Seite 170 von 334 ErsteErste ... 70120160166167168169170171172173174180220270 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.536 bis 2.550 von 5001
  1. #2536
    Zitat Zitat von CRUNK. Beitrag anzeigen
    Prof. Fürst hat bei Anne Will nicht ernsthaft vorgeschlagen, die Medikamente für Raucher zur Abgewöhnung zu bezahlen. Sorry, aber da ist jeder für seine verdammte Sucht selbst verantwortlich! Sollen sie die Isolation dazu nutzen, sich das Rauchen abzugewöhnen. UNGLAUBLICH!
    Warum nicht? Für andere Abhängige, gibt es Entzugskliniken.


    @ Descartes: Danke für die Erklärung im Spiegel online
    Geändert von Ninny (30-03-2020 um 08:17 Uhr)

  2. #2537
    Member Avatar von ewa
    Ort: Region Zürich
    Wieso hat man nicht einfach die Zeitumstellung jetzt abschaffen können. Einen idealeren Zeitpunkt hätte es nicht gegeben. Zuvor Unvorstellbares wurde in Kürze beschlossen und angeordnet, aber die Zeitumstellung, die eh abgeschafft werden soll, jetzt schon auszusetzen, das schafft Europa nicht.

  3. #2538
    Sehe ich auch so, vor allem hab ich Sorge, dass wir die MEZ nach dem Ende der Sommerzeit nicht mehr kriegen und dann morgens stundenlang Dunkelheit haben. Dann lieber alles so lassen, wie es bisher war. Aber vielleicht war es einfacher, das jetzt nicht auszusetzen, weil es Routinen gibt.

  4. #2539
    Zitat Zitat von ewa Beitrag anzeigen
    Wieso hat man nicht einfach die Zeitumstellung jetzt abschaffen können. Einen idealeren Zeitpunkt hätte es nicht gegeben.
    Ich glaub manche stellen sich das echt zu einfach vor, sowas geht nicht von heute auf morgen. In vielen Betriebssystemen und Software ist die Zeitumstellung zudem fest programmiert, das würde zum Chaos führen ohne lange Vorlauf- und Testzeiten. Mal abgesehen davon das es manche Firmen gar nicht mehr gibt und die Geräte daher auch keine Updates mehr bekommen.

  5. #2540
    Hier hat die Tage jemand geschrieben, es sollen sich sehr viele Menschen gemeldet haben zum Spargelstechen oder Erdbeer pflücken.

    Gestern habe ich in der ZDF Mediathek aber eine Doku gesehen, da hat ein Spargel-Bauer darüber geklagt daß er niemanden bekommt und täglich 15000€ Verlust macht.
    Darum hat er ein Flugzeug gechartert und 30 Rumänen einfliegen lassen.

    Die Doku heißt "Wie die Krise Deutschland verändert".

  6. #2541
    When we were kings Avatar von *Blue*
    Ort: Behind the wheel
    und die dürfen dann einreisen ?

    ich blick das ja immer noch nicht, wie die Einreise nach Dtl. derzeit möglich ist und wer reindarf.

    ich beobachte immer die seite vom Flughafen FRA - und da geht noch immer alles mögliche rein und raus.


    bzgl Spargel - im Europamagazin gestern kam ein kurzer Bericht von einer Spargelbäuerin. Die arbeitet seit Jahren mit demselben Team Rumänen. Hat extra dafür rumänisch gelernt.
    es kamen diesmal weniger ihrer Leute, weil die wissen, dass sie jetzt wohl lange Zeit nicht mehr heim können. Rumänien lässt sie nciht mehr rein.
    aber sie wollen langfristigen diesen Job nicht verlieren.
    dann hat sie noch andere Helfer aufm Hof, die Verpacken und so. die werden dieses Jahr wohl auch versuchen zu stechen.

    Spargel ist halt echt schwierig. das muss man richtig lernen.
    drum arbeiten die meisten Anbauer über Jahre mit demselbem Team.

    ich kenn Winzer, die auch seit Jahren mit denselben Rumänen arbeiten.
    Ohne die würde da gar nix laufen. und die Arbeit im Weinberg fängt demnächst an.
    das geht jetzt alles den Bach runter

    und dann haben wir auf der anderen Seite bald x Mio Arbeitslose - weil keine Freizeitindustrie mehr existiert und die halt aber keine Erntehelfer sind oder sein wollen und es nicht können.



    eigentlich nur noch

    "Don't you еver dare to wear my Måneskin T-shirt"
    There are 10 types of people in the world:
    Those who understand binary, and those who don't.


  7. #2542
    Zitat Zitat von *Blue* Beitrag anzeigen
    ich beobachte immer die seite vom Flughafen FRA - und da geht noch immer alles mögliche rein und raus.
    eigentlich nur noch
    stimmt.Ich dacht, ich fall vom Glauben ab. Eine Freundin war auf Kuba, wartete dort eine Zeit bis sie vom AA ausgeflogen wurde.
    Die Maschine war voll besetzt mit Deutschen, Elsässern, Indern, etc.... nach der Landung verstreuten sich alle fröhlich in alle Winde... nix mit Quarantäne oder freiwilliger Isolation....unglaublich

  8. #2543
    Darf man denn überhaupt noch privat ins Ausland reisen? Meine Kanada-Reise Mitte April mit meiner Freundin, die ich nicht vor habe, anzutreten, ist nicht storniert. Sie geht von Reise aus, ich hab das total geknickt.

  9. #2544
    /watch?v=GTQnarzmTOc Avatar von Experte
    Ort: Siegerland
    Auch die Hopfenbauern in der Hallertau sind durch Corona bedroht, weil im Moment keine osteuropäischen Hilfskräfte kommen können.

    Geht wegen der Corona-Pandemie das Bier aus?

    Der Geschäftsführer des Verbands Deutscher Hopfenpflanzer hält die nächsten Wochen für entscheidend: „Wenn wir die Frühjahrsarbeiten nicht schaffen, kann der Hopfen nicht angeleitet werden. Dann bleibt er am Boden, und wir müssen ihn vernichten. Pilzkrankheiten bedrohen sofort das ganze Anbaugebiet. Das ist ein Worst-Case-Szenario, aber so ist das pflanzenbaulich.“ Die meisten Arbeitskräfte brauche es nicht bei der Ernte im August und September, sondern bei den Frühjahrsarbeiten – die dieser Tage anstehen: Vor dem Austrieb des Hopfens muss jeder Hopfenstock geschnitten werden. Dann wird je Hopfenstock der Hopfendraht, eine Kletterhilfe für die Pflanze, an dem etwa acht Meter hohen Gerüst befestigt und in den Boden gesteckt – und zwar in Handarbeit.
    Sind die Hopfentriebe bei entsprechender Witterung einmal ausgetrieben, werden davon etwa drei Triebe in Handarbeit an die Kletterhilfe angeleitet; der Rest wird weggeschnitten. Für diesen Arbeitsschritt haben die Landwirte laut Weingarten ein Zeitfenster von maximal ein bis zwei Wochen.

  10. #2545
    When we were kings Avatar von *Blue*
    Ort: Behind the wheel
    Zitat Zitat von zickenqueen Beitrag anzeigen
    stimmt.Ich dacht, ich fall vom Glauben ab. Eine Freundin war auf Kuba, wartete dort eine Zeit bis sie vom AA ausgeflogen wurde.
    Die Maschine war voll besetzt mit Deutschen, Elsässern, Indern, etc.... nach der Landung verstreuten sich alle fröhlich in alle Winde... nix mit Quarantäne oder freiwilliger Isolation....unglaublich

    solang das so weiter geht, können wir noch 4 Monate zuhause versauern.
    es wird immer neue Infektionsketten geben.

    auch geil:
    Indien

    durch den Break gibts keine Jobs mehr und alle fahren jetzt einmal quer durchs Land, um heim zu kommen.
    JA genau so dämmt man eine Pandemie ein.
    irgendwo sah ich auch ein Video - übervolle Busse von Wanderarbeitern.
    Die Touris lässt man aber wohl nicht mehr raus. Die sitzen fest.



    aber in Indien ist es warm. das mag das Virus nicht.
    vll kommen die besser weg.
    Geändert von *Blue* (30-03-2020 um 09:46 Uhr)

    "Don't you еver dare to wear my Måneskin T-shirt"
    There are 10 types of people in the world:
    Those who understand binary, and those who don't.


  11. #2546
    Was kein Bier mehr?
    Bild:
    ausgeblendet

  12. #2547
    Zitat Zitat von zickenqueen Beitrag anzeigen
    stimmt.Ich dacht, ich fall vom Glauben ab. Eine Freundin war auf Kuba, wartete dort eine Zeit bis sie vom AA ausgeflogen wurde.
    Die Maschine war voll besetzt mit Deutschen, Elsässern, Indern, etc.... nach der Landung verstreuten sich alle fröhlich in alle Winde... nix mit Quarantäne oder freiwilliger Isolation....unglaublich
    das kann ich so nicht bestätigen, ein Freund von uns war in Kanada beruflich, der wurde 14 Tage in Quarantäne geschickt nach Rückkehr, vielleicht gibt's einfach auch Menschen, die das nicht hören wollen, was sie gesagt bekommen und dann so verkaufen, dass niemand was gesagt hat.

    Irgendwie wollen alle als selbstbestimmt leben, aber auf die Idee zu kommen selbständig 14 Tage in Quarantäne zu gehen nach so einer Rückkehr bzw. aufgrund der aktuellen Lage kommt keiner??
    Bild:
    ausgeblendet

  13. #2548
    When we were kings Avatar von *Blue*
    Ort: Behind the wheel
    Zitat Zitat von mobsi Beitrag anzeigen
    das kann ich so nicht bestätigen, ein Freund von uns war in Kanada beruflich, der wurde 14 Tage in Quarantäne geschickt nach Rückkehr, vielleicht gibt's einfach auch Menschen, die das nicht hören wollen, was sie gesagt bekommen und dann so verkaufen, dass niemand was gesagt hat.

    in Q geschickt - also er wurde irgendwo hingebracht, wo er nicht wegkonnte und das wurde beaufsichtigt ?
    also wie die Webasto-Leute - in eine Kaserne gebracht ?

    warum werden dann nicht alle in Q genommen ?
    Geändert von *Blue* (30-03-2020 um 09:48 Uhr)

    "Don't you еver dare to wear my Måneskin T-shirt"
    There are 10 types of people in the world:
    Those who understand binary, and those who don't.


  14. #2549
    Zitat Zitat von *Blue* Beitrag anzeigen
    in Q geschickt - also er wurde irgendwo hingebracht, wo er nicht wegkonnte und das wurde beaufsichtigt ?

    oder meinst du "freiwillige Isolation" - als Aufforderung.


    das ist ein himmelweiter Unterschied.
    Entschuldige, wer das aufgrund der aktuellen Lage nicht freiwillig tut, hats nicht verstanden. Wie willst Du das überhaupt umsetzen???
    Bild:
    ausgeblendet

  15. #2550
    Zitat Zitat von zickenqueen Beitrag anzeigen
    stimmt.Ich dacht, ich fall vom Glauben ab. Eine Freundin war auf Kuba, wartete dort eine Zeit bis sie vom AA ausgeflogen wurde.
    Die Maschine war voll besetzt mit Deutschen, Elsässern, Indern, etc.... nach der Landung verstreuten sich alle fröhlich in alle Winde... nix mit Quarantäne oder freiwilliger Isolation....unglaublich
    Wieso auch? Die Leute wurden aus einem kaum betroffenen Land (noch dazu ein medizinisches Musterland) in einen der aktuellen globalen Corona Hotspots ausgeflogen. Warum sollten sie hier in Quarantäne? Der Ratschlag, sich von den heimischen "Walking Dead" fernzuhalten sollte wohl reichen.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •