Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 141 von 173 ErsteErste ... 4191131137138139140141142143144145151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.101 bis 2.115 von 2584
  1. #2101
    Mehr Intoleranz wagen Avatar von polenpaule
    Ort: Königreich Hannover
    kann man für die Leugnung des rein menschengemachten Klimawandels mittlerweile angeklagt und bestraft werden ? das wird ja immer gruseliger, was kommen als nächstes von euch für Ideen ? Umerziehungslager ?

  2. #2102
    Top-Fangirl Avatar von dedeli I.O.F.F. Team
    Ort: München
    Nunja, wenn man seine Anleger nicht über Risiken informiert bzw. sogar täuscht, kann das nunmal Ermittlungen nach sich ziehen, das hat nicht wirklich etwas mit Klimaschutz zu tun, sondern ist eine Verletzung der börsenrechtlichen Informationspflichten.

    Die Ermittlungen, ob das bei ExxonMobil der Fall ist, wurden bereits 2015 (vor FfF) eingeleitet:

    Dem Energiekonzern ExxonMobil steht ein unangenehmes öffentliches Verfahren bevor. Die New Yorker Staatsanwaltschaft untersucht, ob der Ölmulti seine Anleger angemessen über die Risiken seines Geschäfts aufgeklärt hat.
    https://www.spiegel.de/wirtschaft/un...a-1061399.html
    Geändert von dedeli (22-10-2019 um 22:48 Uhr)

  3. #2103
    CGTN berichtet übrigens, dass china in den letzten 2 jahren 400 millionen bäume gepflanzt hat!
    die leute dazu haben sie ja, und arbeitsplätze müssen sie auch beschaffen.
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html

  4. #2104
    Zitat Zitat von polenpaule Beitrag anzeigen
    das wird ja immer gruseliger, was kommen als nächstes von euch für Ideen ? Umerziehungslager ?
    Man ist erst dabei Redeverbote durchzusetzen.

    Bild:
    ausgeblendet


    https://www.hna.de/lokales/goettinge...-13141827.html

  5. #2105
    *321* Avatar von suboptimal
    Ort: Ein Schritt vor Belgien
    So ein Schwachsinn.
    *Jeder Jeck es anders* *Et es, wie et es* *Et kütt, wie et kütt* *Et hätt noch emmer jot jejange* *Wat fott es, es fott* *Et bliev nix, wie et woor* *Kenne mer nit, bruche mer nit, fott domett* *Wat wellste mache?* *Mach et joot, ävver nit ze off* *Wat soll de Quatsch?* *Drinkste eene met?*

  6. #2106
    Top-Fangirl Avatar von dedeli I.O.F.F. Team
    Ort: München
    Redglori: Bei der Aktion ging es nicht um den Klimawandel/Klimaproteste, sondern um die deutschen Waffenlieferungen, auch an die Türkei, und die Situation der Kurden in Nord-Syrien. Organisatoren waren die Antifaschistische Linke und die Basisdemokratische Linke.

  7. #2107
    1st Präsident of the IOFF Avatar von Üfli
    Außerdem war das kein Redeverbot, sondern ein Leseverbot! Agitatoren sind heute auch nicht mehr das, was sie mal waren. #früherwarmehrlametta
    1st Präsident of the IOFF!
    Authentisch, kompetent, volksnah
    Jetzt auch mit Imagewechsel und in unsachlich!

  8. #2108
    Zitat Zitat von dedeli Beitrag anzeigen
    Redglori: Bei der Aktion ging es nicht um den Klimawandel/Klimaproteste, sondern um die deutschen Waffenlieferungen, auch an die Türkei, und die Situation der Kurden in Nord-Syrien. Organisatoren waren die Antifaschistische Linke und die Basisdemokratische Linke.
    Mag ja sein, es ist nun aber ganz klar ein FFF Transparent zu sehen. Hat FFF seine Aktivitäten auch auf andere politische Fragen erweitert? Oder hat die extreme Linke (mit welchem Adjektiv sie sich auch immer selbst charakterisiert) die FFF Bewegung gekapert Zumindest in Göttingen scheint das wohl so zu sein.

  9. #2109
    Top-Fangirl Avatar von dedeli I.O.F.F. Team
    Ort: München
    Zitat Zitat von GodicsGuru Beitrag anzeigen
    Mag ja sein, es ist nun aber ganz klar ein FFF Transparent zu sehen. Hat FFF seine Aktivitäten auch auf andere politische Fragen erweitert? Oder hat die extreme Linke (mit welchem Adjektiv sie sich auch immer selbst charakterisiert) die FFF Bewegung gekapert Zumindest in Göttingen scheint das wohl so zu sein.
    Ja, es ist ein Plakat von FridaysforFuture zu sehen (neben vielen anderen, die nicht von FfF sind). Dass es bei FfF auch Anhänger aus der linken Szene gibt, sollte jetzt nicht völlig überraschen, und auch nicht, dass diese dann zu einer solchen Aktion gehen. Aber trotzdem waren sie weder die Organisatoren, noch geht es um Klimaproteste! Da sollte man doch differenzieren und nicht von einzelnen gleich auf eine riesige Bewegung schließen. Ich schließe doch auch nicht von dem Verhalten/Einstellungen einzelner CSU-Wählern gleich auf das Gesamtverhalten aller CSU-Wähler .
    Geändert von dedeli (23-10-2019 um 10:39 Uhr)

  10. #2110
    Zitat Zitat von dedeli Beitrag anzeigen
    Ja, es ist ein Plakat von FridaysforFuture zu sehen (neben vielen anderen, die nicht von FfF sind). Dass es bei FfF auch Anhänger aus der linken Szene gibt, sollte jetzt nicht völlig überraschen, und auch nicht, dass diese dann zu einer solchen Aktion gehen. Aber trotzdem waren sie weder die Organisatoren, noch geht es um Klimaproteste! Da sollte man doch differenzieren und nicht von einzelnen gleich auf eine riesige Bewegung schließen. Ich schließe doch auch nicht von dem Verhalten/Einstellungen einzelner CSU-Wählern gleich auf das Gesamtverhalten aller CSU-Wähler .
    Wenn 3 CSU Mitglieder mit CSU Transparent bei einer Pegida Demo mitlaufen, wäre die CSU ganz schnell unter massivem Druck, sich davon zu distanzieren.
    Würdest du auch so gelassen reagieren, wenn bei Pegida Leute mit FFF Transparent rumlaufen? Auch Klimaschützer können ja zu anderen Themen eine Meinung haben.

  11. #2111
    Generell macht es wohl am meisten Sinn bei einer Demo Plakate mitzunehmen, die zum Anlass der Demo passen, sonst kann es schnell zu Missverständnissen kommen.

  12. #2112
    *321* Avatar von suboptimal
    Ort: Ein Schritt vor Belgien
    Zitat Zitat von GodicsGuru Beitrag anzeigen
    Wenn 3 CSU Mitglieder mit CSU Transparent bei einer Pegida Demo mitlaufen, wäre die CSU ganz schnell unter massivem Druck, sich davon zu distanzieren.
    Würdest du auch so gelassen reagieren, wenn bei Pegida Leute mit FFF Transparent rumlaufen? Auch Klimaschützer können ja zu anderen Themen eine Meinung haben.
    Aber auch dann ist es nicht so, dass, wie hier suggeriert werden sollte, vor den Umerziehungslagern von FfF zuerst mal Redeverbote durchgesetzt werden. Das ist weiterhin Schwachsinn.
    *Jeder Jeck es anders* *Et es, wie et es* *Et kütt, wie et kütt* *Et hätt noch emmer jot jejange* *Wat fott es, es fott* *Et bliev nix, wie et woor* *Kenne mer nit, bruche mer nit, fott domett* *Wat wellste mache?* *Mach et joot, ävver nit ze off* *Wat soll de Quatsch?* *Drinkste eene met?*

  13. #2113
    Top-Fangirl Avatar von dedeli I.O.F.F. Team
    Ort: München
    Zitat Zitat von GodicsGuru Beitrag anzeigen
    Wenn 3 CSU Mitglieder mit CSU Transparent bei einer Pegida Demo mitlaufen, wäre die CSU ganz schnell unter massivem Druck, sich davon zu distanzieren.
    Würdest du auch so gelassen reagieren, wenn bei Pegida Leute mit FFF Transparent rumlaufen? Auch Klimaschützer können ja zu anderen Themen eine Meinung haben.
    Nun, es ist schon noch ein Unterschied, ob Mitglieder einer Partei (!) mit Regierungsverantwortung (!) so etwas machen oder ob ein Mitglied/Sympathisant (oder auch nicht, nix genaues weiß man nicht) einer eher unorganisierten Vereinigung/Interessenvertretung so etwas macht. Wenn du den Unterschied dazwischen nicht sehen willst oder kannst, kann ich dir leider auch nicht helfen.Und wenn tatsächlich bei Pegida-Veranstaltungen FfF-Mitglieder mit Transparenten mitlaufen würden, bin ich mir sehr sicher, dass sich andere von FfF sehr deutlich davon distanzieren würden .

    Nur so viel: Ich bin keine Greta-Anhängerin, Extinction Rebellion finde ich sehr, sehr strange, mit denen verbindet mich so gar nix und auch die Aktion in London mit der Blockade der Züge fand ich daneben, ich kann auch nicht mit allen Personen/Aktionen von FfF etwas anfangen.

    Trotzdem finde ich das Anliegen von FfF absolut wichtig und hoffe, dass die Menschheit noch rechtzeitig gegen den Klimawandel geeignete Maßnahmen ergreifen wird.

    Aber es ist ja auch egal, du wirst wie einige andere hier auch, jede Möglichkeit wahrnehmen, um FfF zu diskreditieren.
    Geändert von dedeli (23-10-2019 um 11:51 Uhr)

  14. #2114
    Dann können die anderen FfF Gruppen sich ja von FfF-Göttingen distanzieren, deren Seite ähnelt ja mittlerweile eher ner Antifa-Seite als das es um Klimaschutz geht.
    Am Ende feiern immer die Bayern! (Wurst-Uli)
    Bild:
    ausgeblendet

  15. #2115
    Zitat Zitat von Lilith79 Beitrag anzeigen
    Generell macht es wohl am meisten Sinn bei einer Demo Plakate mitzunehmen, die zum Anlass der Demo passen, sonst kann es schnell zu Missverständnissen kommen.
    Manchmal unterliegen ja die Demonstranten selbst einem Missverständnis. Bei der großen FFF Demo neulich sah man bei uns jede Menge Transparente von Umweltschützern. Zunächst mal klingt da einleuchtend aber bei genauerer Betrachtung zeigt sich, dass Umweltschutz und Klimaschutz eben nicht 2 Seiten EINER Medaille sind sondern häufig unterschiedliche Massnahmen erfordern.

    Das Beispiel Windenergie ist natürlich am offensichtlichsten. Gut fürs Klima, schlecht für einzelne Vögel und Fledermäuse. Ausbau der Bahn als Alternative zu Strassen- und Flugverkehr: Gut fürs Klima aber irgendwo muss halt immer mal ein Baum gefällt werden, das Habitat eines seltenen Raubvogels gestört werden oder wertvoller Magerrasen steht dem Bau im Weg. Holzwirtschaft: Fürs Klima gut, wenn Bäume abgeholzt werden (natürlich nicht um sie im Kamin zu verheizen sondern um damit zu bauen) und sofort wieder aufgeforstet werden. Nachwachsende Bäume entziehen der Atmosphäre mehr CO2 als bestehende. Ist natürlich nicht so toll für Bambi, Klopfer und ihre Freunde. Ach ja, weniger Fleisch: Gut fürs Klima führt aber zum Massensterben bisher erfolgreicher Arten (Rinder, Schweine, Geflügel). Pumpspeicherkraftwerke: Grossartig fürs Klima um Wind- und Sonnenenergie quasi zu speichern aber leider in Deutschland gegen Naturschützer nicht mehr realisierbar. Ich glaube, die Liste kann noch fortgesetzt werden.

    Bei der Demo liefen bei uns übrigens auch die 5G Netzausbau Gegner mit, konnten aber irgendwie nicht deutlich machen, wie 5G dem Klima schadet. Und natürlich die PKK. Aber die sind sowieso immer dabei.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •