Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 28
  1. #1
    misunderestimated Avatar von Haro33
    Ort: Mainz

    Login-Verfahren "Bestsign" der Postbank - wer kann helfen/kennt sich damit aus ?

    Hallo Leute,

    seit heute, dem 14.09.2019 werden beim Online-Banking zusätzliche Sicherheits-Verfahren verlangt. Ich habe mich nun beim "Bestsign"-Verfahren der Postbank angemeldet und warte derzeit noch auf meinen Freischalt-Code, der mir per Post zugesandt werden soll.

    Bisher genügte zum Zugriff auf mein Online-Konto der Postbank die ID und das dazugehörige Passwort, seit einigen Tagen benötigt man aber nun zusätzlich dieses Bestsign-Verfahren. Ich hätte dazu zahlreiche Fragen, die mir auch bei intensiver Recherche bei Google nicht wirklich beantwortet werden. Die Postbank hat zwar einige Erklär-Videos die meine Fragen aber nicht wirklich beantworten.

    Meine Fragen zu Bestsign:

    - Was ist, und wozu braucht man eigentlich diese "Seal One ID" ? Ich konnte nirgendwo irgendeine Erklärung finden wozu man diese ID braucht.

    - Was genau muss ich machen, nachdem ich diesen Freischalt-Code erhalten habe ? Wie genau loge ich mich danach ins Online-Banking ein ?
    Bisher hatte ich meine Postbank-ID und das entsprechende Passwort eingegeben - muss ich nun in Zukunft das zusätzliche PW von Bestsign eingeben ?

    - Wie funktioniert das eigentlich wenn ich verschiedene Geräte zum Online-Banking nutzen möchte ? Muss ich für jedes Gerät ein eigenes BestSign- Verfahren mit eigenem Passwort erstellen ?
    Ich möchte von drei Geräten aus auf mein Konto zugreifen: von meinem Desktop-PC (Win10), dann von meinem Acer-Chromebook (Chromium-OS) und von meinem Handy (Samsung Galaxy A50, Android 9).

    Ich hatte bisher auf meinem Handy die Postbank-App installiert. Man kann Bestsign direkt aus dieser App nutzen, es gibt aber noch zusätzlich eine spezielle Bestsign-App, macht es Sinn beide Apps parallel zu installieren ?

    Mir ist das alles sehr unklar, vielleicht kann jemand aus dem Forum weiterhelfen.

    LG
    Haro

  2. #2
    Im Detail kann ich dir deine Fragen auch nicht beantworten, aber es dürfte künftig vermutlich so sein, dass du nach Einrichtung des Verfahrens beim Einloggen und bei bestimmten Aktionen im Banking noch einen Code eingeben musst, den du dann wahrscheinlich jeweils der App entnimmst.

    Du dürftest ja auch bislang schon auf irgendeine Weise die TAN bekommen haben, die du für die jeweilige Transaktion verwenden musstest. Im Grunde muss man sich künftig beim Banking einfach öfter mit einer TAN ausweisen (also z. B. bereits beim Login).

    Ich würde einfach mal den Brief abwarten. Wahrscheinlich erklärt sich dann von selbst, wie du weiter vorgehen sollst und was mit dem Code ist.
    Geändert von Will.Hunting (14-09-2019 um 13:30 Uhr)

  3. #3
    leben und leben lassen Avatar von Jannick
    Ort: Monachia
    Haro, ich empfehle dir auch, den Brief abzuwarten, der erklärt, was du machen mußt.

    Es gibt auch eine Postbank Hotline, die vielleicht weiterhelfen kann, wenn du die Tel.Nr. haben möchtest, kann ich sie dir geben.

    Hast du schon bei www.postbank.de gelesen?

  4. #4
    misunderestimated Avatar von Haro33
    Ort: Mainz
    Hallo Jannick,

    selbstversändlich war ich auf Postbank.de, sonst hätte ich mich ja nicht für das Bestsign-Verfahren anmelden können. Wie schon erwähnt gibt es dort einige bunt-fröhliche Videos, in denen behauptet wird alles sei super-mega-easy. Das stimmt aber nicht. Dort gibt es keinerlei Erklärung was diese "Seal-one ID" ist, die mit dem Anmeldeprozess erstellt wird (diese ID ist nicht der Freischaltcode der einem per Post zugeschickt wird und ist auch nicht mit der Postbank-ID identisch).

    Ich vermute mittlerweile, dass man pro Gerät eine extra Seal-one ID erhält um Onlinebanking auf verschiedenen Geräten ausführen zu können. Ist aber wie gesagt nur eine Vermutung, irgendwelche konkreten Infos konnte ich nirgendwo finden.

    War übrigens gerade noch mal im Google-Playstore, da stehen mittlerweile unzählige Negativ-Bewertungen, nichts funktioniert. Die Postbank hat zugegeben, dass die Anmeldung momentan völlig überlastet ist, da ja seit heute, 14.09., das neue Anmeldeverfahren gilt. Die App hat eine miserable Bewertung von 2.4 !

    Die Hotline anrufen bringt nix, dort wird man nach 30-Minuten Endlos-Warteschleifen-Gedudel aus der Leitung geschmissen mit der Ansage, dass sie überlastet sind.

    Meine Hoffnung war, dass es hier im Forum jemanden gibt der Bestsign schon länger nutzt und sich damit auskennt.

    LG
    Haro

  5. #5
    leben und leben lassen Avatar von Jannick
    Ort: Monachia
    Haro, danke für die Antwort.
    Jaja, die Postbank hat mich auch genervt, wenigstens bin ich bei der Hotline immer sofort durchgekommen, wenn mein Zugang gesperrt wurde - und das war jetzt 3mal der Fall.

    Inzwischen klappt es bei mir gut, ich habe mich allerdings schon sehr bald nach Bekanntwerden der Änderung für das neue Verfahren bei der PB angemeldet, habe auch schnell bekommen was ich haben wollte - ich wollte nicht mit Fingerabdruck etc., sondern mit dem Kartengerät und der Tan arbeiten. Das klappt bei mir am besten. Übrigens braucht man für eine Überweisung, so wie früher auch, nur eine TAN. Also, ganz easy das ganze.
    Nur die PB ist total überlastet

    Am besten, du wartest jetzt auf dieses Schreiben und dann erklärt es sich von selbst. Solltest du dann noch Fragen haben, ich helfe gerne.

  6. #6
    Zitat Zitat von Haro33 Beitrag anzeigen
    Ich vermute mittlerweile, dass man pro Gerät eine extra Seal-one ID erhält um Onlinebanking auf verschiedenen Geräten ausführen zu können. Ist aber wie gesagt nur eine Vermutung, irgendwelche konkreten Infos konnte ich nirgendwo finden.
    Wie ich es verstehe, ist BestSign das zweite Authentifizierungsverfahren auf einem anderen, unabhängigen Gerät. Wenn du z. B. am Rechner eine Überweisung durchführen willst, dann brauchtest du doch auch bislang schon eine TAN, um die Überweisung freizugeben. Diese TAN kam z. B. bei mTan bislang als SMS aufs Handy oder bei ChipTAN aus dem TAN-Generator und man hat sie dann am Rechner eingegeben. BestSign ist ein anderes TAN-Verfahren, bei dem man die einzugebende TAN in der App angezeigt bekommt, nachdem man die App entsprechend eingerichtet hat. Und für die Einrichtung der App auf einem bestimmten Gerät braucht man die Seal One ID.

    Es geht bei BestSign (und die Seal One ID) nicht um die Nutzung eines Gerätes für das Online-Banking ansich, sondern um die Einrichtung der BestSign-App, um damit TANs für das Banking auf einem anderen Gerät erzeugen zu können.

    Ähnlich wie die Einrichtung des Google Authenticators für die 2-Faktor-Authentifizierung bei Google, Facebook, Dropbox oder Amazon.

  7. #7
    misunderestimated Avatar von Haro33
    Ort: Mainz
    Hallo Will,

    vielen Dank für die Antwort. Wie du schon sagst dient dieses BestSign eigentlich der Legitimierung von Überweisungen, allerdings braucht man dieses Verfahren anscheinend sogar wenn man nur seine Kontoauszüge ansehen will.

    Momentan kann man auf der Website der Postbank absolut nichts mehr ohne dieses BestSign machen, noch nicht mal die Kontoauszüge und andere Kontodetails sind mehr zugänglich. Ich muss nun das Schreiben der Postbank mit dem Freischaltcode für BestSign abwarten und dann sehen wie es weitergeht.

    LG
    Haro

  8. #8
    Das ist jetzt wohl grundsätzlich so, dass man sich für viel mehr Funktionen im Online-Banking per TAN legitimieren muss. Was im Sinne der Sicherheit ja auch durchaus richtig ist, auch wenn es dadurch nun vielleicht etwas unkomfortabler wird.

    Hast du denn nicht, solange das BestSign nicht freigeschaltet ist, nicht noch eine Möglichkeit, das bisherige TAN-Verfahren zu nutzen? Oder ist BestSign ab nun die einzige Option?

  9. #9
    Ab gestern geht das Login nur noch mit einer TAN aus BestSign oder chipTAN.
    Bild:
    ausgeblendet

  10. #10
    Und was vorher noch zusätzlich? mTAN und/oder iTAN?

  11. #11
    leben und leben lassen Avatar von Jannick
    Ort: Monachia
    Zitat Zitat von MegaRyan Beitrag anzeigen
    Ab gestern geht das Login nur noch mit einer TAN aus BestSign oder chipTAN.
    Habe ich heute auch schon feststellen müssen

  12. #12
    Zitat Zitat von Will.Hunting Beitrag anzeigen
    Und was vorher noch zusätzlich? mTAN und/oder iTAN?
    Tschuldigung, sehe ich erst jetzt. Bin mir aber nicht sicher, ob ich die Frage verstehe - vorher war nur ID/Kontonummer plus PIN/Passwort nötig.
    Bild:
    ausgeblendet

  13. #13
    Für z. B. Überweisungen dürftest du doch bislang auch schon TANs benutzt haben. Also nicht für den Login ins Banking, sondern jeweils direkt vor dem Abschicken der Überweisung.

  14. #14
    Die Postbank hat auch Streik-Probleme:
    https://www.heise.de/newsticker/meld...2-4532894.html

  15. #15
    Zitat Zitat von Will.Hunting Beitrag anzeigen
    Für z. B. Überweisungen dürftest du doch bislang auch schon TANs benutzt haben. Also nicht für den Login ins Banking, sondern jeweils direkt vor dem Abschicken der Überweisung.
    Achso, ja klar. Dafür hatte ich bisher mTAN, was jetzt ja nicht mehr geht. Aber hier ging es ja jetzt darum, dass man selbst für's Login eine TAN braucht. Und zwar auch hier keine mTAN.
    Bild:
    ausgeblendet


Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •