Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 98 von 334 ErsteErste ... 4888949596979899100101102108148198 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.456 bis 1.470 von 5001
  1. #1456
    Zitat Zitat von spector Beitrag anzeigen
    Ich mache derzeit einen Eiertanz über die Straßen und in den Supermärkten. Entweder quetscht sich die Regalauffüllerin beim Rewe an mich (gut, die kann nicht anders, hat aber auch keine Maske oder Handschuhe). Oder es sind scherzende Jugendduette. Ich warte vor den viel zu engen Gängen immer, bis einer raus ist, gehe dann erst rein und es strömen distanzlos andere nach. Gerne auch ältere Herrschaften. An der Kasse dann stehen sie alle brav im Abstand. Weil´s kontrolliert wird und Strafe kostet. So wird dat nix.
    Ehrlich gesagt, geht es anscheinend für viele auch nicht anders, die nur das Zeitfenster der Mittagspause haben. Es sei denn, sie hätten Hirn genug, die Butterbrot und Henkelmann-Kultur wieder aufleben zu lassen.
    Eigentlich ist es unmöglich jedem aus dem Weg zu gehen, wenn man das versucht, wird man Irre.
    Man kann auch jeden nur beglückwünschen, der allein arbeitet, gibt in diesen Tagen nichts besseres.
    Ich habe so ein Glück. Habe leider aber auf einer Tour auch Schliessdienst z. B. im Real. Leider sind da noch eindeutig zu viele Verkäuferinnen im Markt, die sich zum Feierabend vor der Tür eng beieinander versammeln und quasseln, einen sch.. auf Abstand und kleine Wachmänner achten, der durch den Pulk durch muss. Obwohl sie angehalten sind auf Abstand und Rücksichtnahme zu achten, denn ein infizierter Mitarbeiter und der Markt ist dicht. Vielen ist die Gefahr immer noch nicht bewusst.
    Geändert von Manitu (26-03-2020 um 04:20 Uhr)
    Bild:
    ausgeblendet

  2. #1457
    Zitat Zitat von Manitu Beitrag anzeigen
    Masken können aber auch dazu verleiten in der Öffentlich zu sorglos zu sein, weil man sich zu sicher fühlt. Den Umgang sind wir hier ja nicht gewohnt.
    nicht gerade überzeugende Gründe, auf Masken zu verzichten.

  3. #1458
    Zitat Zitat von Mr. Gordo Beitrag anzeigen
    Hätten wir jetzt eine Million Infizierte, könnte man sich beruhigt zurücklehnen und die Geschichte am Ende als besonders schwere Grippewelle abschließen. Schön wärs...
    Leider weiss es keiner so richtig, was einen dann doch wieder mehr beunruhigt.
    Bild:
    ausgeblendet

  4. #1459
    Zitat Zitat von SnakeX Beitrag anzeigen
    nicht gerade überzeugende Gründe, auf Masken zu verzichten.
    Ich bin ja auch eher dafür, gerade wenn man krank ist und seine Mitmenschen nicht anstecken möchte, aber nur halt mit den richtigen Masken, die den Gesunden, wie auch den Kranken schützen.
    Bild:
    ausgeblendet

  5. #1460
    Zitat Zitat von Amy_Z Beitrag anzeigen
    Und die größte Virenschleuder fliegt unterm Radar...das Smartphone XD
    sehe ich auch so.
    wenn man das Ding nur halbherzig desinfiziert, bleiben je nach Beschaffenheit und Hülle oft noch Ecken und Kanten, oder zwischen den Tasten, wo noch was "überlebt"
    betrachtet euer Hände als kontaminiert wenn ihr es benutzt habt, selbst wenn es, wie auch immer, desinfiziert wurde.
    am besten wäre man hätte eins für zu Hause und eines für den Job oder unterwegs.

  6. #1461
    Zitat Zitat von pantoffel_3 Beitrag anzeigen
    irgendwann mal, kann mich nicht weiter anstrengen

    sorry
    kein Problem, entspanne dich, was auch immer dich gerade "zwickt"

  7. #1462
    chaos is a ladder Avatar von spector
    Ort: Düsseldorf
    Zitat Zitat von SnakeX Beitrag anzeigen
    sorry, aber ich vesteh wirklich nicht was du sagen möchtest
    Da wären wir schon Zwei.
    Surprise me with the plausible!

  8. #1463
    chaos is a ladder Avatar von spector
    Ort: Düsseldorf
    Ich hatte eine sehr, sehr ernste, hochgradige Infektion der Atemwege. Habe mir 4 Wochen lang (!) die halbe Lunge aus dem Leib bekotzt. Zuhause Fieber, bin teils von meinem eigenen wirren Gebrabbel aufgewacht. Schließlich bin ich zur HNO-Ärztin gegangen. Sie hatte ihre Praxis erst auf Pump neu auf gemacht und wollte nicht, dass ich mich prüfen ließe. Sonst müsste sie sofort wieder schließen. Also ging ich ins Krankenhaus, Notaufnahme. Ich krümmte mich vor Husten, konnte nicht mehr sitzen. Meine Lebenspartnerin hatte schon die Tasche gepackt. Da hatte ich es mit gefühlt 20-jährigen Junior-Ärztinnen zu tun. Eine verschrub mir ein rezeptfreies Hustenmittel, was freilich nix half.
    Ein Lungenfacharzt hat mir dann Hammer-Antibiotika verschrieben, Kodeintropfen und Kortison. Ein Schnelblultest am Ohrläppchen stellte fest, dass ich eine extreme bakterielle Infektion hatte, die wohl viral begann.
    Ich fühle mich zwar immer noch 15 Jahre älter als 53, und kriege die 5 Etagen ohne Aufzug nur noch im Schnaufmodus mit Zwischenstopps hin. Aber würde doch gerne per Antigen wissen, ob ich ´s hinter mir habe.

  9. #1464
    Zitat Zitat von Serge Beitrag anzeigen
    Diese Herdenimmunität kann und darf man letztlich nur über eine Massenimpfung erreichen, bis dahin Fallzahlen drücken und Zeit gewinnen.
    Ja genau. Herdenimmunität über Ansteckung gibt dem Virus nur die Chance zu mutieren. Bei 7 Milliarden Menschen müssten ganz grob 4 Milliarden infiziert werden, damit Herdenimmunität erreicht wird. Mit jedem neuen Wirt erhöht sich die Chance dass er mutiert.

    Was bringt es wenn ich gegen eine Version des Virus immun bin und im nächsten Jahr eine Mutation die Runde macht.

  10. #1465
    chaos is a ladder Avatar von spector
    Ort: Düsseldorf
    Zitat Zitat von AntiMuc Beitrag anzeigen
    Ja genau. Herdenimmunität über Ansteckung gibt dem Virus nur die Chance zu mutieren. Bei 7 Milliarden Menschen müssten ganz grob 4 Milliarden infiziert werden, damit Herdenimmunität erreicht wird. Mit jedem neuen Wirt erhöht sich die Chance dass er mutiert.

    Was bringt es wenn ich gegen eine Version des Virus immun bin und im nächsten Jahr eine Mutation die Runde macht.
    Dann helfe uns Gott oder welche Sekte noch so ein imaginäres Wesen hat, das in den vergangen Jahrhunderten nie geholfen hat.
    Geändert von spector (26-03-2020 um 06:29 Uhr)
    Surprise me with the plausible!

  11. #1466
    Zitat Zitat von kruse2570 Beitrag anzeigen
    Ich würde mir wünschen, dass sich keiner krank zur Arbeit schleppen muss.
    Und damit auch die normale Grippewelle wesentlich eindämmen könnte.

    Zitat Zitat von SnakeX Beitrag anzeigen
    nicht gerade überzeugende Gründe, auf Masken zu verzichten.
    Finde ich auch. Ich glaube im Gegenteil an einen immer präsenten Erinnerungseffekt.

  12. #1467
    Zitat Zitat von Stella Beitrag anzeigen
    In China stößt es wohl auf Unverständnis, dass es in Europa nicht üblich ist, Masken zu tragen. Dort kann man ohne offenbar kein Einkaufszentrum oder keine U-Bahn betreten.

    https://www.spiegel.de/politik/ausla...8-0bf9519c643b

    Dafür essen wir hier keine Fledermaussuppe

  13. #1468
    Aber Schweine. Hat auch schon mal gereicht.

  14. #1469
    Zitat Zitat von spector Beitrag anzeigen
    Dann helfe uns Gott oder welche Sekte noch so ein imaginäres Wesen hat, das in den vergangen Jahrhunderten nie geholfen hat.
    Zeit gewinnen, so dass Krankenhäuser mehr Kapazitäten aufbauen können und die Mediziner dran forschen können tut's auch. Der Virus ist zwar neu, aber der Mensch ist auch erfinderisch. Da passiert aktuell viel, aber wir müssen den Experten die dafür benötige Zeit verschaffen.

  15. #1470
    Es ist zu befürchten dass es auch hier knapp werden könnte in Krankenhäusern, zumindest im Westen und Süden. Die Frage ist wieviel Zeit im Einzelfall bleibt für den Transport in ein weiter entferntes KH.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •