Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 38
  1. #1
    From Zero to Hero Avatar von s-v-e-n
    Ort: Tamanrasset

    ISC 50 - From Zero to Hero

    Schreibverbot!!!
    (außer für die Orga )





    Bild:
    ausgeblendet



    Herzlich willkommen zur großen Jubiläumsausgabe!


    Hier in der Wüste Algeriens haben wir uns zusammen gefunden, um dem ISC einen würdigen 50. Geburtstag zu spendieren. Viele Teilnehmer sind gekommen und gegangen, ein paar begleiten die Geschichte von Beginn an, andere sind schon lange Zeit treu dabei und wiederum andere haben die Faszination dieses Contests erst vor kurzem entdeckt. Und wer weiß, vielleicht liest hier gerade jemand mit, der/die noch nie teilgenommen hat. Nur keine Scheu, einfach mitmachen. Was uns alle eint, ist die Liebe zur Musik, die Neugier auf Neuentdeckungen und unsere kleine, liebevolle Gemeinschaft. Unsere Aufgabe ist es nun, mit euch zusammen für ein Jubiläum zu sorgen, das dem Anlass auch gerecht wird. In diesem Sinne begrüßt euch das


    Bild:
    ausgeblendet




    s-v-e-n
    Bild:
    ausgeblendet

    (muss das machen, weil er Dank Nilas Nichtabgabe zufällig den ISC 49 gewonnen hat)

    Jaya Ballard
    Bild:
    ausgeblendet

    (als Erfinder des ISC quasi dazu verdammt, immer wieder den Papa zu geben)

    Soul
    Bild:
    ausgeblendet

    (zu nett, um nein zu sagen)

    NiLe
    Bild:
    ausgeblendet

    (frisch dabei, da kann man die unangenehmen Aufgaben noch abwälzen)





    Bild:
    ausgeblendet



    Random-User: Öhm, ja. Was erwartet mich da?
    Orga: Erst einmal natürlich ein klassischer ISC. Es gibt Länder, Songs und einen Wettbewerb um den Sieger.

    Kapier ich nicht. Ein ISC, was soll das überhaupt sein?
    Gute Frage. Der IOFF Song Contest (ISC) ist eine Art abgewandelter Eurovision Song Contest (ESC) für dieses Forum. Jeder Teilnehmer bepatet ein Land, für das er einen Song ins Rennen schickt (Songregeln s.u.). Aus dem Pool der Songs bildet jeder für sich eine Rangfolge, von denen er seine zehn liebsten Lieder bepunkten darf (12/10/08/07/06/05/04/03/02/01 Punkte). Das Voting wird an die Orga geschickt und aus der Summe der Votings wird der Sieger des Contests vermittelt.

    Aha, und darf ich da mitmachen?
    Na klar. Jede/r ist willkommen. Grundvoraussetzung ist Spaß an Musik und einfach diese Gemeinschaft hier zu genießen. Außerdem sind Jurymitglieder immer willkommen. Einfach im Laberthread melden.

    Das ist alles?
    Natürlich nicht.
    Es soll nicht nur ein Contest für euch sein, sondern auch einer für uns alle zusammen. Es wird nach Votingschluss eine große Eventwoche geben, um das Jubiläum so richtig zu feiern. Bis dahin sollt ihr aber auch nicht untätig sein. Von daher wird es verschiedene Aufgaben und Spiele geben. Einige sind Pflicht, andere sind freiwillig. Daraus küren wir am Ende den ISC-Hero, der einen ganz tollen Preis gewinnt.


    Hab ich da überhaupt eine Chance mit Real-Life?
    Ja, denn ihr spielt nicht nur für euch, sondern auch für euer Team. So kann ein Teammitglied auch Punkte sammeln, wenn es aus Zeitgründen ein Spiel nicht machen kann oder auf das eine oder andere keine Lust hat. Der Clou: Ihr wisst nicht, wer in eurem Team ist.

    Das klingt aber stressig.
    Ach Quatsch. Ihr habt den Pokémon-ISC überstanden, da wird das hier ein Klacks. Im Grunde soll es eine kleine Erinnerungsreise sein und einfach nur Spaß machen. Und damit alles ein bisschen klarer wird, hier eine Übersicht.





    Bild:
    ausgeblendet


    04.-10. Juli: Anmeldung
    14.-22. Juli: Abgabe Länderwünsche
    27./28. Juli: Songausgabe
    05.-25. August: Votingphase
    26.-31. August: Jubiläumswoche
    01. September: Event







    Bild:
    ausgeblendet


    Allgemein
    - Es gibt keine Teilnehmerbegrenzung.

    - "Lily"-Regel: Spinoffs sind während der Votingphase verboten und wir bitten alle User dies zu respektieren. Sollte doch eins erstellt werden, werden alle Teilnehmer von dem laufenden ISC ausgeschlossen.

    - "desert"-Regel: Es ist bis zum Eventabend verboten öffentlich zu verkünden, wem man wie viele Punkte gibt. Achtung: Hierzu zählt auch die Punktzahl "null". Wenn ihr einem Song keine Punkte gebt, behaltet das für euch. Wer gegen diese Regel verstößt, erhält je nach Lust und Laune der Orga eine Verwarnung, Punktabzug oder wird disqualifiziert.

    - Punkteabzüge: 50% der erhaltenen Punkte werden abgezogen, falls man kein Voting im Votingzeitraum einreichen sollte (mindestens jedoch 12 Punkte). 12 Punkte werden für eine nicht abgegebene Präsentation abgezogen.


    Anmeldung
    Teilnahmeberechtigt sind alle Mitglieder des inoffiziellen Fernseh- und Mediumforums (IOFF). Die Anmeldung erfolgt per PN an s-v-e-n, Jaya Ballard, NiLe, Soul. Alle Details findet ihr in Post #5

    Länderwünsche und -vergabe
    Es sind mindestens 7 Länderwünsche abzugeben und zwar an s-v-e-n, Jaya Ballard, NiLe.
    Wenn ihr in der erstellten Vergabeliste an der Reihe seid, werden eure ersten 3 Wünsche abgearbeitet. Sollten alle 3 Länder vergeben sein, werden zunächst alle anderen noch länderlosen Paten abgearbeitet bevor wir uns euren Wünschen 4-6 widmen, usw...
    Der Abgabezeitpunkt spielt keine Rolle.
    Alle Details findet ihr in Post #8.


    Songabgabe
    Sobald ihr euer Land erhalten habt, könnt ihr euren Song bis zum 26. Juli an s-v-e-n, Jaya Ballard, NiLe, Soul senden.

    Folgende Regeln sind dabei zu beachten:

    1) Länderbezug
    Euer Act sollte einen konkreten Bezug zum Land haben, für das er antritt. Das heißt, der Künstler oder mindestens ein Bandmitglied sollte entweder in dem jeweiligen Land geboren sein oder schon ein paar Jahre dort leben/gelebt haben/die Staatsangehörigkeit besitzen/... Erlaubt ist auch der Nachweis, dass der Vater, die Mutter, die Großeltern, ... aus dem entsprechenden Land kommen oder dass der Act "Wurzeln" im Land hat.


    2) Bekanntheit
    - Der Act darf nicht in den deutschen Top 100, US Top 20 oder UK Top 20 Singlecharts gewesen sein (Stichtag: 21.7.2019)
    Ausnahme: Der Act war lediglich vor dem Jahr 2016 maximal zwei Wochen zwischen Platz 51 und Platz 100 in den deutschen Singlecharts. Ihr dürft den Act aber nicht mit dem Song schicken, mit dem er in den Charts war. Außerdem darf der Act eben nicht in den Jahren 2016-2019 in den Charts aufgetaucht sein.
    - Der Act sollte im IOFF aktuell nicht zu bekannt sein. Hier entscheidet die Orga fallweise - Regeln zu Threads oder Usercharts gibt es keine.


    3) ISC und INTA
    - ISC-Acts (ob Haupt- oder Nebenevent) sind nicht erlaubt (eine Liste mit allen bisherigen Teilnehmern gibt es hier)
    - INTA-Acts der Staffeln 10-15 sind tabu. Andere INTA-Acts, die in ihren Staffeln die Top 10 verfehlt haben, gehen in Ordnung. (welche das sind, findet ihr hier heraus).


    4) ESC
    ESC-Songs sind generell nicht erlaubt. Außerdem darf der Act nicht:
    - 2015 bis 2019 beim ESC teilgenommen haben
    - In den Jahren 2012 - 2019 in den Top10 beim ESC gewesen sein


    5) "Schlupflöcher", um die Orga zu beschäftigen
    - Nebenprojekte von regelwidrigen Künstlern sind grundsätzlich erlaubt sofern sie nicht selbst gegen eine der oben genannten Kriterien verstoßen
    - Coverversionen von Songs, die nicht selbst gegen die Chartregeln verstoßen, sind erlaubt
    - Ein Sample ist keine Coverversion



    Voting
    Das Voting erfolgt im klassischen ESC-Stil (s.o.). Es darf frühestens ab 5. August und muss spätestens am 25. August 23.59 Uhr abgegeben werden, ansonsten wird es nicht gewertet bzw. es gibt Punktabzug. Das Voting geht an s-v-e-n, Jaya Ballard, NiLe, Soul.


    Präsentation
    Es besteht eine Präsi-Pflicht! Weitere Details folgen.


    Top- und Flop-Tipps
    Hier besteht keine Verpflichtung. Wäre aber toll, wenn ihr diese bei eurem Voting mit abgebt.



    Sonstiges
    Es wird im Laufe des Threads immer neue Aufgaben und Spiele geben. Wir werden im Laberthread versuchen zeitnah hierher zu verlinken, so dass ihr nichts verpasst. Dennoch gilt: Haltet die Augen offen, es kann jederzeit etwas passieren.



    Und jetzt auf zum Labern.


    Geändert von s-v-e-n (11-07-2019 um 00:52 Uhr)
    Bild:
    ausgeblendet

  2. #2
    From Zero to Hero Avatar von s-v-e-n
    Ort: Tamanrasset
    Bild:
    ausgeblendet




    Jaya Ballard S
    NiLe S / V
    s-v-e-n S / V / P / TF
    Soul S / V

    .Yuma. L / S
    *Hamster* L / S
    *Nila* L / S
    ~Hooki L / S
    Aequotus L / S / V / Z
    Ash3000 L / S
    BartSimpson09 L / S / V
    Bermuda L / S
    Caribou L / S
    Cathy_thebrain L / S / V
    Clumsy L / S
    CrazyMaddin L / S
    Deleila L / S / V
    desert L / S
    El Coco Loco L / S
    Fergie89 L / S
    Flochjan L / S / V
    Gilles L / S
    Hewitt L / S
    HotAsIce L / S
    Ivali L / S
    joe87 L / S
    Lily L / S
    Marc L / S
    mobsi L / S / V
    Mr. Curiosity L / S
    olly77 L / S / V
    Paddy90 L / S
    Rachel Green L / S
    RatSawGod L / S
    Rumpsteak L / S
    SRT L / S
    syberia L / S
    Try With Me L / S
    vii L / S
    zeugnimad L / S


    Jury
    Dolce
    Fabi
    Mena
    Miami Twice



    L = Länderwunsch / S = Song / V = Voting / P = Präsi / TF = Top/Flop-Tipp / Z = Zeichen der Zeit









    Bild:
    ausgeblendet


    [Argentinien] Baroness – March to the Sea
    [Australien] Germ – Butterfly
    [Belgien] Typh Barrow – Replace
    [Brasilien] Duda Beat – Chega (feat. Mateus Carrilho & Jaloo)
    [Chile] Karla Grunewaldt – Desatar
    [Dänemark] Peter Asschenfeldt and The Colonels – Love & Glory
    [Deutschland] Kati Rán – Suurin
    [DR Kongo] Mohombi – Hello
    [Finnland] Beast In Black – From Hell With Love
    [Frankreich] Cocoon – Spark
    [Griechenland] Elena Tsagkrinou – Paradeisos
    [Indien] Ananya Birla – Meant To Be
    [Iran] Sookee – Wallflower Boogie (feat. Säye Skye)
    [Irland] FINNEAS – Break My Heart Again
    [Island] Alda Dís Arnardóttir – Now
    [Israel] Trubdr. Adam Road – If God Don't Follow Me (Down This Road) (feat. Danielle Parente)
    [Italien] Merk & Kremont – Sad Story (Out Of Luck)
    [Japan] Lastlings – Deja Vu
    [Kanada] Charlotte Cardin – Main Girl
    [Kasachstan] Kesh You – Ризамын
    [Kenia] Bahari – Savage
    [Kroatien] Mijo – Neuer Mensch
    [Mauritius] Jane Constance - À travers tes yeux
    [Mazedonien] FJØRA – Madness Within
    [Mexiko] Exploded View – Summer Came Early
    [Neuseeland] Aldous Harding – The Barrel
    [Niederlande] André Hazes Jr. – Leef
    [Norwegen] Mugisho – One More Night
    [Österreich] Blackout Problems – How Are You Doing
    [Russland] Tim3bomb – Magic (feat. Tim Schou)
    [Schweden] Sebastian Walldén – Everything
    [Schweiz] END – Tie Your Nation To The Radiation Machine
    [Serbien] Milica Todorovic – Show Program
    [Spanien] Eva Ruiz – Karma
    [Sri Lanka] Nemo Schiffman & Nilusi – Stop The Rain
    [Südafrika] Gregory Alan Isakov – Amsterdam
    [Thailand] Tales Of The Forgotten – Believe (feat. Jane Decker)
    [UK] YUNGBLUD – Loner
    [Ukraine] Jinjer – Pisces (Live Session)
    [USA] Skillet – Monster



    Und hier das ganze bei
    Spotify

    Die letzten drei Songs solltet ihr noch lokal hinzufügen.



    Video


    Nur das Intro:

    Geändert von s-v-e-n (16-08-2019 um 19:55 Uhr)
    Bild:
    ausgeblendet

  3. #3
    Swan Song :: ISC 50 Avatar von Jaya Ballard
    Ort: The Void
    Moin, liebe Freunde! Bevor meine Organisatorenkollegen die eigentlich interessanten Infos nach dem tollen Puzzleteaser () raushauen, obliegt es wohl mir mehr als 12 Jahre nach dem ersten ISC die Einleitungsworte zu unserem großen Jubiläum zu schreiben. Vielen Dank dafür! Wir haben mittlerweile eine sehr bunte Mischung an Oldies, Newbies und Inbetweenies beisammen und wir wollen euch im Rahmen der Vorbereitungszeit für den ISC auf eine kleine Reise in die Geschichte des ISC mitnehmen, damit wir zusammen nochmal in Erinnerungen schwelgen können...bevor es dann wieder ans Eingemachte geht

    Die Geschichte des IOFF-Song Contests
    Prolog


    Die leichte Brise wehte ihm willkommen ins Gesicht. Nach der langen Anreise mit der strapaziösen Wüstenfahrt tat es gut, sich einfach ins große Kissen zu fläzen und sich der Natur auszuliefern - in geschütztem Rahmen versteht sich. Er schlug die Augen auf. Das riesige Lagerfeuer, dass sie wohlweislich bereits angefeuert hatten - es wird kalt in der Wüste! - prasselte fröhlich in wärmenden Rot- und Orangetönen vor seinen Augen. Rechts von ihm die beeindruckende Kulisse des Hoggargebirges mit ihren bizarren Felstürmen vor dem dunkelblauen Abendhimmel, zu seiner Linken die hellen Lichter der Oase Tamanrasset. Algerien hatte den letzten ISC gewonnen und somit hatte sich der ISC-Tross eben auf nach Nordafrika gemacht. "Eine seltsame Wahl für den Austragungsort", dachte er sich, aber S-v-e-n als Ausrichter hatte sicher seine Gründe. Er blickte nach oben und dann wurde es ihm klar: Was für eine Kulisse! So einen Sternenhimmel sieht man wohl selten. From Zero To Hero - per ardua ad astra, ja, das hat einen ganz besonderen Charme! Nochmals blickte er sich um. Hier können tatsächlich Helden geboren werden, Helden für die nächsten 50 ISCs.

    Bild:
    ausgeblendet


    Stimmen drangen aus der Entfernung an sein Ohr, vom Camp, wo die anderen sich angeregt unterhielten. Immer wieder stießen Wortfetzen zu ihm durch - "...die nächste Staffel von...", "...endlich wieder Urlaub. Natürlich fliege ich...", "...der Gin schon wieder alle! Gilles, wo...", "noch keine In-FORMATIONEN! Fail-Orga!" - die ihm wie lästige Mücken in das großartige Panorama und seine Gedanken eindrangen. Wie angenehm es war, sich einfach zurückzuziehen und die anderen sich austoben zu lassen! Und was konnte er ohnehin beitragen? "50 Ausgaben, 12 Jahre...fuck, ich hatte nie vor, so lange zu bleiben", dachte er. Während andere gut "gealtert" waren, hatte er das Gefühl, man schleppt ihn nur noch so aus Verlegenheit mit, als Kuriosum, als Relikt, 'den Erfinder'. "Ein Dinosaurier! Pah!", spie er dem Feuer entgegen und schloss die Augen.

    Doch irgendetwas veränderte sich, die wohlige Wärme des Feuers wich einer drückenden Luft und ein Schatten senkte sich über ihn. Er blinzelte nach oben und sah einem geöffneten Maul voller riesiger, scharfer Zähne entgegen. "Ich muss wohl träumen", dachte er bei sich, "...mh...sieht ganz nach einem Carcharodontosaurus aus, der vor 100 Millionen Jahren hier gelebt hat. Ha, ich habe schon seit Jahren nicht mehr von Dinosauriern geträumt...". Doch der heiße, stinkende Atem, der ihm in die Nase wallte, war erschreckend real für einen Traum und als die riesige Echse ihr ohrenbetäubendes Brüllen ansetzte, merkte er, wie sein Herz vor Aufregung aus seiner Brust fliehen wollte und er schrie...

    "Tut mir Leid! Ich dachte, wenn alle anderen und du dich selbst als Dinosaurier sehen, würdest du vielleicht gerne einen Artgenossen kennerlernen wollen. " Er öffnete die Augen und starrte geradeaus in das freundlich lachende Gesicht vor ihm, die Schweißperlen liefen ihm von der Stirn. "Warst DU das etwa??! Wie...hast du..." "Ja, entschuldige bitte, ich wollte dich nicht erschrecken. Warum nennt man dich eigentlich Dinosaurier? Ich bin übrigens..." "Die Newbiene, ich weiß. Was wolltest du wissen, warum ich ein 'Dinosaurier' bin? Nunja, weil ich seit dem ersten ISC dabei bin. Bist du Fußballfan? Da gab es doch mal den HSV und...ach egal, weil ich halt seit dem ersten ISC dabei bin. Genau wie..." "Fergie und Joe, ja, das weiß ich schon", entgegnete die junge Frau und ihre großen, leuchtenden Augen wurden noch größer und ihr Lächeln breiter, wenn das überhaupt ging. "Ich versuche alles über den ISC herauszubekommen, die Teilnehmer, die Länder, die Lieder, die Geschichten, aber leider sind die anderen so beschäftigt oder selber noch nicht so lang dabei. Kannst DU mir vielleicht mehr erzählen? Bitte?"

    Erwartungsvoll schaute sie ihn an und auf eine sehr angenehme Art fühlte er sich ob ihrer Aufmerksamkeit geschmeichelt. Widerwillig lächelte er zurück. "Klar kann ich das. Allerdings muss ich dafür schon sehr in meiner Erinnerung wühlen. Natürlich wäre es immer besser, wenn man es selbst erlebt hat, um es sich vorzustellen..."
    "Oh, das ist kein Problem, alles, was wir brauchen, ist ein Strudel", erwiderte sie lachend. "Ein Strudel?!", entgegnete er zweifelnd; es schien sie zu amüsieren. "Ja, so nenne ich sie. Ich habe keine Ahnung, wie ich es anstelle, aber so kann ich die "Tore zur Vergangenheit" öffnen. Hilfst Du mir beim Entdecken der ISC-Geschichte? Vieles liegt für mich nämlich noch im Dunkeln". Sie schloss die Augen und zwischen Ihren Händen erschien plötzlich ein Wirbel ("Nein, ein Strudel", dachte er), der langsam anwuchs. Sie öffnete ihre Augen wieder und streckte ihm lächelnd die Hand entgegen.

    Bild:
    ausgeblendet


    Etwas gequält lächelte er zurück. "Was soll schon passieren", dachte er und als ob sie seine Gedanken lesen könnte, sagte sie: "Es ist ganz ungefährlich, vielleicht wird dir ein bißchen schlecht" und noch bevor er antworten konnte ergriff sie seine Hand und die Welt wurde weiß.


    Erlebt in der nächsten Folge, wie NiLe und ich den Spuren des legendären Charthouses zum allerersten ISC im Mai 2007 folgen!

  4. #4
    From Zero to Hero Avatar von s-v-e-n
    Ort: Tamanrasset
    Mittlerweile im Camp...

    Als am nächsten Morgen alle zum Frühstück zusammen kamen, bemerkten die ISCler das Fehlen der beiden. Es herrschte helle Aufregung, die geplante Ländervergabe wurde erst einmal abgesagt und eine Krisensitzung einberufen. Doch was tun? Einfach weiter machen, Teilnehmer kommen und gehen (O-Ton s-v-e-n). Auf keinen Fall! Vielleicht haben sie sich in der Wüste verirrt oder sind gar entführt worden (O-Ton Soul). Und wo sollen wir suchen? Es gibt ja nicht einmal Fußspuren (O-Ton s-v-en). Ratlosigkeit machte sich breit, bis plötzlich ein diabolisches Lachen erklang. Es bildete sich eine Staubwolke. Als sie sich lichtete erkannten sie, wer da vor ihnen stand. (Lily: „Och nö“ ). Oh doch, es war ramirezz, der sie triumphierend anstrahlte:
    „Das war ja klar, dass dieses ehemalige Premiumevent ohne mich vor die Hunde geht. Das kommt davon, wenn solche zweitrangigen User mit der Orga beauftragt werden. (kläglicher Einwand s-v-e-n) Klappe auf den billigen Plätzen! Ihr kennt alle die ungeschriebenen Gesetze des ISC. Wenn ein Dino und ein Newbie gleichzeitig verschwinden, ist der ISC in Gefahr der völligen Auslöschung.


    Bild:
    ausgeblendet



    OK, ihr kennt sie nicht, das war nicht anders zu erwarten. Gibt ja kaum noch Premiumuser hier. Dann passt einmal in eurem Leben auf. Ihr könnt die beiden und auch den ISC retten, wenn ihr meine Hilfe annehmt. Doch dafür stelle ich euch eine Bedingung.“

    Be-be-bedingung? Wwwelche denn? (O-Ton s-v-e-n).
    „Da meine letzte heldenhafte Bemühung, den ISC wieder zu alter Größe zurückzuführen, von Lilys Schmuddelbande aufs Übelste bekämpft wurde, müsst ihr nun die überaus spannenden Hunger Games noch einmal durchführen! Wenn ihr dies tut, gebe ich euch einen Helfer an die Hand.

    Bild:
    ausgeblendet


    Dieser Dino hat magische Kräfte. Ich habe ihn gefangen gehalten in Obhut genommen, damit diese Schmuddelbande nicht noch mehr Unheil mit ihm anrichten kann. Er wird euch den Weg zu den verlorenen Schäfchen weisen und euch mit wertvollen Tipps helfen. Doch bedenkt meine Worte, nicht alle werden es bis zum Ende schaffen. Auch wenn es um einige nicht schade sein wird.“

    Mit diesen Worten verschwand er langsam vor ihren Augen und sie sahen aus der Ferne nur noch sein diabolisches Grinsen. Oder war es doch eher ein gütiges Lächeln....?

    Kaum war er verschwunden, entbrannte eine große Diskussion. User eliminieren - wenn wir das machen, haut uns doch die Hälfte der Leute ab (O-Ton-Jammern s-v-e-n). Doch Soul hatte eine Idee...
    Bild:
    ausgeblendet

  5. #5
    Herzlich willkommen zu den ISC-
    Hunger Games

    Bild:
    ausgeblendet


    Im Gegensatz zu einer früheren (in Vergessenheit geratenen) Version, geht es hier nicht darum, ob ihr euch für die Teilnahme qualifiziert. Allein mit eurer Anmeldung, gepaart mit einer Abgabe eines Songs für die Hunger Games, ist eure Teilnahme sicher (einzige Bedingung: Ihr gebt auch ein Voting ab).


    Spielregeln:

    1. Eure Waffe wird ein alter (Hauptevent-) ISC Song eines anderen Paten sein. Mit diesem Song werdet ihr anonym gegen die anderen Wannabe Teilnehmer antreten. Das Ergebnis der Hunger Games fließt in die Ländervergabeliste ein.

    2. Mit eurer Anmeldung gebt ihr gleichzeitig den Song für die Hunger Games ab. Wir brauchen: Titel, Interpret, welcher ISC, ein Link zum Video (bestenfalls mit einem Wunschausschnitt von 20 Sekunden).

    3. Wenn ihr wollt, könnt ihr zusätzlich zu eurer Erstwahl auch noch einen zweiten Hunger-Games-Song nennen, für den Fall, dass der erste schon vergeben ist.

    4. Erlaubt sind: Alle ISC-Songs (Hauptevent) fremder Paten mit folgender Einschränkung: Die Top 10 der letzten Hunger Games sind gesperrt (s. Spoiler). ISC-Sieger sind generell gesperrt.

    ISC 06 – Estland – Kerli – Walking on Air
    ISC 08 – Südkorea – Clazziquai Project – Flea
    ISC 12 – Griechenland – Marina And The Diamonds – Mowgli's Road
    ISC 13 – Norwegen – Katzenjammer – A Bar in Amsterdam
    ISC 16 – Neuseeland – The Naked And Famous – Young Blood
    ISC 19 – Marokko – Loreen – My Heart is Refusing Me
    ISC 22 – Schweiz – Adrian Zaar – Warten
    ISC 23 – Dänemark – Eivør – Undo Your Mind
    ISC 30 – Irland – Hozier – Take me to Church
    ISC 31 - Schweiz - Kadebostany - Walking With A Ghost


    5. Euer Voting (klassisch ESC) gebt ihr mit den Länderwünschen ab (weitere Details folgen).

    6. Der Anmeldezeitraum ist 4. Juli, 0 Uhr, bis 10. Juli, 23.59 Uhr und die PN geht an Jaya Ballard, NiLe, Soul, s-v-e-n.

    6. Zum Stöbern nach vergangenen Songs eignet sich unsere wikia-Seite (Link). Dort findet ihr auch die von Aequotus gepflegte Liste aller bisherigen Teilnehmer.


    Fazit:
    Da die Hunger Games beim ISC 32 seinerzeit unter keinen so guten Vorzeichen standen, wollen wir sie noch einmal aufleben lassen, da sie schon eine gute Spielidee waren. Nehmt es als kleines Warm-up für den eigentlichen Contest, als kleine Nostalgiereise oder auch als SSSsSSC (SRT-Spezial-Super-schnell-Speed-Song-Contest).
    Geändert von Soul (03-07-2019 um 21:37 Uhr)
    Bild:
    ausgeblendet

  6. #6
    Swan Song :: ISC 50 Avatar von Jaya Ballard
    Ort: The Void
    Der Anfang


    Jaya Ballard: B..b..bin ich tot?
    NiLe: Nein, Dummerchen, natürlich nicht. Du kannst ruhig die Augen aufmachen. Und mir dann sagen, wo wir eigentlich sind...

    Die Welt um sie herum war grau und es nieselte vom Himmel. Vor ihnen erhob sich ein bereits ziemlich heruntergekommener, umzäunter Container mit vernagelten Fenstern und einem verwilderten Garten. Der Wind pfiff laut und ein nur noch teilweise lesbares Schild baumelte vom Dach des Containers.

    Jaya Ballard: Holy fuck, das ist das Charthouse!
    NiLe: Ist das etwa der Ort, wo die ISC-Magie began? Scheint etwas gelitten zu haben, in den letzten Jahren, aber ich LIEBE es! Komm, lass uns schnell rein!

    Sie ergriff seine Hand und zog ihn in Richtung des Tors im Zaun zu, das sich mühelos öffnen ließ. Es begann stärker zu regnen und daher beschleunigten sie ihre Schritte Richtung Tür. Von den Wänden des Containers blätterte die Farbe ab, hier und dort waren eingeschlagene Scheiben zu erkennen. Erst als sie kurz vor dem Eingang standen, bemerkten sie die Schmierereien.

    NiLe: 'Marc Kremer Was Here'. Hm...was steht da? 'Du bist der Herr, ich dein Sklave'? 'Lass micht nicht so zappeln, J...'? Wow Jaya, das klingt, als hättet ihr damit in einer Kommune gelebt!
    Jaya Ballard: Das hat NICHTS zu bedeuten, sicher irgendein geistesgestörter Freak! Äh...lass uns lieber schnell reinhuschen, puh, ist das ungemütlich hier draußen...

    Er zog sie schnell hinter sich durch die Tür, bevor sie die noch schlüpfrigeren Liebesbotschaften lesen konnte und ignorierte ihre Proteste. Er würde sie langsam und vorsichtig an die Abgründe heranführen müssen, dachte er. Marc Kremer wäre kein gelungener Einstieg in die ISC-Historie. Im Container war es dunkel, die Suche nach einem Lichtschalter gestaltete sich frustran.

    Bild:
    ausgeblendet


    Jaya Ballard: Du kannst nicht zufällig auch ein wenig Licht herbeistrudeln?

    Sie legte den Kopf schief und lächelte wieder. Eine kleine Lichtkugel entsprang ihren Händen und illuminierte den Raum. Alles hing voller Spinnweben, es herrschte Totenstille. Sie kämpften sich in den Raum hinein ['Kein Staubsauger und kein Kammerjäger zur Hand', dachte er noch] und blieben schließlich in dessen Mitte stehen. Sie sah ihn erwartungsfroh an.

    Jaya Ballard: Vor mehr als 13 Jahren habe ich mich in diesem Forum angemeldet, einem von vielem in der damaligen Zeit. Um etwas über Trendcharts zu erfahren, kann man sich das vorstellen? Und die gab es dann nicht einmal mehr! Aber anstatt gleich wieder zu gehen, involvierte ich mich im Chartssub dieses Forums und nach einem knappen Monat hatte einer der dortigen User die Idee, eine Art Big Brother-Spiel zu veranstalten. Diese Idee von Daniel.Silence fand großen Zuspruch bei den Sublern und schnell fanden sich 15 Freiwillige, die in das Charthaus einzogen, um in Spielechallenges à la "Eröffne einen Thread mit möglichst vielen Antworten", "Errate dein Gegenüber an seinen Augen" und "Schicke Marc dein schönstes Dick Pic" Punkte zu sammeln und sich anschließend nicht rausvoten zu lassen. Die meisten der damaligen "Insassen" waren schon Monate im Sub und kannten sich zumindestens rudimentär, ICH war damals der unbekannte Newbie für alle anderen.

    Nun begann er zu strahlen (möglicherweise lag es an ihrem Licht).

    Bild:
    ausgeblendet


    Jaya Ballard: Schau mal hier, die Sofaecke, wo Fergie und Whatever die erste Romanze des Chartssubs durchlebten! Oder hier, das Zimmer, in dem sich Loop und Amolithis gegenseitig die Fresse polierten und der Moderator vergeblich versuchte, schlichtend und zu Gunsten seines Freundes einzugreifen. Da, die Tribüne, von der aus die Jury (war das nur Simon?) ihrem Favoriten zujubelte. Und hier in diesem Zimmer...[er stockte. 'Ooooh, was ist denn das für weißes Zeug, was da unter der Tür hervorläuft?', fragte sie]...das ist dann wohl Marcs Bernsteinzimmer, das sollten wir lieber nicht betreten.
    Aber dies ist der Ort, an dem ich mich erstmals in einem Forum gut aufgehoben fühlte...wo ich erste virtuelle Freundschaften schloss und großartige Leute kennenlernen durfte! Wie viele damals schon aktiv hier waren: Zombie (der als erster rausflog), Josef, Hewitt, Loop, Whatever, Smuggels, Felicious (unter anderem Namen), Varkung und Marc, der damals Zweiter wurde und damit besser abschnitt, als in jedem ISC.

    Sie schaut sich erneut um und schüttelte lachend den Kopf.

    NiLe: Na bei so einer schwanzlastigen WG ist es ja kein Wunder, dass es hier so verlottert aussieht!

    Jaya Ballard: Ja, 90% Männer, von denen die Hälfte hier ihr Outing feierten. Und mittendrin Fergie als unsere einzige Frau für lange, lange Zeit. Kein Wunder, dass sie am Ende gewann, sie stach eben damals schon heraus. Und war genauso witzig und bissig. Ich bin damals Sechster geworden, als unbeschriebenes Blatt...auf eine dämliche Art hat mich das irgendwie stolz gemacht.

    NiLe: Das klingt nach einer witzigen Zeit, auch wenn es anscheinend damals schon viel Drama gab. Aber warum sieht es dann hier so verlassen aus? Das klingt doch nach einem erfolgreichen Konzept, ähnlich wie der ISC.

    Jaya Ballard: Tja...einmal war ich noch in der zweiten Staffe dabei, aber irgendwie war da das Reiz des Neuen bereits verflogen. Aber was ich letztlich damit sagen möchte, die vielen positiven Erfahrungen und lieben Bekanntschaften, die ich hier machen konnte, bewogen mich zu bleiben. Ohne dieses Feedback der Anderen, hätte ich mich womöglich gar nicht getraut, mit der ISC-Idee an die Öffentlichkeit zu gehen. Und das Charthouse? Na vielleicht ist es irgendwann reif für ein Comeback.

    NiLe: Oh, schau mal da! Gehörte der damals auch schon dazu?

    Sie zeigte auf ein kleines grünes Objekt im nächsten Raum. Sie gingen daraufzu, doch dann stoppte er.

    Jaya Ballard: Ist das...ein Plüschdinosaurier?

    NiLe: Sieht so aus! Und schau mal, ein Filmprojektor! [sie schaute auf die Filmrolle] ISC #1. Schauen wir es uns an!

    Bild:
    ausgeblendet


    Sie brachte den Projektor zum Laufen. An der gegenüberliegenden Raumseite erhellte sich die Leinwand in einem verstaubt-zerkratzten Sepiaton ['Uuhh, ich liebe Sepia' quiekte sie vergnügt'] und ein Countdown lief rückwärts bis Null. Eine Bühne erschien, auf der sich eine Gruppe von Leuten versammelt hatte, während das Publikum im Vordergrund ihnen stumm zujebelte. Dann erschien eine Texteinblendung auf der Leinwand.

    Schönen guten Morgen,

    nun, des is sicher keine neue idee, die mir da durch den kopf geistert, aber ich finde sie eigentlich recht charmant und vielleicht auch wert auszuprobieren und wollte deshalb mal ausloten, ob oder wieviel interesse besteht.

    Angelehnt an den 'echten' Songcontest hatte ich mir folgendes überlegt:

    Jeder, der bereit ist mitzumachen übernimmt die Patenschaft über ein Land + Song (insgesamt vielleicht so 16 stücke) und sucht sich dieses selbst aus. Ich würde das nicht auf europa beschränken sondern das land kann irgendwo auf der welt liegen.
    Bei der Auswahl von Interpreten und Songs wäre es finde ich angebracht dem 'Publikum' unbekanntere Stücke schmackhaft zu machen, heißt, nicht unbedingt jemanden mit Superstarstatus in der Welt und/oder ein schon sehr bekanntes Lied zu nehmen. Das macht das ganze ja auch erst spannend

    Jeder schickt dann seinen Vorschlag an mich, am besten noch mit bisschen info über land/interpret/song bis wir alle zusammen haben und wer gerne in der Jury sein möchte (Paten wären sinnvoll, aber auch ein paar 'unbeteiligte' können mitmachen) bekommt dann die Gesamtliste zugeschickt, hört sich die Songs an und vergibt dann seine Punkte. Das ganze sollte ein paar tage vor dem eigentlichen Abend stattfinden. Das ist Variante 1, bei der berücksichtigt ist, dass sicher nicht alle am gleichen Abend zeit haben.
    Variante 2 wäre eine live punktevergabe, direkt von den Juroren und nicht ausschließlich von mir, aber das is wie gesagt schwierig da einen geeigneten Termin zu finden.

    der abend würde dann so aussehen, dass in einem bestimmten abstand jeder teilnehmer vorgestellt wird (wobei sich dann jeder nochmal das lied zu gemüte führen kann, vielleicht ein wenig seine meinung zu äußert, usw) und wenn alle durch sind kommt dann die punktevergabe bis dann der sieger feststeht.

    klar, dass das sicher einige/viele/die meisten für ne schnappsidee halten werden, aber ich wollte ja auch erstmal interessehalber nachfragen.

    vielleicht gibts ja auch interessenten, die noch weitere vorschläge oder anmerkungen dazu haben, ich würde mich sehr über feedback freuen. das ganze steht eigentlich in meinem kopf schon recht fest, was ablauf und dergleichen angeht und fände das ganze eigentlich eine nette sache.

    in diesem sinne,
    - JB
    Jaya Ballard: Die Rechtschreibfehler...

    NiLe [in ehrfürchtigem Staunen]: Wow...ist DAS etwa die Geburtsstunde des ISC?

    Jaya Ballard: Mh...stell dir vor: Es ist der 12. Mai 2007 und der ESC in Helsinki ist gerade zu Ende gegangen. Ich war schon immer vom ESC und der Idee eines musikalischen Wettbewerbs angetan. Nationen treten gegeneinander um die musikalische Krone an. 'Lässt sich sowas vielleicht auch auf das IOFF übertragen?', frage ich mich und am nächsten Morgen verfasse ich diesen Text...moment, hast du den Projektor angehalten? [sie nickt] Äh ja, ich verfasse den Text und habe mir eigentlich gar nicht viel Resonanz erhofft. Das Musiksub ist damals ein ziemlich raues Pflaster, Beschimpfungen und Beleidigungen sind in den Threads fast schon an der Tagesordnung, wie beispielsweise in den legendären Küblbock- oder Jeanette Biedermann-Threads zu sehen ist. Aber anstatt ausgelacht oder suspektiert zu werden, trudeln in den folgenden Stunden wahnsinnig viele Anfragen ein, nicht nur von meinen "Freunden" aus dem Chartssub, sondern auch von Usern, die ich vorher noch nie im Leben gesprochen, geschweige denn gesehen hatte.
    Das ist der Moment, wo ich mich entschließe, das ganze in Anspruch zu nehmen, obwohl ich trotz meiner großspurigen Ankündigung im Eröffnungsposting kaum wusste, wie sich das ganze sinnvoll umsetzen lässt! Ich hatte keine Ahnung von Grafiken, konnte aber mit Rob, der damals zum Chefgrafiker vieler ISCs avancierte, jemanden dafür gewinnen. Ich hatte panische Angst, mich durch das Einsammeln und Verteilen der Songs strafbar zu machen, da mein Vater als Polizist mir diesbezüglich ordentlich die Leviten las, als ich ihm hiervon erzählte. Am Ende finden sich neben mir 22 mutige Kandidaten, die sich um einen Platz bewerben, elf Weitere gehen in die Jury. Mit 23 Paten ist und bleibt der ISC 1 damit bis heute der kleinste Hauptcontest. Soweit, so ungewöhnlich. Doch der erste ISC zeichnete sich durch eine erhebliche Early Installment Weirdness aus, wenn man ihn mit den heutigen Contests vergleicht.

    NiLe: Wie meinst du das?

    Jaya Ballard: Zunächst einmal gab es keine Anonymisierung, so dass jeder wusste, welches Land der jeweilige Konkurrent hatte. Nicht alle Songs wurden mir als MP3 eingereicht, manche schickten einfach einen Youtube-Link und in der allergrößten Mehrzahl der Fälle auch einen - heute zu recht verurteilten - Youtube-Rip. Für den Eventabend gab es eine Moderation, die sich sehr eng am Eurovision Song Contest orientierte, mit Einzelvorstellungen der Songs am Eventabend zwei Wochen später, bevor dann erst das Voting kam. Dazu kommt noch - auch das mittlerweile unvorstellbar - dass nicht nur die Anonymisierung fehlte, sondern sich jeder einfach im Thread ein Land wünschen konnte und auch gleich zugesprochen kam. So wurde der flotte Ramirezz zum ersten Paten seiner Wahlheimat und ewigen Erstwunsches Schweden. Stell Dir mal vor, so würde das heute auch noch ablaufen...eine Minute nach Threaderöffnung hätten wir mindestens 10 Postings mit "Schweden!!!!", "USA!!!" oder "c", falls jemand noch pokémongeschädigt ist.

    NiLe: Wundert mich, dass dabei alles zivilisiert von Statten ging.

    Jaya Ballard: Ging es eben nicht! Die Vergabe von den USA an Kellycfan wurde allenfalls grummelnd akzeptiert (mindestens 3 weitere User schrieben mir PNs, dass sie es unfair fanden, sie nicht bekommen zu haben). Und dann war auch noch das Problem mit der Bekanntheit. Die Bekanntheitsregeln dieses Contests waren extrem lax von mir ausgelegt worden, ich wollte keine Stars wie P!nk oder Rihanna dabeihaben aber ansonsten es nicht allzu streng sehen. Was macht Kellycfan? Bietet mir gleich drei Damen an (inklusive Kelly Clarkson herself), die ich ablehnen MUSS, bevor ich mich dann auf die American Idol-Finalistin Diana DeGarmo einlassen kann. Andere Teilnehmer wie BoA, Moya Brennan, Gerald Joling, Kaiti Garbi oder auch Kumi Koda wären unter den heutigen Bekanntheitsregeln unmöglich gewesen. Und die Zwischenstände...nichtmal Excel habe ich benutzt!

    NiLe: Jeder fängt halt klein an. Wie ging es denn aus?

    Jaya Ballard: Nun, das Voting verlief immerhin ohne größere Zwischenfälle. Nur kristallisierte sich schnell heraus, dass mein eigener Beitrag und der von SRT sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen liefern würden und zum Ende hin machte er dann mit einem 12er an mich meinen Sieg klar. Unangenehm, den eigenen Sieg zu verkünden, ich dachte damals, dass man mir Schiebung vorwerfen würde, aber nichts dergleichen passierte. Mein erstes und einziges Mal an der Spitze des ISC-Tableaus, ein seltsames Gefühl.

    Auf der Leinwand erschienen nach und nach die Gesichter der einzelnen Teilnehmer.

    NiLe: Wer sind denn all diese Leute? Ich erkenne Dich, Fergie, Josef und das neben dir auf dem Podest müsste SRT sein. Aber der Rest?

    Jaya Ballard: Außerdem debütierten noch Prayer, ESCFan, Rapho, Ramirezz, Mini_p, Dolce, Kellycfan, Loop87, Hewitt, Confessions, celtictree, Whatever, Blackflas, brsm, Smuggels und Varkung. Darüberhinaus gab es drei User, die nur beim allerersten ISC antraten.

    IN MEMORIAM:


    Lysator


    Jaya's Songchoice: Ben Lee - Catch My Disease

    Deine kurze ISC-Geschichte begann und endete mit einem guten 9. Platz mit dem Australier Ben Lee und dem Song "Catch My Disease". Auch wenn du schon lange aus dem IOFF gelöscht bist, erinnere ich mich außerhalb des ISCs noch daran, dass du in vielen Threads, in denen es damals hoch her ging, wie bei Jeany, Catti oder den Castingischen, witzig und scharfzüngig unterwegs warst. Außerdem warst du damals mit Simon das, was fast ein Jahrzehnt später Hamster und Barti zusammen sind. Speaking of...


    Simon


    Jaya's Songchoice: Leider nicht mehr zu finden

    Auch Du warst nur einen ISC lang aktiv als Teilnehmer dabei, hast aber in ein paar Jurys noch teilgenommen. Dein erfolgreichster Song war somit ein 21. Platz mit "So Far And No Further" von Maiko Miske (einem IOFFler, no less! Sixxel müsste die Wig explodieren). Die kurze ISC-Karriere wird allerdings durch eine weitläufige Forengeschichte kompensiert, u.a. als Marcs primärer #1-IOFF-Crush und größter Madonnafan hier bis zum bedauerlichen Auftauchen von Epic. Auch Du hast mir im Rahmen der großen Krachthreads meiner IOFF-Frühgeschichte wie gegen MBCatweazle, Hollyoak oder gegen die Faniels (zusammen mit Dez) etliche Lachflashs beschert und warst supportiver Bestandteil des ersten Charthauses. Mittlerweile auch kein Teil des IOFFs mehr.

    Aisha


    Jaya's Songchoice: Shreya Ghoshal - Silsila ye chaahat ka

    Die (?) große Unbekannte. Sie gab ihren Song und ihr Voting ab und verstummte danach für immer. Wer bist du Aisha und warum hast du nie mehr mitgemacht? Eines der großen ISC-Mysterien. So blieb dein einziger Beitrag der 23. und letzte Platz für Shreya Ghoshal.
    Der Projektor verstummte und der Raum verdunkelte sich wieder. NiLe entzündete erneut ihr Licht und blickte zu ihm herüber; Jaya Ballard starrte weiter auf die Leinwand. "Geht es Dir gut?", fragte sie besorgt. Nach einiger Zeit wandte er sich zu ihr, seine Augen leuchteten. "Es war schön, sich an all das zu erinnern. Ich würde gerne noch mehr wiedererleben!" Er ergriff ihre Hand und rief:"Flamme an!", doch nichts passierte und sie schüttelte nur den Kopf. "So funktioniert das nicht", sagte sie mit einem leichten Augenrollen, beschwor den Strudel hinauf und als er "2007...2008" in seinen Gedanken aufrief, wurden sie erneut ins Weiß getaucht.


  7. #7
    From Zero to Hero Avatar von s-v-e-n
    Ort: Tamanrasset
    Mittlerweile im Camp...

    Die Tage vergingen, die Sorge um die Vermissten hielt an und doch machte sich eine zuversichtliche, beinahe ausgelassene Stimmung breit, was nicht zuletzt am scheinbar endlosen Gin-Vorrat von Gilles lag. Dabei vergaß die Gruppe nicht, sich an die ihnen gestellte Aufgabe zu machen. Trotz Verunsicherung (mobsi: „Muss man da nen guten Song nehmen?“ ) und zwischenzeitlicher Verzweiflung (Rachel Green: „Ich kotz im Strahl!!! Erst geht beim Cover-Contest alles schief und hier geht das genau so weiter. Da hat man ja jetzt schon kein Bock mehr.“ ) kam am Ende doch eine ansehliche Liste für die Hunger Games zusammen. Um die restliche Zeit zu überbrücken, spielten die Teilnehmer Bingo mit ihren alten Avas, Nila sinnierte über Fleich und es wurde in Erinnerungen geschwelgt.
    Endlich war es so weit, der Tag der Hunger Games war gekommen. Mit flauem Gefühl im Magen (fragt nicht, wie oft s-v-e-n das stille Örtchen aufsuchte) warteten sie auf die Rückkehr von ramirezz. Ach, da ist ja die putzige Staubwolke (O-Ton-Witzeln Soul). Und tatsächlich, schon erschien ramirezz mit einem höhnischen Lächeln vor ihnen: "Wer hätte das gedacht, ihr traut euch tatsächlich noch einmal zu mir. Habt ihr denn eure Aufgabe erfüllt?“ Triumphierend übergab Soul ihm die Liste der Lieder für die Hunger Games.


    Bild:
    ausgeblendet
    Bild:
    ausgeblendet



    ramirezz überflog sie mit hochgezogenen Augenbrauen und brach in schallendes Gelächter aus. „Mit dieser jämmerlichen Auswahl wollte ihr die Hunger Games bestreiten? Da sollte eigentlich jedem von euch die Teilnahme am ISC verweigert werden!“ Hier wird gar nix verweigert – bei uns nehmen alle Teil! (O-Ton-Trotz Soul). „Was soll das heißen? Sinn der Games ist es, User zu eliminieren, die zu schwach für eine Teilnahme sind.“ Das sind vielleicht deine Gedanken, aber du hast uns diese Regel nicht auferlegt. Deshalb ziehen wir es so durch, wie wir es für richtig halten. (O-Ton Soul). Genau (halbmutiger O-Ton s-v-e-n). Zornesröte stieg in ramirezz hoch: „Ihr...ihr...ihr schamlosen Betrüger!“ Heul hier nicht rum. Wir haben unseren Teil der Abmachung erfüllt. Jetzt gib uns den Dino, oder sollen wir bis Jänner warten? (genervter O-Ton Soul). ramirezz schaute ihn mitleidig an: „Von dir bin ich ganz besonderes enttäuscht, ehemaliger Knappe. Ich hatte große Pläne mit dir. Aber wenn du dich lieber mit den zweitrangigen Teilnehmern hier abgeben willst, bitteschön. Ich werde euch im Auge behalten und glaubt mir, jeder Fehler wird bestraft. Und ihr werdet Fehler machen. Ach ja, hier der Dino. Ohne Länder und namenlos nutzt er euch sowieso nix.“ Beleidigt stapfte er von dannen und vergaß sogar die obligatorische Staubwolke.
    Glücklich lagen sich die ISCler in den Armen, die erste Hürde war geschafft. Doch in den ersten Momenten der Stille fragte s-v-e-n zögerlich Was meinte er mit namenlos und ohne Länder...?
    Geändert von s-v-e-n (11-07-2019 um 01:18 Uhr)
    Bild:
    ausgeblendet

  8. #8
    Herzlich Willkommen zu den

    Länderwünschen

    sowie zum Voting der

    Bild:
    ausgeblendet




    Folgende Aufgaben liegen vor euch:

    1. Länderwünsche:
    Es sind mindestens 7 Länderwünsche abzugeben.
    Wenn ihr in der erstellten Vergabeliste an der Reihe seid, werden eure ersten 3 Wünsche abgearbeitet. Sollten alle 3 Länder vergeben sein, werden zunächst alle anderen noch länderlosen Paten abgearbeitet bevor wir uns euren Wünschen 4-6 widmen, usw...
    Der Abgabezeitpunkt spielt keine Rolle.


    2. Voting Hunger Games
    Aus den Songs der Hunger Games bepunktet ihr in klassischer ESC-Manier (12, 10, 08, 07... 01 Punkte) eure Favoriten.


    3. Dino
    Wir haben jetzt unseren Dino, der uns Maskottchen und Wegweiser für unser Jubiläum sein soll.

    Bild:
    ausgeblendet


    Doch ohne Namen hat er keine Kräfte. Deshalb schickt uns bitte einen Namensvorschlag.


    4. Ihr habt vom 14. Juli, 0 Uhr, bis 22. Juli, 23.59 Uhr, Zeit für diese Aufgaben.


    5. Länderwünsche, Hunger Games-Voting und Namensvorschlag gehen an s-v-e-n, Jaya Ballard, NiLe.




    P.S.: An dieser Stelle ein ganz herzlicher Dank an Lily, die diesen Dino in kürzester Zeit für uns gehäkelt hat und der auf Anhieb die Herzen der Orga eroberte.
    Bild:
    ausgeblendet

  9. #9
    Nicht ganz pünktlich zum Votingstart, gibt es hier für euch noch eine zusätzliche Entscheidungshilfe






    ~



    ISC 01 / Kumi Koda - Real Emotion / Blackflas Video
    ISC 03 / Kelta - Different Eye / whatever99 Video
    ISC 06 / Marco Borsato – Rood / Zladdi22 Video
    ISC 08 / Mari Boine – Vuoi vuoi mu / brsm Video
    ISC 12 / Samsaya – ADHD (Love Me Not) / joe87 Video
    ISC 13 / Tonight Alive – Wasting Away / olly77 Video
    ISC 17 / FOE - A Handsome Stranger Called Death / vii Video
    ISC 19 / Boki 13 – Kaligula / Deleila Video
    ISC 21 / Allan Théo - Je Dérive / zeugnimad Video
    ISC 23 / Greip - Vihma Loits / Rumpsteak Video
    ISC 25 / Neverending White Lights – Starlight / RatSawGod Video
    ISC 25 / Woodkid – I Love You / Kas* Video
    ISC 25 / Xylos – Summerlong / Aequotus Video
    ISC 27 / Dagobert – Ich bin zu jung / s-v-e-n Video
    ISC 27 / Russkaja – Energia / Smuggels Video
    ISC 28 / Lauren Aquilina – Sinners / Deleila Video
    ISC 28 / Maître Gims - J'me tire / Ash3000 Video
    ISC 29 / Árstídir – Shades / RatSawGod Video
    ISC 29 / Dami Im – Alive / Ash3000 Video
    ISC 29 / Lilit Hovhannisyan – Gnchu / *~ChriZ~* Video
    ISC 30 / Sheppard – Geronimo / .Yuma. Video
    ISC 32 / SomeKindaWonderful – Reverse / Ash3000 Video
    ISC 34 / Sandra Lyng - Play My Drum / *Hamster* Video
    ISC 35 / Ivan Torrent feat. Julie Elven – Icarus / *Hamster* Video
    ISC 35 / Ucitelijce - Luda Kuca / Rachel Green Video
    ISC 37 / Agent Fresco - Dark Water / RatSawGod Video
    ISC 38 / Fjokra – Get Amongst It / zeugnimad Video
    ISC 39 / Charity Children – Whispering Still / Gilles Video
    ISC 40 / Maxine Kazis – Dreck / Aequotus Video
    ISC 44 / Billie – Love Kills Slowly / Deleila Video
    ISC 45 / Alina Baraz – Buzzin / Cathy_thebrain Video
    ISC 45 / Betta Lemme – Bambola / Rachel Green Video
    ISC 45 / Faouzia – My Heart's Grave / Dan91 Video
    ISC 45 / HAEVN – Fortitude / *Hamster* Video
    ISC 45 / Superorganism – Everybody Wants To Be Famous / Fireside Video
    ISC 46 / grandson – Blood // Water / RatSawGod Video
    ISC 46 / Igor Garnier feat. Minja – You Can Take My Breath / joe87 Video
    ISC 46 / Joyce Jonathan – On / BartSimpson09 Video
    ISC 46 / Sam Vance Law – Gayby / s-v-e-n Video
    ISC 47 / Foxos – Running Up / Clumsy Video



    ~


    Spotify-Playlist

    Es fehlen:
    ISC 19 / Boki 13 – Kaligula / Deleila Video
    ISC 23 / Greip - Vihma Loits / Rumpsteak Video
    Geändert von Soul (14-07-2019 um 22:28 Uhr)
    Bild:
    ausgeblendet

  10. #10
    Swan Song :: ISC 50 Avatar von Jaya Ballard
    Ort: The Void
    Die Goldenen Jahre, Part I


    Jaya Ballard: Ouuu mann, bei mir dreht sich alles...
    NiLe: Du solltest nicht immer die Augen zukneifen, sonst verpasst du doch das Beste! Ach schau mal, wie schön! Wo hast du uns jetzt hingebracht?
    Jaya Ballard: Das weiß ich auch nicht...[reibt sich die Augen] Sieht aus, wie so ein alter Hollywood Nachtclub, aber warum...

    Bild:
    ausgeblendet


    Er schaute NiLe fragend an.

    NiLe: Es sind Deine Erinnerungen Jaya. Denk nochmal nach, warum fühlst du dich für die ersten ISC-Jahre wie in einem Nachtclub der Reichen und Schönen in den 1930ern?
    Jaya Ballard: Ah, jetzt verstehe ich! Vielleicht, weil es für mich die Goldenen Jahre des ISC sind!
    NiLe: Haha, das erklärt zumindestens warum der Sepiafilter durch einen goldenen ersetzt wurde. Aber hör mal, ich möchte dich ungerne enttäuschen, aber so wie ich das im Lager bei den Anderen mitbekommen habe, scheinst du dann der einzige zu sein, der die Anfangsjahre so glorifiziert.
    Jaya Ballard: Pah! Ich habe an kaum ein Zeitfenster der ISC-Geschichte noch so gute Erinnerungen wie an diese und etliche der Dauerbrenner meiner ISC-Playlist kommen aus den Jahren 2007 bis 2009. Außerdem war es die Zeit meiner größten Erfolge! Komm, ich zeig's Dir!
    NiLe: Au ja!!

    Fröhlich in die Hände klatschend lief sie ihm hinterher, als er sich suchend in die Mitte des Raumes bewegte. Dann zeigte er auf eine kleine Empore, an der Seite stand auf einem Schild "ISC-Jahr 2007" geschrieben und er zog sie an seiner Hand dorthin.

    Jaya Ballard: Schau hier, unser allererstes ISC-Jahr! Den ersten hast du ja bereits mitbekommen, aber es folgten noch zwei weitere. Mit insgesamt nur vier Wettbewerben das kürzeste ISC-Jahr überhaupt, aber das war ja auch erst der Anfang.

    Er deutete auf den ersten großen Tisch, an dem sich 27 Leute versammelt hatten, von denen sich zwei die Cocktailgläser an den Kopf warfen.

    Bild:
    ausgeblendet


    NiLe: Oh oh, das sieht nach Ärger aus...
    Jaya Ballard: Das, meine kleine Newbiene, war der ISC 2. Kaum etwas mehr als einen Monat nach dem ersten ISC wurde auf Grund der positiven Resonanz auf den ersten Contest der zweite durchgeführt. Blackflas hatte die Organisation übernommen und verfügt, dass es eine Teilnehmerbegrenzung geben sollte. Das kam nicht überall gut an, denn es gab noch mehr Interessenten. Einer davon war Dolce, der die Deadline verpasste und uns dann im Anschluss eine erste Kostprobe seines berühmten Rumdolcens beim ISC gab.
    NiLe: Also sind die beiden...
    Jaya Ballard: Ganz genau, die beiden waren sicherlich keine Freunde fürs Leben! Auch sonst wurde das Patenteilnehmerfeld ordentlich durchgeschüttelt, viele aus dem ersten ISC machten nicht (mehr) mit, dafür debütierten andere. Darunter theNicostar, der gleich im ersten Anlauf die Silbermedaille holen konnte; Amolithis, Fergies ganz besonderer Freund aus dem Chartssub; ButterflyRocket, Maddin70 (nicht zu verwechseln mit CrazyMaddin), die ikonische Hasenstallputze, Zladdi, Fabis Bügelmusik, Zombi, Curio und unsere Chartslegende Ash3000!
    NiLe: Echte ISC-Geschichte! So amazing!
    Jaya Ballard: Joe konnte damals mit Vera Böhnisch seinen bisher einzigen Sieg erringen, ähnlich wie mein einziger Siegertitel kommt "Lil' & Addict" heute aber nicht mehr so richtig an. Dafür halte ich Fergies bosnischen Beitrag nach wie vor für einen ihrer Besten! Es passierte übrigens zum einzigen Mal im Hauptevent, dass ein Interpret zum zweiten Mal geschickt wurde. Warum Blackflas Mini_p ein weiteres Mal zuließ, ist mir ein Rätsel. Seit dem gibt es allerdings das (zunächst ungeschriebene) Gesetz, dass ein ISC-Interpret bei einem zukünftigen Hauptcontest nicht mehr erlaubt ist. Mit Baschi, den Wolfe Tones, Ceca und Mariana's Trench waren unter anderem recht bekannte Interpreten dabei, sowie mit Regina, Elena Risteska, Magazin und El Sueno de Morfeo ehemalige oder zukünftige ESC-Teilnehmer.
    NiLe: Der ISC als Sprungbrett für den Eurovision Song Contest, wie genial!

    Sie gingen weiter an den nächsten Tisch.

    Bild:
    ausgeblendet


    Jaya Ballard: Voilà, ISC3! Ein schöner Contest, der mit einem Top10-Platz für mich und dem ersten Sieg für Loop endete, mit 39 Punkten Vorsprung einer der sichersten der Contestgeschichte. Maria Arredondos "Brief And Beautiful" schlug wieder in die Kerbe "Weiblicher-Radiopopsong", der in den ersten Ausgaben so häufig vertreten war. Joe begann hier die Tradition des Ausrichten des Siegerpatens und bescherte uns den allerersten Videozusammenschnitt der ISC-Geschichte! Für mich wird der ISC jedoch auch immer durch die unglaubliche Trollaktion Varkungs in Erinnerung bleiben, der uns seine Finnen vom ISC 1 unter tuvaluischer Flagge erneut andrehen wollte und drumherum ein Netz aus Fake News spannte.

    Ihr klappte die Kinnlade herunter.

    Jaya Ballard: Außerdem begann hier das Theater mit seiner Schwester Juliane, die ihm erstmals 12 Punkte gab und das in jeder ihrer Juryteilnahmen wiederholen sollte. Marc und ManOfTomorrow waren die einzigen beiden Neulinge bei diesem ISC.

    NiLe: Und wie ich sehe war er sogar nicht in den Flop5! Aber hey, schau mal dort hinten! Warum ist dieser Tisch so weihnachtlich dekoriert? Und alle liegen sich in den Armen und singen...

    Jaya Ballard: DAS, meine Liebe, ist eines der schönsten und wichtigsten Nebenevents! Der ISC-Adventskalender.
    NiLe: Ein Adventskalender? Du meinst, mit Schokolade und so?
    Jaya Ballard: Nein, mit Songs! Diese Idee verdanken wir, wie so viele schöne Ideen für Nebenevents, SRT, der den ersten Contest mit Rob zusammen ausrichtete. Und seit diesem Jahr kann ich mir keine Vorweihnachtszeit mehr ohne den ISC-Adventskalender vorstellen.

    Es gibt sogar noch ein Recap-Video.

    Leider war 2007 aber auch für einige bereits ihr letztes ISC-Jahr.

    IN MEMORIAM


    Amolithis


    Als Nervensäge des Charthous wurde er bekannt, beim ISC sägte er hingegen nur einen Sommer lang. In seinem einzigen ISC gelang ihm mit der Kolumbianerin Ilona aber immerhin eine Top5-Platzierung und beim ersten Adventskalender war er auch dabei. Danach verliert sich seine IOFF-Geschichte.

    CelticTree


    Das, was wir heute an Lily haben (eine Mutter mit Vorliebe für extravagantere Musik) hätte in den Anfangsjahren CelticTree sein können, doch nach nur 2 ISCs war Schluss für sie. Zwei Mittelfeldplätze gelangen ihr, einen davon erreichte sie mit Enyas Schwester Moya Brennan.

    Jayas Songchoice: Moya Brennan - Bright Star (ISC1)

    Mini_p


    Wenn ich mich recht erinnere, ein leicht zu irritierender Jung-User mit einer fast schon pathologischen Obsession zur koreanischen Sängerin BoA, die er in beiden ISCs bepatete und sich wahrscheinlich zurückzog, nachdem er es beim dritten Mal nicht mehr durfte. Kein Verlust.
    to be continued

  11. #11
    Swan Song :: ISC 50 Avatar von Jaya Ballard
    Ort: The Void
    Die goldenen Jahre, Part 2


    Sie gingen zur nächsten Empore, deren Schild an der Wand den Titel ISC-Jahr 2008 trug.

    NiLe: Oooh, ich hab gelesen, dass es das einzige Jahr war, in dem 5 ISCs ausgetragen wurden!
    Jaya Ballard: Ja, das stimmt tatsächlich. Und es begann mit dem ISC 4, der ersten gemeinschaftlichen Organisation, zwischen Whatever und mir. Ich kann mich eigentlich an gar keine Skandale bei diesem ISC erinnern. Es war immer angenehm, mit Whatty zusammenzuarbeiten. Beim ISC 4 debütierten Mena (erst die dritte Patin überhaupt) und Dasc, während Ramirezz mit Laleh und "Live Tomorrow" den Sieg holte. Die vierte weibliche Popnummer in Folge verhinderte dabei nicht nur den Sieg meines Co-Organisators sondern auch einen Rocksiegertitel. Mit Matthew Good und den 12 Stones waren zwei Interpreten dabei, die heute sicher nicht mehr durchgingen, darüberhinaus weitere zukünftige ESC-Interpreten (Deen, Litesound) sowie die unvergessene Leber von der Gabi!

    NiLe: Das bedeutet ja aber, dass Ramirezz...den nächsten ISC geleitet hat? [sie schaut unsicher zum Tisch des ISC 5, alles scheint zunächst friedlich] Hat das denn nicht zu Mord und Totschlag geführt?
    Jaya Ballard: Nicht so, wie du denkst. Seine Organisation war das Beste, was dem ISC damals passieren konnte! Du musst wissen, damals war er noch ein sehr umgänglicher Typ und hatte tolle Ideen! Seine beste war die Einführung der Anonymisierung der Ländervergabe beim ISC, eine bis heute durchgezogene Tradition, ohne die man sich den Contest garnicht mehr vorstellen mag. Außerdem überschritten wir erstmals die Marke von 30 Paten, da Ramirezz aktiv nach neuen Teilnehmern suchte!

    NiLe:
    Bild:
    ausgeblendet


    Jaya Ballard: Summerboy und Dogan waren damals insbesondere als Nervensägen im No Angels-Thread bekannt und Dogan machte gleich von sich reden, indem er Vanessa Petruo und Joana Zimmer vergeblich zum ISC schicken wollte. Daneben debütierten noch envogue, Christel und Der-der-nicht-genannt-werden-darf (und holte die ersten einstelligen Punkte Olly, der ISC-Geschichte). Leider debütierte auch etwas anderes: Varkung vergaß, ein Voting abzugeben, auch eine "Tradition", die sich öfter wiederholen sollte und heute manchmal von Nila fortgeführt wird.

    Am ISC 5-Tisch sprang plötzlich ein hünenhafter Mann auf, brüllte laut und fegte die Teller vom Tisch.

    Jaya Ballard: Der Eventabend des ISC wird mir für immer als einer der spannendsten Momente der ISC-Geschichte in Erinnerung bleiben. SRT gewann mit dem knappen Vorsprung von einem Punkt mit Agent M und "Perfect World" (dem ersten etwas anders klingenden Siegertitel) vor Curio und seinem Balkanhäschen. Wenn er auch davor schon schräge Züge gezeigt hat, fiel spätestens jetzt die Maske. Ungefiltert konnten wir miterleben, wie er beinahe einen Nervenzusammenbruch erlitt, kiloweise Kinder Bueno vertilgte und abwechselnd Mord- und Selbstmorddrohungen aussprach. Ein fest für jede Tribünenschlampe wie mich! Und das Beste: Alles wiederholte sich beim nächsten Event.

    Tisch ISC 6 war in den Landesfarben Estlands gedeckt, zwei Männer standen sich mit gezogenen Waffen gegenüber, eine Steppenhexe rollte zwischen den beiden auf der Tischdecke.

    Jaya Ballard: 04.05.2008, Showdown in ReykjavikTallinn. Es stehen sich gegenüber die beiden Schwergewichte (nun, zumindestens der eine) Curio und SRT im Kampf um den Sieg beim ISC 6, den ausgerechnet Curio auch noch organisiert. Zwei Votings vor Schluss liegt er mit seinem schwedischen Novaspace-Soundalike 6 Punkte vor SRT, der erneut mit Estland antritt. 12 Punkte sind zu vergeben, am Ende...reichen dem verrückten Kroaten 2 Punkte Vorsprung in einem weiteren megaknappen Finale zum ersten und einzigen Sieg! Ich glaube, für ihn wäre die Welt untergegangen (oder er wäre Amok gelaufen), hätte er erneut verloren. SRT sah das sicher deutlich entspannter. Daneben bot der ISC ein neues Rekordteilnehmerfeld (34 Paten) und das Debüt von theDevil, Mr. Brightside, HHIndie und SpyEye2005, leider konnten auch dieses Mal zwei Teilnehmer nicht voten. Besonderheiten waren zudem Marcs ewiger Favorit landet in den Flop5 und die Teilnahme von (späteren) Stars (und ESC-Sternchen) Marco Borsato, All Time Low, Kerli, Shiri Maymon, Tamta, Lenka und Ladyhawke.

    NiLe: Soooo cool! Da wär ich gerne dabei gewesen! Wurde es denn beim ISC 7 etwas ruhiger? Den hat doch sicher auch wieder der Curio organisiert?

    Jaya Ballard: Also, du darfst dir die damaligen ISCs nicht so harmonisch vorstellen, wie die, an denen du teilgenommen hast. Wir hatten zwar viel Spaß, aber es wurde auch deutlich häufiger einander an den Karren gepisst, Beleidigungen verteilt, der Ton war um einiges rauer. Lies dir unbedingt auch noch Fergie & Rumpels Emotionale ISC-Momente durch, du wirst am Boden liegen vor Lachen und die Augen vor Staunen nicht mehr zubekommen.

    NiLe:

    Jaya Ballard: JA, genau SO! Aber du hast recht, soo krass wie die beiden Male zuvor, wurde es nicht. Es muss Curio aber schon sehr auf den Keks gegangen sein, dass ausgerechnet Olly einen ungefährdeten Sieg über die zweitplatzierte Fergie erringen konnte. Sein "Say Goodbye" von Dina & Deejay Jay war wieder einer der klassischeren Popsiegertitel. Es debütierten Dan91 (damals noch als Flummi unterwegs) sowie ein möglicher Busenfreund von Curio, BigDaddymd88, der zumindestens ebenso schräg drauf war. Mit Ich Troje, Edurne und Swetlana Loboda nahmen weitere ESC-Acts teil, außerdem war Jay Sean dabei, bevor er zum Star mutierte. Für Marc brach leider erneut eine Welt zusammen, weil keiner seine Gay-Ikone bepunkten wollte.

    NiLe: Armes Häschen...

    Jaya Ballard: Den 8. ISC übernahm erneut ein Organisatorendoppelpack mit Sieger Olly und Whatever, 35 Teilnehmer bedeuteten einen neuen Rekord! Rob, shirasaya und Yuma gaben ihr Debüt als Paten und am Ende triumphierte wieder ein Organisator, zum ersten Mal jedoch Whatever und das mit dem ersten Rocksong an der Spitze des ISC! Die Tage des Damenpops waren darum aber noch nicht gezählt, denn lediglich drei Punkte waren nötig, um Sibel auf Platz 2 zu halten und damit Ash seine erste Vizekusenplatzierung zu geben. Auf der anderen Seite des Tableaus gelang Olly ein weiteres Novum: Als Sieger den nächsten ISC auf dem letzten Platz zu belegen, auch ein Eintrag in die Geschichtsbücher!

    Sie blickte sich um.

    NiLe: Schau, da sind zwei weitere Katzentische hinzugekommen! Den Adventskalender erkenne ich, aber wer sind die anderen?
    Jaya Ballard: 2008 war EM-Jahr und erneut war es SRT, der mit einer weiteren Contestinterpretierung um die Ecke kam: Der Musik-WM! Hierbei ging es nicht um eine klassische 1-12 Bepunktung der Songs, sondern in Duellen gegeneinander wurden Punkte als Tore für den jeweiligen Favoriten verteilt. Die Idee kam sogar so gut an, dass Fabi sie wenige Wochen später gleich für die zweite Ausgabe kopierte. Außerdem versuchte sich HHIndie an einer ISC-Version des Bundesvision Song Contest, der jedoch bis heute keine Renaissance erlebt hat.

    NiLe: Damit ging ja ein sehr aufregendes ISC-Jahr zu Ende!
    Jaya Ballard: Ich sagte doch, früher war viel (mehr) Lametta. Ende 2008 waren übrigens noch 9 Dinos am Leben.
    IN MEMORIAM


    onrider


    Schlimmster Pate ever, ich hoffe, er schmort in der Hölle Eine einzige Teilnahme und Negativpunkterekord für viele Jahre. #verdient

    Mr. Brightside


    Mr. Brightside/LittleJohnny, wie auch immer. Eine Teilnahme beim ISC 6 und dann nie wieder. Who?

    SpyEye2005


    Noch so ein seltsamer Nick, der nie wieder auftauchte und auch noch vergaß zu voten! Eigentlich keine Erwähnung wert, wenn der betreffende Song nicht damals mein 12er gewesen wäre.

    Jayas Songchoice: Eleanor McEvoy - Sophie (ISC6)
    :: Ich weiß noch, warum ich damals die 12 gezückt habe, ein sehr schöner Song mit sparsamen Arrangement über das langsame Dahinsiechen eines magersüchtigen Mädchens und die Auswirkungen auf ihre Familie. Ein wenig wie Suzanne Vega.

    TheDevil


    War das nicht so ein Vanessa Petruo-Fangirl? Immerhin zwei ISCs machte er mit und als beste Platzierung #16 verbuchen.

    ButterflyRocket


    Das einzige Mädchen neben Fergie (von der wir sicher wissen, dass sie eins war) in der Contestfrühgeschichte, ButterflyRocket war in 3 ISCs mit dabei. Ihre beste Platzierung gelang ihr im ISC 2, wo sie mit Irina und "Pokka" den 10. Platz holte. Danach war sie noch ein wenig in Jurys unterwegs und verschwand dann.

    TheNicostar


    Insgesamt 6 Mal nahm der junge Mann aus Baden-Württemberg am ISC teil und konnte gleich bei seinem ersten Auftritt die Silbermedaille mit der Australierin Amy Pearson und "Don't Miss You" beim ISC 2 holen! Danach ging es steil bergab mit der Erfolgskarriere und der ISC 8 war dann das letzte Lebenszeichen beim Hauptevent.

    Jayas Songchoice: Detonautas - O retorno de Saturno (ISC6)
    :: Mit 6 Punkten mein höchstbewerteter Titel von TheNicostar und damit mehr als ein Fünftel der Gesamtpunkte des Liedes.

  12. #12
    Swan Song :: ISC 50 Avatar von Jaya Ballard
    Ort: The Void
    Die goldenen Jahre, Part 3




    NiLe: Also dann sah der ISC zu Beginn des Jahres 2009 ja schon fast genauso aus, wie heute.
    Jaya Ballard: Ja, bloß war die musikalische Zusammensetzung noch lange nicht die gleiche. Dafür aber so langsam meine Punktewerte...

    Sie schritten zusammen zur letzten Empore, an welcher das Schild "ISC-Jahr 2009" befestigt war.

    Jaya Ballard
    : ISC9, ausgerichtet von Joe, war zum ersten Mal ein Contest ohne Newbies, dafür aber mit einem meistbepunkteten Siegertitel aller Zeiten. Linda Kiralys "Can't Let Go", die Retourkutsche der Popschlampen nach dem rockigen Sieger des letzten ISC, holte unglaubliche 201 Punkte (zweitbester Gesamtwert) und hatte einen 94 Punkte-Vorsprung auf den zweitplatzierten Beitrag von Zladdi und brachte SummerBoy damit seinen ersten und einzigen Sieg. Während Olly die Titelverteidigung damals wenigstens als Letzter beendete, trat SummerBoy gar nicht erst zum nächsten ISC an. Außerdem entdeckte Ramirezz immer mehr Schlupflöcher, um sein Schwedenarsenal auch ohne das Land unter die Leute zu bringen, so dass Agnes Carlsson für Venezuela an den Start ging. Etwas, das in den nächsten Jahren beinahe zu Tode praktiziert wurde, der Großmutterregel sei dank! Außerdem wurde Whatever zum ersten Paten, der selbst als musikalischer Teilnehmer am ISC partizipierte, dafür aber mit der Flop5 belohnt wurde. Sixxel kann das sicher nachempfinden.

    NiLe: Wie mutig von ihm! Das sollten wir auch mal machen! Aber wer ist Six...

    Jaya Ballard: Niemand! Wenn man drei mal seinen Namen nennt und sich dabei mit verbundenen Augen im Kreis dreht, wird er den ISC für immer heimsuchen!

    NiLe: Ugh...entschuldige!

    Jaya Ballard: Dann kam ISC, unser erstes Jubiläum! Zwei Jahre lief das Event da schon und hatte sich fest im Herzen des Musiksubs etabliert! Zur Feier des Tages gab es die erste 3er-Orga aus Whatever, Varkung und mir, wobei sich Varkung eigentlich die ganze Zeit über im "Flugmodus" befand.

    NiLe [sich schlapp lachend]: Das muss ja richtig unerwartet gekommen sein, nachdem er schon zum dritten Mal kein Voting abgegeben hatte!

    Jaya Ballard: Übrigens auch bei dem ISC nicht, wo er organisierte...für Dich ist das vielleicht witzig! Eigentlich sollte er am Eventabend dann nur die Votings kommentieren und sich dabei mit mir einen Dialog liefern. Ich hatte ihm meinen Text bereits etliche Tage zuvor zukommen lassen, damit er sich vorbereiten konnte und am Eventabend konnte er...NICHTS vorweisen! Na doch, einen einzigen verschwurbelten Text, langatmig und nicht für den schnellebigen Eventabend geeignet, aber er wollte das so durchziehen. Ich befürchtete das Schlimmste...aber, am Ende improvisierte er und war dabei unglaublich gut und witzig! Wenn Varkung etwas konnte, dann mit der deutschen Sprache umgehen und hier zeigte er das auch. Sehr versöhnlich, aber ich hätte nie wieder mit ihm organisiert. Die Feierlaune wurde darüberhinaus auch noch von Dogan gestört, der sich einerseits wie schon so oft über das liebgewonnene Drumherum des Contests beschwerte, die Geschwindigkeit wie immer zu langsam fand und dann auch noch erwähnte, dass ihm sein Song gelinde gesagt egal sei (und dann zum Trollen sogar Zweiter wurde). Das brachte so einige Leute auf die Palme. Gewonnen wurde natürlich auch und zwar holte sich mit Rapho der 10. User beim 10. ISC den Pokal. Ein weiteres kleines Aufregerchen war die Zulassung von Puerto Rico als Land; etwas, das ja immer wieder aufkeimt, auch mit dem Kosovo. Puddlejumper war nach Jahren in der Jury die einzige Debütantin.

    Er sah rüber zum ISC11-Tisch, wo ein blauhaariger Mann gerade ein Video von sich drehte.

    Jaya Ballard: An den habe ich nicht so gute Erinnerungen...nicht, weil die Organisation von Rob und Fergie (ihre erste Organisation) nicht ohne Fehl und Tadel war, sondern weil ich erstmals in den Flop5 landete. Ich war schockiert und gedemütigt, aber zum Glück wusste ich damals noch nicht, dass ich noch sehr oft an dieser Stelle landen würde. Mit 35 Teilnehmern gab es einen neuen Rekord und das lag auch an der ersten Ficki-Schwemme, die den ISC überfiel. Nachdem Dogan, SummerBoy und Ehren-Ficki-GILF Marc schon länger dabei waren, kamen jetzt auch noch Felicious, Confessions und Muffin hinzu. Außerdem nahm auch noch BVG-Man das erste Mal teil und Ash bewies mal wieder sein Näschen für spätere Hits, als er K'naans "Wavin' Flag" schickte. Am Ende siegte - mal wieder - ein weiblicher Popsong und verhinderte damit, dass mit dem Soca-Titel "Hott" von Destra Garcia erstmals Latinrhythmen an die Spitze kamen. Allerdings...[er begann zu kichern]

    NiLe: Häh? Was gibts denn da zu kichern? [sie runzelte die Stirn und begann dann ebenfalls zu kichern]

    Jaya Ballard: Nunja...eigentlich hätte tatsächlich Smuggels mit Irland gewonnen. Wenn, ja wenn es nicht den 12er-Tausch zwischen ihm und Josef gegeben hätte und wenn, ja wenn nicht Rob und Fergie Wind davon bekommen hätten, dass irgendetwas faul ist an den Votings und Smuggels sogar die restlichen Punkte in einem Beweisvideo ausgelost hatte! Das hatte er sogar noch gepostet.

    NiLe: Du veräppelst mich, oder?

    Jaya Ballard: DAS glaubten am Eventabend auch alle und ich glaube, das war der erste wirklich handfeste Skandal der ISC-Geschichte. Selbst der sonst so in sich ruhende Whatever musste seinem Ärger freien Lauf lassen. Das Ende der Geschichte? Shirasaya feierte einen Sieg mit schalem Beigeschmack und Smuggels kam nie wieder so nahe an einen ISC-Sieg, außerdem war das Verhältnis zu Rob nachhaltig zerstört. Und wenn es nicht gelöscht wurde, findet man das Video noch heute bei Youtube...

    NiLe: Ich bin sprachlos...[schallendes Gelächter] Das müssen ja geile Zeiten gewesen sein!

    Jaya Ballard: Rückblickend, bei den emotionalen Momenten, ja, damals aber war das serious business! Also verging der Sommer mit dem größten Skandal der ISC-Geschichte und einem enttäuschenden Abschneiden meinerseits. Aber der ISC 12 und der Adventskalender beendeten das Jahr tatsächlich versöhnlich. Im Letzteren konnte ich den zweiten Platz erringen und beim ISC durfte ich meinen All-Time-Favorite schicken und zu diesem Zeitpunkt war der 17. Platz für Azam Alis "Endless Reverie" tatsächlich ein großer Erfolg! Der ISC wurde von Zladdi organisiert und konnte erneut mit einer Rekordteilnehmerzahl von 36 Paten aufwarten. Neben Joselie debütierten auch die späteren ISC-Stars Paddy90 und zeugnimad, allerdings kam Paddy mit einer Top10-Platzierung damals weit besser weg als unser ttogshciW mit seinen mazedonischen Kreischhennen. Als Sieger ging völlig überraschend mit "Breakthrough" von Mindflow ein Rocksong hervor, der sich mit 20 Punkten gegenüber Josef durchsetzen konnte. Loop wurde damit zum ersten Paten mit 2 Siegen.

    NiLe: Wo bleibt in dem ganzen Spektakel eigentlich Fergie? Ich meine, sie ist auch ein Dino, aber in den Anfangstagen scheint ja nicht viel bei ihr passiert zu sein.

    Jaya Ballard
    : Also bei den Events war sie immer sehr präsent, aber tatsächlich war sie mit Ausnahme von einem zweiten und einem dritten Platz in den ersten sechs Jahren eher eine stillere Punktesammlerin. Aber täusch dich nicht, in der Gesamtliste war sie trotzdem immer weit oben! Der ISC 12 bot darüberhinaus auch mal wieder größere musikalische Namen wie Tone Damli Aaberge, Marina & The Diamonds (!), Ian van Dahl, Anouk und Serebro, sowie ein Skandälchen - wieder war es envogue, der damals auch eine kleine Krawallnudel war - da mit "Foolish Games" ein Welthit als Coverversion geschickt wurde. Auch das ist heute nicht mehr möglich.

    NiLe: Ich seh hier wieder zwei neue Tische, die ich nicht kenne...

    Jaya Ballard: Die beiden neben Musik-WM und Adventskalender sind erneut zwei Brainchilds von SRT und zwar einmal der Team-ISC und das Klassentreffen! Eigentlich unglaublich, wie viele SpinOff-Dauerbrenner er uns beschert hat. Und auch am Ende des Jahres 2009 gab es noch 9 Dinos.
    IN MEMORIAM:


    Joselie


    Debüt und Ende beim ISC 12 mit einem Song aus Malaysia. Man kann auch denkwürdiger in der ISC-Ahnentafel verewigt werden...

    Chr!stel


    Chr!stel oder ~Christin~ (oder so ähnlich) war eine kurzlebige thüringische Patin, die insgesamt bei 4 ISCs und einigen Nebenevents mitmachte. Ihre beste Platzierung dort war ein 19. Platz beim ISC 9. Mehr Erfolg hatte sie unter anderem beim ersten Team-ISC, wo sie meine Partnerin war und dort nur nach geringerer Höchstwertung Zweiter wurde.

    Jayas Songchoice: Support Lesbiens - Cliche (ISC9)
    :: Ihr erfolgreichster Titel und meine 7 Punkte beim ISC 9.

    BigDaddyMD88


    Wenn ich mich nicht irre, einer von Curios mindestens genauso seltsamen Freunden, der an drei ISCs teilnahm. Seine beste Platzierung war eine #7 beim ISC 11 mit Zoelahs "Wine Up On Me".

    HHIndie


    Wir kennen ihn eher als Ersteller von Monsterthreads wie "Eine Million meistverkaufter Popsongs der 50er-Jahre in Deutschland, Frankreich und Südkorea", wo er uns dann die Plätze 1000-980 vorstellt und den Thread dann brachliegen lässt, bis ihm die nächste Ranking-Idee in den Kopf schießt. Aber auch dem ISC blieb HHIndie nicht fern und nahm insgesamt sechsmal teil. Sein größter Erfolg war ein 17. Platz bei seinem letzten Auftritt, dem ISC 11 mit "Lookin' Over My Shoulder' von The Basics. Außerdem veranstaltete er das erste nicht-SRT-Nebenevent mit dem BuViSoCo-ISC.

    Jayas Songchoice: Muxu - Beat My Drum (ISC7)
    :: Der lange Zeit einzige ISC-Beitrag aus Malta, sehr ungewöhnlich für den Paten und ich hätte den eigentlich deutlich höher erwartet als #23 im Endklassement. Meine damaligen 2 Punkte.

    KellycFan


    Exactly what it says on the tin...ein Kelly Clarkson-Fan, der damals entsprechendes Songmaterial von US-amerikanischen Idolkandidatinnen oder gleichklingendem schickte. Immerhin aber einer der glorreichen 23 Erst-ISCler. Nach insgesamt 5 ISCs war bei Ausgabe 10 Schluss, bestes Ergebnis war ein vierter Platz beim ISC2 mit Lauras "Shattered".

    Dasc


    Dasc schien ein netter Kerl zu sein, aber ich habe leider nicht mehr viel Erinnerung an ihn, außer, dass er relativ ungewöhnliche Lieder für die damalige Zeit schickte. Insgesamt 8 Ausgaben nahm er mit, seine beste Platzierung war ein Rang 13 mit "The Smash Song" von Kontrust bei seinem letzten Auftritt ISC 12.

    Jayas Songchoice: The Dreams - Backstabber (ISC7)
    :: Als Beispiel für das eher rockige Oeuvre von Dasc habe ich mal Backstabber rausgesucht, damals meine 6 Punkte beim ISC. Das würde auch heute noch bei mir punkten.

    SummerBoy


    Einer der Jungs aus der Ficki-Clique und wenn ich mich recht erinnere, einer der nervigeren. Allerdings auch einer der erfolgreichsten, immerhin gelang ihm mit Linda Kiraly der größte Erdrutschsieg der ISC-Geschichte beim ISC 9 und ein Event vorher hatte er noch Bronze geholt. Mit einem Punkteschnitt von 104 Punkten ist er hier sogar erfolgreicher als Fergie, Paddy oder vii. Chapeau dazu.

    Jayas Songchoice: Linda Kiraly - Can't Let Go (ISC9)
    :: Warum der damals gewonnen hat, verstehe ich schon. Sieht aus und hört sich an wie eine gute Natasha Bedingfield-Single und war einfach typisches Siegermaterial damals. Und geht auch heute noch megaleicht ins Ohr.
    NiLe: Ouuu, Jaya, warum leuchtest du auf einmal so?
    Jaya Ballard: Huh? Ich weiß nicht...aber ich fühle mich irgendwie gerade auch so gut...es sind so spannende Erinnerungen. Die ersten 3 ISC-Jahre waren auch die ersten meines Studiums. Eine wundervolle Zeit, in der ich auch einige ISCler treffen konnte. Vielleicht ist es das.
    NiLe: Nicht, dass du mir verglühst, wenn wir weiterreisen. Wohin wollen wir?
    Jaya Ballard: 2010...2011...2012

    Wieder erschien der Strudel zwischen ihren Händen. "Und los geht's!" rief sie und ergriff seine Hand; mit unglaublicher Wucht beschleunigten sie und die Farben verschwammen um sie herum. Die Reise ging weiter.

  13. #13
    From Zero to Hero Avatar von s-v-e-n
    Ort: Tamanrasset
    Mittlerweile im Camp...

    Viel ist derweil nicht passiert, ein gewisser Lagerkoller und Ungeduld machten sich breit, da das Brüten über die Länder und diese Hunger Games an den Nerven zehrten. Vor allem s-v-e-n war ein nervliches Wrack, rannte er doch in ständiger Sorge herum, ob auch jeder rechtzeitig abgeben würde oder eine schreckliche Rache von ramirezz drohte. Wieder einmal war es Soul, der ruhig blieb und den Cheforganisator an seine Aufgaben erinnerte. Er zog s-v-e-n in die Mitte des Lagers, stupste ihn an: Los jetzt! (O-Ton Soul) Meinste echt? (nervöser O-Ton s-v-e-n). Nach einem weiteren strengen Blick atmete Sven einmal tief durch:

    Hallo ihr, hört mal zu. Wegen den Ländern und so, also wir...

    Ruf aus der Menge: „Lauter!“

    Morgen Abend um 20 Uhr versammeln wir uns alle am Lagerfeuer, da werden die Hunger Games aufgelöst und die Länderliste bekannt gegeben. Anschließend werde ich jedem in einem 4-Augen-Gespräch sein Land verraten.

    Ruf aus der Menge: „Wie aufgelöst? Also wer was geschickt hat oder wie?“

    Ähm nein, nur die Reihenfolge. Oder, Soul?

    (O-Mimik Soul)

    Ja, also, das ist wegen Anonymität und so für die Spiele, werden die Paten noch nicht verraten. Also wer noch nicht hat, abgeben, und dann bis um 20 Uhr.

    Übrig blieb leises Getuschel und unübersehbares Kopfschütteln...


    Bild:
    ausgeblendet

  14. #14
    From Zero to Hero Avatar von s-v-e-n
    Ort: Tamanrasset

    Bild:
    ausgeblendet


    1. ISC 25 / Neverending White Lights – Starlight / RatSawGod
    2. ISC 25 / Woodkid – I Love You / Kas*
    3. ISC 34 / Sandra Lyng - Play My Drum / *Hamster*
    4. ISC 45 / Faouzia – My Heart's Grave / Dan91
    5. ISC 29 / Árstídir – Shades / RatSawGod
    6. ISC 17 / FOE - A Handsome Stranger Called Death / vii
    7. ISC 45 / Betta Lemme – Bambola / Rachel Green
    8. ISC 27 / Dagobert – Ich bin zu jung / s-v-e-n
    9. ISC 40 / Maxine Kazis – Dreck / Aequotus
    10. ISC 38 / Fjokra – Get Amongst It / zeugnimad
    11. ISC 46 / grandson – Blood // Water / RatSawGod
    12. ISC 45 / HAEVN – Fortitude / *Hamster*
    13. ISC 44 / Billie – Love Kills Slowly / Deleila
    14. ISC 29 / Dami Im – Alive / Ash3000
    15. ISC 29 / Lilit Hovhannisyan – Gnchu / *~ChriZ~*
    16. ISC 47 / Foxos – Running Up / Clumsy
    17. ISC 35 / Ivan Torrent feat. Julie Elven – Icarus / *Hamster*
    18. ISC 06 / Marco Borsato – Rood / Zladdi22
    19. ISC 37 / Agent Fresco - Dark Water / RatSawGod
    20. ISC 28 / Maître Gims - J'me tire / Ash3000
    21. ISC 21 / Allan Théo - Je Dérive / zeugnimad
    22. ISC 19 / Boki 13 – Kaligula / Deleila
    23. ISC 13 / Tonight Alive – Wasting Away / olly77
    24. ISC 35 / Ucitelijce - Luda Kuca / Rachel Green
    25. ISC 30 / Sheppard – Geronimo / .Yuma.
    26. ISC 12 / Samsaya – ADHD (Love Me Not) / joe87
    27. ISC 32 / SomeKindaWonderful – Reverse / Ash3000
    28. ISC 23 / Greip - Vihma Loits / Rumpsteak
    29. ISC 28 / Lauren Aquilia – Sinners / Deleila
    30. ISC 27 / Russkaja – Energia / Smuggels
    31. ISC 46 / Joyce Jonathan – On / BartSimpson09
    32. ISC 46 / Igor Garnier feat. Minja – You Can Take My Breath / joe87
    33. ISC 46 / Sam Vance Law – Gayby / s-v-e-n
    34. ISC 45 / Superorganism – Everybody Wants To Be Famous / Fireside
    35. ISC 39 / Charity Children – Whispering Still / Gilles
    36. ISC 01 / Kumi Koda - Real Emotion / Blackflas
    37. ISC 03 / Kelta - Different Eye / whatever99
    38. ISC 25 / Xylos – Summerlong / Aequotus
    39. ISC 45 / Alina Baraz – Buzzin / Cathy_thebrain
    40. ISC 08 / Mari Boine – Vuoi vuoi mu / brsm






    Bild:
    ausgeblendet


    Namensvorschläge


    -JaSoN-
    Amfisandre
    Buttinettchen
    Dapsy
    Dina
    Dino
    dISCo
    Dragobert
    Earl Sinclair
    FeJaJo
    Gindinho
    Greta
    Grüner Dino
    Ische
    Ischtar
    ISCsaurus Rex
    Janisos der V.
    Jaya
    Jayson
    Koknodon
    Little Food
    Mr. Svoulllardle
    Musicosaurus Competitus aus der Familie der Mediaforumidea
    Rexy
    Rotrücken
    RTKBATMTCRIHLEDB
    S-v-e-n-ya, die gute Seele vom NiL(e)
    Sayano
    Scheier Ballert Förgi
    Sinclair
    Tyracroc
    Yoshi
    Bild:
    ausgeblendet

  15. #15
    From Zero to Hero Avatar von s-v-e-n
    Ort: Tamanrasset

    Folgende Aufgaben liegen vor euch:

    1. Songabgabe:
    Das Lied für euer Land schickt ihr wie in der PN angegeben an die Orga.
    Zusätzlich ist ein Ländernachweis anzugeben.
    Außerdem benötigen wir einen Videolink, bestenfalls mit eurem Wunschausschnit von ca. 20 Sekunden.


    2. Nameswahl für unseren Dino
    Aus der Liste der Vorschläge wählt ihr eure drei Favoriten, die ihr mit der Song-PN an uns schickt. Eine Gewichtung ist nicht nötig.



    3. Ihr habt bis 26. Juli, 23.59 Uhr, Zeit für diese Aufgaben.


    4. Song, Video und Namenswahl gehen an s-v-e-n, Jaya Ballard, NiLe, Soul.

    Bild:
    ausgeblendet


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •