Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 165 von 200 ErsteErste ... 65115155161162163164165166167168169175 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.461 bis 2.475 von 2994
  1. #2461
    chaos is a ladder Avatar von spector
    Ort: Düsseldorf
    Zitat Zitat von tanakin Beitrag anzeigen
    Sogar joschka ist am ende fett geworden...
    @spector
    Nicht nur er, ich hätte auch das eine oder andere Gramm
    Surprise me with the plausible!

  2. #2462
    Zitat Zitat von cos Beitrag anzeigen
    Vermutlich alle Anderen.
    Früher (ca. Anfang 1980er) wären dann noch Schweine in dunkelen Anzügen vor einem Fenster mit Fabrikschornsteinen und
    Zigarre rauchend auf dem Demo-Plakat zu sehen gewesen.
    Ich sehe schon, wir stammen aus der gleichen Zeit.

    Habe da ja selbst schon ein paar mal mitgesungen und mich bei dem "Ihr uns" gar nicht wohl gefühlt, entsprechen auch immer wieder mal spontan "Ihr uns" durch "Wir Euch" ersetzt, auch wenn der Satz dann insgesamt nicht mehr viel Sinn macht. Das "Ihr Euch" dürfen für mich gefühlsmäßig die Jungen singen, da passt es, in meinem Alter wirkt es auf mich verlogen. Ich engagiere mich zwar aktuell stark für die Bewegung, bin aber trotzdem Teil der Ursache. Außerdem kann ich aufgrund meines Alters und eines bisher erfüllten Lebens nicht mehr sooo viel Zukunft verlieren.

    Man könnte den Satz aber auch nur auf die aktuelle Politik beziehen, die nach wie vor tatenlos zusieht und blockiert.

    Von meinem Gefühl her sind aber die Generationen oberhalb der Jungendlichen gemeint.
    Geändert von AntiMuc (16-11-2019 um 10:53 Uhr)

  3. #2463
    Zitat Zitat von spector Beitrag anzeigen
    Hey, yeah. Party People. Gibt es auch eine After-Demo-Party? War ja schon anstrengend genug, dieses Rumgehüpfe. Erstmal chillen.
    Nein und sogar wenn würden sich mich alten Sack da bestimmt nicht einladen

  4. #2464
    chaos is a ladder Avatar von spector
    Ort: Düsseldorf
    Zitat Zitat von Dom Basaluzzo Beitrag anzeigen
    ...denn sie wissen nicht, was sie tun.

    Venice Council Chambers Flood After Members Reject Climate Change Amendments

    Bild:
    ausgeblendet
    Das Venedig untergeht, heißt einfach nur, dass man auf dem Marcusplatz nicht mehr 10 Euro für eine Miniflasche Mineralwasser bezahlt, kein organisiert wirkendes Geschwader an Tauben einen mit Kot bemustert, übelste Hotels am Canale Grande für eine Läuse-Matratze 100 Euro pro nacht verlangen und jedes Haus im Zustand von Bitterfeld ist.
    Surprise me with the plausible!

  5. #2465
    Zitat Zitat von cos Beitrag anzeigen
    Volle Aufmerksamkeit der Medien und dennoch ein paar Tage Entspannung bei medikamentös bedämpfter Seekrankheit
    bevor das Theater in Spanien weitergeht..
    wenn sie genug schlafen kann, wird sie schon nicht seekrank, und sich gewöhnen.
    sicher eine der besten aktionen, um mit sich klarzukommen lernen. aus der wird noch was.

    Zitat Zitat von spector Beitrag anzeigen
    Und so gar nicht argumentativ reagierend. Als ginge die Munition aus. Da kenne ich Dedeli besser.
    Aber Greta schwenkt von einer Millionen-Yacht auf einen Millionen-Katamaran um. Das Kind hat sichtlich Spaß auf See. Hätten wir ihr nicht ihre Kindheit und Jugend geklaut. Apropos klauen:

    "Wir sind viel, wir sind laut -- weil ihr uns die Jugend klaut" singt man fröhlich, fast euphorisch hüpfend. Wie passt da die Stimmung zur Aussage?

    Vor allem: Wer sind "Ihr"?
    Allgemeiner gehts nimmer .

    Ihr - das sind die Bösen
    Wir - das sind, na was wohl, die Guten. Ein derart noch schlichtes, denkbar undifferenziertes Denken soll die Komplexität der Politik bestimmen?
    Wohlstandskinder, die mangels Lehre und superreichen Eltern (Neubauer, Reemtsma) viel Zeit haben, malen Plakate voll. Arbeitekinder gehen zur selben, sehr geringen Zeit an den Schraubsock an die Werkbank o.Ä.. Und haben Probleme im Konkreten. Die Macher sind die Bösen. Die Einhörner die moralisch Abschwebenden. Und auch noch Befehlsgewaltigen Oberfeldherren/-innen. Marx wiederholt sich.
    dieses "ihr" ist leider spiesserdreck, der sehr ansteckend ist. in mehreren foren heisst es im stakkato "ihr putintrolle", "ihr kommunisten", "ihr neonazis" etc.. ohne dass es eine real beweisbare zuordnung oder front gäbe.
    die individuellen sichten und gedanken werden komplett geleugnet, jeder muss in eine schublade oder in einen sack, wo man drauf hauen kann.
    das ist eine ziemlich deutsche gehirnkrankheit, obwohl natürlich nicht exklusiv. aber schon auffällig durch die jahrzehnte meiner persönlichen beobachtung gesickert. die ösis sind da also historisch-indoktriniert mit eingeschlossen.


    ja, das sind sehr weise überlegungen. auch von antimuc.
    eine hauptrolle spielt aber das zerwürfnis der generationen, das über natürliche vorgänge hinaus wohl ziemlicher gegenstand eines engineerings darstellt.
    (von der art, wie den schwarzen australiern die kinder weg genommen wurden, um sie zu braven christenleuten zu erziehen, und ihre seelen zu retten. in europa ist es der overkill der ungereiften wahrnehmungsfähigkeit mit buntem unterhaltungskitsch von disney und gangsta-rap. enter capital bra und samra. politisch offenbar sehr gewünscht...)

    genau deshalb habe ich posting #2432.
    da sucht eine jugend nach ausdrucksformen, der ursprung der black music entsteht erneut und wird gleich wieder von der industrie zur brust genommen.
    und - hört mal rein, mir sagt das was, aber ich rechne damit, dass 90% der mitteleuropäerInnen abwinken "was ist das denn, sicher nicht mein ding".

    ich finde, es geht aber genau darum. kontakte und verständnis zu schaffen, zwischen kulturen und gruppen, die interesse an einer zukunft haben, und kontakt mit menschen, die reiche erfahrung beisteuern können.
    der soziale krebs, also dieses absichtlich durch fundamentalistische rhetoriken gesäte misstrauen, zerstört das.
    mit willow smith kommt ein erneuter fingerzeig, den ich erneut bei den panafrikanern verorte (kulturelle symbole im sound, dreadlocks etc...).
    ohne die panafrikaner, malcolm-x leute etc. wird nichts gehen. aber die sind nicht bereit, dem westen mehr politische sympathie zuzugestehen, als zb BRICS und den bolivariern.

    kleiner ausflug in die gedankenwelt: https://www.youtube.com/watch?v=eyemJIGETRs
    Geändert von hans (16-11-2019 um 09:32 Uhr)
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html

  6. #2466
    Top-Fangirl Avatar von dedeli I.O.F.F. Team
    Ort: München
    Ich versteh einfach nicht, warum man sich so über Jugendliche echauffieren kann, die sich um ihre Zukunft sorgen. Scheint bei einigen ja schon eine Art Hobby zu sein.

    Beispiel
    Zitat Zitat von spector Beitrag anzeigen
    Mir geht es ja vor allem um die Bewegung, nicht das Thema. Warum? Das Thema finde ich wichtig. Die Bewegung eine Teenie-Modeerscheinung mit plappernden Wichtigtuerinnen, die auch in Zukunft etwas vorhaben. Und dafür ein hüpfendes Herdenvieh hinter sich herziehen, dass umdenken muss, sobald es in anderen Lebensumständen ist. Nämlich sobald sie selbst Eltern oder gar Steuerzahler sind. Ein brutaler Perspektivwechsel. Man möcht ihren Ansichten schon jetzt tröstlich die Köpflein streicheln.
    (Fettmarkierungen von mir)

    Ist es die Angst, dass sie was erreichen und man selbst sich verändern müßte?

    Ist es altväterliches Unbehagen, dass sie noch ihr Leben vor sich haben und mit dem Vorrecht der Jugend die Älteren kritisieren?

    Ich versteh es wirklich nicht, ich bin kein besonderer Fan von Greta, auch nicht von einigen FfF-Mitgliedern aus Deutschland, aber mir würde es nicht im Traum einfallen, so über diese Bewegung herzuziehen, sondern freue mich eher, dass die Jugend mal wieder politisches Interesse zeigt.
    Geändert von dedeli (16-11-2019 um 09:42 Uhr)

  7. #2467
    Fade Into You Avatar von Nathan
    Ort: Portland, OR / Franconia
    Stellt sich nur die Frage, ist es tatsächlich politisches Interesse oder lediglich ein hipper Trend, der Jugendliche antreibt? Ich bin auch dagegen, die FfF-Jugend persönlich anzugreifen und sich an Greta abzuarbeiten anstatt das eigentliche Thema anzugehen. Nur sorgen die FfFler eben für Reibung an unseren gesellschaftlichen Umständen, da bleibt das wohl am Ende einfach nicht aus.
    Es ist auch schwierig mit jugendlichem Idealismus zu diskutieren, wenn die eigentlich in der Materie so gar nicht drin stecken. Die Kids müssen sich keine Gedanken um Arbeit (und wie komm ich dahin), Rechnungen bezahlen etc. machen, weil sie es noch nicht müssen.
    Sätze wie "Ihr habt mir die Kindheit gestohlen" mögen einige Leute aufwecken, erzeugen aber eben auch Gegenreaktionen.
    Zitat Zitat von Bill Maher
    Have you people lost your fucking minds?

  8. #2468
    klar hat die junge fff bewegung die meisten begleiterscheinungen eines teen hype. aber das ist nicht die ganze geschichte.
    man sollte besser an die woodstock/68er und 80er grün und wende bewegungen denken.

    man kann es kaputt machen. die kräfte dafür haben sich schon längst aufgestellt, und benutzen die alten gewohnheiten und vorurteile der menschen.

    willow hat den prozess zum grössten teil hinter sich, wo greta erst grade mal zaghaft anfängt. von der popularität nicht zerstört zu werden, sondern für sich eine positive, sinnvolle aufgabe zu finden, ohne ferngesteuert zu sein.
    aber eine zusammenarbeit ist nun mal unerlässlich, also auch mit älteren und etablierteren kräften, und da kommt immer die intrige "du bist ferngesteuert und wirst ausgebeutet".
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html

  9. #2469
    @Nathan, man kommt aus dieser denkspirale und zirkularität überhaupt nie heraus, wenn man nicht zugleich intensive verbindungen quer über die kulturen der welt knüpft, und die kreativität dadurch multipliziert.
    das ist der wink mit dem zaunpfahl, der tribalismus und das lagerdenken nützen wem? ne?

    und das muss freiwillig sein, und nicht mit dem nürnberger trichter und der moralkeule siehe "wir schaffen das".
    sondern es muss auf echtem interesse und freiwilliger kreativität beruhen. nicht auf politischer ausbeutung von notsituationen.
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html

  10. #2470
    adventlich gestimmt Avatar von ganzblau
    Ort: im Dörfli
    Zitat Zitat von cos Beitrag anzeigen
    Volle Aufmerksamkeit der Medien und dennoch ein paar Tage Entspannung bei medikamentös bedämpfter Seekrankheit
    bevor das Theater in Spanien weitergeht..
    Kommt irgendwie pampig 'rüber...

  11. #2471
    Top-Fangirl Avatar von dedeli I.O.F.F. Team
    Ort: München
    Ich bin mir sicher, das genau das selbe von Älteren über frühere Jugendbewegungen/junge Bewegungen gesagt wurde wie z.B. über die 68er. Und selbst wenn manche mitlaufen, weil es gerade im Trend ist, das ändert trotzdem nichts an ihrem Anliegen.

    Auch immer diese Forderung, dass man ja überzeugen müßte, damit man ernstgenommen werden müßte, verstehe ich nicht.

    Ihr Anliegen ist Klimaschutz. Das ist etwas, was alle angeht. Die, die noch jung genug sind oder Kinder/Enkel haben, werden davon selbst betroffen sein. Man kann natürlich auch weiter auf irgendwelche Wundertechnologien hoffen, aber ich persönlich vertraue ganz sicher nicht darauf. Wenn sie kommen, gut, wenn nicht, dann haben wir ein großes Problem.

    Ich empfinde es als armselig, dass es überhaupt eine Jugendbewegung brauchte, damit das Thema wieder verstärkt diskutiert wird und die Warnungen der Wissenschaftler Gehör finden.

  12. #2472
    den irrsinn seh ich aber folgend:

    einer der wichtigsten schauplätze, materiell und symbolisch, ist die amazonas region.

    und was geht da ab? die heiden sollen endlich bekehrt werden, und der teuflische kommunismus vernichtet.
    tea party. nun auch in bolivien.

    wer ist am stärksten betroffen? die indigene jugend. und wird unter den bus geworfen, weil ja die kommunisten und deren regimes angeblich viel viel schlimmer sind, als jede tea party und als jeder trump.

    weil es nur journalisten berichten, die auch zu RT eingeladen werden, darf es verdammt noch mal niemals wahr sein.
    als ob nicht die ausgrenzerei genau diesen sinn hätte.

    parallele: in rom wurden diese pachamama statuen gestohlen und in den fluss geworfen, von fundamentalistischen katholiken.
    in bolivien gibt es rhetoriken wie: endlich können wir mit dieser pachamama schluss machen, und das land vor den heiden und ihrem diktator retten, und wieder dem christentum zurück geben.
    und dann kommt diese blond gefärbte neue ersatzpräsidentin und schaut haar genau so aus, wie man sich eine bolivianisch-spanische tea party vorstellt.

    lenin moreno, bolsonaro, guaido, und jetzt die neue.
    und der gekochte frosch, der nix checkt, und auf seinen bruder, den "pepe" schimpft.
    Geändert von hans (16-11-2019 um 10:40 Uhr)
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html

  13. #2473
    chaos is a ladder Avatar von spector
    Ort: Düsseldorf
    Zitat Zitat von dedeli Beitrag anzeigen
    Ich versteh einfach nicht, warum man sich so über Jugendliche echauffieren kann, die sich um ihre Zukunft sorgen. Scheint bei einigen ja schon eine Art Hobby zu sein.

    Beispiel

    (Fettmarkierungen von mir)

    Ist es die Angst, dass sie was erreichen und man selbst sich verändern müßte?

    Ist es altväterliches Unbehagen, dass sie noch ihr Leben vor sich haben und mit dem Vorrecht der Jugend die Älteren kritisieren?

    Ich versteh es wirklich nicht, ich bin kein besonderer Fan von Greta, auch nicht von einigen FfF-Mitgliedern aus Deutschland, aber mir würde es nicht im Traum einfallen, so über diese Bewegung herzuziehen, sondern freue mich eher, dass die Jugend mal wieder politisches Interesse zeigt.

    Dedeli, ich entdecke sehr schnell diese Formulierungen, die mich als 53-jährigen auf eine "Angst" vor der Jugend haben will. Quiz und andere sabbern das auch immer daher, wobei es bei dir charmanter klingt.

    Nein, nein und nochmals nein. Ich bin nicht neidisch auf die Jugend, ich finde sie derzeit nur sehr saudumm. Ich mag kein religiöses Gerede. DIE Wissenschaft ist ohne Differenzierung der neue Popanz der Jugend. Jetzt stell dir mal vor, wer überhaupt mal was davon gelesen hat. Greta sicher. Julia auch. Aber der Rest dieser Kinder? Die lassen sich vorsagen.
    Bestes Beispiel sind die Interviews: "Warum sind sie nicht in der Schule?" "Weil wir sonst alle sterben werden, wenn die Politik nix macht" (O-Ton) "Wann genau werden wir sterben. Also alle? " -- Ja, wegen dem Pariser Abkommen" . "Was und wann war das Pariser Abkommen?" Kurzes Schweigen --
    Surprise me with the plausible!

  14. #2474
    spec, ich finde die frage sollte sein, wie man diesen entwicklungsprozess zum erwachsen werden fördern kann, damit die demnächst in solchen fragespielen die politisch nötigen 12 punkte zusammen kriegen, und nicht vorher raus fliegen und bei den systemsklaven einsortiert werden.

    die presse macht den job nicht.
    die führt alle nach tageslaune vor.
    "warum bist du für trump?"
    "warum ist russland für uns so gefährlich?"
    "was soll macron mit den gelbwesten machen?"
    "warum bist du nicht gegen maduro?"
    "fühlst du dich durch fukushima gefährdet?"
    "siehst du die demokratie in den usa gefährdet?"
    ... ...
    und die dümmsten antworten werden vorgeführt und verlacht, und damit die gesamte gesellschaft einsortiert.
    Geändert von hans (16-11-2019 um 10:50 Uhr)
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html

  15. #2475
    Zitat Zitat von spector Beitrag anzeigen
    Quiz und andere sabbern das auch immer daher

    Stimmt.
    Aber was soll ich denn machen, wenn du mir das Ding scharf in den Strafraum flankst? Da muss ich die Rübe einfach nur hinhalten.

    Mit all deiner 53-jährigen Lebenserfahrung forderst du regelmäßig von 15-jährigen fertige Lösungen. Ansonsten sollten sie lieber mal die Schnauze halten und lernen. Dann berichtest du von eigenen Demo-Erlebnissen. Wenn du mir jetzt wirklich erzählen willst, dass du damals eine praktikable Alternative zur Energieversorgung durch AKWs in der Tasche hattest, dann möchte ich wissen, warum die nicht umgesetzt wurde.
    Hattest du nicht?
    Och.
    Hattest trotzdem AKW - nee gebrüllt? (Nimm Pershings oder ein anderes Thema, wenn du möchtest)
    Wie konntest du nur?

    Weil es das Privileg der Jugend ist, einfach erstmal nur zu benennen, was scheiße läuft.
    Und wetten, dass du dich über die Ollen geärgert hast, die damals gemoppert haben, die Haschbrüder sollen erstmal was Anständiges arbeiten?

    Heute mopperst du, alter, weißer Sack! <-- nettgemeint
    Rechtzeitig zum Fest: Staller 8 ist da! Staller und der Mann für alle Fälle
    Immer zuerst informiert: Mike Staller auf Facebook


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •