Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 46 bis 49 von 49
  1. #46
    Swan Song :: ISC 50 Avatar von Jaya Ballard
    Ort: The Void
    Die Geschichte des IOFF-Song Contest: Die Blockbuster-Jahre, Pt. 2 (2017)


    Bild:
    ausgeblendet


    Jaya Ballard: Weiter ging es mit dem ISC 40, einer Co-Produktion von Hooki, vii und Yuma, der allen Gaming-Kids der 90er das Herz höher schlagen ließ!

    NiLe: Etwa so wie der hier?

    Bild:
    ausgeblendet


    Jaya Ballard: Um Gottes Willen, nein! Aber das Thema war schon ähnlich. Angelehnt an die Nintendoklassiker gab es Bonusspiele zur Erlangung eines guten Vergabelisteplatzes, von denen Flappy Bird für den ein oder anderen Ausraster und Frustrationen sorgte. Leichte Frustrationen gab es auch bei der Stupids-Sektion, aber hier hatte wieder Clumsy seine Hände im Spiel. Letztlich versammelten sich 37 Paten zur Rettung der Prinzessin, *Hamster* konnte endlich sein Vize-Stigma ablegen und holte sich souverän den Sieg mit Alice Merton und "No Roots". Dahinter folgten Aequotus und Deleila mit ihrer jeweils zweiten Silber- bzw. Bronzemedaille. Auch Marc zelebrierte einen Dreier! Und beim ISC gelang ihm zudem zum dritten Mal das Erreichen des 5. Platzes. Zu guter Letzt durfte auch ich mich freuen, denn mir gelang meine bis heute letzte Top20-Platzierung und dafür benötigte ich einfach nur meine klassische "Erfolgsformel" des World Music/Ethnogedudels Weitere Highlights: Rachel Green lernt, wie man die Suchfunktion benutzt und HotAsIce beginnt einen Nebenjob als Kalendersprüchedichter:

    Bild:
    ausgeblendet


    NiLe: Da soll nochmal jemand behaupten, es gäbe keine gut gemachten Videospielverfilmungen.

    Jaya Ballard: Es müssen eben einfach nur die richtigen Fanboys am Werk sein.

    NiLe: Schauen wir mal ins Programm, was nun folgt.

    Jaya Ballard: Der bisherige Höhepunkt des ISCs, unser Jubiläumscontest.

    Bild:
    ausgeblendet


    Fast auf den Tag genau 10 Jahre nach Durchführung des ersten IOFF Song Contests führten uns Hamster, Bart, Fergie und Rumpsteak mit einer sensationellen Show und unglaublichen emotionalen Momenten durch eine komplette Eventwoche. Alles das, was ich Dir bisher erzählt habe, wurde von Fergie und Rumpsteak, die eine UNGLAUBLICHE Performance ablegten, in einem moderatorischen Meisterwerk vor uns ausgebreitet. Ich habe ewig keinen ISC mehr erlebt, in dem alles so harmonisch ablief. Nostalgie pur. Für mich der perfekte ISC. Aber um zu verstehen, WIE großartig das war, muss man es einfach miterleben: Daher kann ich nur jedem empfehlen, sich den Film in voller Länge zu geben. Daneben gab es natürlich auch Musik und sogar einen Neuling, wenngleich Richter Gnadenlos, TheJudge, nur einen ISC lang mit uns verbrachte. Schön fand ich auch, dass sich auf dem Treppchen eben diese Mischung aus alten Hasen und jungen Hüpfern, die den ISC ausmacht, wiederspiegelte. *Hamster* wurde mit seinem zweiten Sieg in Folge endgültig ein ernstzunehmender Top10-Anwärter, dahinter folgten Clumsy mit seiner zweiten Silbermedaille und unser Josef ritt sich auf den Bronzerang hoch, sein 4. dritter Platz, womit er hier Rekordhalter ist. Am unteren Ende egalisierte mobsi, ebenfalls auf Rekordjagd, den bisherigen Punkteminusrekord von Hotty.
    Die geniale Atmosphäre dieses Contests war es dann auch, die mich davon abhielt, dem ISC den Rücken zu kehren.

    NiLe: Dass du überhaupt an sowas dachtest! [kopfschüttelnd] Aber wow, was für eine Party. Muss doch sicher schwer gewesen sein, hierauf nachzufolgen, oder?

    Jaya Ballard: Nicht, wenn man die passende Orga hat um entsprechenden Clusterkopfschmerzen direkt vorzubeugen.

    Bild:
    ausgeblendet


    Beim ISC 42 kamen nun endlich die Serienfreunde auf ihre Kosten. Für viele Sendungen ist die Transformation vom Fernsehbildschirm auf die Leinwand eine Herausforderung, aber Fergie, Bart, Hamster und Nila lösten diese Aufgabe mit Bravour. Die Inspiration bildete hierbei die zurecht hochgelobte Serie Sense8 und die Hauptprotagonisten mussten sich in einer herzerwärmenden und actiongeladenen Geschichte dem wieder einmal nicht totzukriegenden Weltenfresser Niederrheiner stellen. Für uns andere 32 Paten bildete die Grundidee der Sense8s die Bonusspiele für die Vergabeliste. Überraschender Sieger wurde der zuvor sonst nur durch seinen Nackedeifetisch und legendären Patentippenthüllungen bekannte Caribou, der mit Mollyhouse und "Nightmare Hunters" den ISC-Sieg wieder nach Deutschland holen konnte. Auf dem Treppchen folgten Nila und Bermuda, der überraschenderweise einen koreanischen Song auf Platz 3 bringen konnte! Während es für ihn seine zweite Bronzemedaille wurde, durfte Nila ihr erfolgreichstes Ergebnis feiern. Ein weiterer Rekord wurde von unserem Rehlein aufgestellt: Hotti durfte sich zum fünften Mal über den letzten Platz "freuen".

    NiLe: Was das wieder alles für Freizeit gefressen haben muss! Man hat ja vor allem das Gefühl, dass fast nur noch Fergie, Hamster und Bart in der Orga sind. Hatten die nebenher überhaupt noch ein Leben?

    Jaya Ballard: Real Life, immer wieder ein spannendes Thema...

    Bild:
    ausgeblendet


    NiLe: Ich verstehe das arme Hascherl. Für ihn ist jede Minute kostbar.

    Jaya Ballard: Damit war das Blockbusterjahr 2017 aber noch nicht vorbei, denn was noch folgte war die ISC-Replik auf die zeitgleich stattfindende Bundestagswahl.

    Bild:
    ausgeblendet


    NiLe: Schon wieder so kreativ! Schaffte Mutti Fergie ihre 6. Amtszeit?

    Jaya Ballard: Nein, wir sahen uns der Machtübernahme eines künstlerisch begabten Österreichers ausgesetzt. Aber bevor du schluckst, kein Kontrast könnte größer sein zu meinem unglücklich gewählten Vergleich als unser Pate Soul, der mittlerweile unbestreitbar die gute Seele und das unermüdliche Arbeitstier des ISC ist. Aber bevor wir zu Souls la(c)ktosereichen Wahlsieg kommen, muss ich noch ein paar Worte über diesen Contest verlieren.

    Caribou, Hooki, Soul (und CrazyMaddin) organisierten bzw. präsidierten als Wahlkomission über den ISC 43, wo sich insgesamt 39 Kleinparteien um einen Sitz im ISC-Parlament sichern wollten. Dafür mussten sich die Paten einen Namen für ihre Partei ausdenken, die sie mit ihrem Spitzenkandidaten vertreten wollten, bekamen ein sehr schönes - nach eigenen Farbwünschen gestaltetes - Parteilogo verpasst und - mein absoluter Favorit: Von den anderen Kandidaten ihre Wahlplakatsprüche verpasst! Seit dem ISC 41 hatte ich mich nicht mehr so bepisst vor lachen.

    Die Highlights:

    Bild:
    ausgeblendet


    Bild:
    ausgeblendet


    Bild:
    ausgeblendet


    Besonders schön auch der von Cathy eingesandte und leider knapp gescheiterte Slogan: Opa will es nochmal wissen!

    Bild:
    ausgeblendet


    NiLe: Ich kann nicht mehr! [hält sich den Bauch vor Lachen] Und? Hatte Hotti Erfolg damit?

    Jaya Ballard: Er erhielt am Ende 4 Punkte Aber damit war er immerhin noch doppelt so erfolgreich wie mobsi. Deutlich mehr Zuspruch erhielten 7 Parteien, die über 100 Punkte auf sich vereinen konnten. Und nach einer spannenden Wahlnacht durfte sich schließlich Soul zum Sieger krönen lassen, was er MILCK und dem Song "Quiet" verdankte. Yuma und Caribou komplettierten das Treppchen.

    Mit dem Beginn von MILCKs Diktatur über das ISC-Land endete das Jahr ISC-Jahr 2017.

    IN MEMORIAM


    yagate


    Diesen Paten kennen andere wohl besser als ich. Seine drei Haupteventbepatungen waren recht unscheinbar, seine beste Platzierung gelang ihm beim Sünden-ISC #35, wo er mit der K-Pop-Band Sonamoo und "Cushion" einen 29. Platz holte. Nach dem 40. ISC war für ihn Schluss.

    Jayas Songchoice: Sonamoo - Cushion
    :: Und für diesen Beitrag konnte er auch meine 7 Punkte bei dem ISC einheimsen.

    TheJudge


    Wer war er? Woher kam er? Was wollte er? Darüber sollen andere richten. Beim Jubiläums-ISC gab er uns den Quoten-Newbie und konnte mit Kwang-ho Hong und "Death Note" einen 20. Platz erreichen (den er MIR damit verbaute! ).

    Rochi


    Das unbestreitbare Highlight seiner Karriere war tatsächlich eher ein INTA-Moment und keiner beim ISC. Die berühmte Show um 10 Uhr...Aber dieser Ficki-Frechdachs, an dem Marc mal wieder einen Narren gefressen hatte, kam ab dem ISC 27 zu insgesamt 12 Teilnahmen. Seine beste Platzierung war ein Rang 6 beim Jubiläums-ISC mit Soprano und "Cosmos". Noch erfolgreicher war er in den SpinOffs, wo er unter anderem einen 4. Platz beim Länderroulette #2 erreichte. Warum machst du nicht mehr mit? Aktiv bist du im Forum doch noch

    Jayas Songchoice: Anjali World - Bad Boy Good
    :: Ähnlich wie damals Manus Tinashe-Song traf mich dieser Song von Rochi beim ISC 36 völlig unvorbereitet. Überhaupt nicht mein Genre, aber sofort als 12er gesetzt. Was für ein Brett

    eklatante


    Musikalisch werden wir die eklatante vermissen, auch wenn sie wohl ein kleines Verständigungsproblem mit unseren österreichischen Freunden hatte. Die eher alternativ aufgestellte Patin, die die meiner Meinung nach beste Nila-Verballhornung von allen (ekeltante ) erhielt, nahm ab dem ISC 29 für insgesamt 11 Ausgaben teil. Mehrfach gelang ihr der Sprung in die Top20, ihr erfolgreichster Beitrag waren Never Sol und "Lake" vom ISC 30, womit sie Platz 15 erreichte.

    Jayas Songchoice: Never Sol - Lake
    :: Das war dann auch langfristig mein Lieblingsbeitrag, auch wenn er leider beim ISC leer ausging.

    musar


    Musar, eher für "ungewöhnliche" Adventskalenderbeiträge bekannt, nahm tatsächlich lediglich einmal am ISC teil. Seine Partei konnte beim ISC 43 mit aYia und "Ruins" einen beachtlichen 14. Platz holen.

  2. #47
    Swan Song :: ISC 50 Avatar von Jaya Ballard
    Ort: The Void
    Die Geschichte des IOFF-Song Contest: Die Blockbuster-Jahre, Pt. 3 (2018/19)


    Langsam schlenderten sie den Korridor des großen Filmpalastes entlang. Er nachdenklich, sie weiterhin mit ihrem schönsten Lächeln im Gesicht. Dann schaute sie ihn an.

    NiLe: Das ist der Endspurt, hab ich recht?

    Jaya Ballard: Korrekt...unsere Reise ist fast zu Ende.

    NiLe: Dann komm, stürzen wir uns noch einmal richtig ins Abenteuer! Worum geht es hier?

    Bild:
    ausgeblendet


    Jaya Ballard: In diesem Quasi-Sequel zum ISC 43 wurde der langsame Abstieg der ISC-Monarchin MILCK in den Wahnsinn und das Ende ihrer Tyrannis beleuchtet. Organisiert von Soul, Hooki und Caribou bewarben sich insgesamt 38 Paten um die Nachfolge von MILCK, die während des Events aktiv kommentierte. Die Patenvorstellung erfolgte über Zeitungsschlagzeilen und die Bonusspiele drehten sich u.a. um eine Portraitverschönerung unserer geliebten Herrscherin: Eines der Ergebnisse ziert das obige Filmplakat.
    Nachdem sein Nagerbuddy bereits massiv vorgelegt hatte, war es nun an BartSimpson09 nicht immer nur zu organisieren, sondern zur Abwechslung auch mal zu gewinnen. Stanaj und "The Way I Love Her" ermöglichten ihm einen knappen Sieg vor vii (6.!! Silbermedaille) und Aequotus, der damit sein Medaillenset komplettieren konnte. Mit 24 Punkten gab es zudem die wahrscheinlich besten Letztplatzierten der ISC-Geschichte.

    NiLe: Und du wurdest...[sucht die Tabelle ab]

    Jaya Ballard: Ähem, beinahe ausgeschlossen, da ich in einem Anfall geistiger Umnachtung den Abgabezeitpunkt völlig verdrängt hatte. Aber letztlich wäre das auch egal gewesen, denn ab 2018 begann mein erneuter Abstieg in die Bedeutungslosigkeit.

    NiLe: Ach, nun sei doch nicht so verbittert! Schauen wir lieber weiter. Welcher Film ist das hier?

    Bild:
    ausgeblendet


    Jaya Ballard: Es begann als Game Of Thrones-Fanfiction-Mockbuster (was ein Wort!) und endete als Wohlfühl-Achterbahnfahrt mit dem ewigen Orga-Trio Bart, Hamster und Fergie, die dieses Mal durch Rachel Green bereichert wurde. 39 Paten, darunter endlich mal wieder mit WL18 und Mama Caribou zwei Neulinge, sowie mit dem gefallenen Engel Desertcat und dem ewig verschollenen Confessions zwei überraschende Rückkehrer. Zur Patenenthüllung durften wir fleißig Länder raten um ihre Paten zu demaskieren, wobei einer fehlte: Marc. Er hatte nämlich für die musikalische Einöde seines Landes keine Titel gefunden. Ach und weh! Später gelangte es an Desert, dem es dann glücklicherweise doch gelang, einen ordentlichen Song für FRANKREICH aus dem Hut zu zaubern. Wie es der Zufall so will, konnte er damit seine Rückkehr erfolgreich krönen, denn "Pourquoi veux-tu que je danse?" von Nazim wurde für ihn zum ersten Siegertitel! Hinter dem selbernannten Premiumpaten mussten sogar die erfolgsverwöhnten Hamster und Dan91 mit den unteren Treppchenplätzen vorliebnehmen. Für Hamster die vierte Silbermedaille, wodurch er mit Ash3000 gleichziehen konnte. Nach der Hälfte der Votings hatte sich noch Dino Joe87 an der Spitze befunden, wurde jedoch dann immer weiter durchgereicht. Cathy_thebrain erbarmte sich bei diesem ISC schließlich und schaffte noch vor Hotti oder Mobsi den ersten Nul Points-Titel der ISC-Geschichte. Well done, Catherine!

    NiLe: Wenn das einer mit Fassung tragen kann, dann Cathy.

    Jaya Ballard: Wie erwachsen der ISC und seine Paten mittlerweile geworden waren, zeigte sich auch darin, dass die Laberthreads nicht mehr von Rumgedolce oder Anzickereien geprägt waren, sondern eher von (ganz tollen!) Spießernachrichten wie dem Hauskauf von Ash, Deserts Vaterschaft und der schwangeren Deleila. Der zukünftige Nachwuchs für die ISCs 100+ war damit jedenfalls gesichert!

    NiLe: Kinder sind toll!

    Jaya Ballard
    : Und sie lieben Disney, genau wie wir junggebliebenen Erwachsenen. Folgerichtig behandelt der nächste Blockbuster eine Neuinterpretation des Disneyuniversums.

    Bild:
    ausgeblendet


    Eine komplett (ISC)organisatorisch unbelecktes, aber dafür umso hochmotivierteres Quartett aus RatSawGod, Mobsi, TryWithMe und s-v-e-n lud ein ins Château d'ISC, wo Hoheit Mobsi und ihre Entourage die Fusion des ISC mit dem Disneyuniversum beaufsichtigten. Das eben erwähnte Schloss wurde von 37 Paten bezogen und später bekamen wir alle zum Event einen Disneycharakter zugewiesen. Eine schöne Idee! Musikalisch gaben jedoch keine klassischen Disneyballaden den Ton an, sondern es wurde mit harten Bandagen und Klängen um den Sieg gerungen. Und möglicherweise geht dieser ISC als einer der spannendsten und ausgeglichensten in die Geschichtsbücher ein, denn die gesamte Top5 hatte bis zum Schluss noch Chancen auf die Goldmedaille! Am Ende setzte sich dann Flochjan durch, der seinen zweiten Sieg nach ISC 22 feiern konnte. Auf Platz 2 konnte Zeugnimad einen waschechten Rocksong platzieren und hätte damit beinahe nach fast 9 Jahren mal wieder einem ebensolchen zum Sieg verholfen. Dritte wurde Co-Organisatorin RatSawGod (ihre 2. Bronzemedaille), während Rachel und Hooki in diesem Kampf leider ohne Medaille nach Hause gingen. Auch in der Flop5 trafen die Giganten der letzten Contests aufeinander. Doch Cathy, Marc, SRT und ich hatten letztlich keine Chance gegen HotAsIce, der sich seinen 6. letzten Platz sichern konnte. Als schönste Nachricht des Contests wird mir jedoch die Geburt von Deleilas kleiner Tochter in Erinnerung bleiben.

    NiLe: Awwww

    Jaya Ballard: Damit bleibt noch ein Blockbuster des Jahres 2018 übrig. Und wenn schon der ISC 41 einen unvorstellbaren Organisatorenaufwand und Entertainmentfaktor à la Titanic oder Avatar hatte, dann ist der ISC 47 das Avengers: Endgame unter den ISCs.

    Bild:
    ausgeblendet


    NiLe: Das war leider ganz knapp vor meiner Zeit, aber ich habe natürlich von diesem legendären ISC gehört.

    Jaya Ballard: Mit fünf Organisatoren wurde nicht nur hier ein neuer Rekord aufgestellt (Flochjan, Fergie, Soul, Rumpsteak und Clumsy); auch die Beteiligung fast aller Paten an der wochenlangen Reise durch die Chile-League in tausenden von Postings erreichte Ausmaße, die wir seit der Frühphase des ISC nicht mehr hatten. Und eigentlich ging es auch weit darüberhinaus: Ein solches Engagement der Organisatoren, die täglich und fast rund um die Uhr die Pokémon posteten, die Geschichte entwickelten, der unmenschliche Aufwand mit den stetig aktualisierten Bannern, schlug sogar die 41er-Organisation. Und für die großartige Unterhaltung, von denen sich sogar Pokémuffel wie Marc anstecken ließen, bekam das Quintett dann auch von den Paten etwas zurück. Da dieser ISC sicherlich in irgendeiner Form in kommenden emotionalen Momenten viel besser verwurstet werden wird, halte ich mich mit Beispielen etwas zurück und spreche stattdessen über die Musik, die zwar einen vergleichsweise geringen Stellenwert einnahm, aber ja doch den eigentlichen Grund für den Contest lieferte

    Mit fast 60 Punkten Vorsprung holte sich Soul seinen zweiten Sieg beim ISC vor seinem Organisatorenkollegen Clumsy, der sich damit bereits die vierte Medaille holte (1x Gold, 3x Silber).

    NiLe: Man müsste bei diesem Erfolg ja eigentlich denken, dass er höher in der Gesamtliste stünde.

    Jaya Ballard: Wenn man lediglich alle Jubeljahre mal einen erfolgreichen Song schickt und sonst nur Ballard'sche Graupen an den Start bringt, wird das halt nichts. Dritter wurde vii, der sich seine zweite Bronzemedaille holte. Mit Member1234XY gab der 133. Newbie seit ISC 1 sein Debüt und ich durfte mich über meinen dritten alleinigen und fünften geteilten letzten Platz freuen.

    NiLe: Da muss Hotty aber echt aufpassen, dass du ihn nicht bald entthronst!

    Jaya Ballard: Tja, das war 2018. Im Grunde genommen zählt das aktuelle Jahr ja auch noch dazu. Der ISC 48 unter der Leitung von Soul und seinen vorigen Orgakollegen minus Clumsy war die nötige Abkühlung nach der aufregenden #47 und insbesondere grafisch eine echte Augenweide.

    Bild:
    ausgeblendet


    NiLe: Hey, das war mein allererster ISC!!

    Jaya Ballard: Genau, du und Ivali waren unsere bisher letzten Neulinge bis zur aktuellen Ausgabe. Damit haben wir 135 Paten in 50 Ausgaben des ISC. Bei Ausgabe 48 gewann Hooki mit Ridsa und "Avancer" seine zweite Goldmedaille vor dem silbrigen Ash3000 und Flochjan auf Platz 3, der sich damit aktuell in seiner erfolgreichsten Contestphase befindet. Denn auch im folgenden ISC - dem Behörden-ISC, wie ich ihn liebevoll nenne - erreichte er mit #4 eine Spitzenposition.

    Bild:
    ausgeblendet


    Aber eigentlich muss ich dir das ja gar nicht mehr erzählen, du warst ja dabei. Dieser wiedereinmal von Hooki, Yuma und vii organisierte ISC stand im Zeichen der neuen Datenschutzrichtlinien und hatte bestach durch seine Nüchternheit und Sachlichkeit (kein Wunder, bei diesen Organisatoren) und den wahrscheinlichen besten Fake-Signaturen aller Zeiten. Und wir haben die Schlichtheit trotzdem geliebt. Im Dreikampf um die Spitze setzte sich erstmals S-v-e-n durch und verwies Yuma (2. Silbermedaille) und Hamster (Komplettierung des Medaillensatzes) auf die weiteren Plätze.

    NiLe: Und jetzt stehen wir hier vor dem ISC 50...ob er wohl auch so ein Blockbuster wird? Na komm, es wird Zeit, dass wir uns zurückstrudeln.

    Jaya Ballard: Ich will eigentlich nicht...nachdem ich mir eigentlich erhofft hatte, beim ISC 48 endlich mal wieder richtig gut abzuschneiden, hat dieses Katastrophenergebnis mir eigentlich die Lust verbaut. Auch beim letzten Mal habe ich viel halbherziger mitgemacht, als ich eigentlich wollte. Ich denke, meine Zeit hier ist vorbei. Ich bleibe lieber bei meinen Erinnerungen und überlasse Dir und den anderen hungrigen Newbies und Paten das Feld.

    NiLe: Ach komm, jetzt lass das.

    Jaya Ballard: Ich meine es ernst. In einem ziemlich schlechten Film habe ich einmal einen sehr schönen Spruch gehört: Every man's sunset is another NiLe's dawn. Geh und leb den ISC und drück ihm deinen Stempel auf. Ich weiß, dass du das Potenzial dafür hast.

    NiLe: Jaya, erzähl nicht so einen Dummfug. Aber gut, vielleicht brauchst du ja einfach 1-2 Minuten. Ich lass dir einfach den Strudel da und du kommst dann nach, wenn du magst.

    Bild:
    ausgeblendet


    Jaya Ballard: [puterrot vor Empörung] Das werde ich ja wohl noch selbst entscheiden dürfen. Vielleicht schreib ich mich auch einfach auf diese Gedenkwand.

    IN MEMORIAM


    Confessions


    Lediglich 4 Mal zwischen ISC 1 und ISC 45 nahm Confessions am Contest teil, seine großen Forenzeit befand sich auch noch vor dem ISC, wo er unter anderem Die IOFF-Nacht der Stars moderiert hatte. Sein größter Erfolg war ein fünfter Platz beim ISC 15 mit Bernstein und "Tanz mein Engel". Auch in einigen Nebencontests war er über die Jahre aktiv.

    Jayas Songchoice: Bernstein - Tanz mein Engel
    :: Ein sympathischer deutschsprachiger Song, der bei diesem Contest meine 12 Punkte bekam.

    WL 18


    Was zunächst klingt wie ein Motorenöl war unser Newbie beim ISC 45. Dort erreichte er mit HUNGER und "Amused" einen Platz 20.

    Anabolika


    Caribous Mama versuchte sich ebenfalls beim ISC und kommt auf insgesamt 3 Teilnahmen, beginnend beim ISC 44. Ihren erfolgreichsten Titel hatte sie mit DIAMANTE und "Sleepwalking", das beim ISC 45 eine hervorragenden siebten Platz erreichte. Seit dem ISC 47 steht keine Teilnahme mehr zu Buche.

    fireside


    Das Indie-Mädchen, das wir gerne mit Gilles verkuppelt hätten...Nila, das wär deine Chance gewesen! Seit dem ISC 30 nahm sie unregelmäßig an insgesamt 10 Ausgaben teil und ist seit dem ISC 49 nicht mehr dabei. Vielleicht gibt sie ja aber ihr Comeback in einer der folgenden Ausgaben und kann dann von der Erinnerungswand gestrichen werden. Ihren größten Erfolg feierte sie mit einem fünften Platz beim ISC 37 mit Vlaho und "Home".

    member6582


    Mila ist eher ein INTA- und SpinOff-Pate und nahm tatsächlich nur einmal am Hauptevent teil. Der Pokémon-ISC lockte ihn her, wo er auch mit Amaryllis und "Ola epitrepode" und Platz 11 ein sehr gutes Ergebnis erzielen konnte. Vielleicht kommt er ja bei einem entsprechenden Revival wieder.

    TroubleInMind


    Unser TiMmy, unverhoffter Papa, nahm ab dem ISC 36 für insgesamt 14 Ausgaben teil und meldete sich für den aktuellen ISC leider nicht an. Wahrscheinlich hat er - im Gegensatz zu Marc - wirklich ein Real Life, was als Entschuldigung herhalten kann Lor - Windmill beim ISC 39 war mit einem 4. Platz sein bisher bestes Ergebnis. Wir würden uns jedenfalls freuen, wenn Du einmal wiederkämst!

    Jayas Songchoice: Mainfelt - All My Ghosts
    :: Seit "The Banjo" ist klar, dass man mit dem gleichnamigen Instrument gut bei mir punkten kann! So gab es für TiMmy einen guten Punkt beim ISC 42.

    winslet


    Ich bin sowohl ärgerlich als auch traurig, dass winslet sich nicht wenigstens dazu durchringen konnte, bis zum großen Jubiläum weiterzumachen. Aber wie soll man auch gegen die Sturheit eines Senioren ankommen Fergies musikalischer Zwillingsbruder debütierte mit Koffer zusammen beim ISC 28 und blieb uns bis zum ISC 48 für 21 Ausgaben erhalten. Sein größter Erfolg im Hauptevent war ein sechster Platz beim ISC 36, wo er mit MONAKR und "Calling Out" startete. Noch erfolgreicher war er in diversen Nebenevents, besonders hervorzuheben hier der "Hund von Baskerville" Winslet, du warst ein toller Pate und ich werde dich beim ISC sehr vermissen. Wer die B-52's liebt, kann ja auch kein schlechter Mensch sein. Schau doch vielleicht ab und zu nochmal rein!

    Jayas Songchoice: Maaike Ouboter - Dat ik je mis
    :: 7 Punkte war mir diese wunderschöne Akustikballade vom ISC 30 wert, vielleicht wären es heute auch noch mehr.

    Daneben gab es noch einige weitere Kracher dieses Paten, neben dem schon angesprochenen Hund von Baskerville erinnere ich mich auch noch zu gerne an die Einstürzenden Neubauten, Jack Savoretti - Home oder die Puppini Sisters.

    zladdi


    Ein letzter herber Verlust, wenngleich vielleicht nur kurzzeitig - schließlich hat sich zladdi immer mal wieder kleinere Pausen gegönnt - ist unser freundlicher Kroate. Er konnte nicht nur tanzen, Blümchen zum Comeback verhelfen und die ISC-Grenzen für die Newbies öffnen, er konnte den Contest auch einmal gewinnen! Short Stack und "Planets" hieß beim ISC 18 sein Siegertitel, zweimal gewann er zudem Bronze. Seit dem ISC 2 dabei nahm er an insgesamt 38 Contests teil. Und auch wenn er in den letzten Jahren immer "stummer" wurde, so haben wir uns doch stets gefreut, wenn sich unser zladdi mal wieder blicken ließ. Komm bald mal wieder und vielen Dank für deine ISC-Verdienste!

    Jayas Songchoice: Cecilia Vennersten - Det vackraste
    :: Ich gebe zu, es gab von mir selten mal Punkte an zladdi, aber einmal da hat er mir einen der schönsten 12er überhaupt entlockt. Beim ISC 19 gab es für Cecilia Vennersten die Höchstpunktzahl. Für mich der schönste ESC-Vorentscheidungssong aller Zeiten
    Nachdenklich blickte er auf den Strudel, der erwartungsfroh nach ihm zu rufen schien. Er würde es sich überlegen...

    To be continued

  3. #48
    From Zero to Hero Avatar von s-v-e-n
    Ort: Tamanrasset
    Mittlerweile irgendwo...

    „Diese Awards haben Spaß gemacht“ (frohlockender O-Ton Soul). „Ja schon, aber hat uns für die Suche kein Stück weitergebracht“ (dezent genervter O-Ton s-v-e-n). „Wer weiß wozu es gut war“ (ratloser O-Ton Soul). Schweigen. Es gingen ihnen tausend Gedanken durch die Köpfe. Votings mussten ausgewertet werden, Zwischenstände erstellt, das Event geplant. Dazu war der Lärmpegel wegen der ganzen Häkélmons extrem hoch. Die bisher ergebnislose Suche zehrte zusätzlich an den Nerven. Umtriebig wie Soul nun mal ist, kritzelte er schon wieder unzählige Notizen auf einen Zettel: „Pass auf: wenn wir die beiden nicht finden, müssen wir eben versuchen, dass sie uns finden können. Wir machen größtmöglich auf uns aufmerksam. Egal, wo sie stecken, sie werden es ganz sicher mitbekommen. Hier ist mein Plan...“

    Bild:
    ausgeblendet

  4. #49
    From Zero to Hero Avatar von s-v-e-n
    Ort: Tamanrasset
    Herzlich Willkommen zur großen


    Bild:
    ausgeblendet






    Es ist so weit. Unser Jubiläums-ISC geht in den Endspurt. Um die Wartezeit bis zum großen Event am Sonntag zu überbrücken, haben wir für jeden Tag in dieser Woche ein bisschen was geplant. So sieht der Zeitplan aus:

    Montag: Präsikonferenz

    Dienstag: Paten-Raten

    Mittwoch: Top/Flop-Tipps

    Donnerstag: Spieleabend

    Freitag: Jubiläumsfeier

    Samstag: Patenhistorie mit Jaya


    Sonntag: Event


    Zahlreiches Erscheinen und rege Beteiligung sind natürlich erwünscht.




    Bild:
    ausgeblendet


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •