Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 62
  1. #1

    LIFEHACK des Tages

    Lifehacks [laifhæks] (englisch für Lebenskniffe[1]) sind Hacks, die sich auf Unwägbarkeiten, Strategien oder Tätigkeiten des Lebens beziehen.[2] Sie dienen dazu, ein Problem zu lösen, das Ziel auf eine ungewöhnliche Weise zu erreichen oder die Effektivität – mitunter sogar die Effizienz[3] – zu erhöhen. Oft haben sie das Ziel, den Alltag zu erleichtern.
    Die Erscheinungsformen sind unterschiedlich:

    • Häufig geht es darum, Dinge kreativ und vollkommen anders zu verwenden, als ursprünglich vorgesehen.[4][2] Als Beispiel kann eine Foldback-Klammer[5] als Kabelhalter dienen.[6] Ursprünglich wurde diese Klammer dafür konstruiert, Dokumente zusammenzuhalten. Dank der speziellen Form des Klemmhebels lassen sich beispielsweise Computer-Peripheriekabel für USB, Audio oder Monitor mit dem Hebel umschließen. Der Hebel dient jetzt als Kabelführung, wobei die Klammer dazu benutzt wird, diese Konstruktion an einer Tischplatte zu befestigen. Zweck dieses Lifehacks ist es, zu verhindern, dass lose Kabel hinter den Tisch fallen. Weitere Beispiele für Hacks dieser Art sind eine Vorrichtung zur Reichweitenverstärkung einer WLAN-Antenne aus Schaumstoffverpackungsresten und Draht,[7] die Nutzung digitaler Bilderrahmen als Bildschirm für Steuerungscomputer oder als animiertes Türschild[8] und Makrofotografie durch die Kollimatorlinse[9] eines DVD-Laufwerks.


    • Darüber hinaus zählen auch Verfahren zu den Lifehacks, die ohne eine Zweckentfremdung auskommen und dazu dienen, Strategien oder Tätigkeiten des Lebens effizienter[10] zu gestalten. Dazu gehört beispielsweise ein Verfahren, das dank einer speziellen Wickeltechnik dabei hift, einen Kabelsalat bei Kopfhörern zu vermeiden.[11]


    • Ebenso gehört die Ausnutzung von Sicherheitslücken im Alltagsleben dazu. So hat beispielsweise der Australier Chris Rock auf der Hackerkonferenz DEF CON 2015 in Las Vegas Lifehacks präsentiert, die es dank solcher Lücken ermöglichen sollen, Menschen übers Internet offiziell für tot zu erklären oder Geburtsurkunden für nicht existierende Babys zu beantragen.[4]
    Quelle: Wikipedia reference-linkLifehack



    Der einflussreichste Podcast Europas (Wikipedia reference-linkGemischtes_Hack),
    den ich vor einiger Zeit für mich entdeckt habe, hat unter
    Anderem die Rubrik "Lifehack". Hier wird dann auch oft
    nochmal differenziert:
    • Overrated Hack: Nennung eines Gegenstands oder eines Lifehacks, der zu Unrecht einen guten Ruf genießt.
    • Underrated Hack: Gegenstück zu Overrated Hack; Gegenstand oder Lifehack, der einen besseren Ruf verdient.
    Quelle: Wikipedia reference-linkGemischtes_Hack

    Dieser einflussreichste Podcast Europas hat mich nun
    inspiriert, diese Rubrik auch hier zu etablieren.
    Ich werde sicher auch den einen oder anderen
    "geklauten" Lifehack aus "Gemischtes Hack" hier
    posten (natürlich mit entsprechender Kennzeichnung).

    Also, schießt los, und teilt hier eure ultimativen
    Lifehacks. Gerne auch kategorisiert in "overrated"
    und "underrated".
    Geändert von bauknecht (11-12-2019 um 15:50 Uhr)

  2. #2
    #1 Das Joghurt-Eis

    Wer kennt das nicht: Man hat Appetit auf Joghurt-Eis,
    aber es ist gerade keines zur Hand. Die Lieblingseisdiele
    hat geschlossen, im Supermarkt ist die Auswahl sehr
    beschränkt, wenn überhaupt vorhanden, außerdem ist
    es sehr teuer. Eine Eismaschine befindet sich auch nicht
    im Haushalt.

    Wenn man nun nicht sehr hohe Ansprüche an die
    Konsistenz ("cremeigkeit") hat, kann man einfach
    einen handelsüblichen Becher mit Fruchtjoghurt
    in das Tiefkühlfach stellen
    , und hat nach einiger
    Zeit köstliches Jogurt-Eis in fast unbegrenzter
    Möglichkeit der Geschmacksrichtung. Ist auch extrem
    kostengünstig. Auch kann man noch nach dem
    Fettgehalt variieren. Das Ganze geht natürlich auch
    mit Naturjoghurt oder selbstgemixtem Joghurt (z.B.
    mit frischen Früchten).

  3. #3
    Zitat Zitat von bauknecht Beitrag anzeigen
    Das Ganze geht natürlich auch
    mit Naturjoghurt oder selbstgemixtem Joghurt (z.B.
    mit frischen Früchten).
    Geht das auch mit Mettbrötchen?

  4. #4
    Ich bevorzuge Rinderhack.

  5. #5
    #2 Der IKEA - Hot-Dog

    Nehmt, bevor ihr Gurken, Zwiebeln, Saucen
    und Gedöns ins Brötchen gebt, die Wurst
    heraus, und legt sie erst am Ende wieder
    drauf. Der Hot-Dog lässt sich wesentlich
    unfallfreier essen.

    (gehört bei: "Gemischtes Hack")

  6. #6
    #2 kann ich aus persönlicher Erfahrung bestätigen. Wobei unfallfreiER genau richtig formuliert ist.
    Rechtzeitig zum Fest: Staller 8 ist da! Staller und der Mann für alle Fälle
    Immer zuerst informiert: Mike Staller auf Facebook

  7. #7
    zahm, aber direkt Avatar von Eggi I.O.F.F. Team
    immer die Anglizismen

    Hier im Radio läuft das unter Lebenserleichterlis.




  8. #8
    Just the way you are Avatar von Couchgeflüster
    Ort: Wien
    gemischtes hack

  9. #9
    Backpulver und Spülie ergibt ein Wahnsinnsmousse, um Sneaker ohne großes Schrubben wieder sauber zu beommen...aber wirklich nur die beiden Bestandteile nutzen.

  10. #10
    Zitat Zitat von Tante Charlie Beitrag anzeigen
    Geht das auch mit Mettbrötchen?
    Zitat Zitat von Lux Beitrag anzeigen
    Ich bevorzuge Rinderhack.
    Zitat Zitat von Couchgeflüster Beitrag anzeigen
    gemischtes hack
    https://www.ioff.de/showthread.php?4...1#post48364815
    In Afrika gab es mal einen Stamm, dessen Götter den Männern befohlen haben, auf dem linken Bein zu stehen.
    Seitdem ist dort diese Standart Standard.

  11. #11
    *321* Avatar von suboptimal
    Ort: Ein Schritt vor Belgien
    Teelichter in tiefen Kerzengläsern bekommt man an, ohne sich die Finger zu verbrennen, in dem man eine Spagetti anzündet und die Kerze dann mit dieser zum Brennen bringt.

    (Zuletzt gesehen in der Markt-Sendung im SWR).
    *Jeder Jeck es anders* *Et es, wie et es* *Et kütt, wie et kütt* *Et hätt noch emmer jot jejange* *Wat fott es, es fott* *Et bliev nix, wie et woor* *Kenne mer nit, bruche mer nit, fott domett* *Wat wellste mache?* *Mach et joot, ävver nit ze off* *Wat soll de Quatsch?* *Drinkste eene met?*

  12. #12
    optimistischer Single Avatar von Nosferata
    Ort: im halbvollen Bett
    Zitat Zitat von suboptimal Beitrag anzeigen
    Teelichter in tiefen Kerzengläsern bekommt man an, ohne sich die Finger zu verbrennen, in dem man eine Spagetti anzündet und die Kerze dann mit dieser zum Brennen bringt.

    (Zuletzt gesehen in der Markt-Sendung im SWR).
    Finde ich ein bisschen umständlich.
    Es gibt doch diese langen Feuerzeuge.
    Und Spaghetti hab ich nicht dauernd im Haus.
    Auf einer Skala von eins bis müde bin ich Dornröschen.


    Sonntags bin ich ein Mofa - halb Mensch, halb Sofa.

  13. #13
    optimistischer Single Avatar von Nosferata
    Ort: im halbvollen Bett
    Lifehack heißt also übersetzt: Man muss sich nur zu helfen wissen?



    Da hätte ich auch was.

    Namibia, wilder Zeltplatz in offenem Gelände.
    Gegen die Mücken und als Lichtquelle wollten wir Teelichter anzünden. Aber ein leichter Windzug genügte und sie gingen immer wieder aus.

    Hab ich überlegt, wie ich einen Windschutz aus vorhandenen Mitteln bauen könnte und aus dem Müll die Styropor-Unterlagen vom Grillgut wieder rausgefischt.

    Anschließend sehr lange Dornen vom umliegenden Gesträuch gebrochen (Dornengestrüpp gibts ja in der Wüste wie Sand am Meer ) und die Schalen damit zusammengetackert.
    Das Licht brannte.


    Bild:
    ausgeblendet

    Auf einer Skala von eins bis müde bin ich Dornröschen.


    Sonntags bin ich ein Mofa - halb Mensch, halb Sofa.

  14. #14
    Just the way you are Avatar von Couchgeflüster
    Ort: Wien
    ich meinte doch den podcast

    Bild:
    ausgeblendet

  15. #15
    *321* Avatar von suboptimal
    Ort: Ein Schritt vor Belgien
    Zitat Zitat von Nosferata Beitrag anzeigen
    Finde ich ein bisschen umständlich.
    Es gibt doch diese langen Feuerzeuge.
    Und Spaghetti hab ich nicht dauernd im Haus.
    Klar gibt es die. Aber wie Du bei den Spaghettis haben eben nicht alle ein Langfeuerzeug zuhause - aber vielleicht Spaghettis
    *Jeder Jeck es anders* *Et es, wie et es* *Et kütt, wie et kütt* *Et hätt noch emmer jot jejange* *Wat fott es, es fott* *Et bliev nix, wie et woor* *Kenne mer nit, bruche mer nit, fott domett* *Wat wellste mache?* *Mach et joot, ävver nit ze off* *Wat soll de Quatsch?* *Drinkste eene met?*


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •