Seite 274 von 334 ErsteErste ... 174224264270271272273274275276277278284324 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.096 bis 4.110 von 5001
  1. #4096
    Zitat Zitat von seraphina Beitrag anzeigen
    und in wuhan sperren die wet-markets gerade auf...
    Haben die auch einen Lieferservice?

  2. #4097
    Zitat Zitat von JackB Beitrag anzeigen
    Wie soll das abgelaufen sein?

    Soll da der Secret Service ein Flugzeug entführt haben, die Air Force eine Frachtmaschine zur Richtungsänderung gezwungen, oder die US Navy ein Schiff gekapert haben?
    Oder soll da eine private amerikanische Firma einen höheren Preis geboten haben?

    Leider liefert auch der angegebene Link zur BZ keine Antworten, aber immerhin einen Verweis auf den Tagesspiegel als Quelle. Dummerweise sagt die auch nicht mehr.

    Ich finde, bevor man solche Meldungen verbreitet, die ein ganzes Land möglicherweise zu Unrecht in Misskredit bringen, sollte man schon etwas mehr recherchieren.
    Am Umschlagplatz / Rollfeld.
    https://www.spiegel.de/politik/ausla...e-359c3790941d

  3. #4098
    Zitat Zitat von Wero Beitrag anzeigen
    Aus dem LinK:
    Einen Tag später dementierte er seine Aussagen jedoch und fügte auf Twitter Fotos von angekommener Ladung hinzu.

  4. #4099
    Zitat Zitat von GodicsGuru Beitrag anzeigen
    Aus dem LinK:
    Ja, das hatte ich vor einigen Seiten schon geschrieben. Auch eine Meldung dazu aus Kanada stimmt wohl nicht. Aber die Frage war wie das technisch abläuft.

    3M beispielsweise als amerikanisches Unternehmen produziert (u.a.) in China.

    Trump sagte gestern auch in der PK, dass Lieferungen an Spanien und Italien wie bestellt ausgeliefert wurden.
    Hier muss es um Material gehen welches in den USA produziert wird weil er erwähnte, er hätte es unter den aktuellen Gesetzen (Exportstopp?) auch verhindern können.

    Edit: Korrektur. Hier ging es nicht um Masken. Sondern um Schutzmaterial nach Spanien und Italien.
    https://www.youtube.com/watch?v=isosHlzEG0g (1:12:30)
    Geändert von Wero (03-04-2020 um 14:41 Uhr) Grund: Ergänzt

  5. #4100
    Zitat Zitat von Wero Beitrag anzeigen
    Masken für Berlin sollen von den USA abgefangen worden sein.
    https://www.bz-berlin.de/berlin/beri...usa-abgefangen
    wie darf man sich das vorstellen? "abgefangen und umgeleitet"

  6. #4101
    YNWA Avatar von reddevil
    Ort: am großen Strome
    Zitat Zitat von Elaine Beitrag anzeigen
    Ich hab mir gerade das großartige Video von MaiLab angesehen, danke für den Tipp.

    https://youtu.be/3z0gnXgK8Do

    Und muss das erst mal verarbeiten.
    auch gerade gesehen. die frau kann erklären.

    nur leider... naja.

    ach was solls.

    for your dreams be tossed and blown...



  7. #4102
    Zitat Zitat von SnakeX Beitrag anzeigen
    wie darf man sich das vorstellen? "abgefangen und umgeleitet"
    Da steht im Artikel, dass das eine amerikanische Firma ist, die in China produziert. Die werden einfach angewiesen haben, die fertigen Masken in die USA zu schicken und nicht nach Berlin.

  8. #4103
    went to 71° 10' 21'' Avatar von regina philangi
    Ort: 54°18'N,9°40'O
    Zitat Zitat von SnakeX Beitrag anzeigen
    wie darf man sich das vorstellen? "abgefangen und umgeleitet"
    umgekehrt kursieren solche Geschichten auch in der USA Presse
    daß Lieferungen die z.B. für NY bestimmt waren nach Europa gingen

    ich glaube da wird sehr viel erfunden ,erdacht und aufgebauscht

  9. #4104
    Bayern schaffte heute mal wieder ein Wachstum im einstelligen Prozentbereich (zuletzt am Mo und Di), Verdopplungszeit steigt von 6,3 auf 6,7 Tage.

  10. #4105
    Zitat Zitat von Wero Beitrag anzeigen
    Darauf braucht man nicht eingehen, da es das wesentliche Merkmal einer Pandemie ist!

    Man braucht keine Risikoanalyse für eine Pandemie oder einen Pandemieplan wenn man darin beschreiben soll wie man sie verhindert. Sie ist per Definition nicht verhinderbar.


    Zitat Zitat von Elaine Beitrag anzeigen
    Ich hab mir gerade das großartige Video von MaiLab angesehen, danke für den Tipp.

    https://youtu.be/3z0gnXgK8Do
    wenn sie von der Unmöglichkeit redet, eine Herdenimmunität auf natürliche Weise ohne große Schäden zu erreichen, habe ich das Gefühl sie hat meine Postings gelesen. fast 1:1
    Geändert von SnakeX (03-04-2020 um 14:46 Uhr)

  11. #4106
    went to 71° 10' 21'' Avatar von regina philangi
    Ort: 54°18'N,9°40'O
    Gestern bei seiner PK hatte Trump u.a. Pence . Kushner und einen hochrangigen Militär dabei

    Dieser dürfte mehrfach von Pence unterbrochen , verkündigen , daß
    die so notwendigen Masken ca. 200 000 nach NY unterwegs sein-
    zu den Hospitälern...Unterbrechung durch Pence : "nein sie gehen zum Warehouse"

    Auf nachbohren einer Journalistin: die Masken gehen weder an die Spitäler
    noch ins Warehouse sondern zu den Buisness-Verteilern ,den Geschäftemachern die grade sich
    eine goldene Nase verdienen

    Gov. Cuomo kann kann dort versuchen sich Masken zu besorgen , kann sein daß er von einem der anderen Gouverneure der USA oder eben Käufern aus Übersee überboten wird

    So sieht die staatliche Hilfe aus- der Mann meinte so ist die Supply-Chain
    so läuft das halt-schon immer

    https://www.youtube.com/watch?v=8j1pSNvo1tI
    ab ca Min 2

  12. #4107
    gesperrt Avatar von Kosel
    Ort: before I sleep
    Zitat Zitat von SnakeX Beitrag anzeigen
    ich werde nie vergessen wie Wieler sich vor einer Antwort drückte, .... der vermeidet es einfach Druck auf die Politik auszuüben, solange bis es nicht mehr anders geht.
    Wieler ist ein Karrierebeamter mit Parteibuch. Der hat nix oder schon lange nix mehr mit Viren zu tun. Als Veterinär kannte er sich mit Masern bei der Kuh sein Kind aus.
    Der hat nichts mit den Virologen wie Streeck, Kekulé oder Drosten zu tun. Wieler ist Erfüllungsbeamter seiner jeweiligen Regierung

  13. #4108
    Zitat Zitat von suboptimal Beitrag anzeigen
    Die wichtigen Sachen aus dem Post hast Du rausgelassen: Denn wie soll es finanziert werden, sich auf eine Situation vorzubereiten, die in den letzten 100 Jahren nicht vorgekommen ist? Wie sollen z.B. Hunderttausende Intensivbetten und Beatmungsgeräte eventuell über Jahrzehnte vorgehalten und finanziert werden? Eine Verdoppelung der Krankenkassenbeiträge könnte das vielleicht stemmen, aber glaubst Du, dass irgendeiner in Deutschland das mitgemacht hätte?
    Die Risikoanalyse war das Ergebnis des Sars Ausbruchs 2002 in China. So unrealistisch und auszuschließen war es also nicht, das sich so ein Virus weltweit ausbreiten könnte, auch wenn es seit 100 Jahren bei uns in der Größenordnung nicht vorkam. Gewarnt hätte man aber sein müssen, die Anreinerstaaten von China waren es, sie haben daraus gelernt und ihre Pandemiepläne angepasst und hatten damit das Coronavirus relativ gut im Griff.
    Aber nur weil Sars damals bei uns nicht ankam, heißt das doch nicht, das man nicht darauf reagieren muss und die Analyse im Schubfach verschwinden zu lassen.
    Im Gegensatz zur Risikoanalyse war die Vorlaufzeit für das Corona Virus viel größer, die Handlungsspielräume größer als bei der Analyse, wo man regelrecht überrascht wurde.
    Die Pandemiepläne hätten angepasst werden müssen und man viel eher tätig werden müssen, stattdessen Beschwichtigungen von Spahn, das Deutschland das beste Gesundheitssystem der Welt hat und alles im Griff hat. Das klang nicht viel anders als bei Trump und Co. Hier ging in der Vorbereitung und Beschaffung von Ausrüstung viel Zeit verloren. Das Ergebnis sehen wir jetzt, glücklicherweise traf es uns noch nicht so hart, das war aber nur Glück bis jetzt, sonst hätte der Mangel noch viel größere Probleme hervorgerufen.
    Von daher war es leichtsinnig, darauf nicht zu reagieren oder wie es Lauterbach sagte, es fühlte sich kein Minister dafür zuständig. Das war fahrlässig.
    Es geht auch nicht nur darum massenweise Intensivbetten und Beatmungsgeräte zur Verfügung zu haben, sondern auch eine geeignete Ausstattung und Ausrüstung für Mitarbeiter, Patienten bereit zu stellen bzw. auch ausreichend Personal zur Verfügung zu haben. Aber hier war die Politik da eher kontraproduktiv tätig.
    Man versuchte das Problem eher damit zu lösen, das man Krankenhäuser und Notfallambulanzen schließt um mit dem zur Verfügung stehenden Personal besser auszukommen.

    Oder wie es hier steht zu einer anderen Analyse der Bertelsmann Stiftung.

    https://www.freitag.de/autoren/ulrik...radikalkurplan

    "Zu knappes Personal? Unzureichende Apparate-Ausstattung? Unterdurchschnittliche Qualität? Kein Problem: Klappe zu, Affe tot. So ähnlich kommt eine im Auftrag der Bertelsmann Stiftung erstellte Studie daher, die den seit Jahrzehnten andauernden Krankenhaus-Kahlschlag nun final erledigen will. Von den noch knapp 1.400 verbliebenen Kliniken in Deutschland sollen lediglich 600 erhalten bleiben, Hightech-Medizin in hochspezialisierten Zentren, die, so die Autoren vom Berliner Institut für Gesundheits- und Sozialforschung, durch Bündelung von Kompetenz und Ausstattung eine sichere Versorgung garantieren. Zum Vergleich: 1991 sorgten insbesondere in der Fläche noch 2.411 Krankenhäuser für das Wohl der Patienten."

    Glücklicherweise liegt zwischen dieser Analyse und dem Corona Virus nur wenig Zeit, hätte diese Radikalkur noch mehr Zeit gehabt bis zum Ausbruch, hätten wir dann wahrscheinlich Italienische Verhältnisse, dessen Gesundheitssystem kollabierte, weil dort diese Einsparungsmaßnahmen viel weiter fortgeschritten sind.
    Aber auch so wurden bereits Krankenhäuser geschlossen und Betten abgebaut. Krankenhäuser wurden zu Wirtschaftsunternehmen. Geht um Gewinn und das zu lasten der Mitarbeiter und Patienten.1 Krankenschwester muss für immer mehr Patienten da sein. In den Pflegeheimen ist die Situation noch krasser, so das der Beruf immer unattraktiver wurde, auch wegen der schlechten Bezahlung.

    https://www.aerzteblatt.de/archiv/16...richtigen-Mass


    "Früher lud die Vergütung der Klinikleistungen zur Verschwendung ein. Inzwischen schlägt das Pendel zu stark in die Gegenrichtung aus: Der Sparzwang nimmt Überhand. Es gilt, ein vernünftiges Maß zwischen Medizin und Ökonomie im Krankenhaus zu finden."

    Das zählt alles dazu, warum man auf die Krise nicht gut vorbereitet war.
    Nur weil es woanders drunter und drüber geht, heißt das noch lange nicht, das wir die allerbesten sind und alles ideal ist. Trump und Johnson können nicht darüber hinwegtäuschen, das wir zwar besser dran sind, aber nicht top vorbereitet und alles in Butter. Der Lobbyismus hat auch hier schon zugeschlagen. Spahn war ja auch einer.
    Wenn wir Glück haben, dann lernt die Politik aus der Krise und stoppen die Sparprogramme, vielleicht hat das Virus dann wenigstens ein Gutes.
    Geändert von Manitu (03-04-2020 um 15:02 Uhr)

  14. #4109
    noch ein so nen thread und ich baller dir eine :D Avatar von ruru I.O.F.F. Team
    Zitat Zitat von Wero Beitrag anzeigen
    Dass sich gegenseitig überboten wird, ist ja leider ein Geheimnis, ob das jetzt so dramatisch auf dem Rollfeld passiert, sei mal dahin gestellt. Das wurde inzwischen ja auch dementiert.
    Aber auch die US-Gouverneure beklagen, dass sie gezwungen sind mit ihren Kollegen zu konkurrieren und so gegenseitig die Preise hochtreiben.

  15. #4110
    Zitat Zitat von ruru Beitrag anzeigen
    Dass sich gegenseitig überboten wird, ist ja leider ein Geheimnis, ob das jetzt so dramatisch auf dem Rollfeld passiert, sei mal dahin gestellt. Das wurde inzwischen ja auch dementiert.
    Aber auch die US-Gouverneure beklagen, dass sie gezwungen sind mit ihren Kollegen zu konkurrieren und so gegenseitig die Preise hochtreiben.
    In Deutschland wird das wohl leider nicht viel anders sein. Hier versucht ja auch jede Gebietskörperschaft selber Dinge zu beschaffen, auch wenn der Bund hier natürlich viel mehr tut als vergleichbar in den USA. Hinzu kommen dann noch die Unternehmen und Privatpersonen die auch alle fleissig besteillen.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •