Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 28 von 78 ErsteErste ... 1824252627282930313238 ... LetzteLetzte
Ergebnis 406 bis 420 von 1170
  1. #406
    Captain Chaos
    Ort: Absurdistan
    Zitat Zitat von reddevil Beitrag anzeigen
    Falls Buchmann die Tour gewinnt wäre er dann ja der erste saubere Toursieger der Geschichte

    Wunder gibt es immer wieder, heute oder morgen können sie geschehen... lalala....

  2. #407
    YNWA Avatar von reddevil
    Ort: am großen Strome
    Zitat Zitat von Wolfgang0907 Beitrag anzeigen
    Aber nur, weil er noch Zeit gut hat (z.B. vom Zeitfahren). Die letzten beiden Etappen musste er abreißen lassen. Dem Tempo von Pinot, Bernal, Buchmann (und am Tourmalet auch Alaphilippe) konnte er nicht folgen. Jetzt ist er schon grob 2 Min. hinter Alaphilippe und nur noch 40 Sek. vor Buchmann. Er muss ganz schnell die "zweite Luft" bekommen (woher auch immer ) sonst ist er weg vom Fenster.
    Er hat aber heute auf den letzten km nochmal aufholen können weil Poels ihn wieder rangefahren hat. Und jetzt kommen 3 Tage wo man noch mal schnell in die Nachbarapotheke gehen kann. Zudem sind die Alpenpässe gleichmäßiger, was Ineos viel mehr entgegenkommt. Nene der ist noch lang net weg vom Fenster....

    aber es gibt auch was positives zum schluss: es wird wohl richtig heiß da unten
    Geändert von reddevil (21-07-2019 um 23:51 Uhr)

    for your dreams be tossed and blown...



  3. #408
    Zitat Zitat von reddevil Beitrag anzeigen
    Falls Buchmann die Tour gewinnt wäre er dann ja der erste saubere Toursieger der Geschichte

    ich sags mal so, bevor ich an ein sauber Tour in Spitze glaube, landen wir eher aufm Mars

    wenn man et guckt, muss man diese Dreck aber ausblenden, sonst muss man et gucken bleiben lassen

  4. #409
    Zitat Zitat von reddevil Beitrag anzeigen
    Er hat aber heute auf den letzten km nochmal aufholen können weil Poels ihn wieder rangefahren hat. Und jetzt kommen 3 Tage wo man noch mal schnell in die Nachbarapotheke gehen kann. Zudem sind die Alpenpässe gleichmäßiger, was Ineos viel mehr entgegenkommt. Nene der ist noch lang net weg vom Fenster....

    aber es gibt auch was positives zum schluss: es wird wohl richtig heiß da unten
    bin da schon sehr bei Dich un is alles möglich

    nur ein Momentaufnahme mit Pinot bis hierhin

  5. #410
    Zitat Zitat von Wolfgang0907 Beitrag anzeigen
    Aber nur, weil er noch Zeit gut hat (z.B. vom Zeitfahren). Die letzten beiden Etappen musste er abreißen lassen. Dem Tempo von Pinot, Bernal, Buchmann (und am Tourmalet auch Alaphilippe) konnte er nicht folgen. Jetzt ist er schon grob 2 Min. hinter Alaphilippe und nur noch 40 Sek. vor Buchmann. Er muss ganz schnell die "zweite Luft" bekommen (woher auch immer ) sonst ist er weg vom Fenster.
    et gibt viel Unbekannte

    in kurz

    Pinot net durch un Thomas net weg

  6. #411
    Zitat Zitat von reddevil Beitrag anzeigen
    Falls Buchmann die Tour gewinnt wäre er dann ja der erste saubere Toursieger der Geschichte

    Sauber sind bei der Tour nur die Straßen nach dem es geregnet hat.

  7. #412
    Zitat Zitat von mkay2884 Beitrag anzeigen
    Pinot wird morgen erst gar nicht an den Start gehen


    Nee, er ist schon gut drauf zur Zeit, aber man darf gespannt sein, ob er dieses Tempo durchhalten kann.

    Aber Spaß macht diese Tour jedenfalls, nicht nur wegen Buchmann sondern weil bis auf Bernal mal nur Europäer an der Spitze sind und auch weil kein klarer Favorit zu erkennen ist.
    Geändert von Serge (22-07-2019 um 05:55 Uhr)

  8. #413
    YNWA Avatar von reddevil
    Ort: am großen Strome
    Zitat Zitat von pantoffel_3 Beitrag anzeigen
    ich sags mal so, bevor ich an ein sauber Tour in Spitze glaube, landen wir eher aufm Mars

    wenn man et guckt, muss man diese Dreck aber ausblenden, sonst muss man et gucken bleiben lassen
    ich würde nicht 30 jahre tour guggen wenn mich das stören würde.
    nur ard wird wohl wieder aus allen wolken fallen wenn da je was bei eb rauskommt.

    ich frag mich sowieso was die alle die letzten jahre nehmen. muss ja echt eine neue supermethode sein da nie mehr was rauskommt.

    for your dreams be tossed and blown...



  9. #414
    DSV-Alpin & DTB Fan Avatar von Wolfgang0907
    Ort: München
    Zitat Zitat von pantoffel_3 Beitrag anzeigen
    Pinot net durch un Thomas net weg
    So wie Pinot die Pyrenäen-Rampen rauf ist, kann ihm am Berg niemand folgen. Er hat mit seinen Spurts das Feld förmlich auseinander gesprengt. Von den vorderen Klassementfahrern konnten ihm nur Buchmann und Bernal folgen und die auf dem letzten Kilometer auch nicht mehr. Das waren Machtdemonstrationen im Stil von Froome und im vergangenen Jahr auch Thomas. Wenn Pinot nichts dazwischen kommt (Sturz, Krankheit) wird er für mich der Toursieger sein und zwar deutlich. Spannender wird's dahinter. Bernal und Buchmann sind an Kruijswijk und Thomas unter 30 Sek. bzw. 50 Sek. dran. Machen sie weiter mit etwa +30 Sek. pro Bergankunft, dann würden sie beide noch packen. Allerdings ist, so weit ich es sehe, nur am Fr. eine Bergankunft (in Tignes). Das kann die Entscheidungsschlacht um das Podium werden.

    Das wäre nach jetziger Lage die sportlich logische Entwicklung. Alaphilippe habe ich gar nicht mehr eingerechnet. Er und Thomas sind angezählt. Sollten sie wieder auferstehen, wär's fast wie ein Wunder. Die Kontrolleure sollten dann besonders genau prüfen. Solche "Wunder" finden im Radrennsport oft eine ganz natürliche Erklärung ...
    Geändert von Wolfgang0907 (22-07-2019 um 14:42 Uhr)

  10. #415
    Zitat Zitat von Wolfgang0907 Beitrag anzeigen
    Allerdings ist, so weit ich es sehe, nur am Fr. eine Bergankunft (in Tignes).
    Am Samstag auch. Und was für eine.
    In eine Steinplatte gemeißelt und mit einem Eselskarren losgeschickt.

  11. #416
    DSV-Alpin & DTB Fan Avatar von Wolfgang0907
    Ort: München
    Zitat Zitat von reddevil Beitrag anzeigen
    ich frag mich sowieso was die alle die letzten jahre nehmen. muss ja echt eine neue supermethode sein da nie mehr was rauskommt.
    Naja, Gerüchte gibt's, aber Doping hin oder her, die Tour ist und bleibt die mit Abstand größte Ausdauerleistung im Weltsport. Mit Doping alleine kommt man nicht den Berg hoch. Durch diese Qual muss man schon höchstpersönlich durch.

    Ein Antidoping-System ist natürlich wichtig, aber unsere Medien, die ja besonders gerne den Radrennsport mit Doping identifizieren, sollten eher vor der eigenen Haustüre kehren, also den deutschen Lieblingssportarten, vor allem Profifußball und im Winter Biathlon. Da wird nur alles unter der Decke gehalten. Niemand traut sich ran, zu mächtig die kommerziellen Interessen.

  12. #417
    YNWA Avatar von reddevil
    Ort: am großen Strome
    klar aber ich war 98 live am berg und hab den unterschied zwischen den amateursportlern die 5 stunden vorher hoch sind und dem tourfeld persönlich gesehen. da muss mir keiner mehr was erzählen.

    for your dreams be tossed and blown...



  13. #418
    DSV-Alpin & DTB Fan Avatar von Wolfgang0907
    Ort: München
    Zitat Zitat von Esel1234 Beitrag anzeigen
    Am Samstag auch. Und was für eine.
    Ja über 30 km Schlussanstieg von etwa 500 m auf 2365 m nach Val Thorens. Ich denke, diese beiden Etappen werden die Entscheidung bringen. Wer da nicht genügend Körner noch übrig hat, wird untergehen. Eigentl. müssen die Klassementfavoriten vorher taktisch, möglichst kräftesparend fahren. Wüste Attacken zu veranstalten, könnte bös' enden.

  14. #419
    YNWA Avatar von reddevil
    Ort: am großen Strome
    ich denke sogar das erst am samstag die entscheidung fallen wird. dann wäre auch der plan der aso voll aufgegangen.

    und vorher is noch der Roselend dabei, auch über 1900m hoch.

    Am Tag vorher 2700m, Col del Iseran
    Geändert von reddevil (22-07-2019 um 14:05 Uhr)

    for your dreams be tossed and blown...



  15. #420
    Zitat Zitat von Wolfgang0907 Beitrag anzeigen
    Ja über 30 km Schlussanstieg von etwa 500 m auf 2365 m nach Val Thorens. Ich denke, diese beiden Etappen werden die Entscheidung bringen. Wer da nicht genügend Körner noch übrig hat, wird untergehen. Eigentl. müssen die Klassementfavoriten vorher taktisch, möglichst kräftesparend fahren. Wüste Attacken zu veranstalten, könnte bös' enden.
    Wobei der Donnerstag auch fast eine Bergankunft ist. Die Abfahrt danach ist nur 8 Kilometer lang. Weswegen es mir übrigens fast am liebsten wäre, man würde sie weglassen.
    In eine Steinplatte gemeißelt und mit einem Eselskarren losgeschickt.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •