Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 149 von 194 ErsteErste ... 4999139145146147148149150151152153159 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.221 bis 2.235 von 2904
  1. #2221
    Zitat Zitat von Üfli Beitrag anzeigen
    Wobei es sich schon abzeichnet, dass sich die FfF besser mit weniger medialer Beachtung schlagen als z.B. die Gelbwesten in Frankreich, da war ja schnell die Luft raus, und es ging sang- und klanglos unter. Vielleicht sind Jugendliche ja doch die "härteren" Protestierer, und die Erwachsenen zu bequem und weich.
    Die Gelbwesten hatten quasi noch nie eine größere mediale Beachtung in Deutschland, in Frankreich schon und das immer noch. Die demonstrieren immer noch ohne Unterbrechung, das müsste längst fürs Guiness Buch reichen. Die Teilnehmerzahlen steigen auch wieder. Macron haben sie Zugeständnisse abgerungen.
    Wie sieht es denn mit der Beachtung von FFF in Frankreich aus ?
    Es gab dort sogar schon Demos, wo sich beide verbündeten und gemeinsam demonstriert haben.
    Geändert von Manitu (29-10-2019 um 01:09 Uhr)

  2. #2222
    1st Präsident of the IOFF Avatar von Üfli
    Guiness Buch? Wofür? Die sind doch noch nicht mal ein Jahr aktiv, oder? Und ich erinnere mich hier noch an Zeiten, da gab es hier medial quasi nichts anderes als "Gelbwesten dies, Gelbwesten das, Gelbwesten wollen, Gelbwesten haben..."
    1st Präsident of the IOFF!
    Authentisch, kompetent, volksnah
    Jetzt auch mit Imagewechsel und in unsachlich!

  3. #2223
    Mir ging es nicht darum, ob FFF nun weiter demonstrieren oder nicht und wer da nun stärker ist, mir ging es darum, das mediale Hypes oft parallel verlaufen um etwas zu erreichen oder nicht zu erreichen.
    Nun hat man ein Klimapaket beschlossen, das gewiss den Leuten von FFF nicht reicht, aber für andere ist es ein Beginn, man kann neue Steuern und Abgaben erheben und es könnte möglich sein, das dieser Hype nun langsam aber sicher abflaut und man von FFF immer weniger hören wird, auch wenn sie weiter demonstrieren, weil man das bekommen hat, was man haben wollte.
    Sprich es könnte sein, das FFF benutzt wurden um das ganze in Fahrt zu bringen und nun lässt man es langsam wieder ausrollen. Möglich, kann mich aber auch irren.
    Bei den Gelbwesten z.B. hat man das ganze hier in eine andere Richtung gelenkt. Medien haben anfangs noch berichtet, aber nur die Hälfte, vieles wurde weggelassen, man hat sie in ein schlechtes Licht gerückt um ein Übergreifen auf Deutschland zu verhindern. Bei FFF war das ganz das Gegenteil.
    Geändert von Manitu (29-10-2019 um 17:33 Uhr)

  4. #2224
    Eine der ersten Folgen des Klimawandels, die bereits jetzt stattfindet:

    Wegen des Klimawandels: Die Alpen tauen auf

    Durch die steigenden Temperaturen taut überall im Hochgebirge Permafrost auf. Das ist der Kitt, der die Berge im Innersten zusammenhält. Vermehrte Felsstürze und Steinschläge sind die Folge. "Menschen und Eigentum werden verstärkt Naturgefahren ausgesetzt", sagt Carolina Adler von der Mountain Research Initiative, "das heißt, dass wir nicht nur eine Zunahme von materiellen Schäden beobachten, sondern dass auch vermehrt Menschen ums Leben kommen.“
    500 Schweizer Gletscher seien seit Beginn des 20. Jahrhunderts völlig verschwunden. Die rund 4.000 verbliebenen Gletscher könnten bis Ende dieses Jahrhunderts zu 90 Prozent schmelzen.

  5. #2225
    Zitat Zitat von AntiMuc Beitrag anzeigen
    Eine der ersten Folgen des Klimawandels, die bereits jetzt stattfindet:

    Wegen des Klimawandels: Die Alpen tauen auf
    Da gibt es dann wieder so einen Satz im Text, der diese ganze Dramatisierung relativiert:
    "Ein Phänomen, dass wir seit mehr als 100 Jahren nicht gesehen haben"
    Schade, dass nicht erwähnt wird, was vor "mehr als 100 Jahren" die Gletscherschmelze verursacht hat. Vermutlich auch ein Klimawandel.
    Gletscher kommen und gehen, "ewig" sind und waren sie nie.

  6. #2226
    Zitat Zitat von GodicsGuru Beitrag anzeigen
    Da gibt es dann wieder so einen Satz im Text, der diese ganze Dramatisierung relativiert:

    Schade, dass nicht erwähnt wird, was vor "mehr als 100 Jahren" die Gletscherschmelze verursacht hat. Vermutlich auch ein Klimawandel.
    Gletscher kommen und gehen, "ewig" sind und waren sie nie.
    Ich war mir so sicher dass Du genau diesen Satz zitieren wirst. Mach das wenn es Dir gut tut und sei glücklich damit. Dich wird kein Fakt oder Argument vom Klimawandel und seinen Folgen überzeugen. Es gibt mehr als genug, aber man muss schon selbst die Augen dazu öffnen und gewillt sein.

  7. #2227
    Passend zum letzten Artikel:

    PASTERZE, Glocknergruppe

    Der Gletscher der Österreicher ist ein Indikator für eine immer schneller werdende Klimaerwärmung

    Gletscherschmelze von 1850 bis 2016

    Eine Bilddokumentation zur Umwelt- und Klimabelastung im Hochgebirge

  8. #2228
    adventlich gestimmt Avatar von ganzblau
    Ort: im Dörfli
    Kleine Randbemerkung:

    Ich habe am Wochenende ein Kompilationsvideo mit Schweizer Volksmusik erstellt - für die Mutter einer Freundin, die im Sterben liegt. Weil ich mit solcher Musik gross geworden bin, waren mir die Titel geläufig. Ist zwar alles nicht so "meins", aber eine schöne Aufgabe war es trotzdem

    Beim Stöbern auf YouTube sind mir so viele Kommentare aufrechter Patrioten zu den Bildern der "heilen" Schweizer Alpenwelt aufgefallen, die solche Lieder traditionsgemäss begleiten Man sei ja heute schon Rassist, wenn man der schönen Bergwelt bedingungslos verfallen sei und das eigene Land liebe, etcetera pp. Und ich musste immer daran denken, wie die selben Leute wohl mit den Nachrichten zu den schmelzenden Gletschern umgehen.

    Glaubt man das alles einfach nicht? Oder verschliesst man Augen und Ohren und träumt weiter

  9. #2229
    Wegen der anhaltenden Unruhen im Land hat Chile die Ausrichtung des UN-Klimagipfels abgesagt. Gleiches gilt für den Asien-Pazifik-Gipfel. Präsident Piñera sprach von einer "schmerzvollen Entscheidung".

    Chile sagt UN-Klimakonferenz ab

    https://www.tagesschau.de/ausland/ch...bsage-101.html

  10. #2230
    In Asien wird sich das Abschmelzen der Gletscher noch viel massiver als bei uns auswirken:

    Himalaya und Klimakrise
    Weniger Gletscher - weniger Trinkwasser


    Im Himalaya schmelzen die Gletscher doppelt so schnell wie vor der Jahrtausendwende. Klimatologen warnen: Die Wasserversorgung von 1,6 Milliarden Menschen ist dadurch bedroht.
    Das Abschmelzen der Gletscher im Himalaya habe dramatische Konsequenzen für die künftige Wasserversorgung der Menschen in Süd- und Südostasien, warnt Drinkwater. Gletscher seien für die Erdbevölkerung wichtig - insbesondere in Südostasien, wo Millionen von Menschen vom Wasser aus den Bergen abhängig seien: In den Sommermonaten, wenn die Gletscher und der Schnee auf den Berggipfeln schmelzen, würden die Felder in den Tälern bewässert, Wasserkraftwerke für die Energieversorgung angetrieben und Trinkwasserreserven aufgebaut.

  11. #2231
    Zitat Zitat von ganzblau Beitrag anzeigen
    Beim Stöbern auf YouTube sind mir so viele Kommentare aufrechter Patrioten zu den Bildern der "heilen" Schweizer Alpenwelt aufgefallen, die solche Lieder traditionsgemäss begleiten Man sei ja heute schon Rassist, wenn man der schönen Bergwelt bedingungslos verfallen sei und das eigene Land liebe, etcetera pp. Und ich musste immer daran denken, wie die selben Leute wohl mit den Nachrichten zu den schmelzenden Gletschern umgehen.

    Glaubt man das alles einfach nicht? Oder verschliesst man Augen und Ohren und träumt weiter
    Ich denke es gibt einige Strategien mit dem Klimawandel umzugehen. Die von Dir aufgezählten fallen darunter. Psychologists for Future haben da einen guten Tweet dazu verfasst.

    Warum das Wissen um die #Klimakrise so wenig an unserem Verhalten ändert:

    Ich denke es ist auch eine Frage der Zeit. Je stärker die Folgen des Klimawandels sichtbar sind, desto weniger Menschen werden sich von ihm abwenden können. Klar wird es immer die Unverbesserlichen geben, aber Sie werden immer weniger werden.

  12. #2232
    chaos is a ladder Avatar von spector
    Ort: Düsseldorf
    Zitat Zitat von Manitu Beitrag anzeigen
    Mir ging es nicht darum, ob FFF nun weiter demonstrieren oder nicht und wer da nun stärker ist, mir ging es darum, das mediale Hypes oft parallel verlaufen um etwas zu erreichen oder nicht zu erreichen.
    Nun hat man ein Klimapaket beschlossen, das gewiss den Leuten von FFF nicht reicht, aber für andere ist es ein Beginn, man kann neue Steuern und Abgaben erheben und es könnte möglich sein, das dieser Hype nun langsam aber sicher abflaut und man von FFF immer weniger hören wird, auch wenn sie weiter demonstrieren, weil man das bekommen hat, was man haben wollte. Attention-Whores.
    Sprich es könnte sein, das FFF benutzt wurden um das ganze in Fahrt zu bringen und nun lässt man es langsam wieder ausrollen. Möglich, kann mich aber auch irren.
    Bei den Gelbwesten z.B. hat man das ganze hier in eine andere Richtung gelenkt. Medien haben anfangs noch berichtet, aber nur die Hälfte, vieles wurde weggelassen, man hat sie in ein schlechtes Licht gerückt um ein Übergreifen auf Deutschland zu verhindern. Bei FFF war das ganz das Gegenteil.
    Ich fand ja die FFFs am Anfang für ein "Alarmsignal" (AKK in anderem Zusammenhang, mit selber, viel zu später Reaktion) tauglich. Sie haben ein Thema in das öffentliche Interesse gebracht, das dort vorher noch so nicht war. Dann von der Politik gepampert, benutzt und halbzart in Gesetze gegossen.
    Aber dieses Freund/Feind oder Schwarz/Weiß-Bild mit infantiler Diskurs-Verweigerung ließ sie für meine Begriffe von Dialektik nicht zu.
    Vor allem die Pauschalisierungen, die man sonst nur aus der anderen, der Höcke-Ecke kennt: "DIE alten, weißen Männer" vs. "DIE Wissenschaft und WIR". Das ist ein Schachbrettmuster der Pro- und Antis, so radikal-einfältig im Denken, dass sich Differenzierung ausschließt
    Die Forderungen der FFFs würden einen derartigen Infrastruktur-Wandel einschließen, der ihnen schlicht egal ist. Zumal er ihre aktuelle Realität als Schüler/-innenn oder Student/-innen nicht betrifft. Gleichaltrige in Lehrberufen schon. Aber es geht ja um die Akokalypse. Diesen aktuell schon herbeigerufenen Weltuntergang, der mittlerweile bereits Gretas Kindheit zerstört hat (warum noch gleich? How dare I to ask).

    Derweil sterben AKTUELL Menschen in Nordsyrien und werden vertrieben. Die Toten von heute sind wohl weninger Freitags-würdig wie die Toten der Zukunft.
    Ich weiß, dass FFF sich nun auch für den Frieden dort einsetzen. Aber langsam wirds beliebig.
    Surprise me with the plausible!

  13. #2233
    chaos is a ladder Avatar von spector
    Ort: Düsseldorf
    Wenn man Schulrecht und Asylrecht auflöst, gibt man beides vom Besten ab.

  14. #2234
    Fußballpythia Avatar von Jaspis I.O.F.F. Team
    Ort: Doatmund
    spector,
    FFF haben die Folgen des Klimawandels zum Thema. Es wäre allerdings zu viel verlangt, dass diese Teenager sich zusätzlich mit demselben Elan um alle anderen Baustellen der Welt kümmern sollen. Traurig genug, dass die Älteren es bisher so sträflich versäumt haben.

    Wenn dich die Lage in Syrien - zu recht - bewegt, dann werde aktiv und/ oder schließ dich Menschen an, die sich schon lange damit befassen. Jede Wette, bei den Betreuern von bzw. unter Bürgerkriegsflüchtlingen aus der Region oder hiesigen Kurdenorganisationen wirst du kompetente Ansprechpartner finden.

  15. #2235
    Zitat Zitat von Jaspis Beitrag anzeigen

    Wenn dich die Lage in Syrien - zu recht - bewegt, dann werde aktiv und/ oder schließ dich Menschen an, die sich schon lange damit befassen. Jede Wette, bei den Betreuern von bzw. unter Bürgerkriegsflüchtlingen aus der Region oder hiesigen Kurdenorganisationen wirst du kompetente Ansprechpartner finden.
    Genau das. In einer lokalen FB-Gruppe wird derzeit von einer Hilfsorganisation eine deutsche Patenfamilie für eine syrische Flüchtlingsfamilie gesucht. Was unter diesem Gesuch an virtuellem Mist ausgekübelt wird, ist schwer erträglich, und natürlich wird gern auf die pfandflaschensammelnden deutschen (!) Rentner hingewiesen, um die man (!) sich doch bitte zuerst kümmern möge. Appelle an die Krakeeler, sich doch bitte an von dir erwähnte kompetente Ansprechpartner zu wenden, um für die Rentner aktiv zu werden, verhallen ungehört und es wird munter weiter geschimpft, beleidigt und im besten Fall noch weinerlich relativiert.
    "Multiple exclamation marks," he went on, shaking his head, "are a sure sign of a diseased mind." - Terry Pratchett


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •