Seite 142 von 334 ErsteErste ... 4292132138139140141142143144145146152192242 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.116 bis 2.130 von 5001
  1. #2116
    RAPtile und Kosel

    Hab mich köstlich amüsiert.

  2. #2117
    gesperrt Avatar von Kosel
    Ort: before I sleep
    Zitat Zitat von RAPtile Beitrag anzeigen
    It's not a comeback if you just repeat a word you just used mate....



    Edit: Aber genug geschreddert...bevor der /modmodus hier reintaumelt.
    Sorry, ich wollte dir ja das letzte Wort lassen.

  3. #2118
    gesperrt Avatar von Kosel
    Ort: before I sleep
    Zitat Zitat von HobbyChinese Beitrag anzeigen
    Weil sie einen bestimmten Eindruck vermitteln, der die Realität nicht abbildet...
    Genau hier muss ich stoppen.
    Wie anders als mit den Zahlen, die da sind kann ich die Realität abbilden?
    Ich kann auch mit sehr ungenauen Zahlen arbeiten, wenn ich weiß, dass sie problematisch sind. Das kann man doch einpreisen.

    Oder anders gefragt, wo ist mein Verständnisfehler?

  4. #2119
    Zitat Zitat von Kosel Beitrag anzeigen
    Genau hier muss ich stoppen.
    Wie anders als mit den Zahlen, die da sind kann ich die Realität abbilden?
    Ich kann auch mit sehr ungenauen Zahlen arbeiten, wenn ich weiß, dass sie problematisch sind. Das kann man doch einpreisen.

    Oder anders gefragt, wo ist mein Verständnisfehler?


    Das Gesetz der großen Zahlen und die gaußsche Normalverteilung respektive die Standardabweichung brauchen auch keine exakten Zahlen sondern den Trend.

    Man wirft ja auch keine Münze 987 Mrd. mal um "exakter" zu werden. Da weiß man nach 10000 Würfen schon in etwa wie der Hase läuft.
    Fick mich, wenn ich mich irre, aber wollten wir nicht knutschen?

  5. #2120
    zauber zauber

    hans, mein Held

    Zitat Zitat von hans Beitrag anzeigen
    diem25, der verein von y.varoufakis präsentiert:

    https://www.youtube.com/watch?v=8cUbBpS9zfA
    Saskia Sassen: What if this is the beginning of a possibility?

    sie erforscht transnationale und entnationalisierende aspekte der globalisierung und den machtverlust der regierungen
    https://en.wikipedia.org/wiki/Saskia_Sassen

    im folgenden ein teil nach erzählt.




    diese winzigen masken - man hielt ihre bedeutung für gering, sind ein wesentliches element geworden!
    man erwartet, dass eine moderne industrie mit "JIT" sttrukturen in wenigen wochen genug davon bereit stellen kann.
    man dachte nie, dass das sowas totale wichtigkeit erlangen könnte.

    wir brauchen eine lokalisierung der dinge als gegengewicht.
    die versorgungsprobleme betreffen menschen lokal und regional.
    höhepunkt der krankheit in norditalien, bedeutet ebenfalls eine region.
    wer und was ist eine lokale autorität, die das bewerkstelligen kann? also eine lokale schützende organisationsform entwickeln.


    die krankheit erlangt philosophisch gesehen, eine gott-ähnliche funktion wie im mittelalter, oder deus ex machina.
    all die kanzlerInnen und präsidenten und prinzen können selbst krank werden, und haben so gut wie keine kontrolle über die vorgänge.

    sie können nur das kontrollieren, was man mit waffen, druck und erpressung, polizei usw. kontrollieren kann.
    nur das, was sich der eine vom anderen menschen schlicht ertrotzen kann, wenn er hartnäckiger ist.

    für die unterprivilegierten ist es aber zugleich ein zeichen an der wand, dass eine öffnung und transparenz möglich wird.

    die menschen entwickeln in einer bedrohlichen lage immer wieder bilder von karma oder strafe der götter.
    die versuche der gesellschaft, es zu erklären, zu vermitteln, der menschliche geist weicht aus - über diesen poetischen umweg.
    slavoj zizek spricht oft über die poesie als werkzeug der menschen in der krise und im krieg.
    sie hilft, um dinge, die absolut gigantisch sind, irgendwie emotional zu begreifen und zu ertragen.



    der mensch wird ausserdem zurück geführt auf altes wissen, alte weisheiten.
    zurück geworfen durch krasses schicksal. was taten die menschen in not seit jahrtausenden?

    die weitergabe und anwendung von wissen hat nicht funktioniert, und wissen wurde nicht ernst genommen.
    und dann fehlt eben ein stück im puzzle, um das problem zu lösen.

    die chinesische regierung hat sich weitaus erwachsener verhalten als washington, und vielleicht auch einige andere.
    zb die zusammenarbeit mit den experten der medizin, pharmazie, physik etc. verläuft sachlicher, statt verpolitisiert und voll misstrauen wegen reibach.

    wir brauchen eine allgemeine, offene debatte darüber, dass man stücke der realität einfach nicht gesehen hat.
    man fühlt sich so hoch entwickelt, und über all die probleme erhaben, die die "3.welt" hat.

    * das bild von verlust, und welche aktionen notwendig sind, um ihn zu verhindern, oder verlorenes zurück zu gewinnen.

    die krankenpflegerin wird wichtig, (war sie immer, aber nicht gesehen).
    das einfache überlebenswissen der traditionellen "kleinen leute", die einstellung, kräftig gemeinsam anzupacken...


    auf ganz ähnlicher ebene, die vielen kleinen prozeduren, einkaufswagen ja/nein, wie viele dürfen im supermarkt sein etc.etc.
    man sieht die unterschiede, und bekommt eindrücke, wie kompetent und logisch denkend die jeweilige regierung überhaupt ist.

    und eine einheitlichkeit zu fordern, erzeugt das risiko, dass man eine falsche prozedur durchgesetzt hat.
    aber die eigene muss unbedingt die korrekte sein, geht ja nicht..

    man weiss erst nach wochen, wer recht gehabt hat, und die sache richtig gesehen hat.

    man sieht aber nun die notwendigkeit einer intensiven kommunikation, um dieser unsichtbaren macht, die uns alles umdreht, das wir für gesichert hielten, zu begegnen.
    es hat keine kanonen, tritt nicht im TV auf, verkündet keine ultimaten, hat kein ego und keinen stolz.

    1:30:00 über demokratie auswirkung

    das virus läuft ungehindert durch die gesamte welt,
    unser wissen ist mehr oder weniger in abgeteilten silos gebunkert (compartmentalized),
    und aktuell können wir selber uns nicht einmal mehr bewegen.

    was kommt als nächstes?

    wird das private öffentlich, durch die veränderung der arbeit im home office?
    oder wird vieles öffentliche privatisiert?

    vieles, das uns öffentlich vorkommt, ist komplett in privater hand und kann über nacht für uns gesperrt werden.
    das ist ein intransparenter zustand, der auf angenehmen illusionen beruht.

    ausnahmezustand beenden, wie?
    übersehen: man wird die leute in die arbeit zurück zwingen, weil die rückkehr sowieso äusserst schwierig sein wird.

    ein krieg hat gelegenheiten für gute und böse leute, aber letztere bekommen viel wahrscheinlicher das, was sie wollen.
    drum wachsamkeit!
    Ja

    Ich hab das für mich besonders Relevante mal markiert.

  6. #2121
    Zitat Zitat von angeldavid Beitrag anzeigen
    Sorry, hinke mit dem lesen leider aktuell immer so 2-3 Tage hinterher, aber darauf wollte ich unbedingt antworten.

    Das Geld ist nicht das Problem das ist harmlos.
    Die Kartenzahlung soll in erster Linie Kassiererin und Kundin auf Abstand halten der Abstand wird bei Kartenzahlung eher eingehalten als bei Barzahlung
    In zweiter Linie soll die systemrelevante Kasiererin vor einer Ansteckung geschützt werden durch Kunden.
    Für den Kunden erhöht sich sogar durch die Kartenzahlung leicht die Ansteckungsgefahr insbesondere wenn man eine PIN eingeben muss, diese Person ist aber nicht so schützenswert wie die Kassiererin selbst.

    Aber Bargeld ist immer noch gesetzliches Zahlungsmittel in Deutschland, niemand kann Bargeld ablehnen, es ist eben nur ein Aufruf, Wunsch dass eben vermehrt mit Karte gezahlt werden soll, um eben die Kassierer zu schützen.
    Kleiner Tipp man erkennt vielfach systemrelevante Personen gerade daran, dass sie meist weiterhin mit Bargeld zahlen. Man sollte eben nur dabei auch eben die Hände wenn möglich stets min. 30 cm von einander entfernt lassen, sprich Geld nicht in die Hand des jeweils anderen direkt geben, sondern auf dem Tresen jeweils ablegen.
    Tipp zur Kartenzahlung am besten stets hierbei Handschuh tragen, auch bei Bargeld nicht verkehrt. Es müssen auch keine Einweghandschuh sein, welche ja aktuell auch vielfach ausverkauft sind, es funktionieren auch super Stoffhandschuhe welche man Waschen kann, ist auch nachhaltiger.
    Es gibt auch sehr billige Museums-, Lebensmittelhandschuhe aus weißer Baumwolle, die gibts in 10er, 20er oder gar 50er Packungen zum Preis von ca. 1 € pro Paar, wo aktuell mittlerweile auch gerade der Run bei diversen Onlinehändlern anfängt. Vorteil Wiederverwendbar, da Waschbar, zur Not sogar auskochbar auch wenn sie dann etwas schrumpfen. Man kann damit meist sogar sein Tablett oder Smartphone etwas eingeschränkt bedienen. Und der große Vorteil sie ziehen Schmutz magisch an, sprich man zieht die Handschuhe freiwillig nach spätestens einer Stunde wieder aus, weil die Fingerkuppen nicht mehr weiß sind. Gerade im Gegensatz zum Einweghandschuh, welcher meist Sauberkeit und Reinheit leider nur vorspielt, gerade nach einer Stunde Benutzung. Insbesondere auch ideal da Corona sich auf Stoff weniger lang hält als auf Kunststoffen, da reicht es im Prinzip auch die Stoffhandschuhe einfach 24 Stunden lang nicht zu berühren und schon ist der Handschuh wieder Corona frei, wobei Waschen dann doch meist schneller geht.

    oh vielen Dank für deine Antwort, gerade beim Nachlesen entdeckt
    dadurch das ich ja jeden Tag da "draußen" bin, bin ich schon wirklich vorsichtig, ich hab immer Handschuhe an etc. Aber das war so von einem Tag zum anderen, dass mir das mit dem "Kartenzahlen gewünscht" aufgefallen ist. und das fand ich merkwürdig.

  7. #2122
    gesperrt Avatar von Kosel
    Ort: before I sleep
    Zitat Zitat von RAPtile Beitrag anzeigen


    Das Gesetz der großen Zahlen und die gaußsche Normalverteilung respektive die Standardabweichung brauchen auch keine exakten Zahlen sondern den Trend.

    Man wirft ja auch keine Münze 987 Mrd. mal um "exakter" zu werden. Da weiß man nach 10000 Würfen schon in etwa wie der Hase läuft.
    Das Phänomen einer Epedemie folgt in der Form der Kurve dem natürlichen Logarithmus. Würfel ist Stochastik und die Gauß-Kurve eine mathematische Funktion innerhalb der Stochastik.
    Was willste nun von dem ollen Gauß? Die Dichtefunktionen der Normalverteilung? Oder die Verteilungsfunktionen der Normalverteilung?
    Warum ist der natürliche Logarithmus nicht mehr mit von der Partie, obwohl ich vor x-Seiten vorsichtig darauf hinwies?

    mmh?

  8. #2123
    Zitat Zitat von Kosel Beitrag anzeigen
    Das Phänomen einer Epedemie folgt in der Form der Kurve dem natürlichen Logarithmus. Würfel ist Stochastik und die Gauß-Kurve eine mathematische Funktion innerhalb der Stochastik.
    Was willste nun von dem ollen Gauß? Die Dichtefunktionen der Normalverteilung? Oder die Verteilungsfunktionen der Normalverteilung?
    Warum ist der natürliche Logarithmus nicht mehr mit von der Partie, obwohl ich vor x-Seiten vorsichtig darauf hinwies?

    mmh?
    Nein. Die Risikogruppen anhand der Tests analysieren. Das ist die maßgebliche Kurve die im Endeffekt den Flaschenhals der Intensivbetten darlegt.

    Außerdem kannst du anhand dieser extrapolieren, inwieweit ein regionaler Cluster von einer möglichen Überbelastung betroffen sein wird.

    Das möchte ich ja wissen bei der Fallfrage: "Wann kriegt mein Gesundheitssystem einen vor die Fresse".

    Wir meinen aber prizipiell das gleiche, nur stehen wir an anderen Punkten in der Analysekette.
    Geändert von RAPtile (28-03-2020 um 15:04 Uhr)
    Fick mich, wenn ich mich irre, aber wollten wir nicht knutschen?

  9. #2124
    Zitat Zitat von De_Morgan Beitrag anzeigen
    Habe gerade erfahren:

    Mein Cousin war vor 3 Wochen in Ischgl (also in der wo es noch auf war).
    er hat sich mit Corona infiziert, seine Freundin jedoch nicht (test war positiv bzw. negativ).
    Ohne jetzt genauer nachgefragt zu haben, gehe ich davon aus, dass die beiden in der Woche bevor die Symptome angefangen haben, bestimmt öfter weniger als 1,5 m Abstand gehalten haben, vermutlich wurden sie sogar intim miteinander.

    Was heißt das jetzt?:
    - Test ist für die Tonne
    - Die Ansteckungsgefahr bei Corona ist nicht so hoch
    - Es gibt Leute die sie partout nicht anstecken

    Was meint ihr?
    Es kommt häufig vor, dass Infizierte keine Symptome zeigen.

  10. #2125
    Zitat Zitat von De_Morgan Beitrag anzeigen
    Habe gerade erfahren:

    Mein Cousin war vor 3 Wochen in Ischgl (also in der wo es noch auf war).
    er hat sich mit Corona infiziert, seine Freundin jedoch nicht (test war positiv bzw. negativ).
    Ohne jetzt genauer nachgefragt zu haben, gehe ich davon aus, dass die beiden in der Woche bevor die Symptome angefangen haben, bestimmt öfter weniger als 1,5 m Abstand gehalten haben, vermutlich wurden sie sogar intim miteinander.

    Was heißt das jetzt?:
    - Test ist für die Tonne
    - Die Ansteckungsgefahr bei Corona ist nicht so hoch
    - Es gibt Leute die sie partout nicht anstecken

    Was meint ihr?

    - in ihrer Beziehung steht es nicht zum Besten, was Körperkontakt angeht?

    Ich habe übrigens inzwischen einen ähnlichen Fall über 7 Ecken im Bekanntenkreis: Er im Skiurlaub infiziert, seine Ehefrau (die nicht mitgefahren war) bisher glücklicherweise gesund.

  11. #2126
    Hier wird um Zahlen gestritten, aber ist irgendwem eigentlich klar, was es bedeutet dass die Maßnahmen bis mindestens 20.04. andauern sollen?
    Ich glaube, das volle Ausmaß dessen, was da auf uns zukommt, hat noch niemand wirklich verstanden.
    Unsere Welt wird eine andere sein, aber kaum eine bessere.

  12. #2127
    Zitat Zitat von magixx Beitrag anzeigen
    Warum waren Tests der 16jährigen in Paris negativ?

    Was ist die Ursache der hohen Zahlen im Iran?

    In der Stadt Ghom, ist eines der Heiligtümer, ein Schrein, der von den Gläubigen berührt und geküsst wird. Man vermutet, daß dort die Ursache der Erkrankungen stattfand. https://www.zdf.de/nachrichten/polit...-iran-100.html

    Genau so wie in Spanien: am internationalen Frauentag, dem 8.3., waren Tausende Menschen dicht an dicht in Madrid unterwegs. Und in Italien, vermutet man ja als Ansteckungsquelle ein Fußballspiel mit Tausenden Zuschauern.

    Allein das sollte uns zeigen, wie wichtig es ist, Distanz einzuhalten

  13. #2128
    When we were kings Avatar von *Blue*
    Ort: Behind the wheel
    Zitat Zitat von Facel Vega Beitrag anzeigen
    Hier wird um Zahlen gestritten, aber ist irgendwem eigentlich klar, was es bedeutet dass die Maßnahmen bis mindestens 20.04. andauern sollen?
    Ich glaube, das volle Ausmaß dessen, was da auf uns zukommt, hat noch niemand wirklich verstanden.
    Unsere Welt wird eine andere sein, aber kaum eine bessere.

    also der "Welt" scheint das gerade total gut zu tun.
    die Luftwerte gehen gerade überall in den grünen Bereich.

    aber mir ist schon klar, was du meinst.

    ich hab aber tatsächlich keine Meinung -
    kann mir von bürgerkriegsähnlichen Verhältnissen auch hier in einem Jahr bis - alles läuft mehr oder weniger wie früher - irgendwie alles vorstellen.

    Denk ich an Europa in der Nacht - Dann bin ich um den Schlaf gebracht,
    Ich kann nicht mehr die Augen schließen - Und meine heißen Tränen fließen. (in Anlehnung an H. Heine)
    There are 10 types of people in the world:
    Those who understand binary, and those who don't.


  14. #2129
    Zitat Zitat von cargo Beitrag anzeigen
    zauber zauber

    hans, mein Held



    Ja

    Ich hab das für mich besonders Relevante mal markiert.
    danke, aber die credits gehören professorin saskia.
    ich hab bloss versucht, es etwas "accessible" zu machen.
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html

  15. #2130
    Zitat Zitat von Kosel Beitrag anzeigen
    Nein.
    Raptile hat recht. Manchmal musss man Einblick in die Szene haben, warum was wie läuft.
    Und Doktoren, Krankenhäuser und Co lehnen eine Vernetzung der Datenlage bisher strikt ab.

    P.S.: Eine offene Datenlage bedeutet, Mediziner und ihre Einrichtungen überprüfen zu können. Das wäre super bei der Überprüfung der Wirkung von Medikamenten.
    Und so manchen Dr. Tod könnte man rausfischen. Und davor hat die Branche Angst.
    zweischneidiger trade-off.

    wenn bestimmte detaildaten am tisch liegen, führt auch das wieder umgehend zu politischen begehrlichkeiten und einer einflussnahme, die unsachlich ist.
    da zählt der black swan, und der assange, der unerwartet was extrem peinliches outet, und sei es aus zweifelhaftem motiv...
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •