Seite 332 von 334 ErsteErste ... 232282322328329330331332333334 LetzteLetzte
Ergebnis 4.966 bis 4.980 von 5001
  1. #4966
    Zitat Zitat von Hope_N Beitrag anzeigen
    NEIN, da gehe ich auch nicht mit. Covid ist für viele nicht vermeidbar. Es reicht schon, wenn man Kinder hat. Dann kommen noch die ganzen Arbeitsplätze in der Industrie, am Fließband, im Handel und und und dazu, der öffentliche Nahverkehr.
    Schön, für alle, die ihr Risiko auf Null setzen können...würd ich auch gern, aber das ist schlicht nicht möglich.
    Selbst Kekule sagte ja, dass sein persönliches Schutzkonzept an der Stelle scheitert, dass er Kinder im Kita/Schul-Alter hat.

  2. #4967
    *329* Avatar von suboptimal
    Ort: Ein Schritt vor Belgien
    Zitat Zitat von Don Caramba Beitrag anzeigen
    Ich weiss es nicht und kann nur raten. Schätze mal (nach Umfragen) ca. 80%.

    Gefühlt sind es bei mir nur ca. 55.
    Wenn sich tatsächlich nur jeder 2. an die Regeln halten würde, dann wären bei 40 Millionen, die keine Regeln einhalten 20.000 Erkrankungen pro Tag ein wunderbares Ergebnis und man könnte schauen, ob man nicht wieder was lockern könnte.
    Tschüß 2020 - und danke für nix! Hallo 2021 - ich hoffe, Du machst es besser du scheinst genauso so ein Arsch wie 2020 zu werden.

  3. #4968
    Top-Fangirl Avatar von dedeli I.O.F.F. Team
    Ort: München
    Zitat Zitat von Hope_N Beitrag anzeigen
    NEIN, da gehe ich auch nicht mit. Covid ist für viele nicht vermeidbar. Es reicht schon, wenn man Kinder hat. Dann kommen noch die ganzen Arbeitsplätze in der Industrie, am Fließband, im Handel und und und dazu, der öffentliche Nahverkehr.
    Schön, für alle, die ihr Risiko auf Null setzen können...würd ich auch gern, aber das ist schlicht nicht möglich.
    Ja, das sehe ich genauso, für viele ist es einfach nicht möglich.

    Und solche Statements aus dem Elfenbeinturm sorgen dann dafür, dass Menschen, die an Covid erkranken, auch noch die Schuld zugeschoben bekommen...

  4. #4969
    In Sachsen geht es weiter nach oben. 2.685 Fälle (das ist fast so viel, wie Hessen und Niedersachsen heute zusammen gemeldet haben) und somit 963 Fälle mehr als am letzten Donnerstag.

    https://www.coronavirus.sachsen.de/i...hsen-4151.html


    Die 7-Tage-Inzidenz, die man auf der Seite des Landes angibt, ist ein schlechter Scherz, da sie kaum Fälle für den gestrigen Tag beinhaltet. Nehme ich nur die gemeldeten Fälle der letzten 7 Tage, wobei ich nicht weiß, wie viele Altfälle dort mit dabei sind, komme ich inzwischen auf über 340.

  5. #4970
    Team Ruth :o) Avatar von goldstern
    Ort: Biontech City :-)
    Ich verfolge die Zahlen von Rheinland-Pfalz ja immer auf der Seite des Gesundheitsministeriums von RLP. Seit heute scheint da eine neue Spalte eingefügt zu sein, es gibt nun eine Statstik mit und eine ohne U.S. Streitkräfte
    Die Zahlen außerhalb der Stützpunkte sind allerdings höher, vielleicht haben die zu sehr den Schnitt gedrückt

  6. #4971
    don't look back in anger. Avatar von Gilles
    Ort: LU
    Zitat Zitat von Lily Beitrag anzeigen
    Ich habe es etwas anders verstanden und zwar, dass die mRNA nur die Bauinformation für das Spike-Protein in einige Zellen bringt, die es dann nachbauen. Die mRNA selbst wird dann abgebaut. Das Immunsystem reagiert auf die nachgebauten Proteine und bildet eine Immunantwort. Kommt man dann später mit dem richtigen Coronavirus in Kontakt, erkennt das Immunsystem das Spike-Protein und aktiviert sich. Zu dem Zeitpunkt spielt aber die mRNA keine Rolle mehr.
    Prof. Drosten hat es auch so erklärt und meinte, dass die mRNA rasch abgebaut wird und aus dem Körper verschwindet.

    https://www.ndr.de/nachrichten/info/...avirus266.html
    Das hast du sehr gut erklärt
    Bild:
    ausgeblendet

    Jeder tritt auch mal versehentlich daneben, Der Trick ist immer die Balance zwischen Nehmen und Geben
    "Karma“
    - Casper -

  7. #4972
    Zitat Zitat von Hope_N Beitrag anzeigen
    NEIN, da gehe ich auch nicht mit. Covid ist für viele nicht vermeidbar. Es reicht schon, wenn man Kinder hat. Dann kommen noch die ganzen Arbeitsplätze in der Industrie, am Fließband, im Handel und und und dazu, der öffentliche Nahverkehr.
    Schön, für alle, die ihr Risiko auf Null setzen können...würd ich auch gern, aber das ist schlicht nicht möglich.

  8. #4973
    marzipankartoffelsüchtig Avatar von Pokerfreund
    Ort: zu Hause
    So neigt sich nun der 10 Thread seinem Ende zu:
    50.000 Posts über Corona!
    Ich habe eben mal die ersten Seiten des Threads 1 nachgelesen;
    da steht viel Nachdenkliches, manchmal Übermütiges, etliche Menschen äußern sich schon Ende Januar und im Februar sehr pessimistisch, was die damals noch ausgegebene Parole "Wir fangen das Virus ein!" (Kontaktverfolgung und Separierung Infizierter) angeht. Irgendwie haben wir wohl alle damals noch gehofft, es werde nicht so schlimm.
    Und nun sind wir bald ein Jahr weiter und es ist unglaublich viel geschehen. Ich mag nicht auflisten, aber ein Gedanke, der drängt sich in mir in den Vordergrund:
    Wenn irgendjemand Ende Januar oder im Februar geschrieben hätte:
    "Kinder, am Jahresende haben wir nicht einen Impfstoff, sondern einige!",
    dem hätte -zumindest von all den Menschen, die ich kenne, KEINER geglaubt!

    Und deshalb schreibe ich diesen Post:
    Es ist 50000 einzelne Bemerkungen her, dass das alles anfing; es ist ~10,5 Monate her, dass wir diese Gefahr wahrgenommen haben.
    Aber wir Menschen sind -ungeachtet all dessen, was wirklich schlecht und schlimm ist- in den 10,5 Monaten weiter gekommen, als ich es damals in meinen kühnsten Träumen für möglich gehalten hätte.
    Lasst uns den Rest auch noch meistern!

  9. #4974
    Zitat Zitat von Pokerfreund Beitrag anzeigen
    So neigt sich nun der 10 Thread seinem Ende zu:
    50.000 Posts über Corona!
    Ich habe eben mal die ersten Seiten des Threads 1 nachgelesen;
    da steht viel Nachdenkliches, manchmal Übermütiges, etliche Menschen äußern sich schon Ende Januar und im Februar sehr pessimistisch, was die damals noch ausgegebene Parole "Wir fangen das Virus ein!" (Kontaktverfolgung und Separierung Infizierter) angeht. Irgendwie haben wir wohl alle damals noch gehofft, es werde nicht so schlimm.
    Und nun sind wir bald ein Jahr weiter und es ist unglaublich viel geschehen. Ich mag nicht auflisten, aber ein Gedanke, der drängt sich in mir in den Vordergrund:
    Wenn irgendjemand Ende Januar oder im Februar geschrieben hätte:
    "Kinder, am Jahresende haben wir nicht einen Impfstoff, sondern einige!",
    dem hätte -zumindest von all den Menschen, die ich kenne, KEINER geglaubt!

    Und deshalb schreibe ich diesen Post:
    Es ist 50000 einzelne Bemerkungen her, dass das alles anfing; es ist ~10,5 Monate her, dass wir diese Gefahr wahrgenommen haben.
    Aber wir Menschen sind -ungeachtet all dessen, was wirklich schlecht und schlimm ist- in den 10,5 Monaten weiter gekommen, als ich es damals in meinen kühnsten Träumen für möglich gehalten hätte.
    Lasst uns den Rest auch noch meistern!
    Schöner Post

    Im März/April hätte ich es überhaupt nicht für möglich gehalten, dass dieses Jahr überhaupt noch viel "möglich" ist. Also dass Grenzen wieder weitgehend offen sind (ok, es wird versucht das reisen so schwierig wie möglich zu machen, aber im Prinzip sind sie offen), dass trotzdem ein großer Teil des öffentlichen Lebens stattfindet, ....

    Am Ende kam manches deutlich weniger schlimm als ich damals dachte, anderes läuft leider nicht so toll (ich denke hätte man sich über den Sommer besser vorbereitet und würden die Leute die Maßnahmen noch disziplinierter einsetzen, dann bräuchten wir aktuell gar nicht so viele Maßnahmen).

    Ich denke den Rest des Winters und 2021 meistern wir auch noch mit Geduld und Durchhaltevermögen.

    Noch eine gute Nacht für die lokalpatriotische Impfstoffentwicklung: der Tübinger Impfstoff Curavec geht heute in Phase III. Hoffentlich kann er dann auch im Laufe von 2021 die Impfstoffflotte verstärken.

  10. #4975
    Ich denke solche Meldungen werden wir in den nächsten Tagen noch mehr aus Sachsen lesen.

    Das Städtische Klinikum Dresden kann keine Corona-Patienten mehr aufnehmen. Wie Sprecherin Viviane Piffczyk mitteilte, sind die Kapzitäten erschöpft. Derzeit würden 119 Covid-19-Patienten behandelt, 30 davon auf den Intensivstationen. Das Klinikum sei "sehr hoch belastet".
    https://www.mdr.de/sachsen/dresden/d...nikum-100.html


    Heute sind 23.000 Fälle bei den Bundesländer- und Kreiszahlen durchaus möglich, da nur wenige Länder ein Minus gegenüber letzte Woche haben und die Zahlen in Sachsen eben durch die Decke gehen.

  11. #4976
    Nikotinfrei Avatar von Kinka
    Ort: ...auf der Palme
    Zitat Zitat von suboptimal Beitrag anzeigen
    Klar, es geht immer noch besser. Aber auch sehr viel schlechter.

    Und Japan scheint es bislang im Vergleich gut hinbekommen zu haben, ja. Aber dort scheint es mittlerweile auch nicht mehr ganz so rosig auszusehen:



    https://www.welt.de/politik/ausland/...ona-Welle.html

    Es ist abzuwarten, ob die Menschen in Japan tatsächlich auch in den nächsten Monaten "ganz normal" leben können.
    Zu Japan geb ich dir recht, aber auch hier ist es ja in vielen Bereichen siehe Restaurants das Verhalten der Bevölkerung und noch sind die Japaner auf einem sehr niedrigen Niveau.


    Zitat Zitat von Lily Beitrag anzeigen
    Ich habe es etwas anders verstanden und zwar, dass die mRNA nur die Bauinformation für das Spike-Protein in einige Zellen bringt, die es dann nachbauen. Die mRNA selbst wird dann abgebaut. Das Immunsystem reagiert auf die nachgebauten Proteine und bildet eine Immunantwort. Kommt man dann später mit dem richtigen Coronavirus in Kontakt, erkennt das Immunsystem das Spike-Protein und aktiviert sich. Zu dem Zeitpunkt spielt aber die mRNA keine Rolle mehr.
    Prof. Drosten hat es auch so erklärt und meinte, dass die mRNA rasch abgebaut wird und aus dem Körper verschwindet.

    https://www.ndr.de/nachrichten/info/...avirus266.html
    Ja, so hatte ich es auch verstanden


    Zitat Zitat von suboptimal Beitrag anzeigen
    Wieviel Prozent der Bevölkerung in Deutschland halten sich Deiner Meinung nach denn an die Regeln?

    Und doch, das Geschehen wurde schon maßgeblich beeinflusst, schon durch das Verhalten der Bevölkerung vor dem Beginn des LD Light. Denn ansonsten hätten wir, bei Nichtunterbrechung des exponentiellen Wachstums, jetzt sicher schon Fallzahlen pro Tag im 6-stelligen Bereich.
    Ich würde sagen, dass ca. 30% der Bevölkerung, sich wirklich konsequent an die Regeln halten bzw. sogar die Maßnahmen noch strenger auslegen, ca. 10% Leugner, die ich mal außen vor lasse und die 60% dazwischen leugnen Corona nicht, aber da wird hier und da schon mal nach einem Schlupfloch gesucht oder die Wichtigkeit z.B. der Maskenpflicht draußen, wird als Blödsinn hingestellt, weil hier die Ansteckungsgefahr sehr niedrig ist....aus meiner Sicht aber eben nicht ausgeschlossen.

    Ich behaupte auch nicht, dass es möglich ist, die Fallzahlen auf null zu bekommen, aber ich bin davon überzeugt, das es möglich ist, die Fallzahlen drastisch zu senken mit der konsequenten Anwendung der AHA-Regeln. Denn auch in Japan und Taiwan gibt es wohl z.B. öffentliche Verkehrsmittel und da ist es doch auch machbar.

    Zitat Zitat von Pokerfreund Beitrag anzeigen
    So neigt sich nun der 10 Thread seinem Ende zu:
    50.000 Posts über Corona!
    Ich habe eben mal die ersten Seiten des Threads 1 nachgelesen;
    da steht viel Nachdenkliches, manchmal Übermütiges, etliche Menschen äußern sich schon Ende Januar und im Februar sehr pessimistisch, was die damals noch ausgegebene Parole "Wir fangen das Virus ein!" (Kontaktverfolgung und Separierung Infizierter) angeht. Irgendwie haben wir wohl alle damals noch gehofft, es werde nicht so schlimm.
    Und nun sind wir bald ein Jahr weiter und es ist unglaublich viel geschehen. Ich mag nicht auflisten, aber ein Gedanke, der drängt sich in mir in den Vordergrund:
    Wenn irgendjemand Ende Januar oder im Februar geschrieben hätte:
    "Kinder, am Jahresende haben wir nicht einen Impfstoff, sondern einige!",
    dem hätte -zumindest von all den Menschen, die ich kenne, KEINER geglaubt!

    Und deshalb schreibe ich diesen Post:
    Es ist 50000 einzelne Bemerkungen her, dass das alles anfing; es ist ~10,5 Monate her, dass wir diese Gefahr wahrgenommen haben.
    Aber wir Menschen sind -ungeachtet all dessen, was wirklich schlecht und schlimm ist- in den 10,5 Monaten weiter gekommen, als ich es damals in meinen kühnsten Träumen für möglich gehalten hätte.
    Lasst uns den Rest auch noch meistern!
    Danke für deine Zeilen

  12. #4977
    Pokerfreund: das hast Du schön zusammengefaßt: Danke
    Das Problem will ich nicht. Zeig mir das Nächste.

  13. #4978
    Viele Deutsche wollen sich trotz der Warnungen aus der Politik offenbar nicht von Auslandsreisen über die Weihnachtsfeiertage abhalten lassen. Die Buchungen von Flügen nach Übersee, aber auch ins europäische Ausland um den Jahreswechsel seien in der vergangenen Woche sprunghaft gestiegen. Sie hätten sich teilweise verfünffacht, teilte die Lufthansa am Donnerstag mit.
    https://www.handelsblatt.com/unterne.../26683710.html


    Mal sehen, ob die Ansteckungen aus dem Ausland dann, wie zuletzt zur Sommerreisezeit, wieder anziehen werden.

  14. #4979
    nur echt mit Maske Avatar von ganzblau
    Ort: im Dörfli
    Zitat Zitat von Pokerfreund Beitrag anzeigen
    Es ist 50000 einzelne Bemerkungen her, dass das alles anfing; es ist ~10,5 Monate her, dass wir diese Gefahr wahrgenommen haben.
    Aber wir Menschen sind -ungeachtet all dessen, was wirklich schlecht und schlimm ist- in den 10,5 Monaten weiter gekommen, als ich es damals in meinen kühnsten Träumen für möglich gehalten hätte.
    Lasst uns den Rest auch noch meistern!
    ... For While We Have Our Eyes on the Future
    History Has Its Eyes on Us. (Amanda Gorman)

  15. #4980
    Zitat Zitat von mk431 Beitrag anzeigen
    https://www.handelsblatt.com/unterne.../26683710.html


    Mal sehen, ob die Ansteckungen aus dem Ausland dann, wie zuletzt zur Sommerreisezeit, wieder anziehen werden.
    Ich war ja jüngst auf einer Auslandsreise, die aber mit einem Corona-Test vor Abreise und einem vor Ort nach fünf Tagen verbunden war. Unter solchen Voraussetzungen (es war kein Risikogebiet) ist Reisen möglich.
    Bild:
    ausgeblendet
    He thrusts his fists against the post and still insists he sees the ghost.
    Bild:
    ausgeblendet


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •