Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 100 von 101 ErsteErste ... 509096979899100101 LetzteLetzte
Ergebnis 1.486 bis 1.500 von 1515
  1. #1486
    Zitat Zitat von M_NM Beitrag anzeigen
    Sie sind erlöst und wir auch.

    Bild:
    ausgeblendet

    @Sat1

  2. #1487
    Zitat Zitat von Marauder Beitrag anzeigen
    Ähm, naja, Beleidigungen wie "Pussy" oder "Muschi" werden ja häufig geäußert, wenn sich ein Mann "unmännlich" verhält, also zum Beispiel ängstlich ist. Das wiederum gilt dann als stereotyp weibliche Eigenschaft - daher die Schimpfworte, die sich eigentlich aufs Geschlechtteil einer Frau beziehen.
    Ja, ich verstehe das schon, sehe das aber wie gesagt anders. Weder identifiziere ich mich mit dem Wort "Muschi" noch sind andere Frauen für mich "Muschis", daher fühle ich mich auch nicht diskreditiert wenn es jemand als Schimpfwort benutzt.

  3. #1488
    Bestimmt gibt es ganz viele homosexuelle Menschen, die sich nicht betroffen fühlen, wenn jemand eine Kelle als schwul beschimpft.
    Dennoch ist's einfach komplett daneben.

    Mich hat das sehr gestört, dass Chris die Weiblichkeit als Schimpfwort benutzt hat.
    Es ist genau so wenig okay wie schwul als Schimpfwort zu benutzen, genau so wie behindert.
    Aber alles was er macht und sagt, ist ja okay und seine Sprache, sein Slang und das wird er ja nicht wegen ein paar Pussies ändern
    Der ist kein Bisschen besser als der Trivado

  4. #1489
    Zitat Zitat von M_NM Beitrag anzeigen
    Mein Fazit zur Sendung:

    Bild:
    ausgeblendet
    Ich ahnte , ich hab nichts verpasst.

    Nun gut, PBB : nehmt euch mal ein Beispiel am Sommerhaus oder "Bätschi in paradise" : DAS ist Trash pur -
    und gute, kurzweilige (!) Unterhaltung.

    Ich hätte gerne bis zum Schluss geschaut, weil ich mich drauf gefreut hatte, aber mein Fazit ist echt vernichtend
    Aber okay: die Kritik wurde ja schon lang und breit erörtert und ich schließ mich da an

  5. #1490
    Zitat von Frau Engel aus dem geschlossenen Sendungs-Fred
    Eins interessiert mich dann doch zum Finale. War Bert Wollersheim auch da ?
    ... klar war der auch wieder da. Ohne den Püffer geht doch nix mehr im deutschen Trash-TV (ich kann den nicht mehr sehen) ...

  6. #1491
    Zitat Zitat von Tante Charlie Beitrag anzeigen
    Ja, ich verstehe das schon, sehe das aber wie gesagt anders. Weder identifiziere ich mich mit dem Wort "Muschi" noch sind andere Frauen für mich "Muschis", daher fühle ich mich auch nicht diskreditiert wenn es jemand als Schimpfwort benutzt.
    Es hat ja wenig mit "sich betroffen fühlen" zu tun als damit, worauf eine solche Wortwahl abzielt bzw. was sie eben suggeriert.

  7. #1492
    Die Wortwahl gewisser Männer ist eben nicht zufällig, so wenig wie die "Witze", die sie erzählen. Die Degradierung betrifft meist vier Menschengruppen:

    1. Frauen
    2. Homosexuelle
    3. Behinderte
    4. Ausländer

    Je nach Umfeld der Personen, ist manches dann mehr oder weniger verpönt. Worüber sie überhaupt keine Gags machen: sich selbst und die Bezeichnungen für sie selbst sind Erhöhungen dessen, was sie sind (so wie toll klingende Berufsbezeichnungen für gering bezahlte Tätigkeiten).

    @Baumnuss

  8. #1493
    Zitat Zitat von Baumnuss Beitrag anzeigen
    Bestimmt gibt es ganz viele homosexuelle Menschen, die sich nicht betroffen fühlen, wenn jemand eine Kelle als schwul beschimpft.
    Mit dem Unterschied, dass ein homosexueller Mann schwul IST.
    Ich dagegen bin keine Muschi und fühle mich daher nicht diskreditiert.

  9. #1494
    Nö, ich mag keinen Eistee Avatar von HaJo55
    Ort: Nahe dem Phoenixsee
    Zitat Zitat von Dom Basaluzzo Beitrag anzeigen
    (...) Worüber sie überhaupt keine Gags machen: sich selbst und die Bezeichnungen für sie selbst sind Erhöhungen dessen, was sie sind
    In diesem Zusammenhang sehe ich diese Frage im Raum stehen:
    Wieso meinen die gewissen Männer, ein solches "Sich selbst erhöhen" so dringend nötig zu haben?

  10. #1495
    Zitat Zitat von Tante Charlie Beitrag anzeigen
    Mit dem Unterschied, dass ein homosexueller Mann schwul IST.
    Ich dagegen bin keine Muschi und fühle mich daher nicht diskreditiert.
    Als Frau HAT man eine Muschi, das sucht man sich genau so wenig aus, wie ein homosexueller Mensch seine Homosexualität.
    Für Dich ist's okay, ich selbst fühle mich auch nicht diskreditiert, dennoch ist es schlicht nicht in Ordnung, es geht ja nicht nur um mich

    Diese Abstufung der Verunglimpfung empfinde ich als absolut tragisch.
    Schwul als Schimpfwort ist böse, das weibliche Geschlecht als Schimpfwort ist okay?




    Zitat Zitat von HaJo55 Beitrag anzeigen
    In diesem Zusammenhang sehe ich diese Frage im Raum stehen:
    Wieso meinen die gewissen Männer, ein solches "Sich selbst erhöhen" so dringend nötig zu haben?
    Nicht nur Männer, das ist doch etwas ganz Normales.
    Ich bin so erzogen worden und habe lange lange Zeit gebraucht, um aus diesem anerzogenen Abgrund herauszufinden.

  11. #1496
    Member Avatar von sedie
    Ort: Marburg <-> Köln
    Zitat Zitat von Baumnuss Beitrag anzeigen
    Bestimmt gibt es ganz viele homosexuelle Menschen, die sich nicht betroffen fühlen, wenn jemand eine Kelle als schwul beschimpft.
    Dennoch ist's einfach komplett daneben.

    Mich hat das sehr gestört, dass Chris die Weiblichkeit als Schimpfwort benutzt hat.
    Es ist genau so wenig okay wie schwul als Schimpfwort zu benutzen, genau so wie behindert.
    Aber alles was er macht und sagt, ist ja okay und seine Sprache, sein Slang und das wird er ja nicht wegen ein paar Pussies ändern
    Der ist kein Bisschen besser als der Trivado
    Muschi = Frau oder Muschi = Weiblichkeit

    Also ich finde es bedenklich, wenn Frauen sich auf ihr Geschlechtsteil reduzieren lassen. Ich gehöre nicht dazu. Und die, die sich mit umgangssprachlichen Bezeichnungen des weiblichen Geschlechtsteils identifizieren, die sind irgendwo auch selber schuld.
    Ich bin ein Kudu und kein Weichei (o.T. Kudu/D. Aminati)

  12. #1497
    Member Avatar von sedie
    Ort: Marburg <-> Köln
    Zitat Zitat von Tante Charlie Beitrag anzeigen
    Mit dem Unterschied, dass ein homosexueller Mann schwul IST.
    Ich dagegen bin keine Muschi und fühle mich daher nicht diskreditiert.
    Ich bin ein Kudu und kein Weichei (o.T. Kudu/D. Aminati)

  13. #1498
    Nö, ich mag keinen Eistee Avatar von HaJo55
    Ort: Nahe dem Phoenixsee
    Zitat Zitat von sedie Beitrag anzeigen
    (...) Also ich finde es bedenklich, wenn Frauen sich auf ihr Geschlechtsteil reduzieren lassen.
    Das Selbstbild eines Menschens kann nur von ihm selbst erstellt werden (er kann es also nicht von einem anderen Mensch erstellen lassen)!

    (...) Und die, die sich mit umgangssprachlichen Bezeichnungen des weiblichen Geschlechtsteils identifizieren, die sind irgendwo auch selber schuld.
    Nicht irgendwo, sondern tatsächlich.

  14. #1499
    Zitat Zitat von sedie Beitrag anzeigen
    Muschi = Frau oder Muschi = Weiblichkeit

    Also ich finde es bedenklich, wenn Frauen sich auf ihr Geschlechtsteil reduzieren lassen. Ich gehöre nicht dazu. Und die, die sich mit umgangssprachlichen Bezeichnungen des weiblichen Geschlechtsteils identifizieren, die sind irgendwo auch selber schuld.
    Es geht nicht um Identifikation, sondern darum, welche Bedeutung dem Wort zugeschrieben wird, damit es als Schimpfwort dient... Ist jetzt nicht so schwer zu verstehen.

  15. #1500
    Alda , was habt ihr denn am Sonntagmorgen wieder für ein Thema Diggas


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •