernähren, und sicher nicht schlechter. Der Geist ist willig.

    Um auf das Threadthema zurück zu kommen, bis zum Anmeldeschluß ist es noch Zeit, wann kommen die nächsten Bewerber? Wenn ich Herr Stegner wäre, ich würde nicht antreten. Er würde keine Mehrheit bekommen.


  6. #1041
    Zitat Zitat von Jaspis Beitrag anzeigen
    Mir tut es um die SPD leid. Sie war mal so etwas wie das gesellschaftspolitische Gewissen und ein stabiler Anker.
    wird sie wieder werden - Ich sehe zur Zeit allerdings auch niemanden der da mit anpackt bzw. solche Ausstrahlung hätte das Ruder rumzureissen. Überraschungen mag es da hoffentlich noch geben.
    Geändert von Rebo (07-08-2019 um 22:30 Uhr)

  7. #1042
    Zitat Zitat von Serge Beitrag anzeigen
    Der Preis hat immer eine Lenkungsfunktion.

    Bei harten Suchtmitteln sicher weniger als bei weichen wie Fleisch oder Zucker.

    Ist halt die Frage ob man Fleisch als Lebensmittel oder als Genussmittel ansieht. Genussmittel sollten nicht subventioniert werden.
    Vielleicht sollten da alle Lebensmittel und Genussmittel wegen der Mwst. überprüft werden. Wenn auf Hundekekse 7% Steuern berechnet werden und auf Babykekse 19% kann ja auch da was nicht ok sein (so diese Meldung stimmt)

  8. #1043
    Das dickste Pfund sind natürlich die weit über 400.000 Mitglieder.

    Wie sie wieder nach vorn kommen will, entzieht sich aber meinem Dickkopf. Die Politik müsste stimmen, dann kommt auch das Personal besser an.

    Wenn nur noch 2 Prozent glauben, die SPD habe Antworten auf die Zukunftsfragen, dann wird man ja mal zweifeln dürfen.

    https://www.spiegel.de/politik/deuts...a-1280816.html

    Mutlos, ratlos, führungslos - und das sagt ein Sozialdemokrat.


  9. #1044
    Zitat Zitat von Serge Beitrag anzeigen
    Es ist nicht sinnvoll, Fleisch länger zu subventionieren. Fleisch ist eh schon viel zu billig, und gesund und ökölogisch ist es auch nicht.
    We're too young until we're too old - We're all lost on the yellow brick road - We climb the ladder but the ladder just grows - We're born, we work, we die, it's spiritual
    (Kenny Chesney - "Rich And Miserable")

  10. #1045
    Morgen feiert unsere alte Tante SPD 150 Jahre. Auf die nächsten 150 Jahre...

  11. #1046
    Alle, die seit der Gründung dabei sind, und ihre Eltern zur Feier mit bringen, dürfen ohne Komplikationen austreten.


  12. #1047
    *321* Avatar von suboptimal
    Ort: Ein Schritt vor Belgien
    Wenn ein Landwirt das sagt, wird es schon stimmen.
    *Jeder Jeck es anders* *Et es, wie et es* *Et kütt, wie et kütt* *Et hätt noch emmer jot jejange* *Wat fott es, es fott* *Et bliev nix, wie et woor* *Kenne mer nit, bruche mer nit, fott domett* *Wat wellste mache?* *Mach et joot, ävver nit ze off* *Wat soll de Quatsch?* *Drinkste eene met?*

  13. #1048
    Zitat Zitat von suboptimal Beitrag anzeigen
    Wenn ein Landwirt das sagt, wird es schon stimmen.
    Wenn man bedenkt, wie extrem preisgetrieben der deutsche Handel ist und wie preissensibel die deutschen Verbraucher (trotz aller Beteuerungen) im Durchschnitt einkaufen, ist die Aussage logisch.
    We're too young until we're too old - We're all lost on the yellow brick road - We climb the ladder but the ladder just grows - We're born, we work, we die, it's spiritual
    (Kenny Chesney - "Rich And Miserable")

  14. #1049
    *321* Avatar von suboptimal
    Ort: Ein Schritt vor Belgien
    Zitat Zitat von ManOfTomorrow Beitrag anzeigen
    Wenn man bedenkt, wie extrem preisgetrieben der deutsche Handel ist und wie preissensibel die deutschen Verbraucher (trotz aller Beteuerungen) im Durchschnitt einkaufen, ist die Aussage logisch.
    Wenn dass die einzig logische Entwicklung wäre, sollte man auf Fleisch die Mehrwertsteuer ganz abschaffen. Dann geht es den Tieren gut!
    *Jeder Jeck es anders* *Et es, wie et es* *Et kütt, wie et kütt* *Et hätt noch emmer jot jejange* *Wat fott es, es fott* *Et bliev nix, wie et woor* *Kenne mer nit, bruche mer nit, fott domett* *Wat wellste mache?* *Mach et joot, ävver nit ze off* *Wat soll de Quatsch?* *Drinkste eene met?*

  15. #1050
    Zitat Zitat von ManOfTomorrow Beitrag anzeigen
    Wenn man bedenkt, wie extrem preisgetrieben der deutsche Handel ist und wie preissensibel die deutschen Verbraucher (trotz aller Beteuerungen) im Durchschnitt einkaufen, ist die Aussage logisch.
    Da die MwSt genauso auf Importprodukte angewendet wird wie auf inländische Erzeugnisse, ist sie nicht logisch.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •