Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 169 von 334 ErsteErste ... 69119159165166167168169170171172173179219269 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.521 bis 2.535 von 5001
  1. #2521

  2. #2522
    weißwurscht is Avatar von Angie07
    Ort: Baijan
    Zitat Zitat von dani.sch Beitrag anzeigen
    Dracena, die Heldin der Arbeit...klar
    Was für ein Satz....


    Dracena ist ein Beispiel von vielen, die derzeit einiges leisten.
    Und ja, ich bin froh, dass es jeden einzelnen dieser Menschen gibt; sei es im Pflegebereich, in der Medizin, oder auch im Einzelhandel....

    Du kannst das gerne anders sehen; da wären dann aber Argumente entscheidend... kostet allerdings etwas mehr Mühe, als die 5 Wörter...
    Möge Dein Leben eines Tages so sein, wie Du es auf Facebook darstellst...
    Bild:
    ausgeblendet

    Nico Semsrott

  3. #2523
    Angst vor den Corona-Flüchtlingen aus New York

    Viele New Yorker suchen anderswo Schutz vor dem Virus. So verbreiten sie es. Trump drohte mit Abriegelung, konnte sich aber nicht durchsetzen.

    [...]

    Der amerikanische Föderalismus reicht sehr weit. Trump hat die Lektion gelernt, dass er gegen die Gouverneure kein Krisenmanagement leisten kann.
    https://www.faz.net/aktuell/politik/...-16702429.html

    Durch objektives Glas auf den Stein entkernt: auch nicht viel anders als in Deutschland.

  4. #2524
    Ich komme in Frieden. Auf ewig! Avatar von dracena I.O.F.F. Team
    Ort: Mördergrube
    Zitat Zitat von Saruman Beitrag anzeigen
    Und das ist wirklich ein Unding!Ich kenne keinen anderen Berufszweig wo so lasch mit Arbeitsplatzsicherheit umgegangen wird und wie du schreibst das Risiko der Bewohner/Mitarbeiter gespielt wird,auf Grund von Renditeinteressen.
    Man muss wohl dazu sagen, dass vieles auf die Chefs ankommt. Unser Einrichtungsleiter hat das Ganze anfangs nicht ernst genug genommen. Ich weiß von anderen Pflegeheimen, die anders vorgehen. Da gibt es Mundschutze und es wird möglichst auf eine Trennung der Wohnbereiche geachtet, also dass die Leute eben nur auf einem Wohnbereich bleiben. Oder dass keine wohnbereichsübergreifenden Aktivitäten stattfinden. Dass der Speisesaal geschlossen wird und die Bewohner auf ihrem Wohnbereich oder im Zimmer essen.
    Dass solche Sachen bei uns nicht umgesetzt werden, hängt einfach mit dem Chef zusammen und hat erstmal nicht viel mit Rendite zu tun. Der Chef schneidet sich ja ins eigene Fleisch, wenn ihm die Bewohner wegsterben und das Haus geschlossen würde.

    Ich habe noch frei bis Mittwoch. Wer weiß, was am Donnerstag sein wird.
    Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir.
    (Mark Twain)

    http://www.terre-des-femmes.de/

  5. #2525
    Zitat Zitat von Eggi Beitrag anzeigen
    Das Klinikum Wolfsburg nimmt bis auf wenige Ausnahmen (Notaufnahme der Kinderklinik und der Kreißsaal) keine neuen Patienten mehr auf. Der Grund sind mehrere infizierte Krankenhausmitarbeiter: https://www.welt.de/vermischtes/arti...Infektion.html
    ich hab ja nichts zu sagen, aber

    sorry, alles isolieren, testen plus 14 Quarantäne für jede mögliche Infektionskette

    siehe Würzburg, aus einem werden gefühlt 10, aus 10 100 usw. usw.

    jedenfalls ist mal null Raum für auch nur irgendwie Zugeständnisse, die machen es nur noch größer und schlimmer

  6. #2526
    Zitat Zitat von dracena Beitrag anzeigen
    Wir haben einen Speisesaal, ja
    Ich habe COPD und gehöre damit auch zur Risikogruppe.

    Es ist ein Elend. Dass wir keine Mundschutze haben, setzt unsere Bewohner einem unnötigen Risiko aus. Und uns natürlich auch.
    Meine Mutter ist Krankengymnastin und hat jetzt einen genähten Mundschutz geschenkt bekommen. Immerhin.

    Ich will/kann/möchte auf meinem SM-G973F die Signatur bei Tapatalk nicht ausschalten.

  7. #2527
    bei CNN nun im Laufband, dass Trump die Anweisung an Pence verneinen soll, "undankbare" Gouverneure nicht anzurufen

    weiter oben ein Link von mir

    da ist ein Video drin, in dem er genau diese Anweisung, Pk Donnerstag oder Freitag, mitteilt

  8. #2528
    ups, sorry, letztes Posts von mir hier falsch

  9. #2529
    Silvia-Seidel-Gedenker Avatar von Dr. Mauso
    Ort: Hamburg
    Von einer europäischen Zusammenarbeit bei der Corona-Krise kann man nicht wirklich reden.
    Jacques Delors, ehemaliger EU-Kommissionspräsident äußerte nun die Befürchtung, dass diese Krise die EU zerstören könne.

    Vielleicht sehen wir erstmals nach 1989 einen welthistorischen Prozess, der alles verändert.
    Mit 1989 waren große Hoffnungen verbunden. 2020 kann man nur von Befürchtungen sprechen.

  10. #2530
    went to 71° 10' 21'' Avatar von regina philangi
    Ort: 54°18'N,9°40'O
    Zitat Zitat von Descartes Beitrag anzeigen
    https://www.faz.net/aktuell/politik/...-16702429.html

    Durch objektives Glas auf den Stein entkernt: auch nicht viel anders als in Deutschland.
    Zitat Zitat von pantoffel_3 Beitrag anzeigen
    ich hab ja nichts zu sagen, aber

    sorry, alles isolieren, testen plus 14 Quarantäne für jede mögliche Infektionskette

    siehe Würzburg, aus einem werden gefühlt 10, aus 10 100 usw. usw.

    jedenfalls ist mal null Raum für auch nur irgendwie Zugeständnisse, die machen es nur noch größer und schlimmer
    Dieser POTUS gallopiert wie der sprichwörtlich verrückte Märzhase im Zickzackkurs
    einmal hü einmal hott...vom *Lernen* ist der weit weg :-(
    letzte Woche erzählte er FOX Ostersonntag will es USA wieder offen haben
    und die Kirchen "gepackt voll" sehen

    Rolle rückwärts
    https://orf.at/#/stories/3159872/
    Trump befürchtet 100.000 US-Coronatote
    ...Trump kündigte gestern an, dass bis zum 30.März geltende Richtlinien zur sozialen Distanzierung bis zum 30.April gelten sollten. Trump hatte kürzlich noch den Willen geäußert, in den USA zum Ostersonntag am 12.April in den Normalbetrieb zurückzukehren

  11. #2531
    Zitat Zitat von CRUNK. Beitrag anzeigen
    Prof. Fürst hat bei Anne Will nicht ernsthaft vorgeschlagen, die Medikamente für Raucher zur Abgewöhnung zu bezahlen. Sorry, aber da ist jeder für seine verdammte Sucht selbst verantwortlich! Sollen sie die Isolation dazu nutzen, sich das Rauchen abzugewöhnen. UNGLAUBLICH!
    Suchtbekämpfung ist eine gesellschaftliche Aufgabe. Die sich auch für die Gesellschaft lohnt.

    Dazu gehört auch eine höhere Besteuerung von Zigaretten, Alkohol, Zucker und allem was ungesund ist wie Fett und Salz.

  12. #2532
    Member Avatar von KVWUPP
    Ort: Dort, wo ich gerade bin.
    Feldbetten im Kraftwerk
    Die Energieversorgung zählt zur kritischen Infrastruktur, die besonders geschützt werden muss. Wie sich deutsche Unternehmen für die Corona-Pandemie wappnen
    https://www.zeit.de/wirtschaft/unter...teckung-schutz

  13. #2533
    Zitat Zitat von wolkenlos Beitrag anzeigen
    Ich habe im Büro deutlich mehr Bewegung als zuhause. Ich renne von Meeting zu Meeting und treppauf treppab. Mit einem Mittagsspaziergang komme ich so locker auf meine 10000 Schritte am Tag. Wenn man sich dann abends noch irgendwo mit Freunden trifft bin ich auch mit dem Rad oder zu Fuß unterwegs. Im Homeoffice mit keinen Freizeitaktivitäten ist das schon anders. Das gesunde Essen bekomme ich auch nicht von der Kantine serviert, sondern muss aufpassen mit nicht den ganzen Tag irgendwas aus der Kühlschrank zu nehmen.
    Ist absolut verständlich und auch logisch.

    Allerdings braucht man eine Motivation um es selbst in die Hand zu nehmen und jeden Tag etwas für seinen Körper zu tun. Es muss auch Spaß machen, fitter zu werden, schlanker, besser auszusehen. Oder einfach nur an der frischen Luft zu sein.

    Wem das wurscht ist der hat ein Problem.

  14. #2534
    /watch?v=GTQnarzmTOc Avatar von Experte
    Ort: Siegerland
    Zitat Zitat von Saruman Beitrag anzeigen
    Der Restle sollte nun wirklich ganz kleine Brötchen backen. Der hat noch vor wenigen Wochen Berichte gemacht, daß diese ganzen Corona-Hysterie total übertrieben wäre.

  15. #2535
    Zitat Zitat von wolkenlos Beitrag anzeigen
    Ich habe im Büro deutlich mehr Bewegung als zuhause. Ich renne von Meeting zu Meeting und treppauf treppab. Mit einem Mittagsspaziergang komme ich so locker auf meine 10000 Schritte am Tag. Wenn man sich dann abends noch irgendwo mit Freunden trifft bin ich auch mit dem Rad oder zu Fuß unterwegs. Im Homeoffice mit keinen Freizeitaktivitäten ist das schon anders. Das gesunde Essen bekomme ich auch nicht von der Kantine serviert, sondern muss aufpassen mit nicht den ganzen Tag irgendwas aus der Kühlschrank zu nehmen.

    Ich hab das schon deutlich gemerkt - klar kann ich das ändern und statt Fitnesstudio zuhause ein paar Workouts machen oder joggen gehen, aber ich muss viel bewusster gegensteuern und die in den Alltag sonst integrierte Bewegung fällt eben auch weg.
    Ja das geht mir ähnlich. In der Arbeit gibt's bei mir Mittags nur einen Salat und vielleicht noch eine Breze dazu. Zuhause steht soviel anderes verführerisches rum. Da fällt es mir schwerer konsequent zu sein.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •