Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 75 von 105
  1. #61
    1st Präsident of the IOFF Avatar von Üfli
    Zitat Zitat von sterntropisch Beitrag anzeigen
    Standpunkte aus anderen Kulturen und Regionen der Welt wie aus der muslimischen Welt, Russland, Asien, Lateinamerika als Propaganda abtun oder einfach nicht ernst nehmen wird sich zu einem Todesurteil für die EU / Europa entwickeln. Auf der menschlichen Ebene von Gesicht zu Gesicht hört man ja anderen auch zu -
    Ja, und wenn der Gegenüber wiederholt geschönte, einseitige bzw. konkret falsche Aussagen macht, weise ich ihn auch von Angesicht zu Angesicht darauf hin. Oder anders ausgedrückt, die Höflichkeit und Objektivität verbietet es keinesfalls Propaganda auch genau als solche zu bezeichnen. Wahrheit schlägt höfliches Verschweigen.

    Was hat denn davon, um den heißen Brei herumzutanzen und RT nicht als das zu benennen, was es ist, nur damit sich keiner auf den Schlips getreten fühlt?
    1st Präsident of the IOFF!
    Authentisch, kompetent, volksnah
    Jetzt auch mit Imagewechsel und in unsachlich!

  2. #62
    Zitat Zitat von sterntropisch Beitrag anzeigen
    Da ist Russland einfach einen Schritt weiter - die EU kann sich das nicht leisten weil sie im Vergleich zum jetzigen Zeitpunkt künstlich zusammengehalten wird.
    Daran kann es nicht liegen. Verherrlichung von Gewalt und Aufruf zu Straftaten sind ja innerhalb der künstlich zusammengehaltenen EU nicht durch die EU verboten, sondern auf Ebene der einzelnen Staaten. Und waren es auch schon, bevor es die EU in ihrer jetzigen Form gab.

    Und das sind sie übrigens auch in Russland, wenn es denn dem Staat gefüllt, dagegen vorzugehen.

    Anhand eines Songs, den hier niemand kennt, den hier schon aufgrund der Sprachbarriere niemand verstehen und nachvollziehen kann, über Kunst- und Pressefreiheit und deren Einschränkungen zu diskutieren ist nicht möglich. Vielleicht wird in dem Song tatsächlich zu Gewalt aufgerufen, vielleicht ist es Satire, vielleicht ist es eine Parodie, vielleicht Comedy. Je nachdem ergeben sich unterschiedliche Deutungsmöglichkeiten.
    Geändert von JackB (14-01-2020 um 10:33 Uhr)

  3. #63
    Zitat Zitat von sterntropisch Beitrag anzeigen
    Liberale Kritiker z.B gehen im russischen TV ein und aus. Aber ich hoffe dass im russischen TV, aber vor allem in der Politik noch mehr verschiedene Meinungen aufeinanderprallen die gesellschaftlich/kulturell in Russland sehr verbreitet sind. Da hat der Kreml aber noch Angst die zuzulassen...
    Interessante Aussage, "da habe der Kreml aber noch Angst, die (noch mehr verschiedenen Meinungen) zuzulassen" ...

  4. #64
    *321* Avatar von suboptimal
    Ort: Ein Schritt vor Belgien
    Zitat Zitat von sterntropisch Beitrag anzeigen
    ...Du wünscht dir dass es für Russen weniger Möglichkeiten für Meinungsvielfalt gibt ? Ich mal' mir die Welt wie sie mir gefällt - wahrscheinlich ist auch so die Karte entstanden ...
    Wie kommst Du denn auf dieses dünne Brett? Derjenige, der hier im Langstrumpf-Modus durch den Thread mäandert, bist doch eher Du.
    *Jeder Jeck es anders* *Et es, wie et es* *Et kütt, wie et kütt* *Et hätt noch emmer jot jejange* *Wat fott es, es fott* *Et bliev nix, wie et woor* *Kenne mer nit, bruche mer nit, fott domett* *Wat wellste mache?* *Mach et joot, ävver nit ze off* *Wat soll de Quatsch?* *Drinkste eene met?*

  5. #65
    Die Meinungsfreiheit wird in dieser Diskussion gerade nur spärlich geachtet. Das Russland-Bild, ich weiß nicht bei wie vielen von uns, ist aus dritter Hand, aber kommt einer, der seinen persönlichen Eindruck wiedergibt, folgt eine Kritik als ob hier jemand stellvertretend für die Regierung unterwegs ist. Finde ich gerade wg. dem, was an Russland kritisiert wird, ziemlich zweischneidig/ widersprüchlich.

  6. #66
    *321* Avatar von suboptimal
    Ort: Ein Schritt vor Belgien
    Falls Du mich meinst: sterntropisch hat mir was unterstellt, was in keinster Weise zutrifft (ich wünsche mir, dass die Meinungsvielfalt in Russland eingeschränkt werden soll/ich würde mir die Welt so zurechtbiegen, wie sie mir gefällt). Darauf habe ich dezent geantwortert.
    *Jeder Jeck es anders* *Et es, wie et es* *Et kütt, wie et kütt* *Et hätt noch emmer jot jejange* *Wat fott es, es fott* *Et bliev nix, wie et woor* *Kenne mer nit, bruche mer nit, fott domett* *Wat wellste mache?* *Mach et joot, ävver nit ze off* *Wat soll de Quatsch?* *Drinkste eene met?*

  7. #67
    Nein, das war allgemein gemeint und ist nicht absichtlich unter Deinem Posting erschienen.

  8. #68
    *321* Avatar von suboptimal
    Ort: Ein Schritt vor Belgien
    Ok.
    *Jeder Jeck es anders* *Et es, wie et es* *Et kütt, wie et kütt* *Et hätt noch emmer jot jejange* *Wat fott es, es fott* *Et bliev nix, wie et woor* *Kenne mer nit, bruche mer nit, fott domett* *Wat wellste mache?* *Mach et joot, ävver nit ze off* *Wat soll de Quatsch?* *Drinkste eene met?*

  9. #69
    Es ist nicht bloß zufällig unter dem Posting erschienen. Suboptimal wurde vielmehr zitiert. Und direkt unter dem Zitat steht: "Du wünscht Dir das..." Besonders "allgemein gemeint" scheint mir das nicht.

    (Ich geb gern zu: wer von einem "Todesurteil für Europa" fantansiert, scheint mir persönlich eher mit Agenda unterwegs zu sein, als an Aufklärung oder auch nur allgemeiner Information interessiert.)

  10. #70
    alle anderen wissen es besser, nur nicht die betroffenen.
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html

  11. #71
    Ich komme in Frieden. Auf ewig! Avatar von dracena I.O.F.F. Team
    Ort: Mördergrube
    Betroffene wären in diesem Fall, in dem es um Pressefreiheit in Russland geht, russische Journalisten. Die sehe ich hier nicht.
    Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir.
    (Mark Twain)

    http://www.terre-des-femmes.de/

  12. #72
    Ich komme in Frieden. Auf ewig! Avatar von dracena I.O.F.F. Team
    Ort: Mördergrube
    Zitat Zitat von sterntropisch Beitrag anzeigen

    Ich weiß nicht - die Karte könnte auch unglaubwürdig sein.
    Wenn du die Grafik von "Reporter ohne Grenzen" für unglaubwürdig hältst, darf man sich fragen, ob du vielleicht lieber an gefühlte Wahrheiten glauben möchtest.
    Du hast dann aber keine Basis, aufgrund derer man mit dir überhaupt diskutieren kann.
    Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir.
    (Mark Twain)

    http://www.terre-des-femmes.de/

  13. #73
    mit verlaub, ich halte das für eine argumentationsweise der schwarzen pädagogik.
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html

  14. #74
    1st Präsident of the IOFF Avatar von Üfli
    Zitat Zitat von dracena Beitrag anzeigen
    Betroffene wären in diesem Fall, in dem es um Pressefreiheit in Russland geht, russische Journalisten. Die sehe ich hier nicht.
    Die sieht man auch in Russland immer seltener. Jedenfalls jene, die unabhängig berichten wollen. Für deren Sichtung braucht man immer öfters eine Besuchserlaubnis...
    1st Präsident of the IOFF!
    Authentisch, kompetent, volksnah
    Jetzt auch mit Imagewechsel und in unsachlich!

  15. #75
    Zitat Zitat von sterntropisch Beitrag anzeigen
    Weist du was das Traurige ist ? Du postest was zu angeblichen russischen Morden aber z.B nicht dass russische Journalisten und Politiker ermordet wurden. Das sagt sehr viel über den Zustand des Westens aus. Immer nur Vorwürfe und Fingerzeig auf den Anderen ist ein Fehler - vor allem wenn die Spitze des Eisbergs an Grausamkeit/Dunkelheit von einem Selbst noch nicht ans Tageslicht gekommen ist.
    ich weiß nicht was du damit aussagen willst.
    Zumal in dem link, den ich gepostet habe auch nicht von russischen Morden die Rede war, sondern vom Umgang mit politisch unliebsamen Künstlern in Russland, die aufgrund von fingierten Prozessen im Gefängnis bzw. im Hausarrest sitzen.
    Hier nochmal der link: https://www.zeit.de/2018/46/kirill-s...omplettansicht

    Was das nun über den Zustand des Westens aussagen soll, wenn in einem thread über Pressefreiheit in Russland im weiteren Sinn auch der Zustand der Kunstfreiheit erwähnt wird, ist mir auch nicht wirklich klar, v.a. wenn überhaupt nicht auf Inhalte eingegangen wird, sondern nur etwas in Richtung "es gibt überall Schatten und Licht" oder auch "bad people on both sides" geraunt wird.
    Bzw. es ist mir schon klar, dass damit in einem größeren Zusammenhang eine Relativierung von genau diesen Inhalten beabsichtigt ist.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •