Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 4 von 23 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte
Ergebnis 46 bis 60 von 334
  1. #46
    Zitat Zitat von XFlowXX Beitrag anzeigen
    Die besten Quoten seit 2011
    wohl nur an dem Freitag.

    https://meedia.de/2019/06/15/medienw...er-geschichte/

  2. #47
    Zitat Zitat von Blackbird Beitrag anzeigen
    Das stimmt schon. Je geringer die Qualitätsunterschiede, desto mehr spielt die Sympathie vermutlich eine Rolle. Aber hier waren die Qualitätsunterschiede ja teilweise groß bzw. gegeben und es wurde trotzdem darüber hinweg gesehen. Ich finde schon, dass es eine ungute Entwicklung ist, wenn die Sympathie wirklich eine so große Rolle spielt und die Zuschauer teilweise nicht mehr objektiv oder fair bewerten können. Sowohl der Hype um einzelne Paare oder Personen wurde in dieser Staffel übertrieben als auch der Hass und das Abwerten in die entgegengesetzte Richtung. Da ging es halt echt kaum mehr ums Tanzen, sondern nur noch darum, wer nun sympathisch und authentisch rüber kam und wer nicht. Ich halte es auch insofern für ungut, weil es sich hier auch nicht mehr als um irgendwelche Glaubenskonstrukte handelt. Kein Mensch weiß, ob sie wirklich zutreffen. Ich meine, die meisten kennen Ella ja noch nicht einmal und trotzdem wird sie beleidigt ohne Ende, während Pascal und Ekat in den Himmel gehoben werden. Das richtige Maß fehlt mittlerweile.

    Ich halte es bei Ella übrigens nicht nur um ein Sympathieproblem, sondern eben auch um ein Ausstrahlungsproblem. Es stimmt, dass sie oft zu wenig Gefühl auf die Bühne gebracht hat, aber genau das unterscheidet sie dann eben vermutlich auch von einem Profi und dann sollte auch das in die Wertung miteinbezogen werden.

    Ich sehe das schon noch ein wenig anders.

    Der Zuschauer hat schon in all den Jahren von Let's Dance ein gutes Gespür gehabt und auch die besten ins Finale gewählt trotz Sympathie hin oder her.
    Wenn ich mal eine Julia Dietze vom letztem Jahr außen vor nehme aber immer hin auch im Halbfinale war.
    Ich sehe auch nicht das es in dieser Staffel mehr war als in den anderen vorher.

    Also geht und entscheidet der Anrufer schon auch das Tanzen sonst wäre eine Ella gar nicht im Finale gewesen. So wie man gelesen hat war sie ja angeblich so unsympathisch das sie eher hätte fliegen müssen.
    Und wäre es nach Sympathie gegangen angeblich wären Evelyn und Pocher ja im Finale gewesen.

    Natürlich und das habe ich auch schon öfters geschrieben wird zum Anfang und bis mit der Staffel sicher auch nach Sympathie angerufen.

    Will auch nicht vollkommen abstreiten das sicher auch im Finale nach Sympathie angerufen wird aber wie auch schon mal geschrieben wird das nicht in anderen Shows auch wie z.b. DSDS. Ein Daniel Küblböck konnte auch nicht Singen und kam auch immer weiter und sogar dritter.

    Und egal wer immer gewinnt die Verlierer sagen immer das Ihr Liebling eigentlich gewinnen hätte müssen. Zufrieden stellen werden und können wir wahrscheinlich nie alle, oder ?

  3. #48
    The wall had it coming Avatar von luanalara
    Ort: Ein Kaff im Westen^^
    Zitat Zitat von Steffen Beitrag anzeigen
    sag mal hat oder kennt jemand ein Video wo man Patrice Bouédibéla & Ekaterina Leonova aus dem Jahr 2014 findet ?
    wäre mal Interessant wenn sie heute Tanzen würden wie weit sie jetzt kämen oder auch gleich als erstes ausscheiden würden
    Nicht viel weiter, würde ich mal ganz provokant in den Raum werfen. Patrice war einer der größten Unsympathen, den die je dort hatten, und zeigte dazu auch so gut wie kein Talent in seinem Cha Cha Cha. Um Ekat tat's mir damals leid, dass sie so früh raus waren, aber ich war froh, den Typen nicht mehr sehen zu müssen.

    Was die Bekanntheit der Profis angeht: Bei Ekat muss man sagen, dass die letzten beide Siege so sicherlich von RTL im Vorhinein nicht vorausgesehen wurden. Gil war Musiker aus einer extrem musikalischen Familie; dass der nicht so ganz schlecht sein würde, konnte man erahnen. Aber niemand hätte Ingolf oder nun Pascal am Anfang das Finale zugetraut. Klar, Ingolf war bekannt; Pascal kannte ich aber z. B. nur durch "Ewige Helden", er wird sicher der breiten Masse nicht so bekannt gewesen sein. Da war's dann der Überraschungseffekt, dass dieser lange Lulatsch tatsächlich Talent hat und sich auch traut, sich zu bewegen.

    Christian und Massimo sind so zwei Profis, die häufig vielversprechende Damen bekommen. Massimo sehr häufig den modeligen Typ, sodass es damals sogar eine Wohltat war, ihn mit Angelina Kirsch mal herausgefordert zu sehen (Mist, die kann man nicht die ganze Choreo nur hochheben, die muss tanzen!). Christian hatte auch schon "schwierige" Fälle wie damals die blinde Tänzerin - ich denke, solch speziellere Fälle, wo es eine klare Einschränkung für den Promi gibt, kann man auch nur an erfahrene Profis geben (wie jetzt auch Benjamin mit Isabel).
    Erich bekommt mal wirklich gute Leute, und dann wieder die eher, ähm, talentlosen (z. B. Kristina Bach und hatte er nicht damals auch Cora Schumacher?). Was bei den Profis, die schon lange dabei sind, aber natürlich der Fall ist: Sie haben viel mehr Erfahrung, wie man auch einen eher untalentierten Promi noch ganz gut aussehen lassen kann. Dadurch schaffen sie im Zweifel auch ein paar Shows mehr.

    Eine Kathrin ist mir persönlich oft zu sehr "drüber" - ich habe oft das Gefühl, dass sie den Promi etwas übertanzt. Dieses Jahr hätte ich Thomas sehr gerne noch länger gesehen, aber ich könnte mir vorstellen, dass die beiden in Kombination für einige Zuschauer einfach "zu viel" waren.

  4. #49
    Schon immer mit Katze!
    Zitat Zitat von das_feuerpferd Beitrag anzeigen
    Ich glaub auch nicht dass RTL irgendetwas grossartig an dem Konzept ändern wird.
    Glaube ich auch nicht.
    Die Show hat so einige Schwächen. Aber man muss einfach akzeptieren:

    Es ist -und das habe ich schon mal geschrieben-...:
    eine Show bei der jährlich der beliebteste männliche Schmacht--Promi vom Publikum gewählt wird, der mehr oder weniger effektiv zur Musik rumhampeln kann,
    Das Tanzen dient nur als Vehikel.

    Eine nette Wohlfühl-Sendung mit Happy-End-Garantie, für "Omma Kawubke"

    Mehr nicht.

    Ich würde einen fairen Wettkampf bevorzugen.

    Dazu würde ich z.B.:

    -die Startpositionen auslosen und nicht nach dramaturgischen Gesichtspunkten bestimmen

    -die Promis den Profis zulosen (ich muss zugeben, ich hab den Auftakt nicht gesehen. Aber ich vermute einfach mal, dass aktuell die Promis von RTL den Profis zugeteilt werden)

    -und ich würde die Jury austauschen bzw. ändern. Ich würde eine verborgene Jury im Hintergrund bevorzugen, die sich nicht gegen Buhrufe im Publikum behaupten muss. Überhaupt finde ich das ganze Gehabe um die Jury inzwischen ärgerlich. Ich brauch keine Motsi die jede Woche eine neue Perücke und keinen Jorge der jede Woche neue Highheels und ein absurdes Kostüm aufträgt und es auf dem Parket vorführt nur damit sie am Ende doch sehr ähnliche Punkte vergeben und ein paar Larifari-Kommentare ("ich habe es geliiiiiebt ..." ) ablassen. Soll man sie oben auf die Empore in die roten Sofas hocken und ab und zu um ein paar Kommentare bitten und die richtige Jurybewertung (bis einschließlich Finale) ein paar kritischeren Wertungsrichtern im Hintergrund überlassen.

    -die Anrufzahl pro Anschluss begrenzen.

    ach und da gibt es bestimmt noch mehr...

    Aber ich bin eh nur Gelegenheitsgucker und kein Fan der Sendung. Ich trag nicht mal zu den Televoting-Einnahmen bei (wenn man für den einen "Danke-Anruf für Ella im Finale mal absieht )"Von daher interessiert die Produzenten meine Meinung sicher einen feuchten Kehrricht.
    Geändert von Fio.F (16-06-2019 um 11:15 Uhr)

  5. #50
    Zitat Zitat von Marco Beitrag anzeigen

    ich müsste mal so selbst schauen wie die Zahlen sind bei dem was ich habe.

    Aber Theoretisch könnte man sagen wenn die Zahlen bleiben aber weniger ( Junge Menschen ) zuschauen dann ist die Quote gut und zufrieden aber nicht mit schwächste Zuschauerzahlen schreiben.

    Und gegenüber 2018 war es ohne das ich geschaut habe doch ein sehr guter Anstieg der Zahlen.

  6. #51
    The wall had it coming Avatar von luanalara
    Ort: Ein Kaff im Westen^^
    Zitat Zitat von Fio.F Beitrag anzeigen
    ...

    Dazu würde ich z.B.:

    -die Startpositionen auslosen und nicht nach dramaturgischen Gesichtspunkten bestimmen

    -die Promis den Profis zulosen (ich muss zugeben, ich hab den Auftakt nicht gesehen. Aber ich vermute einfach mal, dass aktuell die Promis von RTL den Profis zugeteilt werden)

    -und ich würde die Jury austauschen bzw. ändern. ...

    Für Auslosen der Startposition wäre ich auch. Das war dieses Jahr schon extrem auffällig, wer ständig weit hinten auftrat und wer eher am Anfang dran war. Hinterließ mal wieder einen faden Beigeschmack.

    Zur Zuteilung hört man nicht wirklich was; ich gehe auch davon aus, dass RTL das irgendwie nach marketingtechnischen Gesichtspunkten zuteilt. Reines Zulosen finde ich etwas schwierig, da - wie ich oben schrieb - Teilnehmer wie Benjamin oder damals Joana Zimmer, einen erfahrenen Profis brauchen und nicht einen Profi, der grad das erste Mal dabei ist und sich generell erst an die ganze Show gewöhnen muss. Oder ein bisschen auf die Größe sollte man schon achten (wobei das RTL ja auch "Humorgründen" auch schon verbockt hat, als damals Marta mit Lars Riedel tanzen musste, haha wie lustig ). Aber so, dass es absolut undurchschaubar für den Zuschauer ist, finde ich es auch nicht gut.

    Jury austauschen hätte ich auch absolut nichts gegen...

  7. #52
    Panne bei "Let's Dance": Voting-Fehler sorgt für Unmut bei den Fans

    https://web.de/magazine/unterhaltung...-fans-33790578

  8. #53
    Zitat Zitat von Steffen Beitrag anzeigen
    ich müsste mal so selbst schauen wie die Zahlen sind bei dem was ich habe.

    Aber Theoretisch könnte man sagen wenn die Zahlen bleiben aber weniger ( Junge Menschen ) zuschauen dann ist die Quote gut und zufrieden aber nicht mit schwächste Zuschauerzahlen schreiben.

    Und gegenüber 2018 war es ohne das ich geschaut habe doch ein sehr guter Anstieg der Zahlen.

    egal. es läuft ja immer noch gut, über 4 Mio.

  9. #54
    Zitat Zitat von Steffen Beitrag anzeigen
    Ich sehe das schon noch ein wenig anders.

    Der Zuschauer hat schon in all den Jahren von Let's Dance ein gutes Gespür gehabt und auch die besten ins Finale gewählt trotz Sympathie hin oder her.
    Ja, die Zuschauer hatten in den vergangenen Jahren schon ein gutes Gespür, aber in diesem Jahr war das meiner Meinung nach etwas anders, weil es einfach zu sehr übertrieben wurde. Das mit der Sympathie kann man ja machen, wenn der Qualitätsunterschied eben nicht so ausgeprägt ist wie eben bei Gil Ofarim und Vanessa Mai. Dann kräht da am Ende kein Hahn nach.

    Aber in diesem Jahr war es schon ausgeprägter. Pascal dürfte neben Manuel Cortez wohl einer der schlechtesten Gewinner bei Let´s Dance sein. Ich würde sogar bezweifeln, dass er so viel besser als Benjamin ist. Insofern war das mit der Punkteverteilung im Finale sicherlich auch nicht ganz in Ordnung.

  10. #55
    Zitat Zitat von Fio.F Beitrag anzeigen
    Glaube ich auch nicht.
    Die Show hat so einige Schwächen. Aber man muss einfach akzeptieren:

    Es ist -und das habe ich schon mal geschrieben-...:


    Das Tanzen dient nur als Vehikel.

    Eine nette Wohlfühl-Sendung mit Happy-End-Garantie, für "Omma Kawubke"

    Mehr nicht.

    Ich würde einen fairen Wettkampf bevorzugen.

    Dazu würde ich z.B.:

    -die Startpositionen auslosen und nicht nach dramaturgischen Gesichtspunkten bestimmen

    -die Promis den Profis zulosen (ich muss zugeben, ich hab den Auftakt nicht gesehen. Aber ich vermute einfach mal, dass aktuell die Promis von RTL den Profis zugeteilt werden)

    -und ich würde die Jury austauschen bzw. ändern. Ich würde eine verborgene Jury im Hintergrund bevorzugen, die sich nicht gegen Buhrufe im Publikum behaupten muss. Überhaupt finde ich das ganze Gehabe um die Jury inzwischen ärgerlich. Ich brauch keine Motsi die jede Woche eine neue Perücke und keinen Jorge der jede Woche neue Highheels und ein absurdes Kostüm aufträgt und es auf dem Parket vorführt nur damit sie am Ende doch sehr ähnliche Punkte vergeben und ein paar Larifari-Kommentare ("ich habe es geliiiiiebt ..." ) ablassen. Soll man sie oben auf die Empore in die roten Sofas hocken und ab und zu um ein paar Kommentare bitten und die richtige Jurybewertung (bis einschließlich Finale) ein paar kritischeren Wertungsrichtern im Hintergrund überlassen.

    -die Anrufzahl pro Anschluss begrenzen.

    ach und da gibt es bestimmt noch mehr...

    Aber ich bin eh nur Gelegenheitsgucker und kein Fan der Sendung. Ich trag nicht mal zu den Televoting-Einnahmen bei (wenn man für den einen "Danke-Anruf für Ella im Finale mal absieht )"Von daher interessiert die Produzenten meine Meinung sicher einen feuchten Kehrricht.

    In 2 bez. 3 Punkten gebe ich ihnen vollkommen recht und würde es auch gerne so sehen das die Startpositionen auslost werden und noch viel mehr die Promis den Profis zulosen und nicht von RTL vorgeben wird.
    Auch bei der Jury gebe ich recht die kommt mir so abgenutzt vor und werden zu Selbstdarsteller


    Nur bei die Anrufzahl pro Anschluss begrenzen stimme ich nicht zu bez. wie soll das gehen ?
    Die Anrufen bez. Ihre Fans haben finden dann halt immer wege wie oder von wo man trotzdem mehrmals anrufen kann. Viele haben ein Festnetzanschluss und dazu mindenstes noch ein Handy teilweise auch mehr von denen man anrufen kann.
    Oder man geht zum Nachbar und ruft von da an, wenn er es erlaubt

    Und dann müsste man es in allen anderen Show wie DSDS, The Voice oder Big Brother auch machen.

  11. #56
    Zitat Zitat von Fio.F Beitrag anzeigen

    -und ich würde die Jury austauschen bzw. ändern. Ich würde eine verborgene Jury im Hintergrund bevorzugen, die sich nicht gegen Buhrufe im Publikum behaupten muss. Überhaupt finde ich das ganze Gehabe um die Jury inzwischen ärgerlich. Ich brauch keine Motsi die jede Woche eine neue Perücke und keinen Jorge der jede Woche neue Highheels und ein absurdes Kostüm aufträgt und es auf dem Parket vorführt nur damit sie am Ende doch sehr ähnliche Punkte vergeben und ein paar Larifari-Kommentare ("ich habe es geliiiiiebt ..." ) ablassen. Soll man sie oben auf die Empore in die roten Sofas hocken und ab und zu um ein paar Kommentare bitten und die richtige Jurybewertung (bis einschließlich Finale) ein paar kritischeren Wertungsrichtern im
    Sehe ich auch so. Hier wird der Jury viel zu viel Beachtung geschenkt! Wen juckt es was Motsi Woche für Woche auf dem Kopf trägt oder was Jorge anhat. Eine Jury soll gute bewerten und kritisieren und nicht wegen ihr äußeres Aussehen im Mittelpunkt stehen.

    Zitat Zitat von Blackbird Beitrag anzeigen
    Aber in diesem Jahr war es schon ausgeprägter. Pascal dürfte neben Manuel Cortez wohl einer der schlechtesten Gewinner bei Let´s Dance sein. Ich würde sogar bezweifeln, dass er so viel besser als Benjamin ist. Insofern war das mit der Punkteverteilung im Finale sicherlich auch nicht ganz in Ordnung.
    Sehe ich auch so. Pascal wurde einfach zu sehr überbewertet. Es lag wohl eher an Ekat das es so funktionierte. Denn ich fand Benjamin viel stärker. Auch hat er mehr geleistet als nur Popowackeln. Benjamin hat z.B.: auch mal n Überschlag gemacht usw. Klar gehört das jetzt nicht unbedingt zum Tanzen, dennoch hat er mehr gewagt und gebracht auf dem Parkett.

  12. #57
    Zitat Zitat von Blackbird Beitrag anzeigen
    Ja, die Zuschauer hatten in den vergangenen Jahren schon ein gutes Gespür, aber in diesem Jahr war das meiner Meinung nach etwas anders, weil es einfach zu sehr übertrieben wurde. Das mit der Sympathie kann man ja machen, wenn der Qualitätsunterschied eben nicht so ausgeprägt ist wie eben bei Gil Ofarim und Vanessa Mai. Dann kräht da am Ende kein Hahn nach.

    Aber in diesem Jahr war es schon ausgeprägter. Pascal dürfte neben Manuel Cortez wohl einer der schlechtesten Gewinner bei Let´s Dance sein. Ich würde sogar bezweifeln, dass er so viel besser als Benjamin ist. Insofern war das mit der Punkteverteilung im Finale sicherlich auch nicht ganz in Ordnung.

    Wenn man die reinen Punkte sieht stimme ich dir nicht zu. Pascal hat in allen Show im Durchschnitt 3 Punkte mehr bekommen als Benjamin.
    Und das ist dann schon sehr viel und ein großer Unterschied.

    Und auch das Pascal der schlechteste Sieger war seit Manuel Cortez stimmt laut Punkten nicht. Pascal hatte im Schnitt 26,26 Punkte. Ingolf z.b. vergangenes Jahr nur 24,00 Punkte. Auch ein Hans Sarpei ( und Mink Khai ) hatten mit 24,83 bez. 25,17 weniger gehabt.
    Auch wenn natürlich zugebe das bei den beiden letzten in Staffel 8 noch nicht so viele Punkte vergeben wurden wie es besonders in dieser Staffel war.

    Aber selbst wenn gewonnen ist gewonnen und es kräht kein Hahn mehr danach. Ist wie beim Fußball wenn man Weltmeister wird egal wie und 1:0 gewinnt.

  13. #58
    XFlowXX
    unregistriert
    Zitat Zitat von Marco Beitrag anzeigen
    "Let's Dance": Stärkste Staffel seit 2011 endet mit Bestwert
    https://www.dwdl.de/zahlenzentrale/7..._mit_bestwert/

    vielleicht einfach mal bei richtigen Quellen nachschauen

  14. #59
    aber fliegen kann ich ... Avatar von albatros
    Ort: mal hier, mal da ......
    Zitat Zitat von heikefan Beitrag anzeigen
    Sehe ich auch so. Hier wird der Jury viel zu viel Beachtung geschenkt! Wen juckt es was Motsi Woche für Woche auf dem Kopf trägt oder was Jorge anhat. Eine Jury soll gute bewerten und kritisieren und nicht wegen ihr äußeres Aussehen im Mittelpunkt stehen.



    Sehe ich auch so. Pascal wurde einfach zu sehr überbewertet. Es lag wohl eher an Ekat das es so funktionierte. Denn ich fand Benjamin viel stärker. Auch hat er mehr geleistet als nur Popowackeln. Benjamin hat z.B.: auch mal n Überschlag gemacht usw. Klar gehört das jetzt nicht unbedingt zum Tanzen, dennoch hat er mehr gewagt und gebracht auf dem Parkett.
    Diese großartige Leistung musste unbedingt noch einmal erwähnt werden
    Ich flieg' mal eben schnell hier rüber....

    Niemand hat die Absicht, einen Flughafen zu errichten

  15. #60
    Zitat Zitat von Steffen Beitrag anzeigen
    mal was anderes noch da auch noch gar kein Thema war

    Daniel macht den Patzer und Fehler und kein Mensch regt sich drüber auf. Hätte Vicky den Patzer gemacht und noch mehr letztes Jahr wäre wieder die Hölle los gewesen und ein Shitstorm gegen sie ausgelöst.
    Wie z.b. wenn sie nur von der Karte ablesen kann passiert halt so was. Sie kann halt nicht Improvisieren u.s.w.
    Aber da sieht man wieder bei Daniel wird so was nicht mal wahr genommen und anderen jeder kleine Fehler bemängelt.
    Wann hat Daniel denn einen Patzer gemacht? Hab ich gar nicht mitbekommen


    Zitat Zitat von Blackbird Beitrag anzeigen
    Die Zugaberufe ausgerechnet nach Pascals Freestyle waren im Grunde genommen das Peinlichste überhaupt. Nicht unbedingt, was die Show anbelangt, aber es war vom Tänzerischen her eigentlich der schlechteste Freestyle.
    Für mich auch Ich kann aber auch absolut nichts mit Disney anfangen, vielleicht ist das auch der Grund.



    Zitat Zitat von luanalara Beitrag anzeigen

    Eine Kathrin ist mir persönlich oft zu sehr "drüber" - ich habe oft das Gefühl, dass sie den Promi etwas übertanzt. Dieses Jahr hätte ich Thomas sehr gerne noch länger gesehen, aber ich könnte mir vorstellen, dass die beiden in Kombination für einige Zuschauer einfach "zu viel" waren.
    Ich empfinde Kathrin zu oft als zu offensichtlich sexy. Eine Ekat ist auch sexy, aber eher subtiler, keine Ahnung wie ich das sagen soll. Ich krieg jetzt vielleicht Haue, aber bei Kathrin wirkt oft ein bisschen billig


Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •