Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 29 von 29
  1. #16
    Wir alle haben unterschiedliche Vorstellungen von den Begriffen Sozialismus oder Kapitalismus. Das liegt einerseits daran, dass es keine allgemein gültigen Definitionen gibt. Andererseits hören wir immer wieder sehr kritische, teils unwahre Informationen zu diesen Wirtschafts- und Gesellschaftsordnungen.

    Tatsache ist, dass wir uns tagtäglich in einem breiten Spektrum zwischen diesen beiden Begriffen bewegen. Doch wir merken heute auch, dass gerade der Kapitalismus immer mehr aus dem Ruder läuft.

    Daher habe ich beide Begriffe auf ihre Basis runtergebrochen und möchte euch zeigen, dass wir heute mehr Sozialismus (nach meiner Definition) wagen müssen, wenn wir nicht alle unsere Lebensbereiche dem Kapitalismus und seinem unendlichen Wachstum unterwerfen wollen.

    Meine Gedanken in Bild und Ton gibt's hier --> https://www.youtube.com/channel/UCF8...X7MXci4oK7reTA

  2. #17
    Der Corona-Virus bzw. die Krise dieser Zeit wird #Frauen stärker treffen, als Männer. Das liegt nicht zuletzt daran, dass sie weniger verdienen und generell einem höheren Armutsrisiko ausgesetzt sind.

    Dabei arbeiten sie in sogenannten "Frauen-Berufen" wie Krankenschwester, Friseurin, medizinische Fachangestellte, Verkäuferin usw., die gerade jetzt das soziale Leben aufrecht erhalten.

    Daher bedanke ich mich heute in erster Linie bei allen Frauen, die ihre Gesundheit riskieren, um die Gesellschaft am Laufen und am Leben zu halten.

    Meine Gedanken in Bild und Ton gibt's hier --> https://www.youtube.com/channel/UCF8...X7MXci4oK7reTA

  3. #18
    Das Virus schadet angeblich der Wirtschaft. Doch das ist gelogen! Es ist die Wirtschaft selbst, die gegen eine solche Krise nicht bestehen kann. Das liegt nicht zuletzt am Egoismus des Kapitalismus, der keine Solidarität kennt.

    Wir sind abhängig von Lohn, Arbeit und Geld. Diese von uns künstlichen geschaffenen Abhängigkeitsverhältnisse sorgen bei fast allen Menschen für Existenzängste. Doch Wirtschaft ist kein Naturgesetz, dem wir uns beugen müssen.

    Gerade jetzt müssen unsere Grundbedürfnisse erfüllt sein, damit das Leben und das Überleben gesichert sind. In dieser Zeit wird deutlich, auf welche Menschen bzw. Berufe es tatsächlich ankommt.

    Meine Gedanken in Bild und Ton gibt's hier --> https://www.youtube.com/channel/UCF8...X7MXci4oK7reTA

  4. #19
    Man findet einen Job in einer neuen Stadt, aber keine bezahlbare Wohnung.

    Naja, der #Markt regelt das schon, heißt es immer. Falsch! Der Markt regelt überhaupt nichts. Er schraubt lediglich die Mieten in astronomische Höhen.

    Wir spielen hier ein faules Spiel mit einem Grundbedürfnis unserer Gesellschaft. Die Privatisierung dieses Feldes hat für weniger Gerechtigkeit gesorgt. Damit muss endlich Schluss sein!

    Meine Gedanken in Bild und Ton gibt's hier --> https://www.youtube.com/channel/UCF8...X7MXci4oK7reTA

  5. #20
    Kann ich diesen Monat meine Rechnungen bezahlen? Muss ich meine Kinder ohne Frühstück zur Schule schicken? Hab' ich morgen noch einen Job? Werde ich von meiner Rente leben können?

    Viele von uns – vermutlich fast alle – haben sich diese oder ähnliche Fragen schon einmal gestellt. Die Existenzangst hat uns in diesen Momenten im Griff.

    Gerde in der heutigen Krisenzeit wird deutlich, wie sehr wir von Arbeit und Geld abhängig sind. Doch diese Abhängigkeit ist künstlich geschaffen, denn es ist genug für alle da. Niemand müsste sich über die Sicherung der Grundbedürfnisse Gedanken machen, wenn wir uns endlich von alten Gedanken und Vorstellungen lösen würden.

    Eines ist sicher: Wir brauchen neue Impulse. Das Bedingungslose Grundeinkommen könnte ein erster Schritt aus dieser Abhängigkeit sein.

    Meine Gedanken in Bild und Ton gibt's hier --> https://www.youtube.com/channel/UCF8...X7MXci4oK7reTA

  6. #21
    Wer heute privat fürs Alter vorsorgt finanziert letzten Endes nur Banken. Die Bank gewinnt immer, heißt es ja so schön.

    Ob Riester, betriebliche Altersvorsorge oder andere private Versicherungen. Hier steht nicht der Sparer im Vordergrund, sondern die Profite der Versicherer. Da kann es dann schon mal vorkommen, dass man nach Jahrzehnten des Sparens weniger ausgezahlt bekommt, als man eingezahlt hat.

    Daher sage ich: Wir dürfen keinen Cent privat anlegen. Hauen wir das Geld jetzt auf den Kopf, solange es noch etwas wert ist. Das System wird so oder so zusammenbrechen. Da ist es besser es bricht früher zusammen als (zu) spät.

    Meine Gedanken in Bild und Ton gibt's hier --> https://www.youtube.com/channel/UCF8...X7MXci4oK7reTA

  7. #22
    Wenn das Bedingungslose Grundeinkommen kommt, dann geht doch niemand mehr arbeiten. Außerdem: Wer macht dann eigentlich die Drecksarbeit?

    Diese Aussagen begegnen mir ständig, wenn ich mit Menschen über das Grundeinkommen diskutiere. Die Meisten kann ich beruhigen. Wir werden weiterhin arbeiten gehen – sehr wahrscheinlich sogar deutlich durchdachter und effizienter als heute.

    Mehr dazu in meinem neuen Video:

    Meine Gedanken in Bild und Ton gibt's hier --> https://www.youtube.com/channel/UCF8...X7MXci4oK7reTA

  8. #23
    Wenn wir das Erfüllen der Grundbedürfnisse unserer Gesellschaft an private Unternehmen abgeben, dann verkaufen wir letzten Endes das Fundament unserer Gesellschaft. Schließlich sind private Unternehmen in diesem kapitalistischen System ausschließlich gewinn- und wachstumsorientiert. Welche Probleme uns das in den letzten Jahrzehnten beschert hat und wie wir das Ruder noch rumreißen können, habe ich in meinem aktuellen Video zusammengefasst.

    Meine Gedanken in Bild und Ton gibt's hier --> https://www.youtube.com/channel/UCF8...X7MXci4oK7reTA

  9. #24
    Die Automobilindustrie "fordert" eine Neustartprämie. Betrüger und Verbrecher wollen also unsere Steuergelder und die Bundesregierung denkt tatsächlich darüber nach, erneut nachzugeben.

    Ihr habt im Moment sicher auch keine anderes Thema zu Hause als: Welches Auto kaufe ich mir wohl als nächstes, oder?

    Meine Gedanken in Bild und Ton gibt's hier --> https://www.youtube.com/channel/UCF8...X7MXci4oK7reTA

  10. #25
    Vermögenssteuer, SUV-Steuer, Fleisch-Steuer, Billigflug-Steuer, Zucker-Steuer, Tabak-Steuer usw.
    Scheinbar lassen sich viele unterschiedliche Probleme mit einer Allzweckwaffe lösen: Steuern!
    Wozu braucht man also noch Politik(er/innen)?

    Doch Steuern lösen keine Probleme. Sie treffen meist den Verbraucher, also das letzte Glied einer Problemkette. Die Politik muss endlich aufhören über neue Steuern zu diskutieren, sondern das Ruder selbst in die Hand nehmen und bspw. neue Gesetze erlassen, damit Probleme tatsächlich an ihrer Wurzel angepackt werden können:

    Meine Gedanken in Bild und Ton gibt's hier --> https://www.youtube.com/channel/UCF8...X7MXci4oK7reTA

  11. #26
    Bedingungsloses Grundeinkommen - Wer soll das eigentlich bezahlen? Das ist doch gar nicht finanzierbar? Wer noch keine vernünftige Antwort auf diese Fragen erhalten hat, sollte sich mein neues Video zum Thema BGE anschauen. Ich stelle euch kurz und knapp 3 Finanzierungsmodelle vor und geben euch ein paar Denkanstöße für aktuelle Diskussionen.

    Meine Gedanken in Bild und Ton gibt's hier --> https://www.youtube.com/channel/UCF8...X7MXci4oK7reTA

  12. #27
    Wenn der Verbraucher das Billigfleisch nicht kaufen würde, dann hätte wir die Probleme gar nicht - so wird schnell jede Diskussion erstickt. Doch DEN Verbraucher gibt es nicht. Daher kann dieser auch nicht als Moral- und Kontrollinstanz fungieren. Es musste erst ein Virus kommen, damit die Politik erkennt, was sie in den letzten Jahrzehnten versäumt hat. Die Verbraucher trifft keine Schuld. Warum nicht? Das gibt's in meinem aktuellen Video.

    Meine Gedanken in Bild und Ton gibt's hier --> https://www.youtube.com/channel/UCF8...X7MXci4oK7reTA

  13. #28
    Was genau steckt eigentlich hinter diesem Bedingungslosen Grundeinkommen? Warum können sich immer mehr Menschen dafür begeistern und warum haben fast 180.000 Menschen eine Online-Petition zum Grundeinkommen in der Corona-Krise unterschrieben? Führt uns diese Krise tatsächlich ein Stück näher zum BGE?
    Meine Gedanken in Bild und Ton gibt's hier --> https://www.youtube.com/channel/UCF8...X7MXci4oK7reTA

  14. #29
    Soll das Bedingungslose Grundeinkommen auch an bzw. für Kinder ausgezahlt werden? Was spricht dafür, was dagegen?

    Meine Gedanken in Bild und Ton gibt's hier --> https://www.youtube.com/channel/UCF8...X7MXci4oK7reTA


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •