Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 10 von 28 ErsteErste ... 6789101112131420 ... LetzteLetzte
Ergebnis 136 bis 150 von 419
  1. #136
    Zitat Zitat von Sabuha Beitrag anzeigen
    Oder lagert man das Wasser ein, egal wie man isst und trinkt?
    Die mir bekannte Ernährungsberaterin sagte, es ist egal. Fast jeder würde bei Hitze Wasser einlagern. Und ich glaube ihr das gern

    Edit:
    Bei Hitze weiten sich die Blutgefäße um die eigene Körperwärme besser abgeben zu können. Die Blutzirkulation verlangsamt sich, die Venen verlieren an Elastizität und Flüssigkeit gelangt ins umliegende Gewebe.
    Geändert von Tante Charlie (27-06-2019 um 19:12 Uhr)

  2. #137
    Das klingt irgendwie nachvollziehbar.

  3. #138
    Ich bin sensibel,du Arsch
    Ich mache 16:8 und habe sogar gestern Abend Eis gegessen!

  4. #139
    Zitat Zitat von Witwe Bolte Beitrag anzeigen
    Ich mache 16:8 und habe sogar gestern Abend Eis gegessen!
    Ich dachte genau das ist der Sinn von diesem 16:8.
    Also das man in der "Esszeit" alles essen kann, worauf man Lust hat?!

  5. #140
    Ich bin sensibel,du Arsch
    Eben.

  6. #141
    Harmoniekeule Avatar von cobrita
    Ort: Chaotistan
    Wasser. Ganz klar.

    Ich trinke gerade wie ein Kamel, esse wenig (aber Eis gibt's auch bei mir öfters statt mittags was) und nichtmal meine Tabletten kriegen das mit dem Wasser in den Griff. Ist einfach zu heiss und der Organismus weiss nicht so recht, was er will.

    Geht wieder vorbei, sobald die Temperaturen wieder auf "normal" sind.

    Und mit 16/8 muss ich wirklich noch ein wenig warten, hab gerade ganz unterschiedliche Uhrzeiten und ohne Frühstück geh ich nicht aus dem Haus. Der Rest des Tages ist dann seeeehr "elastisch". Bis nächste Woche noch, dann hab ich gezwungenermassen viel Freizeit.

  7. #142
    Waagen sind aber auch gemeine Dinger. Wiegt sich mein Mann, höre ich ein stolzes "Ich hab schon wieder abgenommen!", wiege ich mich, höre ich ein "Na, wenigstens nicht mehr geworden!" Er isst 4 mal soviel wie ich (ungelogen) und ist sehr schlank. Ich wiege normal mit Hang zum Bäuchlein.
    Aber es könnte auch daran liegen, dass er Ausdauersportler ist und mein Sport darin besteht, mir Xoga-CDs auszuleihen und dann ungesehen nach 4 Wochen wieder zurückzubringen Das wirkt irgendwie gar nicht!
    Aber ich esse jetzt seit einiger Zeit keine Wurst mehr, mal wieder, mein grosses Laster und diesmal fehlt mir gar nix! Deswegen geht es mir gerade richtig gut

    Eisessen (gutes!) ist was Schönes und macht Menschen jeden Alters glücklich. Schön zu sehen beim besten Eisladen, den ich kenne. Alt, jung, alle Nationen & buntgemischt schleckern dort glücklich ihr Eis
    Also bitte nicht deswegen streiten, sondern höchstens darum
    In diesem Sinne geb ich jetzt ne Runde Eis aus, wers nicht mag, kanns verschenken

  8. #143
    Zitat Zitat von Sefrajo Beitrag anzeigen
    Dem kann man vorbeugen, indem man ausreichend viel trinkt und zu viel Salz, Zucker und Alkohol vermeidet und man kann vermehrt entwässernde Lebensmittel essen.
    Das Trinken ist schon für mich eine Herausforderung, überhaupt genug zu trinken. Das „mehr als sonst“ fällt mir echt schwer, aber ich arbeite mich ran.
    Ich trinke oft Suppe und esse Wassermelone, um zusätzliche Flüssigkeit aufzunehmen.

    Was wären denn entwässernde Lebensmittel?

  9. #144
    Zitat Zitat von Sabuha Beitrag anzeigen
    Das Trinken ist schon für mich eine Herausforderung, überhaupt genug zu trinken. Das „mehr als sonst“ fällt mir echt schwer, aber ich arbeite mich ran.
    Ich trinke oft Suppe und esse Wassermelone, um zusätzliche Flüssigkeit aufzunehmen.

    Was wären denn entwässernde Lebensmittel?
    Gemüse: Fenchel, Gurken, Kopfsalat, Kürbis, Möhren, Sauerkraut, Spargel, Tomaten, Zucchini.
    Obst: Ananas, Birnen, Erdbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, Wassermelone, Zitrone.

    Da biste mit deiner Wassermelone schon mal gut.
    In der Ehre liegt Hoffung. *Alaska State Trooper*

  10. #145
    Member Avatar von Sefrajo
    Ort: In der Mitte
    Zitat Zitat von Sabuha Beitrag anzeigen
    Das Trinken ist schon für mich eine Herausforderung, überhaupt genug zu trinken. Das „mehr als sonst“ fällt mir echt schwer, aber ich arbeite mich ran.
    Ich trinke oft Suppe und esse Wassermelone, um zusätzliche Flüssigkeit aufzunehmen.

    Was wären denn entwässernde Lebensmittel?
    Von Vorteil sind Lebensmittel mit bestimmten Spurenelementen wie Kalium, Magnesium und Vitamin B6 und welche die einen hohen Wasseranteil haben, die deshalb harntreibend wirken oder den Stoffwechsel anregen und die Nieren entgiften.
    Dazu zählen auch noch :
    Naturreis, Sellerie, Kartoffel, Karotten, Artischocke, Avocado,
    Brennesseltee, Birkenblättertee oder Petersilientee.
    Geändert von Sefrajo (28-06-2019 um 09:04 Uhr)

  11. #146
    Danke

    Da sind ja einige Sachen dabei, die man bei diesem Wetter ganz gut mit reinnehmen kann!

    Wassermelone entwässert - klingt besonders gut.
    Doof nur, dass ich dann trotzdem aufgedunsen aussehe, weil ich fast immer gleich eine halbe Melone vertilge und dann selber wie eine aussehe

  12. #147
    Zitat Zitat von Witwe Bolte Beitrag anzeigen
    Ich mache 16:8 und habe sogar gestern Abend Eis gegessen!
    So mache ich das aktuell auch, meine Ernährung habe ich vor gut einem Jahr umgestellt und 22 Kilo sind in der Zeit weg.
    Bild:
    ausgeblendet

  13. #148
    Ich bin sensibel,du Arsch
    Bei mir ging es leider stetig bergauf mit dem Gewicht, BMI jetzt wieder bei Übergewicht. F*ck. Das warme Wetter verleitet mich auch nicht zum Nichtessen, im Gegenteil.

  14. #149
    Zitat Zitat von Sefrajo Beitrag anzeigen
    Von Vorteil sind Lebensmittel mit bestimmten Spurenelementen wie Kalium, Magnesium und Vitamin B6 und welche die einen hohen Wasseranteil haben, die deshalb harntreibend wirken oder den Stoffwechsel anregen und die Nieren entgiften.
    Dazu zählen auch noch :
    Naturreis, Sellerie, Kartoffel, Karotten, Artischocke, Avocado,
    Brennesseltee, Birkenblättertee oder Petersilientee.
    Zitat Zitat von Sabuha Beitrag anzeigen
    Danke

    Da sind ja einige Sachen dabei, die man bei diesem Wetter ganz gut mit reinnehmen kann!

    Wassermelone entwässert - klingt besonders gut.
    Doof nur, dass ich dann trotzdem aufgedunsen aussehe, weil ich fast immer gleich eine halbe Melone vertilge und dann selber wie eine aussehe
    Bei über 30 Grad zu entwässern soll was Gutes sein?
    Wieder was gelernt.
    Bild:
    ausgeblendet

  15. #150
    Zitat Zitat von Miami Twice Beitrag anzeigen
    So mache ich das aktuell auch, meine Ernährung habe ich vor gut einem Jahr umgestellt und 22 Kilo sind in der Zeit weg.
    Das ist ja toll, Glückwunsch dazu!

    Obwohl ich normalgewichtig bin, lager ich bei dem Wetter locker 2 Kilo Wasser ein (grad Waden und Fußknöchel - letztere sind dann weg),
    das Wasser werd ich mit Brennessel-Kapseln wieder los.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •