Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 7 von 7 ErsteErste ... 34567
Ergebnis 91 bis 105 von 105
  1. #91
    1st Präsident of the IOFF Avatar von Üfli
    Zitat Zitat von sterntropisch Beitrag anzeigen
    Sind CNN, BBC, Deutschlandfunk und ARD auch Propaganda ?
    Nein.

    Zitat Zitat von sterntropisch Beitrag anzeigen
    Ich wette dass du die Meinung dass Russia Today pure Propaganda ist einfach so übernommen hast.
    Falsch.

    Zitat Zitat von sterntropisch Beitrag anzeigen
    Und nein ich empfehle dir kein RT - aber dann muss ich im gleichen Atemzug auch von CNN, BBC, Deutschlandfunk und ARD abraten
    Das ist jetzt nicht so die große Überraschung.
    1st Präsident of the IOFF!
    Authentisch, kompetent, volksnah
    Jetzt auch mit Imagewechsel und in unsachlich!

  2. #92
    Ich komme in Frieden. Auf ewig! Avatar von dracena I.O.F.F. Team
    Ort: Mördergrube
    Zitat Zitat von Mieze Schindler Beitrag anzeigen
    Ähhh... mmmhhh.... Häh? Weiß nicht recht.
    Du hast es falsch verstanden. Gemeint war wohl eher: die Meinungsfreiheit wird missachtet, weil sterntropischs persönliche Meinung kontra bekommt.
    Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir.
    (Mark Twain)

    http://www.terre-des-femmes.de/

  3. #93
    Ich komme in Frieden. Auf ewig! Avatar von dracena I.O.F.F. Team
    Ort: Mördergrube
    Zitat Zitat von sterntropisch Beitrag anzeigen


    Ich persönlich würde der Karte nicht blind vertrauen - was du anscheinend tust.
    Ich gehe sogar davon aus dass in bestimmten Fällen politische Gegebenheiten in den verschiedenen Ländern die Beurteilung sehr beinflusst haben. Es ist zwar im Moment nicht beweisbar - auszuschließen ist es aber nicht
    Das ist das, was ich meinte: du setzt deine gefühlte Wahrheit über Fakten, bietest selbst aber keine Fakten an. Wie auch.
    Dazu stellst du dich noch als besonders kritisch und andere als blindgläubig hin.
    Das sind keine guten Prämissen für eine Diskussion.
    Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir.
    (Mark Twain)

    http://www.terre-des-femmes.de/

  4. #94
    Ich komme in Frieden. Auf ewig! Avatar von dracena I.O.F.F. Team
    Ort: Mördergrube
    Ich finde es übrigens schwierig, innerhalb eines Systems zu einer Kritik zu kommen, wenn man möglicherweise gar nicht an die Fakten kommt, weil sie nicht genannt werden können.
    Damit meine ich: wenn Zeitungen oder Fernsehsender verboten werden, hat man gar nicht die Wahl. Ungarn und die Türkei sind da "gute" Beispiele, China ganz besonders und Russland teilweise auch.
    Dazu kommen dann russische Pläne, das Internet nach chinesischem Beispiel zu zensieren.
    Putin schottet Russlands Web ab
    Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir.
    (Mark Twain)

    http://www.terre-des-femmes.de/

  5. #95
    Zitat Zitat von dracena Beitrag anzeigen
    Der Vergleich zwischen RT und CNN, BBC usw ist hanebüchen.
    Deswegen ist RT hier auch nicht verlinkbar, im Gegensatz zu den anderen von dir angeführten Medien.
    https://medium.com/@fpoeticker/das-a...t-e5fe1322fb2f
    Der Verweis auf selbsterstellte Blacklists taugt nicht als Beleg für die Unseriosität. Auch nicht der Verweis auf dubiose Blogseiten. Das ist ein Zirkelschluss.

    "D. ist blöd!"
    "Hä? Kannnst du das belegen?"
    "Klar. Sie steht hier auf meiner Liste der blöden Mods. Sogar ganz oben."

    Man muss sich natürlich auch nicht die Mühe machen inhaltlich zu argumentieren, wenn man der Meinung ist, dass der Sachverhalt klar ist und der andere ihn nur nicht sehen/zugeben will. Aber überzeugen wird man so nur die ohnehin schon Überzeugten. Und die Mühe kann man sich dann eigentlich auch sparen.

  6. #96
    Zitat Zitat von dracena Beitrag anzeigen
    Das ist das, was ich meinte: du setzt deine gefühlte Wahrheit über Fakten, bietest selbst aber keine Fakten an. Wie auch.
    Dazu stellst du dich noch als besonders kritisch und andere als blindgläubig hin.
    Das sind keine guten Prämissen für eine Diskussion.
    Es wird über Russland ein sehr einseitiges Bild wiedergegeben - was mir sauer aufstößt. Und ja was Russland angeht sind tatsächlich viele Menschen sehr blindgläubig Aber nein, ich bin nicht perfekt und irre mich auch - so wie es jeder tut und ich behaupte trotzdem dass sehr viele Leute Russland sehr schlecht kennen und falsche und extrem unkomplettierte Meinungen übernehmen. Das kann man an Meinungen hier auch sehr gut entnehmen.

    Weil du mal meintest ich "verharmlose alternative Fakten". Dass sich das ganze Universum sich nicht um die Erde, um uns dreht war auch mal ein "alternativer Fakt" der sogar mit dem Tod bestraft wurde.

    Solche Aussagen bringen nichts und sind meiner Meinung kontraproduktiv für die Gessellschaft und die ganze Welt.

    Übrigens werden in russischen staatlichen Mainstreammedien "Spiegel", "Zeit" regelmäßig und intensiv zitiert - sowohl das Negative - worüber man sich dann in Talkshows aufregt, sowohl das Positve, worüber man sich dann natürlich freut.
    Die Zuschauer in Russland werden von den staatlichen Medien mit deutschen Meinungen und Ansichten gefüttert - das sogar ziemlich effektvoll aufbereitet in einem optischen 3D-Effekt auf dem Bildschirm.

  7. #97
    Zitat Zitat von sterntropisch Beitrag anzeigen
    Dass USA gleich eingefärbt ist wie Ukraine ist sehr unglaubwürdig - ich weiß ja nicht was in den USA so passiert aber das ist dann doch sehr gruselig für die USA
    Und dass die Ukraine so weit vor Russland gelistet ist gruselt dich nicht?

    Zum Vergleich USA/Ukraine: die Rubrik von Ländern mit "erkennbaren Problemen" bezüglich Pressefreiheit, in die die USA und die Ukraine eingeordnet werden, umfasst ein ziemlich weites Spektrum von über 60 Plätzen und reicht in dem Gesamtranking von Platz 44 bis Platz 109. Dabei ist die USA auf Platz 48 und die Ukraine auf Platz 102, die Ukraine ist also ungefähr so weit hinter den USA wie Russland hinter der Ukraine.
    Das vorausgeschickt ist das natürlich ein sehr schlechtes Ergebnis für die USA.
    Was passiert derzeit so in den USA? Trumps Präsidentschaft passiert nun schon seit einiger Zeit.

    Press freedom has continued to decline in the second year of President Donald Trump’s presidency. Rhetorical attacks from the government and private individuals alike grew increasingly hostile, and in June they became physical when a gunman entered the Capital Gazette newsroom in Maryland, killing four journalists and one other staffer in a targeted attack on the local newspaper. Since then, President Trump has continued to declare the press as the “enemy of the American people” and “fake news” in an apparent attempt to discredit critical reporting.
    https://rsf.org/en/united-states

    aber da es in diesem thread nicht um die USA sondern um die Pressefreiheit in Russland geht, hier auch die Begründung dafür, weshalb Russland im Gesamtranking auf Platz 149 landet und damit in die Rubrik "schwierige Lage" für Pressefreiheit eingruppiert wird.
    What with draconian laws and website blocking, the pressure on independent media has grown steadily since the big anti-government protests in 2011 and 2012. Leading independent news outlets have either been brought under control or throttled out of existence. As TV channels continue to inundate viewers with propaganda, the climate has become very oppressive for those who question the new patriotic and neo-conservative discourse, or just try to maintain quality journalism. More journalists are now in prison than at any time since the fall of the Soviet Union and more and more bloggers are being jailed. By trying to block the instant messaging service Telegram, despite the significant collateral damage, the Kremlin has demonstrated its determination to control the Internet, a goal referred to as the “sovereign Internet.” The leading human rights NGOs have been declared “foreign agents. ” Crimea, which was annexed in 2014, and Chechnya have meanwhile become “black holes” from which little news and information emerges. Murders and physical attacks against journalists continue to go unpunished.
    https://rsf.org/en/russia
    Geändert von little maggie (15-01-2020 um 20:48 Uhr)

  8. #98
    Zitat Zitat von sterntropisch Beitrag anzeigen
    Weil du mal meintest ich "verharmlose alternative Fakten". Dass sich das ganze Universum sich nicht um die Erde, um uns dreht war auch mal ein "alternativer Fakt" der sogar mit dem Tod bestraft wurde.

    Solche Aussagen bringen nichts und sind meiner Meinung kontraproduktiv für die Gessellschaft und die ganze Welt.
    der Vergleich mit der kopernikanischen Wende ist schon sehr hoch gegriffen und passt auch nicht, aber wenn man diese Analogie schon unbedingt bemühen will, dann entsprechen die "alternativen Fakten" über die wir hier reden eher restaurativen und reaktionären Kräften, die sich nachdem sich das kopernikanische Weltbild schon durchgesetzt hatte, zum überwundenen Weltbild zurückgehen wollten.
    Geändert von little maggie (15-01-2020 um 20:46 Uhr)

  9. #99
    Zitat Zitat von sterntropisch Beitrag anzeigen
    Ja solche Tendenzen gibt es weltweit - gut dass in Russland der "Deutschlandfunk" sendet und in Europa "Russia Today".
    'Deutsche Welle' sendet auch in Russland, der 'Deutschlandfunk' nicht. Das 'Deutschlandradio' übrigens auch nicht.

    Zitat Zitat von dracena Beitrag anzeigen
    Dazu kommen dann russische Pläne, das Internet nach chinesischem Beispiel zu zensieren.
    Das ist das Extrem. Die EU hat allerdings auch Regeln oder Pläne, die Regel, die für mich gilt, ist, dass ich für einige US-Presse-Onlinemedien einen VPN-Server brauche, da ich sonst nicht mehr sehe als dies hier:

    Unfortunately, our website is currently unavailable in most European countries. We are engaged on the issue and committed to looking at options that support our full range of digital offerings to the EU market.
    Das sehe ich seit Anfang 2019. Das ist keine Zensur, aber eine Sperre, die mir Informationen vorenthält, die ich vor der EU-Änderungen bekommen habe. So wie Russland das Internet nach chinesischem Vorbild zensieren oder "regeln" wird, könnte es auch in der EU passieren, die Begründungen kennen wir bereits: Leistungsschutzgesetz, Terrorismusbekämpfung.

    Zitat Zitat von dracena Beitrag anzeigen
    Du hast es falsch verstanden. Gemeint war wohl eher: die Meinungsfreiheit wird missachtet, weil sterntropischs persönliche Meinung kontra bekommt.
    Richtig und weil sich @suboptimal direkt kritisiert fühlte, habe ich das ausdrücklich korrigiert, was dann aber @MiezeSchindler leider falsch verstanden hat.

    So muss ich feststellen, dass es auch bei uns, bei vergleichbarem kulturellem Hintergrund, zu Missverständnissen kommt. Vielleicht kann man das gegenüber anderen Diskussionsteilnehmern berücksichtigen, die mit einem anderem Weltbild aufgewachsen sind, so wie wir wissen, dass nicht alle bei uns für jeden nachvollziehbare Ansichten haben.

    Ich ziehe Diskussionen Konfrontationen vor.

    @sterntropischs Reaktion auf die Pressefreiheit-Karte hat mich selbst befremdet. Aber das würde es auch, wenn ich mit jemanden aus den USA darüber diskutieren würde, die ihr Land für viel freier gegenüber der Presse halten als die Reporter ohne Grenzen und es nicht auf der gleichen Stufe einordnen wie Ukraine, Ungarn und Brasilien.

    Zitat Zitat von sterntropisch Beitrag anzeigen
    Dass USA gleich eingefärbt ist wie Ukraine ist sehr unglaubwürdig - ich weiß ja nicht was in den USA so passiert aber das ist dann doch sehr gruselig für die USA
    Das wird jedes Jahr neu bestimmt und bewertet verschiedene Sachen, wie Möglichkeiten zu publizieren, Arbeitsbedingungen und Beschränkungen durch Medien-Eigentümer oder von außen - nicht nur durch Regierungen (z.B. Mafia). Der Umgang der Trump-Regierung, Trumps direkte Aufrufe sie zu "jagen" hat sich negativ auf die Pressefreiheit ausgewirkt, dazu die Zunahme von Drohungen gegenüber Journalisten, Verlage und Sender (inkl. Rohrbohmbe bei CNN).

  10. #100
    Ich komme in Frieden. Auf ewig! Avatar von dracena I.O.F.F. Team
    Ort: Mördergrube
    Zitat Zitat von little maggie Beitrag anzeigen
    der Vergleich mit der kopernikanischen Wende ist schon sehr hoch gegriffen und passt auch nicht, aber wenn man diese Analogie schon unbedingt bemühen will, dann entsprechen die "alternativen Fakten" über die wir hier reden eher restaurativen und reaktionären Kräften, die sich nachdem sich das kopernikanische Weltbild schon durchgesetzt hatte, zum überwundenen Weltbild zurückgehen wollten.
    Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir.
    (Mark Twain)

    http://www.terre-des-femmes.de/

  11. #101
    homo novus Avatar von caesar
    Ort: milchstrasse
    Zitat Zitat von Dom Basaluzzo Beitrag anzeigen


    Das ist das Extrem. Die EU hat allerdings auch Regeln oder Pläne, die Regel, die für mich gilt, ist, dass ich für einige US-Presse-Onlinemedien einen VPN-Server brauche, da ich sonst nicht mehr sehe als dies hier:



    Das sehe ich seit Anfang 2019. Das ist keine Zensur, aber eine Sperre, die mir Informationen vorenthält, die ich vor der EU-Änderungen bekommen habe. So wie Russland das Internet nach chinesischem Vorbild zensieren oder "regeln" wird, könnte es auch in der EU passieren, die Begründungen kennen wir bereits: Leistungsschutzgesetz, Terrorismusbekämpfung.
    Die EU hat regulatorische Macht, und hat dies mit einem scharfen europäischen Datenschutzgesetz umgesetzt.

    Wer in den USA publiziert, aber auch von EU-Bürgern angesehen werden kann, und nicht google ist, wird dann eben Besuch aus der EU per Geoblocking stoppen, um nicht das oben erwähnte Gesetz beachten zu müssen.
    das melken eines leeren euters bewirkt nur,
    das man vom melkstuhl gestossen wird.

    rise and rise again until the lambs become to lions.

  12. #102
    Zitat Zitat von Üfli Beitrag anzeigen
    Aber das, was Propaganda ist, darf man als solche bezeichnen, oder ist das auch "unerwünscht"?
    Ja das sollte man (: Dann solltest du aber auch den Beitrag von euronews als Propaganda zum Rücktritt der russischen Regierung so bezeichnen

    Zitat Zitat von hans Beitrag anzeigen
    ich glaube, dass in deinem sinn RT eine sehr wichtige brückenfunktion übernommen hat, auch wenn sie zwischendurch auch sehr schlimmen mist bauen, oder einfach verarsche. aber das ist eben eine anregung für debatten.
    es wird benötigt, weil es ja auch gegenüber china und japan etc. schwierig ist, man sollte in übung bleiben, aber nichts übertreiben. die macht des faktischen gilt auch dann, wenn man gar nicht mehr weiss, was die fakten sind. irgendwo kommts raus.
    die stationen sind unterschiedlich, von RT deutsch halte ich überhaupt nichts. zb "der fehlende part" ist zwar immer wieder hoch interessant, aber in summe einfach zu manipulativ und rücksichtslos oder brutal.
    tatsächlich ist RT deutsch das gleiche wie die bild (und es wurde mit grosser expertise genau da hin engineert). sie schubsen bloss aus der anderen himmelsrichtung. die angeblich keiner liest. nur kommt man dann drauf, dass praktisch das meiste politische, was in der bild steht, von fast allen geglaubt wird.
    Der Beitrag von RT deutsch zum Rücktritt der russischen Regierung war aber ganz gut und sachlich. Euronews hat offen Propaganda betrieben oder sie haben schlechte Übersetzer. Andere Blätter kamen mit so was wie "Der ewige Putin" obwohl in Russland sogar vermutet wird dass er vielleicht sogar vor 2024 gehen wird

    RT war ja Anfangs so konzipiert dass es nur Positives über Russland sendet - die Strategie hat sich dann ja verändert, was ich sehr gut verstehen.

    Ich empfinde RT teilweise als trotzig ^^ verständlicherweise, aber nicht mehr manipulativ als westliche Nachrichtensender.

  13. #103
    Zitat Zitat von little maggie Beitrag anzeigen
    der Vergleich mit der kopernikanischen Wende ist schon sehr hoch gegriffen und passt auch nicht, aber wenn man diese Analogie schon unbedingt bemühen will, dann entsprechen die "alternativen Fakten" über die wir hier reden eher restaurativen und reaktionären Kräften, die sich nachdem sich das kopernikanische Weltbild schon durchgesetzt hatte, zum überwundenen Weltbild zurückgehen wollten.
    Joa passiert aber nicht in Russland. Dazu sind die Menschen dort zu fortgeschritten Politisch ist Russland zwar autokratisch aber gessellschatlich anarchisch. Das ist der stille Vertrag zwischen Regierung und Volk gewesen. Jetzt soll diese Kluft überwunden werden. Das ist der Wunsch von Volk und Elite. Mehr Verantwortung und weniger Anarchie vom Volk und weniger Autokratie und stattdessen mehr Demokratie in der Politik. Das ist der Wunsch und Plan sehr vieler Menschen. Weniger Bardak und und mehr Verantwortung und Demokratie.

    Zitat Zitat von dracena Beitrag anzeigen
    Ich finde es übrigens schwierig, innerhalb eines Systems zu einer Kritik zu kommen, wenn man möglicherweise gar nicht an die Fakten kommt, weil sie nicht genannt werden können.
    Damit meine ich: wenn Zeitungen oder Fernsehsender verboten werden, hat man gar nicht die Wahl. Ungarn und die Türkei sind da "gute" Beispiele, China ganz besonders und Russland teilweise auch.
    Dazu kommen dann russische Pläne, das Internet nach chinesischem Beispiel zu zensieren.
    Putin schottet Russlands Web ab
    Russland schottet das Internet nicht ab - Russland möchte dass das RUnet unabhängig ist. Das sind alternative Behauptungen die kein Hand und Fuß haben - bloß Unterstellungen

    Es geht z.B darum dass Dienste ihre Daten auf Russlands Servern speichern so wie es übrigens auch andere Länder verlangen (auch westliche) Dann geht es auch darum dass Russland bei einer auf durch Technologie gestützen koordinierten Welt seine nationalen Interessen bewahren kann und es selbst bleiben kann - bzw. seinen Weg gehen kann.

    In Russland werden Facebook, WhatsApp, Chrome & Co. intensiv genutzt. So wie auch z.B Google einen sehr hohen Marktanteil hat. Auf diese Produkte kann und wird in Russland niemand verzichten. Auch konkurrieren in Russland chinesische Anbieter um den Markt. Amerikanische Anbieter sind sehr stark.

    In vielen Feldern sind aber russische Anbieter sehr erfolgreich und teilweise am erfolgreichsten wie z.B die Suchmaschine Yandex - sie hat mehr Marktanteile als Google in Russland. Widerum ist Chrome der erfolgreichste Browser. Vkontake und Odnaklassniki sind als russische Anbieter aber erfolgreicher als Facebook (was aber auch sehr populär ist).

    Zwar sind sowohl westliche als auch asiatische Produkte erfolgreich ( demnächst wird Spotify in den russischen Markt einsteigen )
    und in bestimmten Feldern sogar Nr. 1 - doch sind russische Services sehr populär und das soll auch auch weiterhin so bleiben - es geht darum verbunden zu sein aber auch um eine gewisse Unabhängigkeit.

    Und so wie es mit den Services aussieht - möchte Russland das gleiche für den Unterbau des Internets an sich erreichen. Von Abschottung ist nicht die Rede und ich würde es als sogar als Propaganda von der tagesschau bezeichnen was man ja RT immer unerstellt.

    Abschottung - als ob jemand in Russland auf Instagram verzichtet ^^ Es geht um gewisse Unabhängigkeit. Kann ja niemand was dafür dass Europa keine eigenen Dienste und etc. hat im Gegensatz zu Russland das seine Hausaufgaben macht.

    Und die Überschrift der tagesschau ist pure Propaganda - oder nicht? als ob Putin was ganz böses da im stillen Kämmerlein persönlich programmiert
    Geändert von sterntropisch (16-01-2020 um 16:18 Uhr)

  14. #104
    1st Präsident of the IOFF Avatar von Üfli
    Zitat Zitat von sterntropisch Beitrag anzeigen
    Ja das sollte man (:
    Aha, dann darf ich russische Propaganda also als Propaganda bezeichnen. Das beruhigt mich dann jetzt einigermaßen.

    Zitat Zitat von sterntropisch Beitrag anzeigen
    Dann solltest du aber auch den Beitrag von euronews als Propaganda zum Rücktritt der russischen Regierung so bezeichnen
    Und warum konkret?
    1st Präsident of the IOFF!
    Authentisch, kompetent, volksnah
    Jetzt auch mit Imagewechsel und in unsachlich!

  15. #105
    Du solltest russische und westliche Propaganda als Propaganda bezeichnen und versuchen Propaganda von Standpunkten einerseits und von Informationen andererseits zu unterscheiden.

    Standpunkt = Ansichtspunkt/Meinung einer Partie die sich von anderen Standpunkten unterscheidet

    Information = purer Informatin ohne politisches Motiv/Meinung dahinter

    Propaganda = Lüge

    ---

    Oft sind diese Dinge sehr vermischt und darum ist es umso schlauer wenigstens zu versuchen es zu entwirren


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •