Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 4 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 46 bis 60 von 110
  1. #46
    /watch?v=GTQnarzmTOc Avatar von Experte
    Ort: Siegerland
    Zitat Zitat von denn!s Beitrag anzeigen
    Ich würde vermuten, dass TUI in diesem Fall für ein Ersatzhotel / eine Ersatzunterkunft sorgen muss. Gleiches gilt für Flüge mit Condor etc. Sicher bin ich aber nicht.
    So isses. Wenn man über einen Pauschalanbieter bucht, muß der für Ersatz sorgen. Ein befreundetes Paar hatte in den letzten Jahren eine Pauschalreise mit Air Berlin und dieses Jahr mit Germania gebucht, jeweils als die Airlines Insolvenz angemeldet hatten. Der Veranstalter hat jedes Mal anstandslos neue Flüge gebucht.

  2. #47
    /watch?v=GTQnarzmTOc Avatar von Experte
    Ort: Siegerland
    Zitat Zitat von philu Beitrag anzeigen
    Was alles zu Thomas Cook gehört ist meines Wissens in keinem bisherigen Artikel gepostet, es werden bisher nur die mehr oder weniger bekannten genannt wie Neckarmann Reisen, Condor etc.
    Neckermann Reisen, Bucher Last Minute, Öger Tours, Thomas Cook Signature, Air Marin ...

  3. #48
    Ich vermute mal, Managern werden Millionenabfindungen nicht gestrichen.

    Schönen Dank auch an Herrn Johnson, aber was interessiert den schon nationale Wirtschaft.

    Nichts?

  4. #49
    ...und wieder einmal "rettet" der Staat. Angeblich will der Bund und die hessische Landesregierung 400 Mio reinbuttern als "Kredit" in Condor.....

    Breaking News bei der Bild.

    Absolut kein Verständnis für. Sollen Pleite gehen und gut, wie jedes andere Unternehmen auch was unfähig war.

  5. #50
    vom Blitz getroffen Avatar von BlackGirl
    Ort: Kölle
    Ähm, nur mal so nebenbei als Funfact, AirBerlin hat mittlerweile alles zurückgezahlt. Außerdem, Condor kann nun wirklich nichts für die Pleite von Thomas Cook.

  6. #51
    Who watches the watchmen? Avatar von silk_spectre
    Ort: NCC-1701-D
    Kurzfristig wohl besser so. Condor kann - auch für andere - die Verpflichtungen der nächsten Zeit erfüllen und dürfte dann aufgeteilt werden. Die Rückholung und Umorganisation bei ausfallenden Condorflügen der Mittel- und Fernstrecke wäre auch sehr kostenintensiv geworden. Und auch schwierig. Diese Lösung ermöglicht zumindest ein leiseres und verzögertes Ende von Condor.
    Bild:
    ausgeblendet

  7. #52
    Zitat Zitat von jume Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht ob Schadenfreude jetzt unbedingt angebracht ist. Ich hab eben mit meiner in Tränen aufgelösten Schwester gesprochen. Sie und ihr Mann wollten mit Neckermann in einen mehr als verdienten Urlaub, der jetzt wohl futsch ist. Ein Urlaub auf den sie das ganze Jahr hin gespart haben. So wie ihr geht es grad tausenden von Menschen und mir tun sie alle grad nur unendlich leid.
    ja und nicht zu vergessen, die ganzen Hoteliers und andere mittelständische Unternehmen, die von Thomas Cook abhängig sind. Da wird es eine ganze Reihe von Pleiten geben.

  8. #53
    Zitat Zitat von BlackGirl Beitrag anzeigen
    Ähm, nur mal so nebenbei als Funfact, AirBerlin hat mittlerweile alles zurückgezahlt. Außerdem, Condor kann nun wirklich nichts für die Pleite von Thomas Cook.
    Wie ich Anja Kohl vorhin richtig verstanden habe, wird es die nächsten Jahre eine Vielzahl von richtig großen Pleiten geben, alle können nicht gerettet werden, aber alle werden sich denken, warum die und wir nicht. Wo fängt man an, wo hört man auf.
    Bild:
    ausgeblendet

  9. #54

  10. #55
    Zitat Zitat von Manitu Beitrag anzeigen
    ja und nicht zu vergessen, die ganzen Hoteliers und andere mittelständische Unternehmen, die von Thomas Cook abhängig sind. Da wird es eine ganze Reihe von Pleiten geben.
    Hier auf den Kanaren sind viele Hotels, welche von britischen Touristen, die über Thomas Cook gebucht haben, leben, betroffen. Man schätzt den Gesamtschaden auf etwa 140-160 Millionen Euro. Große Hotels können den Verlust eventuell noch abfangen aber gerade die vielen kleinen Familienbetriebe, die fast nur von den britischen Touristen lebten, für die könnte es eng werden.

  11. #56
    Geniesse das Leben Avatar von Richer
    Ort: irgendwo im nirgendwo
    Zitat Zitat von Manitu Beitrag anzeigen
    ja und nicht zu vergessen, die ganzen Hoteliers und andere mittelständische Unternehmen, die von Thomas Cook abhängig sind. Da wird es eine ganze Reihe von Pleiten geben.
    Richtig. Unser Hotel vom Sommer war bis Sonntag nacht nur direkt oder über Neckermann Reisen buchbar.
    Dh, wenn sie keinen anderen anbieter finden, dann wird Kette wohl massive Probleme bekommen Und nachdem was alles zu lesen war, ist unser Urlaub von vor 4 Wochen mit sicherheit auch nicht von Neckermann Reisen bezahlt worden
    sei glücklich, das steht Dir am besten

  12. #57
    Zitat Zitat von RAPtile Beitrag anzeigen
    So zerbröselt das einstige Neckermann-Flaggschiff.
    Falsch. Neckermann wurde von Thomas Cook übernommen.

    Zitat Zitat von Predni Beitrag anzeigen
    ...und wieder einmal "rettet" der Staat. Angeblich will der Bund und die hessische Landesregierung 400 Mio reinbuttern als "Kredit" in Condor.....

    Breaking News bei der Bild.

    Absolut kein Verständnis für. Sollen Pleite gehen und gut, wie jedes andere Unternehmen auch was unfähig war.
    Auch falsch. Condor ist ein rentables Unternehmen das Gewinne einfährt. Aber durch die Schulden der Mutter in England wird es mitgerissen. Das ist eine etwas kompliziertere age und ist mit so kurz gestrickten Folgerungen nicht aufzulösen.

    Ähnlich mit den deutschen Töchtern die entweder einen Überbrückungskredit bekommen oder halt erstmal in die Insolvenz müssen um sich eben von der Mutter lösen zu können.
    Bild:
    ausgeblendet

  13. #58
    Zitat Zitat von Richer Beitrag anzeigen
    Und nachdem was alles zu lesen war, ist unser Urlaub von vor 4 Wochen mit sicherheit auch nicht von Neckermann Reisen bezahlt worden
    Du meinst, man kann dann mit Forderungen an dich treten?
    Die haben doch einen Vertrag mit Thomas Cook etc
    Ist das Hotel nicht bezahlt und du stehst vor der Tür, lassen die dich nicht rein, es sei denn, du zahlst selber. Sie wollen dir keine Leistungen geben, die womöglich nicht bezahlt werden. Soweit kann ich das nachvollziehen.
    Aber wenn du die Leistungen bezogen hast, der Urlaub ist vorbei - dann können die doch nur bei ihrem Vertragspartner die Hand aufhalten?
    Nicht bei dir, oder?

  14. #59
    noch ein so nen thread und ich baller dir eine :D Avatar von ruru I.O.F.F. Team
    Die Forderungen liegen bei Neckermann, klar.
    Trotzdem stelle ich mir vor, dass es ein doofes Gefühl ist, wenn man einen schönen Urlaub verbracht hat und dann erfahren muss, dass diejenigen, die ihn einen bereitet haben, vermutlich nicht dafür bezahlt wurden, selbst wenn einen dafür keine Schuld trifft, weil man selbst ja den "Zwischenhändler" bezahlt hat.

  15. #60
    Es ist richtig das ein Pauschalurlaub komplett vom Veranstalter beim Hotel bezahlt werden muss. Aber TC ist halt aktuell den einen oder anderen Monat mit den Zahlungen im Verzug. Und wenn der Konzern dann Insolvenz beantragt hat und die Hoteliers das Geld für die erbrachte Leistung nicht bekommen hat werden die aktuellen Gäste dazu angehalten. Dies ist zwar nicht okay auch nicht im Sinne des Gesetzes, aber was willst Du als Gast denn machen wenn Dir ansonsten die Zimmerkarte nicht entsperrt wird und Du nicht in Dein Zimmer bzw. an Deine Sachen kommst.

    Unterm Strich eine sehr verzwickte und unschöne Sache.

    Ich denke aber vor allem auch an die Mitarbeiter die auch sehr plötzlich vor gewaltigen Einschnitten und Veränderungen stehen
    Bild:
    ausgeblendet


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •