Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Umfrageergebnis anzeigen: Wer wird die US Präsidentschaftwahl gewinnen?

Teilnehmer
133. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Joe Biden

    93 69,92%
  • Donald Trump

    40 30,08%
Seite 1 von 150 123451151101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 2245
  1. #1
    /watch?v=GTQnarzmTOc Avatar von Experte
    Ort: Siegerland

    USA: Präsidentschaftswahlen 2020

    Bild:
    ausgeblendet


    Der letzte Thread ist schon wieder voll. Hier ist der Thread zur Wahl am 03. November 2020.


    Bild:
    ausgeblendet



    Bei den Demokraten sind noch Joe Biden und Bernie Sanders als ernstzunehmende Kandidaten im Rennen. Dazu ist noch Tulsi Gabbard im Rennen, die aber völlig chancenlos ist.

    Bild:
    ausgeblendet
    Bild:
    ausgeblendet
    Bild:
    ausgeblendet



    Bei den Republikanern tritt Amtsinhaber Donald Trump gegen den ebenfalls chancenlosen Bill Weld an.

    Bild:
    ausgeblendet
    Bild:
    ausgeblendet



    Jeweils aktuelle Umfragen gibt es hier:

    https://www.realclearpolitics.com/epolls/latest_polls/

  2. #2
    Aus dem Vorgängerthread:

    Zitat Zitat von Ryan Beitrag anzeigen
    Der republikanische Co-Host von Rising schreddert Bernie Sanders als rückgratlosen Maulhelden

    https://www.youtube.com/watch?v=Xk7LDzqPAwc
    Peinlich und so durchsichtig, was der republikanische Co-Host da versucht.

    Als Republikaner wünscht man sich natürlich Sanders als Gegner, das hat ja selbst Trump inzwischen offen gesagt, weil es viel einfacher gewesen wäre, dessen angeblich "kommunistische" Positionen zum bevorstehenden kulturellen Untergang des "freien Amerika" heraufzubeschwören.
    Nun wird es wahrscheinlich mit Biden ein Mann aus der Mitte, mit dem viele Independents und selbst eine Menge Republikaner keine größeren Probleme haben (auch, wenn sie ihn vielleicht nicht direkt für die beste Wahl halten).

    Wenn Sanders selbst sagt, "Joe is my friend", sich absolut vorbildlich verhält und eben keine innerparteiliche Schmutzkampagne fahren will nur zu seinem persönlichen Vorteil (aber zur Schwächung des wahrscheinlichen demokratischen Kandidaten, egal wer es dann wird), dann ist das für republikanische Strategen natürlich äußerst unangenehm.
    Also wird halt auf primitivste Weise versucht, von außen einen Keil zwischen Sanders und Biden zu treiben mit dem gewünschten Ergebnis, dass am Ende Sanders' Unterstützer bei der Wahl nicht für Biden stimmen (denn da haben die beiden Moderatoren absolut recht: wenn Sanders' Unterstützer bei der Wahl zu hause bleiben, dann gewinnt Trump)

    Wenn Sanders also die Vorschläge des republikanischen Co-Hosts aufgreifen würde und aggressiver gegen Biden auftreten würde, gäbe es in der Realität dementsprechend auch nur einen einzigen Gewinner dieses Strategiewechsels: Donald Trump.

  3. #3
    Der aktuelle Stand bei den Delegierten (absolute Mehrheit bei 1.991):
    Biden 627
    Sanders 551
    Warren 64
    Bloomberg 60
    Buttigieg 26
    Klobuchar 7
    Gabbard 2

    https://interactives.ap.org/delegate-tracker/

    Es fehlen immer noch Delegierte aus:
    Alabama: 3
    Colorado: 28
    Kalifornien: 112
    North Carolina: 4
    Tennessee: 2
    Utah: 13

  4. #4
    Es fehlen also hauptsächlich Delegierte aus Staaten, die Sanders gewonnen hat.

  5. #5
    Zitat Zitat von Experte Beitrag anzeigen
    [center]
    Bild:
    ausgeblendet
    Der letzte Präsident der auf diese Flagge geschworen hat, war Dwight D. Eisenhower
    Geändert von mic001 (06-03-2020 um 12:03 Uhr)

  6. #6
    *321* Avatar von suboptimal
    Ort: Ein Schritt vor Belgien
    Aber sie flattert schön!
    *Jeder Jeck es anders* *Et es, wie et es* *Et kütt, wie et kütt* *Et hätt noch emmer jot jejange* *Wat fott es, es fott* *Et bliev nix, wie et woor* *Kenne mer nit, bruche mer nit, fott domett* *Wat wellste mache?* *Mach et joot, ävver nit ze off* *Wat soll de Quatsch?* *Drinkste eene met?*

  7. #7
    YNWA Avatar von reddevil
    Ort: am großen Strome
    Zitat Zitat von suboptimal Beitrag anzeigen
    Aber sie flattert schön!
    o say, does that star spangled banner yet wave?


    for your dreams be tossed and blown...



  8. #8
    /watch?v=GTQnarzmTOc Avatar von Experte
    Ort: Siegerland
    Zitat Zitat von mic001 Beitrag anzeigen
    Der letzte Präsident der auf diese Flagge geschworen hat, war Dwight D. Eisenhower
    Hab jetzt keine Sterne gezählt sondern einfach das erstbeste GIF genommen.

  9. #9
    Zitat Zitat von Mister Brot Beitrag anzeigen
    Es fehlen also hauptsächlich Delegierte aus Staaten, die Sanders gewonnen hat.
    Das heißt aber nicht viel. Kalifornien hat jetzt weitere 18 Delegierte verteilt und davon entfielen 10 auf Biden und 8 auf Sanders.

    Neuer Stand:
    Biden 637
    Sanders 559
    Warren 64
    Bloomberg 60
    Buttigieg 26
    Klobuchar 7
    Gabbard 2

    https://interactives.ap.org/delegate-tracker/

    Es fehlen immer noch Delegierte aus:
    Alabama: 3
    Colorado: 28
    Kalifornien: 94
    North Carolina: 4
    Tennessee: 2
    Utah: 13

  10. #10
    Zitat Zitat von reddevil Beitrag anzeigen
    o say, does that star spangled banner yet wave?

    Fick mich, wenn ich mich irre, aber wollten wir nicht knutschen?

  11. #11
    YNWA Avatar von reddevil
    Ort: am großen Strome
    Zitat Zitat von RAPtile Beitrag anzeigen
    or' the land of the free and the home of the brave?


    for your dreams be tossed and blown...



  12. #12
    YNWA Avatar von reddevil
    Ort: am großen Strome
    hab grade beim stöbern auf yt nochmal obamas victory speech von 2008 gefunden.
    und joe biden sah irgendwie damals schon alt aus
    nur wie sich eine stimmung so drehen kann in "nur" 11 jahren....

    for your dreams be tossed and blown...



  13. #13
    Bei FiveThirtyEight wartet man jetzt nicht ab, bis Kalifornien mal seine ganzen Delegiertenstimmen verteilt hat und aktualisiert sein Modell.

    Die Chancenverteilung für eine absolute Mehrheit sieht jetzt so aus:
    Biden 87%
    Niemand 10%
    Sanders 3%
    Gabbard <1%

    https://projects.fivethirtyeight.com...mary-forecast/

    Die Vorhersagen für die Bundesstaaten am nächsten Dienstag (Stand 06.03.):
    Michigan: Biden
    Washington: Sanders
    Missouri: Biden
    Mississippi: Biden
    Idaho: Unentschieden
    North Dakota: Unentschieden
    Auslandsdemokraten: Unentschieden
    Geändert von mk431 (06-03-2020 um 19:07 Uhr)

  14. #14
    YNWA Avatar von reddevil
    Ort: am großen Strome
    Wie könnte Gabbard das denn noch schaffen?

    for your dreams be tossed and blown...



  15. #15
    Da lag ich mit meiner 90 % Schätzung für Biden und Sanders zusammen ja nicht schlecht.
    Geändert von FeierBiest (06-03-2020 um 19:00 Uhr)


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •