Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 137 von 191 ErsteErste ... 3787127133134135136137138139140141147187 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.041 bis 2.055 von 2862
  1. #2041
    1st Präsident of the IOFF Avatar von Üfli
    Zitat Zitat von BlackGirl Beitrag anzeigen
    Du kannst dich natürlich drüber mokieren, aber andererseits kann ich nur jedem Pendler empfehlen sich an den Gedanken zu gewöhnen, daß es Maßnahmen geben wird, die dafür sorgen, daß weniger Autos in die Ballungsräumen reinkommen. Zumindest in Köln gibt es schon entsprechende Ratsbeschlüsse.
    Ich mokiere mich nicht, ich versuche Deinen Plan nur zu verstehen, es erschließt sich so auf den ersten oder zweiten Blick nicht, daher war die Frage ganz ernst gemeint. Und Wünsche habe ich aus Bonn und Köln schon so viele gehört, nur echte Maßnahmen gesehen... tja...

    Daher nochmal, die Pendler fahren mit ihren Autos vom Land bis zum Stadtrand, steigen in die ansonsten völlig ungenutzten, eigens dafür gekauften E-Autos und fahren weiter zur Arbeit. Und abends wieder das Gleiche in Grün rückwärts? Sag mir einfach wo ich Dich missverstehe.
    1st Präsident of the IOFF!
    Authentisch, kompetent, volksnah
    Jetzt auch mit Imagewechsel und in unsachlich!

  2. #2042
    Zitat Zitat von BlackGirl Beitrag anzeigen
    Du kannst dich natürlich drüber mokieren, aber andererseits kann ich nur jedem Pendler empfehlen sich an den Gedanken zu gewöhnen, daß es Maßnahmen geben wird, die dafür sorgen, daß weniger Autos in die Ballungsräumen reinkommen. Zumindest in Köln gibt es schon entsprechende Ratsbeschlüsse.
    So zum Beispiel in Düsseldorf, wo es seit Montag eine 3. recht große Umweltspur gibt.

    https://www.duesseldorf.de/verkehrsm...s/umweltspuren

  3. #2043
    vom Blitz getroffen Avatar von BlackGirl
    Ort: Kölle
    Zitat Zitat von Üfli Beitrag anzeigen
    Ich mokiere mich nicht, ich versuche Deinen Plan nur zu verstehen, es erschließt sich so auf den ersten oder zweiten Blick nicht, daher war die Frage ganz ernst gemeint. Und Wünsche habe ich aus Bonn und Köln schon so viele gehört, nur echte Maßnahmen gesehen... tja...

    Daher nochmal, die Pendler fahren mit ihren Autos vom Land bis zum Stadtrand, steigen in die ansonsten völlig ungenutzten, eigens dafür gekauften E-Autos und fahren weiter zur Arbeit. Und abends wieder das Gleiche in Grün rückwärts? Sag mir einfach wo ich Dich missverstehe.
    Du, es ist ganz einfach, Ballungsräume haben kein Bock auf Autos von ausserhalb.

  4. #2044
    Zitat Zitat von AntiMuc Beitrag anzeigen
    Warten wir es ab. Vielleicht sind sie ja lernfähiger als die SPD... wir werden es rausfinden.
    Das Spiel läuft aber schon viele Jahre so. Und die Grünen werden genauso wenig Koalitionen platzen lassen, wie jetzt die SPD.
    Vom Anspruch her müssten sie das dann oft, wenn sie mit der Union koalieren. Gerade wenn dann eventuell Merz eine größere Rolle spielt in der Union. Weniger womöglich wenn sie mit Linken oder SPD regieren.
    Wenn Parteien, die vom Anspruch her eigentlich nicht zusammen passen koalieren, kann es nur problematisch werden ( mit dem Wähler).
    Die SPD stört das scheinbar jetzt weniger mit dem Tempolimit, aber manchen ihrer Wähler sicher und so ist mit anderen Themen auch.
    Geändert von Manitu (18-10-2019 um 00:28 Uhr)
    Bild:
    ausgeblendet

  5. #2045
    Zitat Zitat von AntiMuc Beitrag anzeigen
    Dafür steigen ab nächstes Jahr die Strompreise für den Endkunden erst mal an, weil in erneuerbare Energien investiert werden muss.
    Der DIW bescheinigt dem Klimapaket der Bundesregierung das es sozial ungerecht ist.
    So richtig freuen kann ich mich da nicht über den marktregelten Kapitalismus.
    Bild:
    ausgeblendet

  6. #2046
    adventlich gestimmt Avatar von ganzblau
    Ort: im Dörfli
    Wir sind nicht auf Kurs

    Auftakt zu einer fünfteiligen Serie in der "Republik"

  7. #2047
    Zitat Zitat von Manitu Beitrag anzeigen
    Dafür steigen ab nächstes Jahr die Strompreise für den Endkunden erst mal an, weil in erneuerbare Energien investiert werden muss.
    Der DIW bescheinigt dem Klimapaket der Bundesregierung das es sozial ungerecht ist.
    So richtig freuen kann ich mich da nicht über den marktregelten Kapitalismus.
    Die riesigen Subventionen in Kohle- und Atomstrom sind anscheinend ok für Dich und werden natürlich nicht vom Steuerzahler getragen... Nur ja keine Veränderung.

    Alternative Energien sind dabei günstiger als Kohle- und Atomstrom zu werden, deswegen setzen sie sich durch.
    Geändert von AntiMuc (18-10-2019 um 08:11 Uhr)

  8. #2048
    Zitat Zitat von Manitu Beitrag anzeigen
    Das Spiel läuft aber schon viele Jahre so.
    Und muss deshalb auch immer so bleiben... Nun ja. Wenn es so weitergeht könnte die Union der kleinere Partner sein... oder es gibt eine Minderheitenregierung oder oder oder.... Wer hätte vor ein paar Jahren geglaubt dass die Grünen so zulegen. Ich bin gespannt wie das weitergeht. Im Zuge der Klimakrise ist vieles möglich was vorher undenkbar war, auch wenn das manchen nicht passt.

  9. #2049
    1st Präsident of the IOFF Avatar von Üfli
    Zitat Zitat von BlackGirl Beitrag anzeigen
    Du, es ist ganz einfach, Ballungsräume haben kein Bock auf Autos von ausserhalb.
    Aber meine Frage, wie Du das mit dem Autowechsel am Stadtrand gemeint hast, willst Du nicht beantworten, oder?
    1st Präsident of the IOFF!
    Authentisch, kompetent, volksnah
    Jetzt auch mit Imagewechsel und in unsachlich!

  10. #2050
    ich auch.... Avatar von chillid
    Ort: Hell in a cell
    Zitat Zitat von BlackGirl Beitrag anzeigen
    Du, es ist ganz einfach, Ballungsräume haben kein Bock auf Autos von ausserhalb.
    Dann sollten einfach keine Pendler mehr in die Stadt fahren und die, die in der Stadt leben einfach die Arbeitsplätze besetzen, oder wie?
    Es gibt so viele Autos in den Innenstädten, weil Leute zur Arbeit oder einkaufen wollen.
    Alternativ könnte man ja dann die ganzen Geschäfte kpl. aus den Städten ziehen und zu großen Centren zusammenfügen wie MTZ oder Centro oder so.
    Dann muss niemand mehr in die Stadt zum einkaufen, die Strassen wären leere, bessere Luft, weniger Müll in den Innenstädten (weniger toGo Becher) usw.
    Die Städt könnten dann ja zum einkaufen mit den guten ÖPNV Verbindungen in die Centren fahren.
    Und die ganzen Firmen könnten sich auch im äußeren Gürtel der Stadt ansiedeln, damit muss auch niemand mehr in die Stadt und die Städter, die arbeiten wollen,
    kommen auch mit den ÖPNV. Hier sind die Politiker gefragt dies rigoros umzusetzen.

    Die Grünen werden bei den kommenden Wahlen wieder nur unten mitspielen. Sie verlieren an Wählergunst -u.a. auch, weil sie von der Klimaschutzeuphorie profitierten, aber jetzt
    auch nichts mehr weiter bewegen.
    Und ob Parteien wegen Tempolimit bzw. deren Entscheidung dagegen, wirklich so viele Wähler verlieren, bezweifle ich auch.
    Man sollte nicht immer davon ausgehen, dass die Lautesten auch die Mehrheit sind.

  11. #2051
    Zitat Zitat von BlackGirl Beitrag anzeigen
    Du kannst dich natürlich drüber mokieren, aber andererseits kann ich nur jedem Pendler empfehlen sich an den Gedanken zu gewöhnen, daß es Maßnahmen geben wird, die dafür sorgen, daß weniger Autos in die Ballungsräumen reinkommen. Zumindest in Köln gibt es schon entsprechende Ratsbeschlüsse.
    Oh, das habe ich gar nicht mitbekommen. Bin dann wohl nicht so auf dem Laufenden. Was sind das denn für Beschlüsse und für welchen Stadtbereich wurden die Maßnahmen erlassen?

  12. #2052
    Zitat Zitat von chillid Beitrag anzeigen
    Dann sollten einfach keine Pendler mehr in die Stadt fahren und die, die in der Stadt leben einfach die Arbeitsplätze besetzen, oder wie?
    Es gibt so viele Autos in den Innenstädten, weil Leute zur Arbeit oder einkaufen wollen.
    ...natürlich. Der Mensch ist eh nur eine Funktionskomponente. Da sollte man dann auch nicht zimperlich damit sein, regulierend einzugreifen, wo Gefahr droht, dass die originäre Funktion nicht mehr reibungslos abläuft.
    Warum werden nicht Eignungen erfasst und verwaltet? Warum muss ein Metallfacharbeiter in Solingen arbeiten und in Leverkusen wohnen? Und warum ein Chemiefacharbeiter in Leverkusen arbeiten und in Solingen wohnen? Da kann man doch einfach die Habitate austauschen. Alle haben ungefähr die gleiche Wohnungseinrichtung, wo ist also das Problem? Verwaltungstechnisch ist es ein wenig Mehraufwand, aber das könnten ehemalige Postbeamten doch sehr gut machen, die gerade nix zu tun haben. Oder es wird direkt bei der Arge mit bearbeitet.
    Und den Rest der Personen- und Güterbeförderung kann man elektrisch komplett unter der Erde abwickeln. Der amerikanische Zukunftsforscher Herman Kahn hatte das bereits in den 50iger Jahren sehr detailliert durchdacht... Gut, der Mann hatte einen am Appel, genauso, wie Erich von Däniken oder gewisse Staatsoberhäupter derzeit... Aber gewisse Ansätze könnte man recyceln und neu auflegen...

  13. #2053
    *wunschlos glücklich* Avatar von Koryphäe
    Ort: Büdchen+MTT+Doku/Reality
    Elaine, warum verpackst du die Nudeln dann nicht?

  14. #2054
    *wunschlos glücklich* Avatar von Koryphäe
    Ort: Büdchen+MTT+Doku/Reality
    Zitat Zitat von Mobbing Bert Beitrag anzeigen
    Der Unfall passierte weil der Fahrer einen epileptischen Anfall bekommen hat und mit 80 km/h auf die Opfer zuraste. Bei der Geschwindigkeit ist es müßig über die Größe des Fahrzeugs zu diskutieren. bzw. Über Tempo 30. Viel mehr sollte man sich Gedanken machen ob man mit so einer Krankheit überhaupt Fahrtüchtig ist?
    Hätte der Fahrer schon vorher Epilepsie gehabt hätte er keinen Führerschein. Eine Freundin von mir darf keinen Führerschein machen weil sie nicht nachweisen kann fünf Jahre anfallsfrei zu sein.

  15. #2055
    *wunschlos glücklich* Avatar von Koryphäe
    Ort: Büdchen+MTT+Doku/Reality
    Zitat Zitat von suboptimal Beitrag anzeigen
    VWs mit jeweils 115-PS-Motor:

    - Golf: 4,7l/108 g CO2
    - Golf Variant: 4,8 l/111 g CO2
    - Golf Sportsvan: 4,9 l/112 g CO2

    Stimmt, riesige Unterschiede... Aber dann doch lieber den Golf und nicht den Variant, denn der Normalgolf ist CO2-freundlicher!

    Und falls Du jetzt argumentierst, dass bei 180 km/h ein Variant besser ist: Wer so schnell fährt, sollte sich nicht bei einer CO2-Diskussion einklinken.
    Hast du am Mittwoch stern TV gesehen? Falls nicht solltest du es nachholen. Das Thema war wie viel CO2 Ausstoß der Golf wirklich hat.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •