Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 7 von 100 ErsteErste ... 345678910111757 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 105 von 1495
  1. #91
    Avatar von Fergie89
    Ort: The Werk Room ♥
    Bild:
    ausgeblendet

  2. #92
    Avatar von Fergie89
    Ort: The Werk Room ♥
    Platz 1 - Die Zeichen der Zeit






    Die Zeichen der Zeit...
    Ich bin wohl die Letzte, die über diese wundervolle Aufgabe ein schlechtes Wort verlieren darf. Immerhin war es meine Idee.
    Und damit sage ich: Herzlich Willkommen zum ersten Platz der emotionalen Momente!
    Dramen, lustige Geschichten, Pokemon.. ja - auch in den letzten zwei Jahren sind viele unvergessliche Dinge passiert.
    Für den ersten Platz wollte ich aber zur 50. Ausgabe etwas ganz Besonderes.
    Nämlich euch!
    Jeder war eingeladen ein paar Worte an die ISC-Gemeinde zu richten.
    Von seinen Zeichen der Zeit zu sprechen. Neben mir haben 34 Leute etwas abgegeben.
    Viel Herzblut habt ihr investiert! Die Orga und ich bekamen beim Lesen regelmäßig eine Gänsehaut...




    Bild:
    ausgeblendet


    Wenn ich an meine Anfangszeit denke, bekomme ich fast schon eine Gänsehaut - Oh, schon wieder Gänsehaut.
    Neben Joe87 und dem ISC-Papa Jaya Ballard gehöre ich zu den einzigen Leuten, die bei jedem Event als Teilnehmer dabei waren.
    Für mich soll es einfach so weiter gehen und ich freue mich auf die 100 mit euch.
    Hätte mir das jemand im Frühjahr 2007 erzählt, hätte ich es niemals geglaubt.
    Zum damaligen Zeitpunkt war ich trotz meines Sieges im Chartshaus eher still.
    Ich postete nicht immer was, weil ich mich nicht so traute und habe eher mitgelesen.
    Nicht trauen? Fergie89?
    Ja - auch ich war mal jung und schüchtern.
    Ich war 2007 während des 1. ISC gerade mal 18 Jahre alt.
    Ich hatte den Führerschein frisch bestanden, war stolz auf meinen kleinen Ford KA, suchte einen Ausbildungsplatz und war gerade so stark im Abistress.
    Dann entdeckte ich den von Jaya erstellten Thread. WOW! Ein Online-Songcontest. Da musste ich dabei sein.
    Ich schrieb Whatever99 eine PN, ob er den Song "Abrakadabra" von Taboo schicken wolle.
    Immerhin stand das mazedonische Duo bei uns beiden auf Platz 1 der persönlichen Charts.



    Über zwölf Jahre ist das nun her - mehr als zwölf Jahre.


    Bild:
    ausgeblendet



    Es dürften wohl etwa 4.500 Tage sein.
    So lange nenne ich mich schon ISCler und bin ein Teil der Familie.
    Natürlich dachte ich daran aufzulisten was in der Zwischenzeit alles passiert ist in meinem Leben.
    Aber wie fasst man zwölf Jahre zusammen?
    Das ist doch Stoff für mehrere Bücher.
    Ich habe geliebt, ich habe gelacht, ich habe geweint, ich habe gefeiert, ich bin gereist, es gab Höhen und es gab Tiefen.



    Und fast an jedem Tag wart ihr ein Teil von meinem Leben!
    Hierfür möchte ich Danke sagen!
    In meinen dunkelsten Stunden gaben mir die Leute hier Halt, sie hörten mir zu, wenn es sonst niemand tat.
    Immer ein offenes Ohr hatte man für mich.
    Es war auch immer mein Anspruch ein offens Ohr für die Leute zu haben, denen es gerade nicht gut geht.
    Natürlich hat man in zwölf Jahren auch mal "Streit" mit jemanden gehabt - aber das gehört eben zum Leben dazu.
    Denn das ist der ISC für mich.. der ISC bedeutet Leben.
    Und ich bin sehr froh, dass ein User letztens nach langer Funkstille den Kontakt zu mir sucht.
    Ich nenne seinen Namen nicht.. er weiß, dass er gemeint ist und soll sich bitte gedrückt fühlen.



    Wenn ich die Fergie89 von 2007 mit der im Jahr 2019 vergleiche, dann bin ich erwachsen geworden - irgendwie.
    Irgendwie?
    Zugegeben. Wenn ich mit 18 daran dachte, wie ich mit 30 bin, hätte ich mir das doch anders vorgestellt.
    Zwei Kinder, ein Hund, ein Haus, verheiratet und Musik sollte ich nur noch im Radio hören, weil ich wegen meinem Hausfrauenleben keine Zeit mehr habe für den ISC.
    Tatsächlich habe ich keine Kinder und mein Hund lebt bei meinen Eltern, da ich wegen dem Job pendele.
    Eine Beziehung habe ich - verheiratet sind wir nicht.
    Aber stört mich das? Nein!
    Ich würde alles wieder so tun und liebe mein Leben.



    Was mich persönlich stolz macht, sind meine Reisen.
    Ich war ein Kind, welches außer der deutschen Nordsee, dem Europapark und der belgischen Küste nie viel gesehen hat.
    Gerade 2007 merkte ich: Das will ich ändern.
    Und ich habe es geändert. Panama, Thailand, Mexiko, Israel, Lettland.. ach die Liste der bereisten Länder ist lang und die Liste der Länder, die ich noch bereisen muss, ist noch länger.



    Und ich bin auch stolz darauf, dass ich dem ISC auch mit 30 noch treu bin.
    Ich kann mir das Leben ohne ISC-Familie, Eventabende, emotionale Momente, Punktevergaben und Musik-Ordner einfach nicht vorstellen.



    Natürlich habe auch ich in den 12 Jahren mal darüber nachgedacht "Adieu" zu sagen.
    Rückblickend sagt es sich einfach, dass ich nach dem Doppelsieg im Jahr 2013 oder noch besser nach dem Hattrick im Jahr 2015 mal besser aufgehört hätte.
    Weil erfolgreicher werde ich eh nie sein.
    Aber geht es mir nur um Erfolg? Natürlich nicht.
    Tatsächlich hatte ich 2014 eine persönliche Krise. Depressionen.
    Ich machte eine Therapie und mir war alles zu viel.
    Mir war es schon zu viel Songs anzuhören und darüber nachzudenken, ob sie was für den ISC wären.
    Hätte es die Leute hier nicht gegeben, dann wäre ich eventuell gegangen.
    Aber in der Zeit waren hier sehr viele Leute für mich da - das Ioff gab mir kraft. Der ISC und die Leute dahinter gaben mir Kraft.
    Danke hierfür!



    Ich fühle mich hier auch so verstanden.
    Mit niemanden rede ich so gerne über Game Of Thrones, neue Netflix-Sachen, Drag Queens, Gin Tonic und Pokemon.
    Die kleine Nerdtussi in mir feiert das alles so hart.



    Der ISC besteht für mich wie gesagt aus zwei Teilen:
    Menschen und Musik!

    Ich komme mal zur Musik.
    Na klar, hat der ISC mich geprägt.
    Mein Musikgeschmack war wohl schon immer bunt und da ist der ISC einfach perfekt.
    Ich denke da auch besonders an die Musik vom Balkan.
    Während ich beim 1. ISC noch einen Song schickte, den ich durch andere User kennenlernte, ging ich für die zweite Ausgabe auf die Suche.
    Die bosnische Band Regina und die mazedonische Sängerin Elena Risteska überzeugten mich mit "Ljubav Nije Za Nas" direkt.
    Ich war natürlich mega stolz, dass dieses von mir entdeckte Lied auch Platz 6 landete.



    Es folgten bei Haupt- und Nebenevents inzwischen über 100 Songs.
    Man sieht ja an meinen persönlichen Charts, dass ich immer Songs schicke, die mir selbst auch total gut gefallen.
    Natürlich schießen mir gerade der Reihe nach Song in den Kopf: Ase Me, Lady Of New Tomorrow und und und...

    Mehr bei Wikia.

    Außerdem gibt es unzählige Songs von sehr vielen Usern, die mir etwas bedeuten.
    Ich suche mir jetzt pro Hauptevent einfach ein Lied (vielleicht auch zwei oder gar drei) aus.
    Manches bekam viele Punkte, manches wenig oder gar nichts... aber das wäre für mich auf einer persönliches ISC-Playlist definitiv alles drauf.

    ISC 1: Gerald Joling - Maak me gek (Confessions)
    ISC 2: DesiSlava - Njakoj Den (Whatever99)
    ISC 3: Julia - Beautiful (Joe87)
    ISC 4: Josh & Jutta - Var ram az ismeretlen (Loop87)
    ISC 5.1: None Nedelkovska - Vrati se (Curio)
    ISC 5.2: Louise Attaque - J't'emmène au vent (Ash3000)
    ISC 6: Marco Borsato - Rood (Zladdi)
    ISC 7: Svetlana Loboda - Mishka (Smuggels)
    ISC 8: Cobra Starship - The City Is At War (Hasenstallputze)
    ISC 9: Gogol Bordello - Wonderlust King (Smuggels)
    ISC 10: Prime Circle - Out Of This Place (Smuggels)
    ISC 11: K'Naan - Wavin' Flags (Ash3000)
    ISC 12: Marina and the Diamonds - Mowgli's Road (Shirasaya)
    ISC 13: Katzenjammer - A Bar in Amsterdam (Zeugnimad)
    ISC 14: Eric Saade - Manboy (Paddy90)
    ISC 15: Timoteij - Kom (Ramirezz)
    ISC 16: The Naked And Famous - Young Blood (Sinead_Morrigan)
    ISC 17: Modá - La notte (Joe87)
    ISC 18: Short Stacks - Planets (Zladdi)
    ISC 19: Loreen - My Heart Is Refusing Me (Ramirezz)
    ISC 20: Love Generation - Dance Alone (Ramirezz)
    ISC 21: Of Monsters And Men - Little Talks (Gilles)
    ISC 22: Adrian Zaar - Warten (SRT)
    ISC 23: Nicko - This Love is Killing Me (Paddy90)
    ISC 24: David Lindgren - Rendezvous (Marc)
    ISC 25: Fleur & Cutline - Broken Mirror (Carsten)
    ISC 26: Fiddler's Green - Yindy (Vii)
    ISC 27.1: Gjan - Tattoo (Deleila)
    ISC 27.2: Plumbo - Møkkaman (Rachel Green)
    ISC 27.3: Dagobert - Ich bin zu jung (s-v-e-n)
    ISC 28: Sirusho - PreGomesh (Vii)
    ISC 29: Kevin Walker - Belong (Paddy90)
    ISC 30: Catarina Pereira - Mea Culpa (Joe87)
    ISC 31: Irina Dubcova feat. Lyubov Uspenskaya - Ya Tozhe Yego Lyubly (Gigolicious)
    ISC 32: SomeKindaWonderful - Reverse (Ash3000)
    ISC 33: Nevena Božović - Bal (Dan91)
    ISC 34.1: Sandra Lyng - Play my Drum (*Hamster*)
    ISC 34.2: Alvaro Estrella - All In My Head (Bermuda)
    ISC 35.1: Ivan Torrent - Icarus ft. Julie Elven (*Hamster*)
    ISC 35.2: Ucitelijce - Luda Kuca (Rachel Green)
    ISC 36.1: Erlend Bratland - Thunderstruck (Clumsy)
    ISC 36.2: Era Istrefi - Bonbon (.Yuma.)
    ISC 37: Konstantinos Koufos - Metro Antistrofa (5,4,3,2,1) (Smuggels)
    ISC 38.1: 3 For All - Together Forever (Joe87)
    ISC 38.2: Ivana Selakov feat. DJ Shone - Probijam led (Zladdi)
    ISC 39: Hanna - Poteryala Golovu (Jaya Ballard)
    ISC 40.1: Alice Merton - No Roots (*Hamster*)
    ISC 40.2: Maxine Kazis - Dreck (Aequotus)
    ISC 41: Emma - Circle Of Light (*Hamster*)
    ISC 42: Dean Lewis - Waves (*Nila*)
    ISC 43: Franziska Wiese - Welt der einsamen Herzen (Flochjan)
    ISC 44.1: Nano - Hold On (Aequotus)
    ISC 44.2: Milica Pavlovic - Operisan Od Ljubavi (Bermuda)
    ISC 45: Nazim - Pourquoi veux-tu que je danse? (Desert)
    ISC 46.1: OtherView - Tora I Pote (~Hooki)
    ISC 46.2: Shanguy - La Louze (Ash3000)
    ISC 47.1: Nargiz - Ty - Moya Nezhnost (Rumpsteak)
    ISC 47.2: FOXOS - Running Up (Clumsy)
    ISC 48: Kazka - Plakala (Ash3000)
    ISC 49: Kovic - Give It All (Flochjan)




    Ich habe sicher ganz viele Songs vergessen!
    Und von den ganzen Nebenevnts ist gar nichts dabei.
    Adventskalender, Klassentreffen, Team-ISC, Schlager-ISC, Musik-WM...
    Es gab so unendlich viele tolle Songs bei den immer liebevoll gestalteten Contests.



    Bild:
    ausgeblendet



    Die Zeit vergeht wie im Flug.
    Über 12 Jahre bin ich schon hier.
    Aus einem 18jährigen schüchternen Mädchen wurde die ISC-Mutter.

    Ich liebe euch!

    Ein paar User möchte an dieser Stelle kurz erwähnen.

    Ash3000
    Wir haben uns wirklich über eine sehr lange Zeit durch schwierige Zeiten begleitet und waren für einander da. Das ist für mich etwas ganz besonderes und wertvolles.

    Marc
    Du bist für mich irgendwie der große Bruder, den ich nie hatte. Weltoffen, loyal, empathisch... wenn ich eine komplett verdrehte Sache habe, hörst du mir zu und bringst mich zurück.

    *Nila*, *Hamster* & BartSimpson09
    Meine Clusterbande. Nila ist für mich wie eine kleine Schwester und Bila & Hila sind einfach zwei ganz liebenswerte User, die ich auch immer für jeden Blödsinn und jedes ernste Anliegen anschreiben kann.

    Rumpsteak
    ... und irgendwann haben wir beide einen Podcast oder eine Youtube-Show zusammen.


    Ich könnte noch ewig so weiter machen. Aber ich würde wieder die Hälfte vergessen..


    Daher mache ich nun kurz:

    Ich danke allen, die den ISC zu dem machten, was er heute ist.
    Ich danke allen, die immer wieder Herzblut in die Sache stecken.
    Ich danke allen, die ein Teil der Gemeinschaft sind.
    Und natürlich allen, die mir privat zur Seite standen und stehen.


    Danke <3.



    Bild:
    ausgeblendet


    Geändert von Fergie89 (31-08-2019 um 12:29 Uhr)
    Bild:
    ausgeblendet

  3. #93
    Wie bist du zum ISC gekommen?

    Über INTA 14. Am Ende der Staffel war ich - und bin es immernoch - richtig begeistert von den ganzen unterschiedlichen Contests, die ich teilweise immer noch nicht selbst erlebt habe. Aber ich bin schon mächtig gespannt drauf! Ich glaube Soul war es, der dann in den Grundzügen das ISC-Konzept erklärt hat und erwähnte, dass der Nächste in Kürze startet. Das war der ISC 48 in Mexico Und seitdem ist die Liebe für den ISC sehr groß.


    Wie lange bist du schon dabei?

    Seit ISC 48. Also tatsächlich erst seit diesem Jahr!


    In welcher Lebenssituation warst du damals und was hat sich seither getan?

    Geändert hat sich seitdem nichts Wesentliches. Das wäre dann doch eine dreiste Untertreibung, die ich so nicht stehen lassen kann. Ich hab gemerkt, dass ich manchmal Schwierigkeiten damit habe, was ich erzählen will und was nicht. Vielleicht ist das ein typisches Newbie-Problem, vielleicht auch nur Meines.
    Aber nun mal Tacheles, einfach weil ich hoffe und auch glaube, dass es hier gut aufgehoben ist und ich euch, trotz der erst kurzen Zeit, mit allen Eigenarten sehr lieb gewonnen hab.
    Ich habe meine Arbeitstelle gewechselt und bin sehr, sehr glücklich darüber! (das wusstet ihr bereits - oder nur die INTA-User? Na, egal )
    Und ansonsten bin ich sehr dankbar, dass es privat keine dramatischen oder gar tödlichen Änderungen gab. In meiner Familie wurde dieses Jahr jemandem Knochenmark transplantiert, das war insgesamt eine sehr heftige und belastende Zeit, die auch lange noch nicht vorbei ist. Aber immerhin kann er seit knapp einer Woche nach über 8 Wochen Krankenhausaufenthalt in Quarantäne wieder zu Hause wohnen.
    Und last - but definitely not least - jetzt bin ich echt etwas nervös...- wird es im Hause NiLe demnächst Nachwuchs geben. Also so ein richtiges, echtes Baby! Und ich bin sehr happy damit Und froh, dass ich die Songs des Contests größtenteils sehr mochte, denn ca. ab letzter Woche kann das Mädel hören


    Was sind deine besten (und schlechtesten) Erinnerungen beim ISC?


    Meine schlechteste Erfahrung kann ich so noch gar nicht benennen. War natürlich blöd bei der ersten Teilnahme so zu floppen, aber direkt als schlechte Erfahrung würde ich das nicht einordnen. Und zu den besten Erfahrungen gibt es, trotz der kurzen Zeit, schon sehr viel zu sagen: Ich mag die Gemeinschaft hier sehr und dass jeder so sein kann, wie er eben ist. Die User gestalten insgesamt den ISC so liebevoll und lebendig, dass es als neugierige Newbiene einfach der Hammer ist, durch die alten Threads zu stöbern, Musik zu entdecken, Skandale nachzulesen und sich auf alles zu freuen, was da noch kommen mag. Durch den Team ISC und den Cover-Contest konnte ich schon erahnen, wie es wohl ist, wenn man tatsächlich mal was gewinnt. Und da freue ich mich eines Tages schon richtig drauf!
    Meine beste bisherige Erinnerung hat mit s-v-e-n zu tun - und einer PN, die da heißt: Mal ne Frage... Dank dieser bin ich Teil der Orga des ISC 50 geworden und minimal glücklich darüber!


    Wolltest du einmal aussteigen, wenn ja, warum?


    Nein und ich kann mir jetzt auch nicht vorstellen, dass ich das mal will.

    Was hat euch musikalisch geprägt?

    Früher definitiv der Freundeskreis, später dann auch Youtube und Festivals und Konzerte. Und seit ich das IOFF kenne, finde ich viele gute Songs in den Usercharts. (Sofern ich denn mal wieder dazu komme...ich bewerte bald auch wieder )

    Eure Lieblingslieder (sowohl selbst geschickte als auch bepunktete)

    Mein Lieblingslied bislang ist - wie sollte es auch anders sein - Another life von Mogli. Von meinen eigenen Beiträgen mag ich meinen jetzigen am liebsten.
    Beim Stöbern sind mir viele Songe begegnet, die ich unfassbar gut finde. Blood & Water von grandson zum Beispiel oder auch Bottom of the deep blue Sea von Missio.


    Was bedeutet dir der ISC und die Leute dahinter?

    Ich finde es wahnsinnig beeindruckend, wie lange der ISC schon existiert und welche Freundschaften dadurch teilweise entstanden sind. Persönlich freue ich mich unheimlich, besonders meine jetzigen Orgakollegen besser kennengelernt zu haben. Der ISC ist einfach unfassbar toll und was gibt es Schöneres als Musik zu hören, zu fühlen und dabei mit so vielen Menschen zu teilen! Ich hoffe, dass der ISC noch viele, viele Ausgaben lang existieren wird! Und ein besonderer Dabk geht an Fergie, die die Idee zu diesen Zeichen hatte. Und es war ein Fest, sie alle zu lesen!

  4. #94
    Swan Song :: ISC 50 Avatar von Jaya Ballard
    Ort: The Void
    Zitat Zitat von Hewitt
    Wie bist du zum ISC gekommen?
    Natürlich aus dem Forum. Jaya hat dieses großartige Event ins Leben gerufen und war sofort interessiert mitzumachen.

    Wie lange bist du schon dabei?
    Seit der ersten Ausgabe. Ich habe allerdings lange ausgesetzt.

    In welcher Lebenssituation warst du damals und was hat sich seither getan?
    Damals war ich als Sachbearbeiter in der Qualitätsstelle tätig und aktuell stehe kurz vor einer Einstellung.

    Was sind deine besten (und schlechtesten) Erinnerungen beim ISC?
    Für mich persönlich die Top10 Platzierung für Kanada und enttäuscht war für mich das häufige schlechte Abschneiden beim ISC. Insbesondere als Pate für Japan war. Insgesamt enttäuscht das Spanien sehr häufig zu unrecht schlecht abschneidet.

    Wolltest du einmal aussteigen, wenn ja, warum?
    Ich bin sogar ausgestiegen und es hätte verschiedene Gründe. Zum einen das schlechte Abschneiden, zum anderen hat die Qualität der Songs leider nachgelassen.

    Was hat euch musikalisch geprägt?
    Ich bin erst sehr spät angefangen mich für Musik zu interessieren. Gesprägt hat mich zum einen das Album "Ray of Light" von Madonna. Zum anderen Musikarrieren von Britney Spears und Christina Aguilera die gestartet wurden. Außerdem weitere Künstlerinnen eroberten den Musikmarkt. Wie z.B. Emilia die mit "Big Big World" einen weltweiten Hit hat. Sommerhit wie "Blue (Da Ba Dee) und "Mambo Nr. 4" eroberten die Hitparaden.

    Eure Lieblingslieder (sowohl selbst geschickte als auch bepunktete)
    Schwierig zu sagen. Zum einen der allererste Siegersong "Lifelines" von Brooke Fraser. Die hinterher mit "Something In The Water" Erfolge feierte. Ebenfalls in Erinnerung blieb der Song "Live Tomorow" von Laleh die allerdings nicht für Schweden sondern für Iran siegte.

    Dann fällt mir noch der Song "Walking on Air" von Kerli ein. Leider haben ein paar Punkte zum Sieg gefehlt.

    und vor allem: Was bedeutet dir der ISC und die Leute dahinter?
    Es ist ein Teil Forumgeschichte und dieses Event wird weiterhin gut gepflegt und viel Zeit und Mühe investiert.

  5. #95
    Zitat Zitat von Ivali

    Wie bist du zum ISC gekommen?
    -> Soul hat mich überredet.

    Wie lange bist du schon dabei?
    -> Seit ISC 48.

    In welcher Lebenssituation warst du damals und was hat sich seither getan?
    -> Es hat sich überhaupt nix geändert, weder privat oder beruflich, noch im IOFF. Immer noch Studentin und Fernbeziehung.

    Was sind deine besten (und schlechtesten) Erinnerungen beim ISC?
    -> Am besten ist die Erfahrung, dass alle soooo nett sind, am schlechten ist die Erfahrung den letzten Platz gemacht zu haben. Aber man muss auch verlieren können, also ist es wiederum auch nicht so tragisch.

    Wolltest du einmal aussteigen, wenn ja, warum?
    -> Nein

    Was hat euch musikalisch geprägt?
    -> Buntes Potpourri: Früher Eltern, Schule, Viva Plus, aber auch später das IOFF-Musiksub. Ich bin aber offen für neues und ständig auf der Suche nach neuen musikalischen Ideen auf allen möglichen Plattformen.

    Eure Lieblingslieder (sowohl selbst geschickte als auch bepunktete)
    -> Mein Lieblingslied bisher ist Farao - Hunter. Ansonsten kann ich noch nicht so wirklich viel bewerten, dafür bin ich nicht lang genug dabei.

    Was bedeutet dir der ISC und die Leute dahinter?
    -> Der ISC ist für mich Spiel und Spaß mit guter Musik und netten, lustigen Leuten, die nen ähnlichen Schaden haben wie ich. Ich bin eher zurückhaltend, halte mich gern im Forum auf, und beschäftige mich wahnsinnig gern mit teilweise kurioser Musik. Und der ISC ist ein Ort, an dem jeder willkommen ist, egal wie er ist und was für Musik er mag. Das ist total schön.

  6. #96

    Zitat Zitat von El Coco Loco


    Die ISCler und die
    Bild:
    ausgeblendet







    • Wie bist du zum ISC gekommen?

      Nachdem ich das die Jahre nur am Rand verfolgt habe, dachte ich mir euch auch mal mit meinem schlechten Musikgeschmack zu quälen.

    • Wie lange bist du schon dabei?

      Erst seit 3 Events. Vorher schon ein paar mal als Jury.

    • In welcher Lebenssituation warst du damals und was hat sich seither getan?


      Alles beim alten.


    • Was sind deine besten (und schlechtesten) Erinnerungen beim ISC?


      Wie gesagt, in der kurzen Zeit kann man da weder von dem einen, noch den anderen sprechen.


    • Wolltest du einmal aussteigen, wenn ja, warum?

      Bisher bin ich ja grad mal eingestiegen.


    • Was hat euch musikalisch geprägt?


      Meine Jugend. Und die war schon immer sehr abwechslungsreich. Aber mein Hauptfeld lag damals im Hip-Hop und Electro


    • Eure Lieblingslieder (sowohl selbst geschickte als auch bepunktete)


      Ich spreche jetzt nur von meinen zu letzt bepunkteten:

      Seven Lions - Serpent of Old (feat. Ciscandra Nostalghia)
      Jonathan Bree - You're So Cool
      Diorama - Synthesize me
      Dreamhour - Cerebral Chas
      Birthh - Queen of Failureland
      entfernt, weil vom ISC50
      entfernt, weil vom ISC50






    • und vor allem: Was bedeutet dir der ISC und die Leute dahinter?


      Man lernt den abwechslungsreichen Geschmeck der Leute kennen und entdeckt die eine oder andere Perle.





    Mehr kann ich im Moment gar nicht dazu sagen, weil ich ja nun noch Frischling bin, obwohl ich hier ja nun schon einige Jahre mein Unwesen treibe. Aber einen besonderen Dank an dieser Stelle nochmal an alle Organisatoren (Texteschreiber, Grafikbauer ....) für diese Events.


    Bild:
    ausgeblendet

  7. #97
    Zeichen des Trys

    Zitat Zitat von Try With Me
    Try With Me - ISC 28 ging das Chaos an den Start

    Wie bist du zum ISC gekommen?
    Ich habe schon etwas länger, vor meiner Anmeldung, im IOFF Musik Bereich mitgelesen. Ich weiß nicht, ob ich den ISC da schon entdeckt hatte, wenn ja habe ich es aber sowieso nicht verstanden, was in diesem merkwürdigen Topic abging.
    Dann habe ich mich irgendwann angemeldet und auch angefangen zu schreiben. Natürlich in anderen Bereichen. Dann hab ich den ISC Thread entdeckt und war komplett verwirrt, was die Leute da schreiben. Irgendwann habe ich nachgefragt und Desert hatte mir das ganze sehr nett erklärt und somit war ich ab dem ISC 28 am Start!

    Bild:
    ausgeblendet


    Wie lange bist du schon dabei?
    Ich bin nicht wirklich lange dabei. Ich habe beim ISC 28,29 und 30 mitgemacht. Dann war ich weg und kam beim ISC 45 als Jury Jury Mitglied zurück und ab dem ISC 46 schickte ich auch selber wieder Songs.

    In welcher Lebenssituation warst du damals und was hat sich seither getan?
    Ich muss da gerade mit meiner Ausbildung begonnen haben. Ich habe inzwischen ausgelernt, bin von Zuhause ausgezogen und habe einen festen Job.

    Was sind deine besten (und schlechtesten) Erinnerungen beim ISC?
    Ich habe damals die Anmeldungen gehasst und auch nie verstanden. Bestimmte Uhrzeiten, begrenzte User. Ich war immer komplett überfordert und schon mit dem Nerven am Ende, wenn ich mich denn anmelden konnte. Ich finde es immer sehr schade, wenn User nicht mehr mitmachen und quasi "verschwinden" ist ein komisches Gefühl und hinterlässt eine kleine Lücke.
    Ansonsten liebe ich es, dass wir alle einen an der Klatsche haben und man so viel neue Musik finden kann. Ich würde mal wirklich gerne Leute von hier treffen. Wäre bestimmt lustig.

    Wolltest du einmal aussteigen, wenn ja, warum?
    Ich bin ja schon Mal ausgestiegen. Ich war nicht so erfolgreich, hab keine coolen Songs mehr gefunden und damals auch nicht soooo den starken Draht zu anderen aufbauen können. Aber damals war im echten Leben viel zu viel los. Das hat einen dann mehr beschäftigt. Ich hab immer mal geschaut, was so geschickt wurde und war froh, als ich dann doch wieder Lust bekam mit zu machen!

    Was hat euch musikalisch geprägt?
    Ja, die Frage verstehe ich nicht. Also ja eigentlich jeden Künstler, den ich viel gehört habe. Am meisten wohl die Musik aus meiner Teenie Zeit, die ich oft nicht verstanden habe und trotzdem laut und falsch mitgesungen habe.

    Eure Lieblingslieder (sowohl selbst geschickte als auch bepunktete)
    Ich liebe Faouzia und dürfte sie auch mit Abstand am meisten gehört haben. Ansonsten mochte ich jeden Song mal den ich geschickt und bepunktet habe.

    und vor allem: Was bedeutet dir der ISC und die Leute dahinter?
    Ich mag diesen Austausch. Ich kann über alles mögliche schreiben und man hat Leute, die mit einem drüber schreiben. Ich mag es, dass uns die Musik verbindet. Und man lernt die Leute immer mehr kennen und es gehört irgendwie in den Alltag dazu, hier mal rein zu schauen. Ihr gebt mir oft ein gutes Gefühl, gebt mir Denkanstöße, die ich so gar nicht bekommen hätte und man fühlt sich wohl.
    Aber ich habe auch Angst, dass das ganze irgendwann mal einfach "weg" ist. Da wäre ich gerade nicht so bereit für.

    Bild:
    ausgeblendet
    Bild:
    ausgeblendet

  8. #98
    Avatar von Fergie89
    Ort: The Werk Room ♥
    Zitat Zitat von Mr.Curiosity
    Wie bist du zum ISC gekommen?
    -Mr.Curiosity beim ESC geht ja mit einigen Pausen und Unterbrechungen schon länger.

    Mein erstes Event war glaube ich der Trash-ISC irgendwann 2011 als ich zum ersten Mal in der Jury war. Davon weiß ich nixmehr außer ein Song von Naddel und das epische 'Stop smoking crack', das ich heute noch regelmäßig trällere

    Wie lange bist du schon dabei?
    - Wie gesagt denke ich 2011, mein erstes Hauptevent als Pate dürfte dann 2012 gewesen sein. "My love" ein Soundtrack-Song für Indonesien. Furchtbar, aber hat es damals sogar ins Mittelfeld geschafft

    In welcher Lebenssituation warst du damals und was hat sich seither getan?
    - Furchtbar war es damals. Erst im Abistress, dann kann ich mich gut daran erinnern, massiv ISC-Songs gehört zu haben als ich zwischen Schule und Studium festhing. Das war im Sommer 2012, damals auch mit schlimmer Trennung, das war ganz übel. Seitdem habe ich meinen Master gemacht, gehe seit nunmehr 2 Jahren arbeiten, habe geheiratet, ein Haus gekauft und 2 Katzen adoptiert.

    Was sind deine besten (und schlechtesten) Erinnerungen beim ISC?
    - Mitfiebern zusammen mit meinem Freund (jetzt Mann) zu Beginn unserer Beziehung. Erst hat er mich ausgelacht wie man in einen fiktiven Contest so viel Energie und Zeit stecken kann und dann saß er mit mir auf der Couch und hat gehofft, dass "Borrow my heart" noch von irgendwoher Punkte bekommt und gewinnt. Naja, Platz 3 ist es am Ende geworden.
    Schlechte Erinnerungen gibt es nicht. Dass "Radio zvira sa nas" letzter wurde kann ich euch aber bis heute nicht verzeihen.

    Wolltest du einmal aussteigen, wenn ja, warum?
    - Nö, hab's nur die letzten Jahre nicht wirklich auf dem Schirm gehabt und immer wieder Anmeldefristen verpasst.

    Was hat euch musikalisch geprägt?
    - Mainstream Bitch-Pop und Castingshows. Deshalb auch mein Faible für Castingshow-Teilnehmer als bepatete Artists.

    Eure Lieblingslieder (sowohl selbst geschickte als auch bepunktete)
    und vor allem: Was bedeutet dir der ISC und die Leute dahinter?
    - ISC ist einfach Ablenkung und man lernt wahnsinnig viele coole Songs und Künstler kennen. "Flytta pa dig" feiere ich bis heute. "Wasting water" ebenso. Und Dami Im habe ich hier zum ersten Mal kennengelernt, mir dann die Alben geholt und dann beim ESC richtig mitgefiebert.
    Von meinen eigenen Songs gefällt mir "Colliding into you" von Diandra eigentlich am besten. damals immerhin Platz 9, aber im finnischen Vorentscheid konnte sie nix reißen. Ärgert mich bis heute, dass stattdessen das nervige "Marry me" gewählt wurde.
    Bild:
    ausgeblendet

  9. #99
    Swan Song :: ISC 50 Avatar von Jaya Ballard
    Ort: The Void
    Zitat Zitat von mobsi

    1. Wie bist du zum ISC gekommen?

    Ziemlich genau im April 2016 bin ich zu dem ISC gestoßen und ich meine ich bin durch eine Signatur von Rachel darauf gekommen, ich habe sie gefragt, was das bedeutet und dann hat sie mich ins Musik-Sub geschickt

    Ich hatte ja zuerst Angst, weil das Sub so einen schlechten Ruf hat

    2. Wie lange bist du schon dabei?

    Mit dem ISC37 bin ich als Jury eingestiegen und danach habe ich tatsächlich an allen ISC bis heute teilgenommen, so dass ich mittlerweile auch schon auf 13 Teilnahmen

    3. In welcher Lebenssituation warst du damals und was hat sich seither getan?

    Ach irgendwie das Übliche Alltagsgedöns Geändert hat sich seitdem nichts, außer, dass ich jedes Jahr mehr Urlaub mache

    4. Was sind deine besten (und schlechtesten) Erinnerungen beim ISC?

    Beste Erinnerungen, das ist echt gut, erfolgreich war ich nicht wirklich, aber immerhin eine Top10 Platzierung war dabei

    Die Orga von ISC 46 hat mir riesig Spaß gemacht und wir waren ein tolles Team

    5. Wolltest du einmal aussteigen, wenn ja, warum?

    Tatsächlich wollte ich das schon öfter, wenn man so erfolglos ist, dann fragt man sich natürlich, ob man blöd oder doof oder beides ist

    Zudem bin ich nicht nur beim ISC nicht wirklich erfolgreich, sondern auch bei allen Nebenevents. Manchmal sagen auch diverse User ganz schön böse Sachen über Acts, die man mag (grad INTA Boyzone hat mich da echt richtig verletzt). Klingt vielleicht blöd, weil ihr jetzt denkt, wieso nimmt die sich das so zu Herzen, aber ich bin halt so ein Harmonie-Mensch und mich stören einfach negative Schwingungen

    6. Was hat euch musikalisch geprägt?

    Ich merke, dass ich musikalisch mittlerweile nicht mehr so der Charthörer bin, schon auch, aber nicht mehr in dem Maße. Wenn ich mir meine Playlist anschaue, da finden sich Songs von Crazy, Hooki, vii (ja tatsächlich, kannst ja mal raten, welcher Song ), Lily , Soul, El Coco und einigen anderen, die ich jetzt vergessen habe

    7. Eure Lieblingslieder (sowohl selbst geschickte als auch bepunktete)

    Mein absolutes Lieblingslied von mir ist Lola Indigo mit Ya no quiero ná, das ich zum ISC 47 geschickt habe. Warum, weil ich mich da immer wieder in der Boutique in Ibiza Stadt stehen sehe (Pascha Store), werde ich einfach nicht vergessen, wie ich den Song entdeckt habe.

    Zu den anderen Songs habe ich ja oben schon was geschrieben

    8. Was bedeutet dir der ISC und die Leute dahinter?

    Ich kann nur eins sagen, danke, dass es euch gibt. Es macht mir Spaß bei euch zu sein und ich weiß, ich bin manchmal bestimmt auch anstrengend und nervig, dafür sorry

    Ich kann wirklich behaupten, dass es niemanden gibt, den ich überhaupt nicht mag. (bin halt auch so ein Harmonie-Mensch) und irgendwie muss schon viel passieren, bis mich jemand richtig aufregt (so wie meine Kollegin im Büro, die ich heute am liebsten wieder mal an die Wand geklatscht hätte, vielleicht können wir die mit Ungustl von Rumpi verkuppeln ).

    In diesem Sinne auf die nächsten 50

    Liebe Grüße
    eure mobsi

  10. #100
    Meine Entwicklung lässt sich eigentlich einfach zusammenfassen:


    Soulofimmortal 2013:
    Zitat Zitat von Soul Beitrag anzeigen
    Ich bin nicht hier um mir Feinde zu machen, aber muss JEDER Satz mit einem gif unterstrichen werden?
    Hin und wieder ist es ja ganz nett, aber wenn man schon den Text vor lauter Wackelbildchen suchen muss, fragt man sich wirklich, ob das noch ein Diskussionsforum, oder schon tumblr 2.0 ist.
    Soul 2019:
    Zitat Zitat von Soul Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von NiLe Beitrag anzeigen
    Also das, hat Soul richtig gerechnet
    Bild:
    ausgeblendet


    Damals noch eher ernst, ein bisschen verschlossen und ziemlich unsicher hat mich der ISC über die Jahre hinweg - ich würde sagen - bunt oder zumindest bunter gemacht. Wir erinnern uns natürlich alle ans Schlagergate, welches Marc zu diesem Posting veranlasste ...

    Zitat Zitat von Marc Beitrag anzeigen
    Bitte, bitte bleibe fern vom ISC
    ... aber das will ich jetzt gar nicht wieder aufweichen - es schmerzt noch zu sehr . Ganz generell merkt man meinen Postings von damals einfach an, dass ich ein konkretes Bild davon hatte, wie ich mich präsentieren wollte und durfte. Und das gilt halt nicht nur für den ISC, sondern auch für mein privates Umfeld. Bloß kein Mainstream, bloß kein Pop, Big Brother? Wer schaut denn sowas?! - je alternativer und ungreifbarer, desto besser, desto künstlerisch wertvoller - und künstlerisch wertvoll = gut.
    Das soll jetzt nicht heißen, dass ich euch alle belogen habe, oder dass ich mich bewusst verstellt habe, aber ich bin mir doch ziemlich sicher, dass der Soul, der nun mit "Break My Heart Again" eine lupenreine Pop-Ballade geschickt hat (), da schon existiert hat. Genauso, wie der Soul, der sich jedes Jahr aufs neue aufs Dschungelcamp freut oder den ESC mit all seinen Vorevents verfolgt. Aber in der Uni-Gruppe und entsprechend auch Uni-Filterblase gab es diese Dinge halt nicht und vor meinen anderen Freunden wollte ich mich dahingehend auch nicht 'offenbaren' - Stichwort "Unsicherheit"

    Und daaa hat sich seitdem dann doch einiges verändert und das habe ich sicher nicht nur, aber zu einem großen Teil dem ISC zu verdanken. Gut, ich hab letztens, als ich mit meinem Bruder im Auto saß und eben "Break My Heart Again" kam, direkt weitergeschaltet, weil mir alleine der Titel, der da am Bildschirm aufleuchtete und meinem Bruder ein "Awwww" entlockte, furchtbar unangenehm war und ich das nicht auf dem Weg zum Metallica-Konzert erklären wollte, aber ... Baby Steps. Anfangs war das IOFF noch mein "dirty little secret" und ich hab z.B. heimlich mit euch das Dschungelcamp geschaut (musste pünktlich um 22:00 immer lernen, oder ging früh schlafen, oder, oder, oder), aber je empfänglicher und offener ich für andere Musikstile wurde, umso offener wurde ich auch für andere Denkweisen. Ja, es gibt qualitative Maßstäbe - auch in der Musik, aber eigentlich ist es doch scheiß egal - etwas gefällt, oder gefällt nicht und man ist dadurch, dass man etwas mag kein besserer oder weniger guter Mensch. Ja, das mag für viele nichts neues sein, aber für mich war es das und da ist nun einfach mal ein DANKE an euch alle fällig. Und es ist mir egal, wenn das jetzt sentimental wird - das muss es

    Danke fürs Augen und Ohren öffnen, danke für die unzähligen (bestimmt sind es schon an die 2000?) Stunden Spaß, die ich mit euch hier oder in unterschiedlichen Messenger-Gruppen schon hatte, danke für die vielen immerzu liebevoll und mit viel Herzblut organisierten Events, die spannenden Vergabelistenspiele, die eine wunderbare Auflockerung darstellen, die Nebenevents, die einen auch mal dazu veranlassen, die z.B. litauische Musikszene zu durchforsten, danke für die Ablenkung, die ich hier hatte, wenn es privat mal nicht so gut gepasst hat, danke, danke, DANKE.

    Ich weiß, ich hab da jetzt nicht Frage für Frage beantwortet und sicher auch einiges ausgelassen, aber das da oben hat halt raus gewollt . Will aber trotzdem auch noch auf die einzelnen Fragen eingehen <3

    Wie bist du zum ISC gekommen?
    Ich weiß es eigentlich nicht mehr so genau. Ich war erst eine Zeit lang einfach so im Musiksub unterwegs und bin dann mal über den Klassentreffen V - Thread gestolpert, als gerade Event war. Als dann der ISC 29 startete, meldete ich mich einfach an. Ich meine, dass auch die Doom-Death-Truppe um Varkung, Ratti, zeugni und Lily ein wenig Überzeugnungsarbeit geleistet hat.

    Wie lange bist du schon dabei?
    Fünfeinhalb Jahre Und ich bin gefühlt immer noch einer der Neuen

    In welcher Lebenssituation warst du damals und was hat sich seither getan?
    Ich hab damals studiert und nebenbei Nachhilfe gegeben (Mathe und Physik auf Lehramt) und tue das zu meiner Schande streng genommen immer noch, wenngleich auch ein Ende absehbar ist. Ich sehe mich aber eigentlich gar nicht mehr unbedingt als Student, da ich seit Januar fix in einem Erwachsenenbildungsinstitut als Fachtrainer angestellt bin und diesen Job nun als meinen "Hauptjob" ansehe. Dennoch liegt der Fokus natürlich auf der Uni

    Was sind deine besten (und schlechtesten) Erinnerungen beim ISC?
    Schlechte fallen mir spontan eigentlich keine ein, gute hingegen unzählige. Da wäre mal meine erste Beteiligung als Orga mit Deleila und ramirezz, die einfach wahnsinnig viel Spaß gemacht hat und meine kreative Ader geweckt hat, dann natürlich der ISC 35 und das Lucifer-Spiel, welches das ganze Forum auf den Kopf gestellt hat und auch mich aus meiner Comfort-Zone holte (im Hausfrauen-Thread, wo ich pöbeln sollte, bin ich immer noch gesperrt), gefolgt vom ISC 36, dessen Geschichte ich immer noch gerne lese. Der ISC 38 war dann auch ein kleines persönliches Highlight, weil ausgerechnet Marc mir 8 (?) Punkte gab (war so eine Art - HA! Ich habs dir gezeigt - Moment). Dann natürlich noch der ISC 40, wo das ganze Forum Flappy Bird gespielt hat, der ISC 41 mit der Jubiläumswoche, die ihresgleichen sucht uswusf. In den 40ern könnte ich bei jedem einzelnen ISCs etwas nennen, was ich einfach nur großartig fand und ich kann es nur nochmal sagen: Unfassbar, wie viel Herzblut da immer hineingesteckt wird.
    Meine beste Erinnerung sei aber doch gesondert erwähnt und das ist, wie sollte es auch anders sein, der Pokémon-ISC. In dieser Zeit hatte ich sowohl im Forum, als auch hinter den Kulissen einfach nur eine großartige Zeit, an die ich gerne zurückdenke. Klar war es megastressig und wir haben gefühlt jede freie Minute im Forum verbracht, aber die Begeisterung, die uns zurückgegeben wurde, war die große Mühe wert und hat mir gezeigt, was für eine grandiose Community wir doch sind. Und ganz egoistisch betrachtet fühlt es sich schon ziemlich geil an, bei so einem Meilenstein mit dabei gewesen zu sein

    Wolltest du einmal aussteigen, wenn ja, warum?
    Nein. Bin seit dem ISC 29 begeistert dabei und denke nicht ans aufhören

    Was hat dich musikalisch geprägt?
    Einer der "prägendsten" Beiträge war im Hinblick auf den Text oben wohl der von Rochi beim ISC 30: Cole Plante feat. Myon & Shane 54 & Ruby O'Dell - If I Fall. Warum gerade der? Weil es ein Dancesong ist, dem ich (!) einen Punkt gab. Ich nannte es damals mein "guilty pleasure", weil ich es selbst kaum glauben konnte. Das war in gewisser Weise ein Knackpunkt, an den ich tatsächlich dann und wann zurückdenke.

    Eure Lieblingslieder (sowohl selbst geschickte als auch bepunktete)
    Zu...viele
    Geschickte mag ich ausnahmslos noch alle, aber Orphan wird wohl immer einen ganz besonderen Platz bei mir haben, da ich ihn auch eng mit dem Pokémon-ISC verbinde. Finneas - Break My Heart Again ist aktuell mein meistgescrobbelter Song, aber das liegt eher daran, dass ich diesmal gar nicht erst versucht habe, ihn zu verstecken, und so insbesondere die Anfangszeit auch mit dabei ist. Zudem passt er wunderbar zum Autofahren - da komme ich gar nicht erst in Versuchung, mich über irgendeinen anderen Straßenteilnehmer zu ärgern

    Und bezogen auf Songs, die ich bepunktet habe liebe ich:
    Fjokra - Get Amongst It (Zeugni) (war auch mein HG-Beitrag)
    Balimurphy - Rue de Flandre (s-v-e-n)
    Andrew M Pisanu - Rufus Wainwright (RatSawGod)
    Igor Garnier - You Can Take My Breath (joe87)
    Sevdaliza - The Inside (vii)
    Maxine Kazis - Dreck. (Aequotus)
    Never Sol - Lake (eklatante)
    Claudio Capéo - Un Homme Debout (Paddy90)
    Monoir - The Violin Song (feat. Brianna) (Rachel Green)
    David Bustamante - Abrazame Muy Fuerte (Zladdi)
    FOXOS - Running Up (Clumsy)
    Cold In May - Halo Of The Gone (syberia)
    CXLOE - Tough Love (Marc)
    Linying - Paris 12 (olly77)
    2CELLOS - Mombasa (whatever99)
    Luar Na Lubre - Canto de andar (Jaya Ballard)
    Michael Malarkey - Scars (Caribou)
    und viele weitere


    Was bedeutet dir der ISC und die Leute dahinter?
    Virtuelle Heimat <3
    Bild:
    ausgeblendet

  11. #101
    Avatar von Fergie89
    Ort: The Werk Room ♥
    Zitat Zitat von Lily


    Ich bin ca. seit 2008 im IOFF aktiv, damals noch unter einem anderen Namen und bis etwa 2012 hauptsächlich im Casting-Sub. Dann habe ich zum Glück den Metal-Thread entdeckt und über Ratti und Zeugni den Weg zum ISC gefunden. Meine erste Teilnahme überhaupt war bei dem 2. IFSC, der von desert organisiert wurde. Wie es der Zufall will, wurde mein erster Hauptevent, der 29. ISC, ebenfalls von desert organisiert. Ich war ganz von der Idee und vom Aufbau des Events angetan.
    Es gefiel mir so sehr, dass ich inzwischen mehrere Events selbst oder mit-organisiert habe.
    Spätestens seit ich den INTA für mich entdeckt habe, bin ich ISC/INTA komplett verfallen. Auch wenn ich in der Voting-Zeit meist wenig aktiv sein kann, bedingt durch meine Lebensumstände, genieße ich es nach wie vor, neue Songs für mich zu entdecken. Dadurch, dass ich so wenig Zeit für Musik generell habe, ist ISC/INTA für mich zur wichtigsten Quelle für neue Musik außerhalb meines Lieblingsgenres geworden. Mein musikalischer Horizont hat sich dadurch enorm erweitert und ich möchte es nicht mehr missen.
    Meine Lieblingssongs sind alle Songs von Orphaned Land, Alcest und Amorphis, die ich geschickt habe.
    Von den von mir bepunkteten Songs sind mir besonders diese in Erinnerung geblieben:

    Árstíðir - Shades (Ratti)
    Saurom - Wallada La Omeya (Ratti)
    The Elijah - I Destroyed (Ratti)
    Agent Fresco - Dark Water (Ratti)
    Solstafir - Fjara (zeugni)
    Coldun - Collapsing Polarities (zeugni)
    Lilith Hovanisyan - Gnchu (ChriZ)
    Holy Wars - Orphan (Soul)
    Kokia - Fate (Soul)
    Cold In May - Halo Of The Gone (syberia)
    Jack Savoretti - Home (winslet)
    Kovic - Give It All (Flochjan)
    Petra Kovacevic - Buka, galama (Rachel Green)
    Bloodred Hourglass - Six Feet Savior (Bermuda)
    Mahan Moin - Azizami (Fergie)

    Und noch viele mehr…

    Ich habe nie wirklich ans Aufhören gedacht, auch wenn es mir häufig sehr Leid tat, nicht so viel Zeit im Musik-Sub verbringen zu können, wie ich gerne wollte.
    Ich habe ich euch alle sehr lieb gewonnen, selbst wenn wir uns persönlich nicht kennen. Ich danke euch für die ganze tolle Musik, für den Spaß und für eure Unterstützung aus der Ferne, auf die man immer zählen konnte, wenn es einem schlecht ging. Und ich bin sehr glücklich darüber, dass ich mit meinen kleinen Häkeltierchen wenigsten einigen eine Freude machen konnte.

    Bild:
    ausgeblendet

    Bild:
    ausgeblendet

  12. #102
    Avatar von Fergie89
    Ort: The Werk Room ♥
    Zitat Zitat von Clumsy
    Wie bist du zum ISC gekommen?

    Ähm ich habe keine Ahnung mehr. Irgendwann war ich da. Eigentlich bin ich in das Forum durch Monrose und den ESC gekommen.


    Wie lange bist du schon dabei?

    Seit 2010, Kalender und ab 2014 beim ISC.

    In welcher Lebenssituation warst du damals und was hat sich seither getan?

    Single, Single

    Was sind deine besten (und schlechtesten) Erinnerungen beim ISC?

    Schön: Mein Sieg mit Jon Henrik
    Schlechteste: enttäuschende Platzierungen, zu viele um jetzt eine genau zu nennen

    Wolltest du einmal aussteigen, wenn ja, warum?

    Ja, weil ich glaube, dass mein Geschmack nicht mehr zum ISC passt.

    Was hat euch musikalisch geprägt?

    Monrose

    Eure Lieblingslieder (sowohl selbst geschickte als auch bepunktete)

    Mister Wives - Our Own House
    Nova Miller - Turn Up The Fire
    Loreen - My heart is refusing me

    Da gibt es noch so viele mehr.

    und vor allem: Was bedeutet dir der ISC und die Leute dahinter?

    Viele neue Songs zu entdecken, mal gute mal schlechte. Mitzufiebern egal ob bei der Ländervergabe als auch beim Event selbst. Ein paar Leute finde ich hier echt total nett und bin froh dadurch in "Kontakt" gekommen zu sein.

    Bild:
    ausgeblendet

  13. #103
    Avatar von Fergie89
    Ort: The Werk Room ♥
    Zitat Zitat von Aequotus
    Da ich immer sehr kreativ bin, werde ich natürlich streng den Fragebogen abarbeiten


    Wie bist du zum ISC gekommen?
    Ich hab beim Rumgucken im Forum zufällig den damals aktuellen ISC-Thread entdeckt, der sah lustig und interessant aus und ich hab einfach mal gefragt, was man machen muss, um da mitzumachen.


    Wie lange bist du schon dabei?
    Seit 2012. Das erste Event war zunächst der Team-ISC-5 zusammen mit Poison-Willi (wo ich direkt die Ehre hatte, die damals noch völlig unbekannten Twenty One Pilots zu entdecken und ihnen zu mehreren Charthits in den folgenden Jahren zu verhelfen), danach stand dann der ISC 24 an.


    In welcher Lebenssituation warst du damals und was hat sich seither getan?
    Damals war ich noch selbstständig in meiner kleinen Kellerwohnung, danach hab ich nochmal 3 Jahre studiert, bin nun im öffentlichen Dienst, verheiratet und hab ein Haus gebaut. Was man mit fortschreitendem Alter halt so macht...


    Was sind deine besten (und schlechtesten) Erinnerungen beim ISC?
    Die besten Erinnerungen sind natürlich immer persönlich geprägt, deshalb sind das natürlich ISC 36 und 37, mein erster und bisher einziger ISC-Titel mit "Looking Too Closely" von Fink, und darauf folgend meine bisher einzige ISC-Orga, die dank SRT und Gilles zu einem großen Vergnügen wurde und letztlich im epochalen Fußball-ISC in Irland gipfelte mit SRTs legendärem Zufriedenheitsbarometer
    Schlechte Erinnerungen gibt es eigentlich nicht, da ich nur zum Spaß hier bin und hier keine lebensbeeinflussenden Dinge stattfinden. Selbst die Scharmützel mit ramirezz hatten nachträglich betrachtet großen Unterhaltungswert.


    Wolltest du einmal aussteigen, wenn ja, warum?
    Nein, ich werde bleiben, bis Artikel 13 uns evtl. scheidet. Ich höre gern neue Musik, und zeitlich stellt so ein Event jetzt keinen großen Aufwand dar, den ich nicht in meinen normalen Tagesablauf integrieren könnte. Das wird auch weiterhin so bleiben... bei INTA könnte es aufgrund des großen Aufwandes vielleicht irgendwann mal schwierig werden in Zukunft, aber das ist ja ne andere Baustelle.


    Was hat euch musikalisch geprägt?
    Musikalisch bin ich komplett von der elektronisch angehauchten Pop-Musik der 80er geprägt (und liebe auch heute noch unglaublich viel aus dieser Zeit), meine wenigen Altersgenossen (Marc, Lily...) dürften das vielleicht ähnlich erlebt haben. Anfang der 90er hat man dann noch diese gesamte Techno und Euro-Dance-Zeit miterlebt, das war damals dann auch mal lustig und man hat sich das angehört, aber bis in die heutige Zeit hat diese Musik dann eher rückblickend weniger prägende Spuren hinterlassen und ist eher schlecht gealtert. Ich fand damals wenn überhaupt die Tracks am Besten, die eher wenig Gesang und Gerappe enthielten, wo eher der musikalische und melodische Faktor im Vordergrund stand, RMB war so ein Beispiel.

    Anfang der 90er traf ich aber letztlich auch auf die Band, die mein musikalisches Denken veränderte und bis heute prägt wie keine zweite, R.E.M. - Out Of Time und Automatic for The People liefen damals in Dauerschleife, und sind bis heute in ihrer Emotionalität und Intensität für mich unerreicht... man begann also langsam zu verstehen, dass es noch andere Musik gab, als DJ Bobo und Blümchen, wie einem Viva damals weißmachen wollte. Der Grundstein und der Wille war geboren, weiteres zu entdecken.

    Mitte der 90er hab ich dann eine andere Art von Musik für mich entdeckt, als ich das erste Mal mit Blind Guardian in Berührung gekommen bin. Metal war damals irgendne Untergrundbewegung für mich, mit der man im Radio etc. nicht konfrontiert wurde. Blind Guardian war damals der Schlüssel, sich mit dieser Art von Musik auseinanderzusetzen und nach und nach zu verstehen, was für eine musikalisch schier grenzenlose Welt sich dort verbirgt, die eben nicht in diese Charts-Korsetts gepresst ist und sich deshalb völlig frei entwickeln kann. Die nächsten Jahre gab es dann nur Metal für mich, in all seinen Formen... von Sonata Arctica über In Flames bis Dream Theater, alles hatte seinen Platz.

    Mein heutiger Geschmack ist also eine Mischung aus diesen prägenden Einflüssen - irgendwo zwischen Alternative, Indie, Rock, Pop und Metal bin ich zuhause, dort finden sich meist die Songs, die ich bepunkte. Aber der ein oder andere Dance-Song rutscht immer mal durch, wenn er meine genannten Geschmackskriterien erfüllt - also nicht zu simpel, billig oder unmelodisch daherkommt. Auf der anderen Seite sind Rocksongs auch nicht automatisch Punktegaranten, die Grenze zum Lärm oder Geschrei ist immer fließend.



    Eure Lieblingslieder (sowohl selbst geschickte als auch bepunktete)
    Bei der Masse an Liedern kann man das echt schwer benennen. Bei den selbst geschickten ist es natürlich Fink, aber auch "England" von The National, was ich mal zu einem Nebenevent geschickt hatte. Ganz große Musik.


    und vor allem: Was bedeutet dir der ISC und die Leute dahinter?
    Der ISC ist für mich Spaß und Unterhaltung, sowie eine Erweiterung meines musikalischen Horizonts. Da mir nicht mehr viel Zeit für andere ausschweifende Freizeitaktivitäten bleibt, sehe ich das also als Hobby, sowohl die Musik zu bewerten, als auch immer mal mich mit der Suche nach neuen potentiellen Songs zu beschäftigen. Natürlich hat man mittlerweile auch Sympathien für die Leute hier entwickelt, die einen nun schon so viele Jahre begleiten, auch wenn man keinen davon persönlich kennt. Es ist immer interessant, die Episoden aus vielen Leben zu lesen.

    Bild:
    ausgeblendet

  14. #104
    Zitat Zitat von Bermuda
    Wie bist du zum ISC gekommen?
    Ich habe mich im IOFF angemeldet und bin kurz darauf auf den ISC gestoßen.

    Wie lange bist du schon dabei?
    ISC 18, 22.05.2011

    In welcher Lebenssituation warst du damals und was hat sich seither getan?
    Damals wusste ich nicht wer ich bin und war sehr unglücklich. Mittlerweile weiß ich wer ich bin und bin nicht mehr so unglücklich.

    Was sind deine besten Erinnerungen an den ISC?
    Die besten Erinnerungen sind die vielen ISCs, die ich zusammen mit anderen Usern organisieren und bei denen ich mich kreativ austoben durfte. Das hat mir immer sehr viel Spaß gemacht.

    Wolltest du mal aussteigen?
    Nein, aber ab und zu wollte ich eine Pause einlegen, was ich auch getan habe.

    Was sind deine Lieblingsbeiträge?

    Top 3 meiner eigenen Beiträge:

    1 BLACKPINK - Boombayah (ISC 42)
    2 Milica Pavlovic - Operisan Od Ljubavi (ISC 44)
    3 Spinnerette - Baptized By Fire (ISC 22)

    Top 3 fremder Beiträge:

    1 Mahan Moin - Azizami (ISC 33, Fergie89)
    2 MONAKR - Calling Out (ISC 36, winslet)
    3 Eye Cue - Bobi bas mi e gajle (ISC 27, whatever99)

    Was bedeutet dir der ISC und die Leute dahinter?
    Der ISC hat mein Leben sehr bereichert, da ich den ein oder anderen guten Freund gefunden habe.
    Geändert von NiLe (06-09-2019 um 18:43 Uhr) Grund: Formatierung angepasst

  15. #105
    Swan Song :: ISC 50 Avatar von Jaya Ballard
    Ort: The Void
    Zitat Zitat von *Nila*
    Wie bist du zum ISC gekommen?
    Bin damal über dsds auf Koffer gestoßen
    Ich wollte immer wissen was die singen und Zoff wusste immer vorher
    Und war damal groß Anne-Marie eifeld Fan
    Und gab auch Therad zu
    Hab erst mit gelesen irgendwann dan doch mit geschrieben
    Wie lange bist du schon dabei?
    Bärs weiß nicht ja seit Anne-Marie dsds Staffel
    In welcher Lebenssituation warst du damals und was hat sich seither getan?
    Dan war ich noch unverdorben wollte Jungfrau sein bis zu ehe oder zumindest warten auf perfekten man und perfekte erste mal haben
    Und jetz ich wünschte ich hätte gewartet
    Danach nur Berg ab
    Bin verdorben meine Beziehung sind nach paar Monaten zu Brüche gegangen
    Naja ich kann wienigsten sagen hab welche
    Ich bin gerade in der Situation das ich Glücklich bin
    Aber ich sehne mich nach ernste Beziehung

    Was sind deine besten (und schlechtesten) Erinnerungen beim ISC?
    Bar da giebt soviel
    Besten immer User
    Hier giebt soviel die auch in meine schwierige fasen da waren
    User wie Bermuda Sinad Bart Syberia Soul Oder ash die haben immer Ratschläge gegeben
    Dan giebt User wie Fergi oder Hamster die immer zu dir halten auch wenn ich blödes gemacht habe

    Schöne Erinnerungen sind immer noch mein Flirt mit ash
    Ich vermiss seine pns und diese Art von Geborgenheit die er mir gegeben hat
    Wolltest du einmal aussteigen, wenn ja, warum?
    Ja mehre Mals weil paar User mich nerven
    Was hat euch musikalisch geprägt?
    Anfangs hab ich vii Music Geschmack ziemlich gefeiert
    Weil ich zu der Zeit vieles in diese Richtung gehört
    Mittlerweile ist doch mehr Pop geworden
    Eure Lieblingslieder (sowohl selbst geschickte als auch gepunktete

    Lucifer Feier ich immer noch oder No roots

    und vor allem: Was bedeutet dir der ISC und die Leute dahinter?
    Die Leute sind für mich alles ich liebe jeden einzelnen mit den ich privat auch schreibe


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •