Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 61 von 180 ErsteErste ... 115157585960616263646571111161 ... LetzteLetzte
Ergebnis 901 bis 915 von 2692
  1. #901
    Zitat Zitat von Jannick Beitrag anzeigen
    Hah! Du hast die letzten Staffeln nicht gesehen

    Da hat ja auch der Spicer nicht mitgemacht. Ich wäre aber trotzdem für eine Teilnahme bei DSDS, denn nicht-singen kann Spicer bestimmt auch sehr gut.

  2. #902
    Zitat Zitat von Tiamat Beitrag anzeigen







    @Lil, hast Du auch eine gleichlautende Mail bekommen? Möchtest Du nicht auch mit Namen aufgeführt werden auf einem Teil der Mauer, die künftig den Rest der Welt vor den USA beschützen soll?

    Ich könnte mich gar hinreissen lassen. Aber ich bin schon auf dem Teilnehmerplakat der Protester beim WH, ich weiss nicht, ob Trump mich da auf die Mauer lässt. Aber ich werde die Emails durchforsten.

  3. #903
    Zitat Zitat von BadCompany Beitrag anzeigen
    Gestern oder vorgestern ( beim twittern verliert man komplett das Zeitgefühl) hat ein Dems Abgeordneter einen sehr guten, langen thread getwittert in welchem er das Verhältnis Jemen ./. Saudis umfassend erklärt und historisch hergeleitet hat.
    Blöderweise habe ich mir den Namen nicht gemerkt, sodass ich den thread nicht mehr finde.


    Das Verhältnis zwischen den Saudis und dem Yemen ist in der Tat interessant. Mal gucken, was ich ad hoc noch aus der Erinnerung graben kann: Die Yemeniten sind Abkömmlinge eines der Noah-Sprösslinge, der aber in meiner Erinnerung nicht wirklich zum Clan gehört bzw. ein schwarzes Schaf war. Oder so. Die Königin von Saba war Yemenitin, König Salomon wollte die mal ehelichen. Salomon wurde aber zugetragen, dass sie ein Dschinn sei. Da hat er in seinem Palast einen Raum mit einem verspiegelten Boden machen lassen, damit er ihr unter den Rock gucken kann. Dschinns haben haarige Füsse, und die wollte er sehen, falls sie welche hätte. Sie hatte aber keine.

    Die Yemeniten sind, da verlässt mich meine ad hoc-Erinnerung ein bisschen, keine "richtigen" Araber. Sie liegen auch seit Jahren und Jahrzehnten und Jahrhunderten mit den rechtgläubigen Saudis im Clinch. So richtige Schiiten Richtung Iran sind sie aber auch nicht. Als die Saudis ihr Saudi Arabien errichteten, errichteten sie ringsrum Satellitenstaaten, zu ihrem Schutz. Guckt mal die Landkarte an, da sieht man, dass die Emirate die Küste gegen den Iran "schützen". Im Süden wollten die Yemeniten nicht mitmachen, eben weil sie die Saudis nicht mögen.


    Eine ausführlichere und korrektere Aufdröselung wäre aber doch interessant, vielleicht finde ich irgendwo eine.

  4. #904
    leben und leben lassen Avatar von Jannick
    Ort: Monachia
    Was für eine Geschichte, die Königin von Saba ein Dschinn und Salomon, die kannte ich noch nicht

    Danke Lil

  5. #905
    Dieser Lewandowski macht allen ernstes Obama dür die Zusammenarbeit der Trump-Wahlkampagne mit Russen verantwortlich. Schliesslich hat Obama ja nichts dagegen u ternommen.





    Und falls je,and nicht so viel zu Mittag essen möchte


  6. #906



    Das schlimmste ist, dass er weiß, dass es Millionen Menschen gibt, die dieses ungehörige (Euphemismus in Vollendung) Benehmen toll finden. Sonst hätte er sich nicht so dermaßen widerwärtig und maßlos benommen



    Deutscher Artikel dazu. U N F A S S B A R !

    https://www.nach-welt.com/nachrichte...-berichts-aus/
    Bild:
    ausgeblendet

    Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz

  7. #907
    nee, deutsch ist das nicht (eher babbelfischig), und der originalartikel prügelt offensichtlich auf tote pferde los.

    wer hätte je was anderes als den stinkefinger von lewandowski erwartet?
    solang sie trump benötigen, können sie auch dessen exkameraden niemals disziplinieren.
    bei manafort war es eher ein aufgelegter elfmeter, und der wurde extra heraus gepickt.

    auch obama hat kaum einem whistleblower geholfen. was dieser lewandowski da abzieht, ist voraussehbar. der sagt weniger als nix. schliesslich ist epstein tot, und der hat praktisch auch nix gesagt, und trotzdem.



    inzwischen läuft ein prozess gegen edward snowden, demonetisierung seiner memoiren, und weitere einschüchterung (alle abzuschrecken, die die hegemonie "verraten").
    grademal leute wie jill stein sprechen für ihn, und werden dafür auch systematisch gebrandmarkt.

    ein amerika, das mehrheitlich snowden, manning und assange im kerker verrotten sehen will, kann nur von einem trump regiert werden, das hängt doch mit allen mechanismen zusammen.
    Geändert von hans (18-09-2019 um 12:30 Uhr)
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html

  8. #908
    Zitat Zitat von Lil Beitrag anzeigen
    Dieser Lewandowski macht allen ernstes Obama dür die Zusammenarbeit der Trump-Wahlkampagne mit Russen verantwortlich. Schliesslich hat Obama ja nichts dagegen u ternommen.





    Und falls je,and nicht so viel zu Mittag essen möchte


    Ich wollte bald noch shoppen gehen.
    Verstehen Sie?

  9. #909
    Zitat Zitat von Tiamat Beitrag anzeigen



    Das schlimmste ist, dass er weiß, dass es Millionen Menschen gibt, die dieses ungehörige (Euphemismus in Vollendung) Benehmen toll finden. Sonst hätte er sich nicht so dermaßen widerwärtig und maßlos benommen



    Deutscher Artikel dazu. U N F A S S B A R !

    https://www.nach-welt.com/nachrichte...-berichts-aus/
    Ich habe diese Anhörung teilweise gesehen und dachte, ich verstehe kein Englisch mehr.
    So, wie der sich dort aufführte im Sinne seines geliebten Präsidenten, bestätigt es, dass Trump
    und Co. auf die Justiz scheissen und sogar so dreist sind, sie öffentlich zu verhöhnen.
    Wenn die damit durchkommen, sehe ich wirklich Schwarz für die Zukunft es freien und demokratischen Amerika.

  10. #910
    hautfarbenblind Avatar von ganzblau
    Ort: beim Drehen
    Huch, ihr seid schon ganz woanders
    Noch zu der Mauer-Spendengeschichte:

    "Eine Mauer" ist sicher nicht "die Mauer" ... aber marketingmässig ist der Trick genial. Er verankert nämlich in den Köpfen der Trumpster "die Mauer" (an der US-Südgrenze) als Schöpfung ihres grossen Führers - egal, ob sie jemals stehen wird oder bloss eine Kopfgeburt bleibt.

    Der grosse Mauer-Bauer hat mit DIESER Mauer nur eine Absicht. Nämlich die, sich selber zu verewigen. Mauern statt Türme, gewissermassen.
    Geändert von ganzblau (18-09-2019 um 13:25 Uhr)

  11. #911
    leben und leben lassen Avatar von Jannick
    Ort: Monachia


    Trump will Kalifornien beim Umweltschutz behindern
    Schaden Kaliforniens Abgasvorschriften der US-Autoindustrie? Präsident Trumps Umweltbehörde behauptet das und will dem Bundesstaat das Recht für seine eigenen Regeln entziehen.
    https://www.spiegel.de/wirtschaft/ka...a-1287321.html

    Was und von wem bekommt Trump dafür.

  12. #912
    hoy, aber jetzt kommt bewegung rein:

    https://www.youtube.com/watch?v=9Jo8QU2s_5I
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html

  13. #913
    hautfarbenblind Avatar von ganzblau
    Ort: beim Drehen
    Eine klare Ansage - danke für den Link.

    Was mir auffällt: Tulsi Gabbard antwortet Trump auf dessen eigenem "home turf" - in den sozialen Medien. Eigenhändig und via Smartphone.



    edit: Was Salomon da veranstaltete, würde man heute als Upskirting bezeichnen. Ganz schlechter Stil
    Geändert von ganzblau (18-09-2019 um 14:05 Uhr) Grund: turf, nicht turn

  14. #914
    nicht nur das, sie zeigt sich damit auch als meisterin nichtlinearer taktiken.

    sie macht sichtbar, wo die schwächen der democrats liegen, und dass das absicht ist.
    entweder sie folgen ihr, dann müssen sie ihr wahlchancen geben, oder sie verurteilen sie, dann sind sie wahrscheinlich unten durch.
    das hat damit zu tun, dass pelosi und schumer den abgang boltons bedauert haben, und trump dafür kritisierten.

    und dies, indem sie einen der direktesten angriffe auf trump startet, der je vorgekommen ist. niemand hatte sowas gewagt.
    mal sehen, ob die medien wagen, das totzuschweigen.
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html

  15. #915
    @hans: nee, deutsch ist das nicht (eher babbelfischig)...........




    Der Artikel besteht aus deutschen Wörtern, von daher stimmt meine Bezeichnung schon. Da die (vermutete) Übersetzung des Originalartikels sehr mangelhaft ist, braucht man schon einiges an Phantasie, um folgen zu können.
    Bild:
    ausgeblendet

    Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •