Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456
Ergebnis 76 bis 90 von 90

Thema: Tenet

  1. #76
    Zitat Zitat von Sioux Indy Beitrag anzeigen
    Habe es doch geschafft und war im Kino.

  2. #77
    Was gibt es da zu lachen ich warte doch kein Jahr auf eine Disc im Handel.

  3. #78
    Welche Daten hast du auf den Zettel geschrieben um eventuelle Infektionen zurückverfolgen zu können ?

    Max Mustermann ?

  4. #79
    YNWA Avatar von reddevil
    Ort: am großen Strome
    Zitat Zitat von Marcel1988 Beitrag anzeigen
    Welche Daten hast du auf den Zettel geschrieben um eventuelle Infektionen zurückverfolgen zu können ?

    Max Mustermann ?
    crazy horse natürlich

    for your dreams be tossed and blown...



  5. #80
    Bild:
    ausgeblendet

  6. #81
    Trotz einer Angabe der Kontaktdaten hat Tenet eine miserable Tonmischung. Schaut man bei Heat das Ende so pfeifen die Triebwerke der Flugzeuge wie live auf der Start oder Landebahn.

  7. #82
    nur echt mit Maske Avatar von ganzblau
    Ort: im Dörfli
    Du bist Tonexperte ... so etwas merke ich mir

    Mir ist noch was zu der dysfunktionalen Familie Sator aufgefallen:

    Nur ein Detail, aber ein unheimliches.

    Sator will ja, dass mit seinem Tod die Welt endet. Den egoistischen Grund dafür schreit er Kat ins Gesicht: Wenn ER sie nicht haben kann, dann soll auch kein anderer sie bekommen.

    Das ist nur die konsequente Weiterentwicklung des sogenannten "erweiterten Suizids", der in Tat und Wahrheit ein Femizid ist. Und meine Anschlussfrage ist, ob es andere Weltende-Szenarien im Genre des phantastischen Films gibt, die ähnlich ticken.

    In der Realität formieren sich ja gerade wieder radikale Gruppen im Dunstkreis rechter Schwurbeltheorien (Trumpisten, Qanon, white supremacists, bibeltreue Evangelikale ...) denen zuzutrauen wäre, dass sie das Weltende für gekommen halten, auf Geheiss irgendwelcher "Führer"

    Ehrlich:
    Wenn sich bei uns irgendwann die Waldbrände häufen, will ich Löschaktionen sehen. Und keine Wanderprediger, die mit glasigem Blick von der Apokalypse schwafeln

    Okay ... ich schweife ab.

    Geändert von ganzblau (14-09-2020 um 22:53 Uhr)
    "I don't take responsibility at all." Donald Trump
    "History is written by the winners." William Barr
    "Honesty, hard work, responsibility. Fairness. Generosity. Respect for others." Barack Obama
    "There is no glory in prevention." Alte Virologen-Weisheit

  8. #83

    Was seine Frau betrifft, sicher. Was die Welt betrifft, sehe ich das nicht. Ich glaube, Andrei hat gar keine echten Bindungen, seinen Sohn benutzt er ja auch nur als Druckmittel und will ihn auch mit opfern.

    Es wurde ja angedeutet, dass er sich auch Versagen nicht vorstellen kann, nur Vorsatz. So ganz sauber war er ohnehin nicht. Dass er meint, die Welt brauche auch nicht weiter zu exitieren, wenn er es nicht tut, würde ich jetzt nicht als Femizid bezeichnen. Es hat vermutlich was mit "Besitzen" zu tun, aber hier sieht man eigentlich, dass das auf alle Menschen zutrifft. Generell würde es uns auf der Welt besser gehen, wenn Menschen nicht als Besitz angesehen werden. "Das ist Meiner, meiner ganz allein". Das wird ganz oft romantisiert, hält aber so einer Sicht die Leiter oder bedingt sie sogar.


  9. #84
    nur echt mit Maske Avatar von ganzblau
    Ort: im Dörfli

    Schön formuliert, Elaine

    Stimmt - das ist als philosophischer Hintergrund sehr viel tragfähiger.

    "I don't take responsibility at all." Donald Trump
    "History is written by the winners." William Barr
    "Honesty, hard work, responsibility. Fairness. Generosity. Respect for others." Barack Obama
    "There is no glory in prevention." Alte Virologen-Weisheit

  10. #85
    Ich habe Tenet gesehen, fand ihn unterhaltsam, aber nun nicht unbedingt Mind Blowing. Zeitreisen als filmisches Thema haben mir immer zu viele Flaws, als dass ich das vollends als gegeben hinnehmen kann. Ich mochte diese Hints, die man im Verlaufe des Films dann geschnallt hat, die Musik, die rückwärts lief etc. Diese Kriegsszene am Ende fand ich vollkommen drüber, passte für mich auch gar nicht. Robert Pattinson war super.

  11. #86
    Ging mir beim ersten Mal fast komplett genauso. Womit ich nicht gerechnet habe war, dass er einige Zeit danach in mir wieder auftauchte und mich endlos beschäftigt hat. Genau genommen war das der Hauptgenuss, dieses Entdecken von Zusammenhängen, die zwar auch da sind, aber nicht so thematisiert wurden. Der Film kam danach für mich eine komplett neue Aussage und die Personenen waren dann doch anders, als ich beim ersten Mal dachte. Das Mind Blowing stellt sich vermutlich auch einfach ein oder auch nicht.


    Selbst jetzt fallen mir noch Sachen auf. Vor dem Hintergrund der These, dass Neil Max sein soll, fiel mir auf, dass Neil beim ersten Kennenlernen den Protagonisten so intensiv fragte, ob er eine Frau opfern würde oder ein Kind. Dafür gab es gar keinen Grund.


  12. #87
    Ich hab hier irgendwo mal geschrieben, dass der "Tenet" als Wort oder auch Geste mit den verschränkten Händen gar keine Rolle mehr gespielt hat, nachdem es so eingeführt wurde, aber das stimmt nicht. Neil machte es im Container auch. Hat das jemand von euch gesehen?

    Geändert von Elaine (15-09-2020 um 16:43 Uhr)

  13. #88


    Dem kann ich folgen.

  14. #89
    Und wer von euch kauft sich diesen Film in die Sammlung?

  15. #90
    Wochenende geht es wieder in Tenet. Bin mal gespannt wie er klingt in 70MM Datasat. Dolby Digital ist trotz unkomprimirtem Ton deutlich schlechter als Datasat. Und dann noch einmal ins IMAX Kino.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •