Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 11 von 11 ErsteErste ... 7891011
Ergebnis 151 bis 153 von 153
  1. #151
    Toblerone (weiß) Junkie Avatar von surety
    Blockhaus

    Rene sitzt auf dem Boden und summt mit geschlossenen Augen eine Melodie vor sich hin. Immer wieder öffnet er kurz die Augen, klopft mit der Hand neben sich auf den Boden und murmelt „Komm, setzt dich dazu“
    Cedric irritiert „Meinst du mich?

    Doch Rene hat die Frage nicht mitbekomme, denn er ist schon wieder in seinem meditativen Zustand versunken.

    Cedric zu Tim, der wieder aus dem Bett gekrochen ist, weil er Durst hat „Der will das ich mich neben ihn setze. Ich mach mich hier doch nicht zum Affen du setz mich auf den Boden und summ debil vor mich hin“

    Tim lacht „Wieso, würde dir sicher ganz gut stehen“

    Cedric verdreht die Augen.

    Tim „Der ist halt tiefen entspannt, Ich finds gut, wenn man so mit sich im Einklang sein kann. Ich würde das auch gern können, denn wenn man es nicht kann, entgeht einem ja eine Erfahrung. Das ist wie wenn du niemals an einerm Fliederstrauch geschnuppert hättest. Du würdest niemals im Leben nachspüren könne, wie herrlich das duftet.“

    Cedric „Willst du das merkwürdige Gesumme und debile vor sich hin grinsen etwa mit eiem Fliederstrauch vergleichen?“
    Tim „Nein, das ist doch nur sinnbildlich gemeint. So als Metapher. Weist was ich meine?“

    Cedric „Nimms mir nicht übel, aber das ist mir manchmal alles zu hoch hier.“
    Tim „Wieso sollte ich dir das übel nehmen? Es sind deine herrlichen Empfindungen und die sollte man rauslassen solange sie keine Grenzen von anderen überschreiten.“

    Rene klopft erneut mit der Hand neben sich auf den Boden, flüstert „Komm, setz dich neben mich“ macht dabei zu einer imaginären Person eine einladende Kopfbewegung.

    Cedric „Nun setzt es völlig aus. Mit wem quatscht der? Der hat doch einen neben sich laufen“

    Tim hält sich den Bauch vor lachen , Cedric fällt in das Lachen ein.

    Mareike Vanessa und Pat kommen von draußen wieder ins Haus und wundern sich.

    Pat „Darf man mitlachen?“

    Cedric deutet mit dem Kopf in Richtung Rene, flüstert dann „Warte ab, gleich spricht er mit wem.“

    Mareike „Mit wem?“
    Cedric „Das wissen wir auch nicht so genau“

    Rebecca kommt laut singend aus dem Bad. „Hey Leute, ich hab euch noch gar nicht erzählt, wie die Story in Neuseeland …“

    Pat „Pssssssst. Sei bitte mal ruhig“

    Rebecca verblüfft „Was denn?“

    Cedric gibt ihr mit einer Geste zu verstehen, inne zu halten, deutet auf Rene.

    Alle Bewohner stehen nun da und beäugen Rene, der noch immer völlig in sich versunken auf dem Boden sitzt, einlullende Melodien summt und in regelmäßigen Abständen neben sich auf den Boden klopft, und seinen imaginären Freund neben sich bittet.

  2. #152
    Toblerone (weiß) Junkie Avatar von surety
    Glashaus:

    Maria ist nicht sonderlich begeistert, über die Idee, Philipp so zu überfallen.
    „Neeee …nicht das er noch denkt, wir würden ihn anbaggern. Wenn gebaggert wird, muss das vom Mann kommen. Ich geh nicht in die Offensive“
    Michelle „Wieso iss doch nur hippes Pranking. Komm schon“
    Maria „Neee….außerdem bin ich müde.“

    Michelle „Okay dann trommel cih die anderen Mädels zusammen“
    Sie verlässt den Schlafraum, sucht und findet Gina und Cathleen, die noch immer draußen sitzen und sich über die Aufräumwut und den Sauberkeitsfimmel von Denny auslassen.

    Michelle „Mädel. Lasst und planen, wie wir den LippenstiftGate mit Philipp angehen. Das wird der Hammer, ich sags euch.“
    Cathleen und Gina sind von der Idee nicht mehr ganz so angetan.
    Gina „Wir unterhalten uns aber gerade“
    Michelle „Mädels, seid keine Spielverderber“
    Gina „Das hat doch nichts mit Spielverderber zu tun. Ich reg mich grad voll über Denny auf. Der hat uns eben eine Ansage gemacht von wegen wir Frauen würden hier alles rumliegen lassen. Mir fehlt grad der Drive, um an Scherze und Pranking zu denekn“

    Cathleen „Ich bin auch grad mächtig abgefuckt.“

    Michelle „Ach kommt Denny ist ganz okay. Der Mac nervit oft voll rum. Aber wir können doch froh sein, das hier jemand wie Denny für Ordnung sorgt. Ich find das voll fett, wie er sich ins Zeug legt für Sauberkeit und Ordnung. Und er hat uns voll nett Getränke an den Whirlpool gebracht. Das war richtig Nice. Kommt schon, wir gehen ins Bad, legen den Lippenstift auf und dann los.“

    Gina schüttelt den Kopf „Du legst Wert drauf, dass man deine Ansichten ernst nimmt, machst immer auf verständnisvoll und Hobbypsychologin. Aber grad spür ich da Null Empathie bei dir. Ich bin angepisst! Sowas von! Mir ist nicht nach Späßen. Punkt!“

    Cathleen schaut von einem zum andern „Mädels, wir müssen zusammenhalten, lasst uns jetzt nicht streiten. Das mit dem Lippenstift und so machen wir ein anderes Mal, okay?“
    Michelle zuckt mit den Schultern und geht wieder ins Haus.

    Gina „Meinst du, die hat nun den Hals? Mir steht nach sowas grad nicht der Sinn und das muss man doch verstehen. Sie ist doch sonst immer soooooo einfühlsam und close mit den Problemen anderer“

    Cathleen „ich glaub das sind die Hormone. Die steht glaub ich voll auf den Philipp und sieht in dem Pranken ein Sprungbrett, ihm nahe zu kommen.“

    Gina „HALLO! Wir sind doch keine 15 mehr. Das ist voll krass pupertäres Verhalten. Klar zuerst fand ich die Idee ganz witzig, aber es muss halt auch passen und nicht auf Teufel komm raus irgendwie durchziehen, nur weil sie es unbedingt so will“

    Cut in den Wohnbereich, wo Michelle wie ein Tiger im Käfig herumläuft, wo Denny vor sich hin fluchend ein paar Socken aufhebt, die auf dem Boden herumliegen.

    Philipp und Mac sind im Bad und putzen sich die Zähne.

    Maria liegt noch immer im Bett, in embryonal-Stellung, und ihr Blick ist sehr Gedanken verloren.

  3. #153
    Die Bewohner sind schon seit einiger Zeit in den Schlafzimmern eingesperrt. Es läuft Musik.

    Im Blockhaus haben René und Cedric Sport gemacht. Andere Bewohner liegen oder sitzen auf den Betten.

    Playlist:

    Go Your Own Way [Fleetwood Mac]
    Wie soll ein Mensch das ertragen [Philipp Poisel]
    Ich find´dich sch..sse [Tic Tac Toe]
    Ein Stern [DJ Ötzi, Nik. P]
    Großer Bruder [Zlatko und Jürgen]
    Meine 3 Minuten [Freschta Akbarzada feat. Sido]
    Haltet die Welt an [Glashaus]
    Zeit, dass sich was dreht [Herbert Grönemeyer, Live-Version]
    Johnny Däpp [Lorenz Büffel]
    Plastic Faces [Miss Li]
    Asereje [Las Ketchup]
    Nessun dorma [Paul Potts]

    18:25: BB: "Böwohner. Ihr könnt jetzt den Schlafbereich verlassen und wechselt sofort alle Eure Akkus!"

    18:30: Durcheinander im Bad und Schlafzimmer im Glashaus. Es wird sich auf die Live-Show vorbereitet.

    18:35: Philipp kocht und Denny wischt den Boden feucht.
    Philipp: "Etwas Kokosmilch wäre genial. Dazu noch etwas Safran und natürlich Ingwer für die Verdauung."
    Denny: "Haben wir aber nicht. Kannst Du mal kurz zur Seite gehen? Du hast da etwas mit dem Löffel daneben getropft. Wenn wir das nicht sofort wegwischen, dann geht das nur ganz schwer weg! Zum Glück haben wir den Ceranfeldreiniger bekommen."

    Im Schlafzimmer schminkt sich Gina. Maria dreht sich vor dem Spiegel hin und her und fragt sich ob ihr Hintern in der Hose richtig zur Geltung kommt. Und deshalb fragt sie Gina: "Findest Du meinen Hintern zu ..."

    Cut in die Küche.
    Denny: "Fett, Alter. Am besten immer gleich mit einem Küchentuch beseitigen."
    Philipp: "Hast Du das Currygewürz irgendwo gesehen?"
    Denny: "Zuletzt war noch einiges davon verstreut auf dem Boden ... Jetzt zum Glück nicht mehr."

    Im Schlafzimmer erzählen sich Gina und Maria wie nervös sie wegen der Live-Show sind.
    Gina: "Ich bin krass nervös wegen der Show und der Nominierung."
    Maria: "Frag´mich mal. Und alles was sonst noch passiert. Ich meine: Big Brother sieht alles! Und die Zuschauer auch."
    Denny kommt dazu: "Kommt Ihr essen? Wow, da habt Ihr Euch aber mal rausgeputzt! Passt bloß auf. Flecken von der Sauce gehen ganz schlecht raus."

    Cut in den Aussenbereich. Michelle raucht.

    Blockhaus: René ist alleine im Schlafzimmer. "Zausel, wen würdest Du denn nominieren?"

    Das erfahren wir nicht. Cut ins Bad. Cedric und Pat.
    Pat: "Hach, ich bin ja schon so aufgeregt!"
    Cedric: "Ich kann nichts erkennen."
    Pat: "Was Du meinst, ist erregt. Mein Süßling. Nein, ich kann es kaum erwarten bis die Live-Show losgeht. Vielleicht spricht ja sogar der Jochen mit uns!"

    Rebecca hat das Bad betreten: "Soll ich Euch mal eine Zusammenfassung von meinem Aufenthalt in Brasilien geben?
    Pat: "Später, Beccs. Unheimlich gerne später." Er ergänzt:
    "Oder vielleicht auch morgen. Der Abend heute ist so picke packe voll!"
    Geändert von Wero (17-02-2020 um 19:03 Uhr)


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •