Seite 1 von 334 123451151101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 5001
  1. #1
    noch ein so nen thread und ich baller dir eine :D Avatar von ruru I.O.F.F. Team

    Covid-19 (Coronavirus) X - Informationen im Eingangsposting

    Teil 1
    Teil 2
    Teil 3
    Teil 4
    Teil 5
    Teil 6
    Teil 7
    Teil 8
    Teil 9

    Corona wird uns alle noch eine ganze Weile beschäftigen und bedrücken.

    Die Links und Informationen werden ständig aktualisiert.


    Die Einschränkungen können zu psychischen Belastungen führen. Hier ein paar Notfall-Anlaufstellen:
    TelefonSeelsorge
    Nummer gegen Kummer (Kinder u. Familien)
    Gewalt gegen Frauen



    Stichwort "Maskenpflicht in Deutschland" - eine Übersicht:
    Bild:
    ausgeblendet


    Arbeitsrechtliche Fragen - Seite des BuMi für Arbeit und Soziales
    https://www.bmas.de/DE/Presse/Meldun....html?nn=67370

    Interaktive Karten der Tagesschau auf Basis der gesammelten Daten der Johns-Hopkins-Universität
    https://www.tagesschau.de/ausland/co...karte-101.html

    Interaktive Karten der Morgenpost, stärker regionalisiert, verlässliche Quellen
    https://interaktiv.morgenpost.de/cor...land-weltweit/

    FAQ zum Thema auf der Seite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
    https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/

    Informationen des Robert-Koch-Instituts mit weiterführenden Links, auch international
    https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/...s_lv2=13490882

    Täglicher Podcast von NRD Info mit dem Virologen Prof. Dr. Drosten
    https://www.ndr.de/nachrichten/info/...avirus100.html
    Als Skript zum Nachlesen
    https://www.ndr.de/nachrichten/info/...avirus102.html

    Zentrale Corona-Info Seite des Landes NRW
    https://www.land.nrw/corona

    Informationen der Bundesregierung (Seite kann überlastet sein)
    https://www.bundesgesundheitsministe...ronavirus.html



    Wie funktioniert Fliegen in der Coronakrise?
    https://www.spiegel.de/reise/europa/fliegen-in-der-coronakrise-wie-geht-reisen-per-flugzeug-in-diesem-sommer

    Wie desinfiziere ich meine Hände richtig
    https://www.youtube.com/watch?v=wtKCtVgr1SQ

    Gesetzliche Regelung des möglichen Verdienstausfalls bei Quarantäne u. ä.
    https://www.gesetze-im-internet.de/ifsg/__56.html

    Coronaviren und deren Haltbarkeit auf Oberflächen
    https://www.lungenaerzte-im-netz.de/...en-ueberleben/

    TV Ansprache der Bundeskanzlerin mit einem Appell an jede/n Bürger/in:
    https://www.zdf.de/nachrichten/polit...orona-100.html

    Terra X zum Thema "Wie gefährlich ist das neuartige Coronavirus aus China?"
    https://www.youtube.com/watch?v=iv53KCwlrPw

    Über den Trugschluß, eine Influenza-Welle sei gefährlicher, als die Krankheit Covid-19
    https://www.tagesschau.de/faktenfind...leich-101.html

    Ein Entscheidungsbaum von Zeit.online
    "Habe ich mich mit Corona angesteckt"?

    Begegnung mit Corona-Infizierten:
    "Was tun, wenn ich Kontaktperson bin?"

    Simulation zur Wirksamkeit von Social Distancing
    https://www.washingtonpost.com/graph...ona-simulator/

    Wie erklären sich unterschiedliche Fallzahlen?
    https://www.tagesschau.de/faktenfind...virus-101.html

    Aktuelle Informationen des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales
    https://www.bmas.de//SharedDocs/News...NewsletterHtml

    Allgemeine Regel für das Posten von Presseartikeln:
    https://www.ioff.de/faq.php?faq=rules#faq_rules08

    Wenn ihr Tweets mit Infos oder Nachrichten einbindet, nehmt bitte nur die von offiziellen Accounts, also denen mit dem blauen Haken, um Falschmeldungen möglichst zu vermeiden.

    Schreddern und blödeln könnt ihr besser in der Lounge. Dieser Thread sollte informativ bleiben.
    Und bitte geht euch nicht gegenseitig an die Gurgel.
    Die Situation ist für alle belastend. Ihr tut niemandem einen Gefallen, wenn ihr euch gegenseitig doof anmacht oder mit Zynismen um euch werft.
    Wenn wir in Deutschland diese Krise nur gemeinsam überstehen, indem sich alle an bestimmte Regeln halten und selbst einschränken, könnte das auch für diesen Thread eine Option sein.



    Bild:
    ausgeblendet
    Miniaturansichten angehängter Grafiken
    Bild:
    ausgeblendet

  2. #2
    Die neuen Risikogebiete sind da und die Liste wird immer länger...

    https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/...biete_neu.html

  3. #3
    Ich habe hier das prozentuale Wachstum der Fallzahlen nach RKI-Meldedatum im Vergleich zur Vorwoche.

    22.10.: 13.737, Vorwoche: 7.876 -> 74%
    23.10.: 13.863, Vorwoche: 7.934 -> 75%
    24.10.: 11.015, Vorwoche: 5.679 -> 94%
    25.10.: 7.432, Vorwoche: 3.673 -> 102%
    26.10.: 11.715, Vorwoche: 6.423 -> 82%
    27.10.: 15.257, Vorwoche: 9.391 -> 62%
    28.10.: 17.101, Vorwoche: 12.268 -> 39%

    Ob das jetzt schon einen Trend anzeigt, kann man noch nicht sagen. Die Prozentzahl vom 28.10. wird durch Nachmeldungen aber noch steigen. Die Prozentzahl für den 26.10. ist heute durch Nachmeldungen um 2 Prozentpunkte, die für den 27.10. um 9 Prozentpunkte noch gestiegen.

  4. #4
    Bothwell Avatar von magixx
    Ort: Funky's Kittchen
    Wenn die in 14 Tagen beraten wollen wird sich wenig geändert haben, da jetzt noch keine Einschränkungen sind

  5. #5
    Hat vielleicht rechtliche Gründe.

  6. #6
    gemütlicher Berliner Avatar von koldir I.O.F.F. Team
    "Unternehmen und Selbstständige im Shutdown - Wer die neuen Hilfen vom Staat bekommt - und wer nicht"

    Der Artikel vom Spiegel zeigt einige Antworten auf. Auch auf die Frage, was "Neuselbstständige" an Hilfen erhoffen können.
    Geändert von koldir (30-10-2020 um 10:41 Uhr)

  7. #7
    Dann fange mal an

    Zitat Kinka aus vorherigem Thread

    Der MP-Konferenz war bewußt, dass sie 75% Bewegungseinschränkung erreichen müssen, damit es einen Stop der Dynamik in den Fallzahlen geben kann. Jede unsere Tätigkeit oder Beschäftigung lässt sich prozentual abbilden. Das bedeutet, man nimmt sich den prozentualen Anteil der einzelnen Lebensbereiche was die Bewegung angeht. Unter der Bedingung Schulen und Kitas offen zu halten, musste man andere Bereiche einschränken und zwar eher die Bereiche, die die Freizeit betreffen, die eben auch viel Bewegung auslösen und da hat es unter anderem die Gastronomie getroffen, da sich hier auch Menschen, teilweise aus unterschiedlichen Haushalten in geschlossenen Räumen aufhalten, ins Restaurant fahren müssen usw., also viel Bewegung von unterschiedlichen Menschen gegeben ist und damit diese durch das Frühjahr extrem gebeutelte Branche nicht noch mehr ins bodenlose fällt, gibt es die Ausfallentschädigung.

    Bei Lanz erzählte der Amtsleiter Hamburg-Mitte Falko Droßmann vor ein paar Wochen, dass sie Kontaktlisten ausgewertet haben, nach den Schwierigkeiten auf der Hamburger Reeperbahn und wenn ich mich recht erinnere, dann waren nur 1/3 von ca. 1500 Kontaktlisten mit den richtigen Namen versehen, also 2/3 waren Fakeangaben.
    Ich bin selbst überrascht, dass man anscheinend großflächig Partymeilen geöffnet hat und glaubte, man könne dem mit Kontaktlisten Herr werden. Eine Bar oder Kneipe sind aber doch etwas völlig anderes als ein reines Speiserestaurant oder ein Theater mit einem stimmigen Hygienekonzept.

    Die "Bewegung" ist aber weniger wichtig als die "Begegnung". Und die wird ja schon durch die Kontaktbeschränkungen eingeschränkt.

    Was die Schulen angeht: Die Begründung, den Schulbetrieb aufrecht zu erhalten, kann ich nachvollziehen. Aber nicht für alle Altersgruppen. Man könnte einiges an Begegnungen "einsparen", wenn die älteren, so ab 12 vielleicht, zumindest teilweise dem Begegnungskreislauf entzogen würden.

  8. #8
    Es wird ja nun vielfach gejammert, dass man mit der Nachverfolgung der Kontakte nicht hinterherkommt. Die Bundeswehr soll da jetzt aushelfen.
    WARUM nimmt man nicht Mitarbeiter aus z.B. Reisebüros, Hotels etc, die jetzt keinen Job haben? Die können alle telefonieren und organisieren.

    Nein. Weil die keine medizinische Ausbildung haben.

    Aber die Soldaten in der Bundeswehr haben eine?

    Oder ist die Kontaktnachverfolgung doch nicht so wichtig?

    Ich fasse mir nur noch an den Kopf. Die Starre des teutonischen Behördenapparates wird uns noch den Rest geben.

  9. #9
    Zitat Zitat von koldir Beitrag anzeigen
    "Unternehmen und Selbstständige im Shutdown - Wer die neuen Hilfen vom Staat bekommt - und wer nicht"

    Der Artikel vom Spiegel zeigt einige Antworten auf. Auch auf die Frage, was "Neuselbstständige" an Hilfen erhoffen können.
    Grundsätzlich sollen Unternehmen bis 50 Mitarbeiter 75 Prozent ihrer Umsatzausfälle erstattet bekommen, Firmen mit mehr Mitarbeitern 58 Prozent, maximal aber drei Millionen Euro. Komplikationen birgt aber die Vorgabe des Hilfspakets, wonach Vergleichsgröße für die Erstattungen die Umsätze oder Einkünfte des Novembers 2019 sein sollen. Was aber ist mit jenen, die damals keine Umsätze verzeichneten? Auch für sie hat die Politik vorgesorgt. Wer in jenen Wochen keine Einnahmen hatte, zum Beispiel als selbstständiger Alleinunterhalter, dessen Engagement auf einem Kreuzfahrtschiff im Vormonat ausgelaufen war, darf die durchschnittlichen Erträge des Vorjahres ansetzen.
    Das ist aber neu. Veröffentlicht waren hier 70%.

    Es hilft also diesmal überproportional den Selbständigen und kleinen Firmen.
    Neu ist mir auch, dass selbst die, die im November keine Einnahmen hatten, den Jahresdurchschnitt nehmen können. Die hatten bisher Pech gehabt.
    Pick your battles wisely.

  10. #10
    Heute in den Mainstream News angekommen
    https://www.blick.ch/news/ausland/un...d16169688.html

    Studien zeigen, dass bei schweren Verläufen von Sars-CoV-2 häufig auch ein Vitamin-D-Mangel diagnostiziert wird. Das Vitamin spielt bei fast allen Prozessen in unserem Körper eine Rolle und erfüllt wichtige Funktionen. Offenbar soll es auch im Kampf gegen Corona helfen.

    Die Medizinerin Heike Bischoff-Ferrari (52) vom Universitätsspital Zürich forscht seit zwanzig Jahren zu Vitamin D. Unlängst hat sie im BLICK gewarnt, dass die Schweizer Bevölkerung unterversorgt mit wichtigen Nährstoffen sei, die das körpereigene Immunsystem unterstützen. Die Medizinerin empfiehlt, gegen Corona Vitamin D zu nehmen – eine Empfehlung, die durch eine Reihe von neuen Studien belegt wird.
    How to escape all these things....
    2.Timotheus 1
    Denn Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht,
    sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.



  11. #11
    Zitat Zitat von Kennedy Beitrag anzeigen
    Es wird ja nun vielfach gejammert, dass man mit der Nachverfolgung der Kontakte nicht hinterherkommt. Die Bundeswehr soll da jetzt aushelfen.
    WARUM nimmt man nicht Mitarbeiter aus z.B. Reisebüros, Hotels etc, die jetzt keinen Job haben? Die können alle telefonieren und organisieren.

    Nein. Weil die keine medizinische Ausbildung haben.

    Aber die Soldaten in der Bundeswehr haben eine?

    Oder ist die Kontaktnachverfolgung doch nicht so wichtig?

    Ich fasse mir nur noch an den Kopf. Die Starre des teutonischen Behördenapparates wird uns noch den Rest geben.
    Ich dachte an Arbeitssuchende. Hotels und Reisebüros sind momentan mit der Abwicklung der nicht stattgefundenen Buchungen beschäftigt und mit der Planung evtl. Alternativangebote.
    Pick your battles wisely.

  12. #12
    weißwurscht is Avatar von Angie07
    Ort: Baijan
    Zitat Zitat von Lieb-Ellchen Beitrag anzeigen
    Dann fange mal an

    Zitat Kinka aus vorherigem Thread



    Ich bin selbst überrascht, dass man anscheinend großflächig Partymeilen geöffnet hat und glaubte, man könne dem mit Kontaktlisten Herr werden. Eine Bar oder Kneipe sind aber doch etwas völlig anderes als ein reines Speiserestaurant oder ein Theater mit einem stimmigen Hygienekonzept.

    Die "Bewegung" ist aber weniger wichtig als die "Begegnung". Und die wird ja schon durch die Kontaktbeschränkungen eingeschränkt.

    Was die Schulen angeht: Die Begründung, den Schulbetrieb aufrecht zu erhalten, kann ich nachvollziehen. Aber nicht für alle Altersgruppen. Man könnte einiges an Begegnungen "einsparen", wenn die älteren, so ab 12 vielleicht, zumindest teilweise dem Begegnungskreislauf entzogen würden.
    Da gebe ich Dir recht.

    Aber ich frage mich dennoch, was passiert, wenn Bars oder Kneipen plötzlich Essen anbieten. Wie will man das dann regeln?

    Wie gesagt: In meinen Augen wird quasi alles an Lokalitäten geschlossen, um eben ein "warum ich und nicht er" zu vermeiden bzw. ggf. sogar rechtlich anzugreifen.

    Alles, was am Abend für komplette Ruhe sorgt, sorgt auch dafür, dass die Leute weniger unterwegs sind.
    Warum sollte ich mich mit einer Freundin in einer menschenleeren Straße treffen?

    Natürlich wird es Feiern in Kellern geben, aber ich glaube nicht, dass das die Mehrheit ist, sondern das sind die, die auch in den letzten Wochen fast schon mit Absicht alle Empfehlungen beiseite geschoben haben.


    Für mich macht das Regelwerk schon auch irgendwie Sinn, auch wenn - wie gesagt - Läden/Geschäfte/Firmen dabei sind, die augenscheinlich geöffnet bleiben könnten.
    Aber das kann man ohne angreifbar zu werden wohl nicht auseinanderziehen.

  13. #13
    Zitat Zitat von Ryan Beitrag anzeigen
    Heute in den Mainstream News angekommen
    https://www.blick.ch/news/ausland/un...d16169688.html
    Ryan. So langsam verstehe ich das Problem, das die anderen mit dir und dem Vitamin D haben.
    Was soll das jetzt? „Blick“? Ernsthaft?
    Pick your battles wisely.

  14. #14
    Zitat Zitat von Elaine Beitrag anzeigen
    Ich dachte an Arbeitssuchende. Hotels und Reisebüros sind momentan mit der Abwicklung der nicht stattgefundenen Buchungen beschäftigt und mit der Planung evtl. Alternativangebote.
    Wie bitte? Mein Bekannten- und Freundeskreis besteht zum Großteil aus Personen, die in Gastro und Hotel arbeiten sowie in Reisebüros.
    Die Hälfte von denen steht ohne Job da, die anderen sind in Kurzarbeit. Natürlich meine ich die, die arbeitssuchend sind.
    Die haben sich beim Gesundheitsamt beworben und wurden abgelehnt, weil sie keine medizinische Ausbildung haben.

  15. #15
    Zitat Zitat von Kennedy Beitrag anzeigen
    Es wird ja nun vielfach gejammert, dass man mit der Nachverfolgung der Kontakte nicht hinterherkommt. Die Bundeswehr soll da jetzt aushelfen.
    WARUM nimmt man nicht Mitarbeiter aus z.B. Reisebüros, Hotels etc, die jetzt keinen Job haben? Die können alle telefonieren und organisieren.

    Nein. Weil die keine medizinische Ausbildung haben.

    Aber die Soldaten in der Bundeswehr haben eine?

    Oder ist die Kontaktnachverfolgung doch nicht so wichtig?

    Ich fasse mir nur noch an den Kopf. Die Starre des teutonischen Behördenapparates wird uns noch den Rest geben.
    Einer von Herrn Perles Mitarbeitern ist Reservesoldat im Sanitätsdienst.
    Im Frühjahr war er 8 Wochen in einem Bundeswehrkrankenhaus, jetzt ist er für die Kontaktverfolgung eingesetzt.

    Das bedeutet zwar für die Firma 1 Mitarbeiter weniger und eine Umverteilung seines Arbeitsbereichs auf andere, aber auch ein Gehalt weniger( er wird während des Reservedienstes von der Bundeswehr bezahlt).
    "Sich über andere zu ärgern ist wie Gift zu trinken und zu hoffen, dass der andere davon stirbt."
    - Buddha


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •