Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 234 von 303 ErsteErste ... 134184224230231232233234235236237238244284 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.496 bis 3.510 von 4532
  1. #3496
    Zitat Zitat von Lilith79 Beitrag anzeigen
    Ist wirklich viel verbreitet in diesem Thread, ich denke das liegt um ehrlich zu sein auch daran, dass es hier zahlreiche User gibt, die nicht an einer konstruktiven Diskussion interessiert sind.
    Das seh ich genau so. Ich komme schon länger nur noch hierher, um die Zahlen von mk zu lesen.

  2. #3497
    Zitat Zitat von Lilith79 Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht wie das in den unterschiedlichen Bundesländern ist, aber in Baden-Württemberg definitiv nicht und in Bayern auch nicht. Ich hatte extra nochmal misstrauisch nachgefragt als ich zu einem Geburtstag in Bayern eingeladen war.

    Ich denke aber auch echt nicht, dass der Staat regeln darf was Menschen im privaten tun, wenn die Verhätlnismäßigkeit gar nicht gegeben ist. Vielleicht wieder wenn das Gesundheitssystem sich wirklich irgendwelchen Grenzen nähert oder regional bei einem Hotspot, aber Gütersloh hat ja schon gezeigt, dass selbst ein ganzer Landkreis nicht mehr einfach so mit einem Lockdown versehen werden darf, nur weil es da einen größeren Herd gibt. Meines Wissens gibt es aktuell keine Anzeichen für eine sich nähernde Überlastung des Gesundheitssystem und aktuell auch kein exponentielles Wachstum, sondern ein flach ansteigendes.

    Da die Ausgangsbeschränkungen in Österreich dort ja inzwischen als verfassungswidrig eingestuft wurden , gehe ich auch davon aus, dass es solche Ausgangsbeschränkungen dort auch nicht mehr geben wird. Wäre interessant ob in Bayern und Sachsen und im Saarland das gleiche rauskäme bei einer Beurteilung durchs Gericht.
    Das saarl. Verfassungsgericht hat ja Anfang Mai schon ein Urteil zu den Kontaktbeschränkungen gesprochen.
    Bild:
    ausgeblendet
    He thrusts his fists against the post and still insists he sees the ghost.
    Bild:
    ausgeblendet

  3. #3498
    Zitat Zitat von Serge Beitrag anzeigen
    Das mag stimmen, aber man kann auch freundlich oder sachlich Ansichten vertreten, die alles andere als freundlich sind.

    Z. Bsp. sich mehr Sorgen um Arbeitsplätze zu machen als um Menschenleben. Darauf kann der ein oder andere schonmal aggressiv reagieren.

    Was ist wichtiger, die Form oder der Inhalt?
    Merkst du selbst, wie du in diesem Posting deine Ansichten als richtiger deklarierst und dir aus dieser Position das Recht zusprichst, auch mal aggressiv werden zu dürfen?

    Bzgl. der Diskussion zum australischen Winter gibt es sehr viele Dynamiken, die den Winter vergleichbar machen, weil sie alle dafür sorgen, dass das Geschehen vermehrt nach innen verlegt wird. Auch in Melbourne braucht man im Winter die Heizung, woraus trockene Luft und anfällige Atemwege resultieren etc. Die Tage sind kürzer, die Sonnenstunden weniger. Auf besserem Niveau als in D, aber dennoch merklich vom Sommer unterschieden. Dazu kommen dann im Winter auch deutlich mehr Regentage, was die Menschen wiederum nach drinnen befördert. Wenn du dir nur auch mal die Mühe machen würdest, diese Argumente zusammenzutragen. Aber jetzt habe ich dir ja sogar direkt welche mitgeliefert, die du nutzen könntest.
    Geändert von Mr. Gordo (01-08-2020 um 16:49 Uhr) Grund: Groß/Kleinschreibung

  4. #3499
    Jetzt reagierst du schon wieder beleidigt und unterstellst Arroganz. Das typische Selbstmitleid von Leuten die keine Kritik vertragen.

    Außerdem hab ich nicht behauptet, daß aggressive Reaktionen erlaubt sind, sondern nur festgestellt dass das eben vorkommt.

    Ich kann einen falschen Ton eher verzeihen als trockene Rücksichtslosigkeit.

  5. #3500
    Idealistischer Agnostiker Avatar von biovita
    Ort: NRW
    In NRW muss auf privaten Feiern bis 150 Personen kein Abstand gehalten und es müssen auch keine Masken getragen werden. Deshalb machen es einige zb so, dass sie kleine Clubs für Geburtstagsfeiern mieten, damit die Clubs wenigstens durch die Vermietung Einnahmen während Corona haben.
    Geändert von biovita (01-08-2020 um 16:50 Uhr)
    Es gibt keine Fnords in der Werbung

  6. #3501
    Zitat Zitat von Serge Beitrag anzeigen
    Jetzt reagierst du schon wieder beleidigt und unterstellst Arroganz. Das typische Selbstmitleid von Leuten die keine Kritik vertragen.

    Außerdem hab ich nicht behauptet, daß aggressive Reaktionen erlaubt sind, sondern nur festgestellt dass das eben vorkommt.

    Ich kann einen falschen Ton eher verzeihen als trockene Rücksichtslosigkeit.
    Ich denke jeder hat seine Argumente dargelegt, die sprechen für sich.
    Deswegen geht es für mich dann wieder zurück zu mongolischen Wintern und Influenza in Kiribati.

  7. #3502
    Zitat Zitat von maxine Beitrag anzeigen
    Das seh ich genau so. Ich komme schon länger nur noch hierher, um die Zahlen von mk zu lesen.
    Dito.

    Danke an dieser Stelle an all jene, die kontinuierlich sachlich informieren, fair bleiben und auf "unfaire Rhethorik", wie von Lilith79 erwähnt, verzichten. Merci mk, ewa und ein paar - leider wenige - mehr!

  8. #3503
    Bei der Hochzeit in Rheinberg haben sich inzwischen 60 von 111 Personen infiziert. 1 Test steht noch aus.

    https://rp-online.de/nrw/staedte/gel...g_aid-52537085

    Was ich interessant finde, dass sich immerhin mindestens 40 (oder 41) nicht infiziert haben. Entweder haben die einfach Glück gehabt oder sie haben irgendetwas anders gemacht als die anderen, die sich infiziert haben.

  9. #3504
    Zitat Zitat von Lilith79 Beitrag anzeigen
    Ich denke das was Du meinst heißt "unfaire Rhethorik".

    Hatte mal ein Seminar, wo es um sowas auch ging.

    Ist wirklich viel verbreitet in diesem Thread, ich denke das liegt um ehrlich zu sein auch daran, dass es hier zahlreiche User gibt, die nicht an einer konstruktiven Diskussion interessiert sind.
    Danke Lilith,

    das fasst es recht gut zusammen und passt in der Tat sehr gut auf die Situation, wieder etwas gelernt.

  10. #3505
    1st Präsident of the IOFF Avatar von Üfli
    Bild:
    ausgeblendet


    Die meisten werden sagen, ja klar, versteht sich von selbst. Leider nicht alle...
    1st Präsident of the IOFF!
    Authentisch, kompetent, volksnah
    Jetzt auch mit Imagewechsel und in unsachlich!

  11. #3506
    Zitat Zitat von biovita Beitrag anzeigen
    In NRW muss auf privaten Feiern bis 150 Personen kein Abstand gehalten und es müssen auch keine Masken getragen werden. Deshalb machen es einige zb so, dass sie kleine Clubs für Geburtstagsfeiern mieten, damit die Clubs wenigstens durch die Vermietung Einnahmen während Corona haben.
    Kurze Zwischenfrage.

    Was sind bitte "private Feiern bis 150 Personen"?
    Sind das Familienfeste, wo alle in Grossfamilien (z.B. 4 Familien zusammenwohnen) oder sind das Feten, wo ich privat x-beliebige Leute einlade, zu meiner Feier zu kommen?

    Ist das irgendwo definiert oder gehört das zum Arsenal von Laschets Labertaktik?
    "Es genügt nicht nur, sich keine Gedanken zu machen - man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken." (Carl Kraus)

  12. #3507
    Zitat Zitat von mk431 Beitrag anzeigen
    Bei der Hochzeit in Rheinberg haben sich inzwischen 60 von 111 Personen infiziert. 1 Test steht noch aus.

    https://rp-online.de/nrw/staedte/gel...g_aid-52537085

    Was ich interessant finde, dass sich immerhin mindestens 40 (oder 41) nicht infiziert haben. Entweder haben die einfach Glück gehabt oder sie haben irgendetwas anders gemacht als die anderen, die sich infiziert haben.
    Ich finde ja anhand der Ergebnisse der Heinsbergstudie eher interessant, dass sich mehr als 50% der Gäste infiziert haben. Wenn sich nicht einmal 50% im gleichen Haushalt anstecken (Wobei da im Nachhinein auch die Frage gestellt werden muss, ob all die asymptomatischen Träger ohne Antikörper in der Studie überhaupt erfasst werden konnten und die Rate nicht doch im Haushalt viel, viel höher war), warum dann bei einer Hochzeit, bei der ja der eine Superspreader mit aller Wahrscheinlichkeit auch nicht mit jedem der 111 anderen Gäste nahen Kontakt hat.

    Da kommen dann schon auch mal wieder Gedanken auf, ob das wirklich alles über die Luft/Tröpfchen geht oder ob nicht doch ein kontaminiertes Salatbüffet zum Überträger werden kann.

    Ich finde dieses Unwissen wirklich zermürbend. Da denkt man, man hat irgendwo einen Ansatz etwas zu verstehen und dann bröckelt es am anderen Ende wieder weg.

    Ich glaube weiterhin, dass wir von Viren einfach noch viel zu wenig wissen.

  13. #3508
    ist nur zum meckern hier Avatar von Trellomfer
    Ort: Bedford Falls
    Zitat Zitat von Don Caramba Beitrag anzeigen
    Kurze Zwischenfrage.

    Was sind bitte "private Feiern bis 150 Personen"?
    Gemeint sind wahrscheinlich Geburtstagsfeiern und Hochzeiten (wegen letzteren ist sicher auch der Maximalwert so hoch)...so hab ich das jedenfalls immer interpretiert.

    Praktisch könnte ich aber bestimmt auch einen Saal anmieten, und dort eine discoartige Party veranstalten.
    Die in diesem Beitrag enthaltenen Schreibfehler sind gewollt, und dienen der allgemeinen Erheiterung

  14. #3509

  15. #3510
    Zitat Zitat von Don Caramba Beitrag anzeigen
    Kurze Zwischenfrage.

    Was sind bitte "private Feiern bis 150 Personen"?
    Sind das Familienfeste, wo alle in Grossfamilien (z.B. 4 Familien zusammenwohnen) oder sind das Feten, wo ich privat x-beliebige Leute einlade, zu meiner Feier zu kommen?
    Beides.
    Ich mache eine Party und lade dazu 150 Gäste ein. Ob die miteinander verwandt oder befreundet sind, ist wurscht.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •