Seite 302 von 338 ErsteErste ... 202252292298299300301302303304305306312 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.516 bis 4.530 von 5066
  1. #4516
    1st Präsident of the IOFF Avatar von Üfli
    Brot, warum versuchst Du es denn Deinem Kind gegenüber nicht mal mit der Wahrheit? Welche Ferien sollen denn vorbei sein? Erzählt ihr eurem Kind nicht warum es nicht in die Kita / Kindergarten kann? Wie soll es die Situation denn sonst verstehen?
    1st Präsident of the IOFF!
    Authentisch, kompetent, volksnah
    Jetzt auch mit Imagewechsel und in unsachlich!

  2. #4517
    Dortmunder Mädchen Avatar von Dr.Murder
    Ort: Praxis
    Zitat Zitat von Mister Brot Beitrag anzeigen
    Was genau ist an Schwesigs vollkommen korrekter Anmerkung (sofern das Leak stimmt), dass Kinder massive Opfer bringen müssen, während man sich an anderer Stelle schlicht weigert, ebenso konsequent zu sein, "dümmlich"?
    Kleine Kinder brauchen für ihre Entwicklung andere Kinder. Kleine Kinder haben ein ganz anderes Zeitempfinden als wir - ein paar Monate wirken auf die wie mehrere Jahre für uns. Was hier gerade versaut wird bei der Kindesentwicklung, das ist überhaupt noch nicht absehbar.

    Kleine Kinder sind selbst so gut wie nicht gefährdet. Dein Beispiel, in dem "beinahe" beide Eltern ausgefallen wären, in allen Ehren - aber das kann bei jeder anderen ansteckenden Krankheit auch passieren, wie z.B. bei der Grippe (da dürfte es sicher auch öfters mal vorkommen, dass beide Elternteile relativ zeitnah zueinander erkranken). Oder bei Verkehrsunfällen.
    Eltern von kleinen Kindern sind aber auch selten über 50 oder gar 60 Jahre und werden daher in den allermeisten Fällen ebenfalls keinen schweren Covid-19-Verlauf haben geschweige denn im Krankenhaus landen.
    Nichts spricht gegen gewisse Vorsichtsmaßnahmen in der aktuellen Lage (man hatte ja eh schon im Kindergarten die Gruppen streng getrennt, die Spielbereiche ebenfalls, wir Eltern durften nicht mehr mit hinein, jeder mit kleinsten Erkältungssymptomen sollte zuhause bleiben) - aber geschützt werden müssen in erster Linie die Alten und Vorerkrankten, nicht die (kleinen) Kinder und jungen Eltern!
    Ich kenne nun schon genügend Fälle, in denen die kleinen Kinder, die nun nicht mehr zur Kita/Schule gehen, tagsüber bei Oma und Opa untergebracht werden - das kann ja wohl nicht der Sinn der Sache sein!

    Ich möchte, dass mein Kind wieder in den Kindergarten gehen und dort wieder ganz normal mit Freunden und Freundinnen spielen kann. Eltern sind KEIN Ersatz für Spielgefährten im ähnlichen Alter! Jeder, der selbst ein Kind hat, wird das wissen. Probleme in der Persönlichkeitsentwicklung bei fehlendem Kontakt zu Gleichaltrigen sind schon seit Ewigkeiten bekannt, aber offensichtlich interessieren momentan nur noch Studien zu Covid-19.
    Ich beschäftige mich momentan quasi rund um die Uhr mit meinem Kind, wir spielen zig Stunden am Tag, aber es ist nicht dasselbe. Mein Kind fragt mich alle paar Tage, ob die "Ferien" jetzt vorbei sind und wann es wieder in den Kindergarten kann.

    Ich möchte auch, dass Grundschüler wieder zur Schule können, denn was die jetzt verpassen, das holen die nur noch bei passendem (motivierten) Elternhaus wieder auf. Oder aber das Gesamtniveau sinkt nochmals massiv, wenn man das an die Schwächsten anpasst.

    "Bestrafung" mag nicht das korrekte Wort dafür sein, was wir hier mit unseren Kleinsten anstellen (aber an keiner Stelle wird behauptet, dass Schwesig dieses Wort gewählt hat - nur, dass Merkel es so aufgefasst hat!). Aber in jedem Fall ist es eine Ignoranz gegenüber den Bedürfnissen und der Zukunft derjenigen, die sich nicht selbst wehren können und die noch keine Wahlstimme haben.
    Ich habe leider auch nur eine einzige, aber die werde ich definitiv keiner Partei mehr schenken, bei der nicht zu erkennen ist, dass sie sich überhaupt Gedanken darüber macht, was sie den Kindern seit nunmehr fast einem Jahr mit kurzen Verschnaufphasen antut.
    Und bei Frau Merkel und Herrn Spahn spielen die Bedürfnisse von Kindern schon mal überhaupt keine Rolle. Beide sind kinderlos - das kann natürlich ein Zufall sein. Zumal Herr Söder ("mein" Landesvater) ebenfalls eine Katastrophe diesbezüglich ist und der hat wohl sogar ein uneheliches (mit dem er nix zu tun haben will) und drei weitere, mit denen er "sehr gerne isst" Ok.

    Andere Länder haben es jetzt in der 2. Welle auch ohne Kindergarten- und sogar ohne Schulschließungen geschafft, die Infektionszahlen wieder herunterzubekommen und eine Überlastung des (meist im Vergleich zu Deutschland schlechteren) Gesundheitssystems zu verhindern.

    Insofern freut es mich, dass Frau Schwesig hier Frau Merkel mal ein bisschen Contra gegeben hat - selbst wenn es vermutlich so gut wie nichts gebracht haben wird.

  3. #4518
    Dortmunder Mädchen Avatar von Dr.Murder
    Ort: Praxis
    Zitat Zitat von Üfli Beitrag anzeigen
    Brot, warum versuchst Du es denn Deinem Kind gegenüber nicht mal mit der Wahrheit? Welche Ferien sollen denn vorbei sein? Erzählt ihr eurem Kind nicht warum es nicht in die Kita / Kindergarten kann? Wie soll es die Situation denn sonst verstehen?

    Wir haben bald 1 Jahr diesen Zustand.
    Für ein vierjähriges Kind z. B. ist das ein viertel
    seines Lebens.
    Rechne das mal auf einen 40 jährigen Erwachsenen um. 10 Jahre wären das.

    Bei uns in der Notbetreuung an der Grundschule
    bemerken wir, dass sich die Kinder nicht streiten.
    (Nicht das ich das vermissen würde ).
    Die sind einfach nur froh unter lhresgleichen zu sein, selbst wenn ja von einem normalen Schulalltag keine Rede sein kann.
    (Ok, hinzu kommt natürlich auch, dass der Präsenzunterricht sie nicht so fordert oder
    stresst, die Kids kommen einfach entspannter in die
    Betreuung, als wenn sie 4 oder 6 Stunden Regelunterricht im normalgroßen Klassenverband hinter sich haben).
    Geändert von Dr.Murder (21-01-2021 um 05:42 Uhr)

  4. #4519
    @Mister Brot
    Es ging mir um den völlig unpassenden Ausdruck "bestraft". Frau Schwesig wurde von der Morgenpost in dem verlinkten Artikel genau so zitiert.

    Dass Kinder durch die aktuellen Einschränkungen besonders belastet werden, ist keine Frage, und Du musst mich auch nicht katholisch reden, wenn es um die Notwendigkeit von Kontakten zu Gleichaltrigen geht.

    In der Frage, was Kinder brauchen - für ihre Seele und für ihre Entwicklung - sind wir vollkommen einig. Ich halte nur die Aussage von Frau Schwesig - falls das Zitat stimmt - nicht für zutreffend.

    Monatelang wurde doch erstmal behauptet, Kinder würden sich nicht anstecken und/oder die Infektion nicht verbreiten. Das hat sich als Fehleinschätzung erwiesen. Angesichts der dramatischen Entwicklung im Herbst musste man also etwas tun.

    Dass man schon im Sommer hätte viel mehr tun müssen, habe ich hier schon mehrfach geschrieben. Man hätte Schulen und Kitas sicherer machen müssen (Thema Luftreinigung etc.), besonders für die Kleinen, die eben auch besonders unter den Kontaktbeschränkungen leiden. Hat man aber nicht. Stattdessen streitet man sich sinnlos herum und jedes Bundesland macht weiterhin, was es will.
    Ich brauche keine neuen guten Vorsätze. Die alten sind noch unverbraucht.

  5. #4520
    Arnie Schwarzenegger hat sich impfen lassen und zwar bei einer regulären Impfstelle:


  6. #4521
    Beim RKI kein Landkreis mehr über 400, ne ganze Reihe unter 50.
    Baden-Württemberg nun auch unter Inzidenz 100, weitere Länder könnte in Kürze folgen.
    Gesamtzahl im Vergleich zur Vorwoche ca. -19%.

    Bitte weiter so!

  7. #4522
    Zitat Zitat von kofferradio Beitrag anzeigen
    Beim RKI kein Landkreis mehr über 400, ne ganze Reihe unter 50.
    Baden-Württemberg nun auch unter Inzidenz 100, weitere Länder könnte in Kürze folgen.
    Gesamtzahl im Vergleich zur Vorwoche ca. -19%.

    Bitte weiter so!
    Hoffen wir, dass es bald geschafft ist.

  8. #4523
    Zitat Zitat von kofferradio Beitrag anzeigen
    Beim RKI kein Landkreis mehr über 400, ne ganze Reihe unter 50.
    Baden-Württemberg nun auch unter Inzidenz 100, weitere Länder könnte in Kürze folgen.
    Gesamtzahl im Vergleich zur Vorwoche ca. -19%.

    Bitte weiter so!
    We're too young until we're too old - We're all lost on the yellow brick road - We climb the ladder but the ladder just grows - We're born, we work, we die, it's spiritual
    (Kenny Chesney - "Rich And Miserable")

  9. #4524
    Ich hab ja etwas Sorge, dass Baden-Württemberg sich den Erfolg wegen der verfrühten Schulöffnungen gleich wieder ruiniert.

    Andererseits versuche ich mich damit zu trösten, dass vermutlich eh schon überall 50% der Kinder wild gemischt in der Notbetreuung sitzen und ein Wechselbetrieb deswegen auch nicht gefährlicher ist.

  10. #4525
    vonne Pufferbude Avatar von Karl Napp
    Ort: Sag ick nich. +g+
    Zitat Zitat von Trellomfer Beitrag anzeigen
    Ab wann gilt denn die neue Maskenregel bei der Bahn?
    Ich finde dazu nichts. Warten die auch noch auf die Umsetzung der Länder, und man muß sich dann je nach überquerter Landesgrenze anpassen?
    in berlin ab kommenden sonntag.


    aktuell:


    Seltener Fall von Reinfektion
    Mann in Deutschland stirbt nach zweiter Corona-Infektion!
    https://www.bz-berlin.de/deutschland...rona-infektion


    Patienten und Pfleger infiziert
    Coronavirus-Mutation im Berliner Humboldt-Klinikum nachgewiesen
    https://www.bz-berlin.de/berlin/coro...m-nachgewiesen

  11. #4526
    Zitat Zitat von JackB Beitrag anzeigen
    Wieso das? - Ich finde, beim den Männern ist es schwieriger.

    Aus mehreren Gründen:

    Viele Männer haben wenig Haare und teilweise kahle Stellen. Das sieht bei nicht ordentlich geschnittenen Haaren besonders unvorteilhaft aus.
    Generell haben viele Männer eher kurze Haare, so dass ein ausfallender Friseurbesuch schon eine relativ starke Veränderung verursacht.

    Bei langen Haaren, wie sie von vielen Frauen getragen werden, fallen ein paar Zentimeter mehr nicht so ins Gewicht. Und sSpitzen schneiden kann notfalls auch jemand ohne Friseurausbildung.
    Je älter ich werde um so gefühlt schneller wachsen meine Haare. Habe schon die Krankenschwestern gefragt ob sie mir die Zotteln schneiden.
    Und wenn sie dann wieder öffnen, brauchen alle mit einmal einen Termin.

  12. #4527
    Zitat Zitat von Üfli Beitrag anzeigen
    Brot, warum versuchst Du es denn Deinem Kind gegenüber nicht mal mit der Wahrheit? Welche Ferien sollen denn vorbei sein? Erzählt ihr eurem Kind nicht warum es nicht in die Kita / Kindergarten kann? Wie soll es die Situation denn sonst verstehen?
    Mein Neffe ist 2,5 und fragt regelmäßig nach dem Kindergarten. Ich glaube nicht, dass der checken würde, wenn Mama sagt, dass er wegen der Pandemie nicht gehen kann. Ferien sind einfacher hinzunehmen. Die große Schwester hingegen weiß sehr gut Bescheid.
    Bild:
    ausgeblendet
    He thrusts his fists against the post and still insists he sees the ghost.
    Bild:
    ausgeblendet

  13. #4528
    Hier im Krankenhaus SGH ist das eigentlich gut geregelt mit corona.
    Haben ein Ampelsystem rot, gelb, grün.
    Ich wurde am Montag getestet, der negative Befund lag Mittwoch vor, also kam ich in den grünen Bereich.
    Wo noch nichts vorliegt, die müssen erstmal in den gelben, da haben die Ärzte und Schwestern Vollschutz an, sehe ich von gegenüber.

  14. #4529
    Zitat Zitat von Lilith79 Beitrag anzeigen
    Ich hab ja etwas Sorge, dass Baden-Württemberg sich den Erfolg wegen der verfrühten Schulöffnungen gleich wieder ruiniert.

    Andererseits versuche ich mich damit zu trösten, dass vermutlich eh schon überall 50% der Kinder wild gemischt in der Notbetreuung sitzen und ein Wechselbetrieb deswegen auch nicht gefährlicher ist.
    Wir haben schon seit 6 Wochen Ausgangssperre ab 20 Uhr und nun wird diskutiert diese auf 18 oder 19 Uhr vorzuziehen. Es staut sich jetzt schon Abends in den Supermärkten. Ich verstehe das alles eh nicht mehr....

  15. #4530
    Das RKI meldet heute +20.398 Fälle, diese verteilen sich wie folgt auf die Kalenderwochen (in Klammern die Änderungen zum Vortag):

    53. KW: 122.979 (+ 28)
    01. KW: 145.023 (+ 63)
    02. KW: 118.646 (+ 190)
    03. KW: 40.338 (+20.181)

    64 Fälle wurden mit Meldedatum von vor der 53. KW gestrichen.


    Verteilung nach Bundesländern
    Baden-Württemberg +2.353
    Bayern +2.812
    Berlin +731
    Brandenburg +1.340
    Bremen +124
    Hamburg +286
    Hessen +1.583
    Mecklenburg-Vorpommern +383
    Niedersachsen +1.628
    Nordrhein-Westfalen +3.854
    Rheinland-Pfalz +916
    Saarland +208
    Sachsen +1.841
    Sachsen-Anhalt +954
    Schleswig-Holstein +455
    Thüringen +931


    Anzahl der neuen Fälle pro Meldetag im gleitenden 7-Tage-Durchschnitt (wird sich weiter durch Nachmeldungen erhöhen, in Klammern der prozentuale Anstieg zum Stand 7 Tage zuvor)
    15.01.: 17.666 (-11%)
    16.01.: 17.214 (-17%)
    17.01.: 16.949 (-18%)
    18.01.: 16.304 (-21%)
    19.01.: 15.641 (-22%) -> 7-Tage-Inzidenz: 131,6 Fälle/100.000 Einwohner (bisheriger Höchststand am 23. Dezember: ca. 217)

    Der 7-Tage-Durchschnitt der jeweils gemeldeten Fälle pro Tag (inklusive Altfälle, Streichungen) beträgt: 15.687 (-681 im Vergleich zu gestern).
    Prozentuale Änderung des 7-Tage-Durchschnitts im Vergleich zur Vorwoche: -24% (-3 Prozentpunkte im Vergleich zu gestern)
    Der Trend ist sinkend.
    Insgesamt gibt es laut RKI ca. 276.417 aktive Fälle, 1.005 weniger als gestern.


    Anzahl der Landkreise/kreisfreien Städte/Berliner Bezirke mit (in Klammern der Unterschied zum Vortag)
    >400 Fälle/100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen: 0 (-4)
    >250 Fälle - <= 400 Fälle/100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen: 22 (unverändert)
    >100 Fälle - <= 250 Fälle/100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen: 221 (-8)
    >50 Fälle - <= 100 Fälle/100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen: 149 (+11)
    >25 Fälle - <= 50 Fälle/100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen: 20 (+2)
    0 - <=25 Fälle/100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen: 0 (-1)

    https://corona.rki.de


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •