Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 32
  1. #1
    Mag viele,aber nicht alle Avatar von Thomtommy
    Ort: Überall und Nirgendwo

    Ennio Morricone ist gestorben

    Filmkomponist Ennio Morricone gestorben

    https://www.deutschlandfunk.de/kultu...ews_id=1148378

  2. #2
    Komponist und Oscar-Preisträger Ennio Morricone ist im Alter von 91 Jahren gestorben.
    We're too young until we're too old - We're all lost on the yellow brick road - We climb the ladder but the ladder just grows - We're born, we work, we die, it's spiritual
    (Kenny Chesney - "Rich And Miserable")

  3. #3
    "Spiel mir das Lied vom Tod", macht ihn unsterblich.
    Transferleistungsempfänger

  4. #4
    Schade... einer der grandiosesten Filmkomponisten.
    "Zwei glorreiche Halunken" muss man da auch hervorheben, so viele Musikstücke in einem einzigen Film, die heute noch quer durch die Pop-Kultur zitiert werden.
    Bild:
    ausgeblendet

    ISC-Links: ▸Ewige Teilnehmerliste ▸Wiki

  5. #5

  6. #6
    nur echt mit Maske Avatar von ganzblau
    Ort: im Dörfli
    Soo viele Erinnerungen

    Mein Lieblingslied (hier gleich zu Beginn):

    "I don't take responsibility at all." Donald Trump
    "History is written by the winners." William Barr
    "Honesty, hard work, responsibility. Fairness. Generosity. Respect for others." Barack Obama
    "There is no glory in prevention." Alte Virologen-Weisheit

  7. #7
    Zitat Zitat von Thomtommy Beitrag anzeigen
    Filmkomponist Ennio Morricone gestorben

    https://www.deutschlandfunk.de/kultu...ews_id=1148378
    Och nee...ich liebe seine Musik. La Piovra.

    https://youtu.be/5nlho2XUZPA
    In der Ehre liegt Hoffung. *Alaska State Trooper*

  8. #8
    psychrophil Avatar von Zehnkämpferin
    Ort: gerne im Schnee
    Morricone

    Ohne seine Musik wäre "Es war einmal in Amerika" nicht so perfekt.

  9. #9
    Member Avatar von Fitz
    Ort: Österreich
    Ennio Morricones Name wird immer mit Italo-Western verbunden sein, er hat dieses Subgenre musikalisch geprägt wie kein anderer, obgleich seine für mich größten Werke abseits davon entstanden sind, wozu vor allem Chi Mai und Stücke aus The Mission sowie Secret of the Sahara zählen.

    Ruhe in Frieden.

  10. #10
    When we were kings Avatar von *Blue*
    Ort: Behind the wheel

    Ennio Morricone ist gestorben

    Ennio Morricones Musik ist unvergänglich für viele Jahrzehnte.

    wer mehrere kurze Takte komponiert hat, die dermaßen unvergesslich sind wie er es tat -


    es gibt sicher viele Menschen, die diese Filme nie sahen - aber die Musik kennen alle.







    ruhe in Frieden du großer Musiker
    Geändert von *Blue* (06-07-2020 um 18:54 Uhr)

    Denk ich an Europa in der Nacht - Dann bin ich um den Schlaf gebracht,
    Ich kann nicht mehr die Augen schließen - Und meine heißen Tränen fließen. (in Anlehnung an H. Heine)
    There are 10 types of people in the world:
    Those who understand binary, and those who don't.


  11. #11
    Augen schließen und los:

    "Your body is not a temple, it's an amusement park. Enjoy the ride." - Anthony Michael Bourdain

    Bild:
    ausgeblendet

  12. #12
    zahm, aber direkt Avatar von Eggi I.O.F.F. Team
    Ennio war ein musikalisches Genie, vielen lieben Dank für deine unzähligen Meisterwerke.

    Was wären wir ohne Titel wie Farewell To Cheyenne (1968) [aus 'C’era una volta il West', 'Once Upon a Time in the West' bzw. 'Spiel mir das Lied vom Tod']



    R.iP. vielen Dank für dein Lebenswerk!

  13. #13
    born on Bloomsday
    Ort: Gormenghast
    Zitat Zitat von Fitz Beitrag anzeigen
    Ennio Morricones Name wird immer mit Italo-Western verbunden sein, er hat dieses Subgenre musikalisch geprägt wie kein anderer, obgleich seine für mich größten Werke abseits davon entstanden sind, wozu vor allem Chi Mai und Stücke aus The Mission sowie Secret of the Sahara zählen.

    Ruhe in Frieden.
    Selbst wenn er "nur" Musik für Italo-Western geschrieben hätte, wäre er für mich immer noch der größte Filmkomponist aller Zeiten. Aber er hat noch so unendlich viel mehr komponiert (Es war einmal in Amerika, The Mission, Sacco und Vanzetti, Chi Mai, Allein gegen die Mafia, Cinema Paradiso, Red Sonja, ...).
    Weniger bekannt, aber ebenfalls genial sind seine Suspense-Stücke (Schlacht um Algier(!), Angst über der Stadt, Der Clan der Sizilianer) und seine Musik für Giallos (z.B. Das Geheimnis der grünen Stecknadel).

    Jetzt weiß ich wie die Zeitgenossen sich gefühlt haben müssen, als sie vom Tod Mozarts erfahren haben.

    Für die Academy of Motion Arts wird es eine ewige Schande bleiben, dass er nur 2 Oscars bekommen hat (und die auch noch sehr spät).

    Ich hoffe, die Tagesschau widmet ihm gleich einen Nachruf von mindestens 5 Minuten Länge.

    Meine persönliche Top-10 seiner Western Soundtracks:

    1. Spiel mir das Lied vom Tod
    2. Zwei glorreiche Halunken
    3. Mein Name ist Nobody
    4. Tepepa
    5. Mercenario - Der Gefürchtete
    6. Laßt uns töten, Companeros
    7. Leichen pflastern seinen Weg
    8. Zwei links, zwei rechts und Halleluja
    9. Für ein paar Dollar mehr
    10. Ein Fressen für die Geier

  14. #14
    born on Bloomsday
    Ort: Gormenghast
    Nicht ganz 5 Minuten, aber trotzdem ein schöner Nachruf.

    R.I.P. Maestro Morricone!
    Geändert von Steerpike (06-07-2020 um 20:39 Uhr)

  15. #15
    tougher than the rest Avatar von storch
    Ort: In der Regio...
    "Cinema Paradiso"


    R.I.P.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •