Seite 138 von 295 ErsteErste ... 3888128134135136137138139140141142148188238 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.056 bis 2.070 von 4418
  1. #2056
    Ms.Leftwich-Hölleneminenz Avatar von loup-garou
    Ort: A Forest
    Zitat Zitat von Quiz Beitrag anzeigen
    Mir scheint die Fixierung auf bestimmte Zahlen aber nicht einseitig stattzufinden.
    Die Lockdown-PräferiererInnen haben seinerzeit bei niedriger Hospitalisierung mit den Inzidenzen gewedelt und schwenken nun - wo die Inzidenzen aktuell keinen vermehrten Handlungsbedarf verlangen - auf die Bettenbelegung um. Immer mit Wut und Empörung über die Andersdenkenden. Fakt ist - Fachleute hin oder her - WISSEN tut keiner, was kommt. Oder erreichen wir die Inzidenz von 300, wie vom RKI angekündigt, doch in Bälde?

    Vermutlich ist es menschlich, die Fakten dem eigenen Wünschen und Denken anzupassen. Und in dieser Pandemie ist es sogar möglich - für alle Seiten.
    Es war klar, dass die hohen Inzidenzen mit der üblichen 2-3wöchigen Verzögerung zu immer volleren Intensivstationen führen. Alles andere war Wunschdenken. Und in Anbetracht der Betroffenen im und am Beatmungsbett nicht angebracht.

  2. #2057
    Ist dann auch klar, dass mit den sinkenden Inzidenzen analog die Gegenbewegung eintritt? Oder gilt da anderes?
    Ohne moralischen Zeigefinger am Beatmungsbett?
    Alle Neune! Mike Stallers neunter Fall Staller und der Pate von Hamburg out now!
    Immer zuerst informiert: Mike Staller auf Facebook

  3. #2058
    Zitat Zitat von Giftnudel Beitrag anzeigen
    Der Impfstoff fehlt halt. Ich hoffe nur, dass er jetzt wenigstens wie angekündigt kommt und nicht wieder irgendwas schief geht. Dann könnte es schnell gehen. Über Ostern hatte im Saarland? (weiß nicht mehr genau) die Bundeswehr ein Impfzentrum offen. Die haben tatsächlich rund um die Uhr geimpft und es sind rund um die Uhr Menschen gekommen, um sich impfen zu lassen. So muss das sein. Wobei man den Soldaten, die das machen, natürlich dankbar sein sollte.
    Das wäre super. Der Anfang wurde verkaggt...beim Einkauf der Impfung. So gings dann schon los.

    Zitat Zitat von platinum Beitrag anzeigen
    das ist das problem... andere imfen wie die weltmeister, weil die nicht lange gefackelt haben bei der beschaffung.
    wir sind mal wieder hintendran, weil erst noch über den preis verhandelt werden musste... ganz toll.

    wenn wir davon genug hätten, dann könnte auch gerne in 3 schichten rund um die uhr und auch an feiertagen geimpft werden.
    also ich würde auch einen impftermin am feiertag/sonntag morgen um 3:00 ok finden.
    das personal sollte dann natürlich einen fetten aufschlag auf das gehalt bekommen, aber da würde wieder geknausert werden.




    .
    Die 25 Millionen für die Impf Werbung hätten sie da investieren können.
    In der Ehre liegt Hoffnung. *Alaska State Trooper*

  4. #2059
    weißwurscht is Avatar von Angie07
    Ort: Baijan
    Zitat Zitat von platinum Beitrag anzeigen
    das ist das problem... andere imfen wie die weltmeister, weil die nicht lange gefackelt haben bei der beschaffung.
    wir sind mal wieder hintendran, weil erst noch über den preis verhandelt werden musste... ganz toll.
    Ja, Israel z.B., die aktuell keine Lieferungen von BioNTech/Pfizer mehr bekommen, weil sie nicht zahlen...

    Quelle: Merkur - Hersteller Pfizer stoppt Impfstoff-Lieferungen – und schießt gegen „Bananenrepublik“ Israel

  5. #2060
    Ms.Leftwich-Hölleneminenz Avatar von loup-garou
    Ort: A Forest
    Zitat Zitat von Quiz Beitrag anzeigen
    Ist dann auch klar, dass mit den sinkenden Inzidenzen analog die Gegenbewegung eintritt? Oder gilt da anderes?
    Ohne moralischen Zeigefinger am Beatmungsbett?
    Der moralische Zeigefinger liegt mir fern. Ich brauche meine Hände zum arbeiten.

    Die Gegenbewegung wird sich verzögern. Es werden jetzt zunehmend Jüngere beatmet. 50-bis 60jährige sterben nicht so schnell wie die Hochaltrigen. Das heisst, die Verweildauer auf den Intensivstationen wird steigen.
    Und auf die Gefahr hin mich zu wiederholen: Knappe Intensivbetten betreffen uns alle. Nicht nur Covidkranke. Es ist unschön, nach einem Unfall, Schlaganfall oder Herzinfarkt stundenlang durch die Gegend gekarrt zu werden.
    Geändert von loup-garou (07-04-2021 um 22:13 Uhr) Grund: ergänzt

  6. #2061
    Nikotinfrei Avatar von Kinka
    Ort: ...auf ner Insel
    Na, da bin ich mal gespannt, ob sie das durchbekommt.

    Merkel will das Infektionsschutzgesetz ändern
    https://www.t-online.de/nachrichten/...tzgesetz-.html

  7. #2062
    Nikotinfrei Avatar von Kinka
    Ort: ...auf ner Insel
    Zitat Zitat von Quiz Beitrag anzeigen
    Mir scheint die Fixierung auf bestimmte Zahlen aber nicht einseitig stattzufinden.
    Die Lockdown-PräferiererInnen haben seinerzeit bei niedriger Hospitalisierung mit den Inzidenzen gewedelt und schwenken nun - wo die Inzidenzen aktuell keinen vermehrten Handlungsbedarf verlangen - auf die Bettenbelegung um. Immer mit Wut und Empörung über die Andersdenkenden. Fakt ist - Fachleute hin oder her - WISSEN tut keiner, was kommt. Oder erreichen wir die Inzidenz von 300, wie vom RKI angekündigt, doch in Bälde?

    Vermutlich ist es menschlich, die Fakten dem eigenen Wünschen und Denken anzupassen. Und in dieser Pandemie ist es sogar möglich - für alle Seiten.
    Allmählich finde ich es wirklich seltsam. Es wird eine Zahl genannt, die Inzidenz und wo siehst du keinen Handlungsbedarf, wenn die Intensivstation Alarm schlagen. Die Inzidenz ist ein Frühwarnwert und beobachtet werden doch immer auch andere Zahlen, wie der R-Wert und die Belegung in den Intensivstationen. Wo ist das Problem und die Lockdwon-Befürworter haben doch nur schon vor Wochen gesagt, dass diese Inzidenzen zu einer erhöhten Bettenbelegung kommen wird, was ist daran falsch?
    Und letztendlich ist es doch jetzt völlig egal, ob da 200 oder 300 als Inzidenz angegeben ist, da wir merken die Betten werden weniger, was sich schon seit Wochen angekündigt hat. Und wie sich etwas entwickelt wissen wir nicht. Wir können die Situation nur nach dem was wir an Erfahrung im letzten Jahr gemacht haben bewerten. Ich wäre froh, wenn wir die Inzidenz von 300 nicht erreichen, denn das würde bedeuten, dass wir in den Kliniken ein heftiges Problem bekommen.

  8. #2063
    Ich wäre froh, wenn wir eine Alternative zum Lockdown entwickeln würden.
    Und wenn jetzt jemand fragt, wie die denn aussehen soll, dann schmeiß ich mit meinem Schäufelchen.
    Alle Vorschläge haben lange genug auf dem Tisch gelegen. Sie sind nur leider ignoriert worden.
    Zumachen können wir, das wissen wir jetzt.
    Nun lasst uns beweisen, dass wir noch mehr hinkriegen.
    Dafür muss man allerdings den Arsch ein bisschen bewegen.
    Alle Neune! Mike Stallers neunter Fall Staller und der Pate von Hamburg out now!
    Immer zuerst informiert: Mike Staller auf Facebook

  9. #2064
    Hier im Testzentrum sind nun nach Ostern zig Termine frei, die eigentlich immer gut gebucht waren. Ich hoffe das sind einfach nur die Lehrer und Erzieher, die sich in den Ferien nicht testen lassen. Aber vermutlich werden nach anfänglicher Euphorie einfach alle wieder faul und gehen nicht mehr hin...

  10. #2065
    Walter-Borjans bei Lanz mit Wahlkampf in Reinform.

  11. #2066
    Bei aller Diskussion um das angebliche deutsche Versagen:



    Auch am Ende der zweiten Welle bleibt es dabei, dass Deutschland mit seinen Maßnahmen noch immer mit einem blauen Auge durch die Pandemie kommt, weil das ja immer ein wenig wirkt, als hätten wir alles in den Sand gesetzt.

  12. #2067
    Nikotinfrei Avatar von Kinka
    Ort: ...auf ner Insel
    Zitat Zitat von Quiz Beitrag anzeigen
    Ich wäre froh, wenn wir eine Alternative zum Lockdown entwickeln würden.
    Und wenn jetzt jemand fragt, wie die denn aussehen soll, dann schmeiß ich mit meinem Schäufelchen.
    Alle Vorschläge haben lange genug auf dem Tisch gelegen. Sie sind nur leider ignoriert worden.
    Zumachen können wir, das wissen wir jetzt.
    Nun lasst uns beweisen, dass wir noch mehr hinkriegen.
    Dafür muss man allerdings den Arsch ein bisschen bewegen.
    Generell geb ich dir ja recht, dass wir Alternativen hätten entwickeln und vorbereiten müssen. Aber meinst du nicht, dass gerade jetzt nicht die Zeit ist für Ausprobieren? Wir haben den Zeitpunkt schlichtweg mal wieder verpasst um jetzt zu experementieren.
    Nicht mal die Schulen z.B. in NRW werden nach den Osterferien genügend Test für alle Schulen haben. Viele Arbeitgeber weigern sich überhaupt Test für ihre Mitarbeiter zu machen usw. So kann es nicht funktionieren, aus meiner Sicht. Das kann man alles ausprobieren, wenn die Zahlen niedrig sind und genügend Luft nach oben ist um unser Gesundheitssystem nicht zu überlasten. Aber als wir niedrige Zahlen hatten, wie z.B. im Herbst war nichts vorbereitet. Das ärgert mich auch, ändert aber an der jetzigen Situation nichts.

  13. #2068
    quotenfeindlich Avatar von spector
    Ort: Düsseldorf
    Ich habe da mal eine Frage. Vor einigen Wochen sah ich in einem ÖRR-Politmagazin einen Bericht darüber, dass die Intensivmedizin seit Pandemiebeginn gelernt habe, invasive Beatmungen seien oft kontraproduktiv und hätten so schneller zum Tode geführt. Da so den Lungen weitere belastende Keime zugeführt würden. Nicht invasiv-Beatmete seien deutlich öfter genesen. Daher wäre ein Umdenken im Gange. Weiß da jemand Genaueres, ob und wie sich die Erkenntnis mittlerweile auf die Behandlung ausgewirkt hat?
    Vielleicht sinkt ja auch deshalb die Zahl der "Beatmeten". Und die Erkrankten liegen länger auf der Intensivstation.
    Geändert von spector (08-04-2021 um 03:10 Uhr)

  14. #2069
    Zitat Zitat von tantes Beitrag anzeigen
    Aktuelle Meldung des MDR wg Impf-Vordrängler:
    Dienstverbot wegen Impfskandal: Stadtrat von Halle suspendiert Oberbürgermeister Wiegand
    Wobei das alles schon etwas "seltsam" ist:

    ...Andreas Wels, Fraktionsvorsitzender von "Hauptsache Halle", sagte MDR SACHSEN-ANHALT, man habe gegen die Suspendierungsanträge gestimmt. Er sei vom Stadtrat enttäuscht. Es hätten auch Stadträte, die selber vorzeitig geimpft worden seien und halbherzige Entschuldigungen geliefert hätten, für die Suspendierung von Wiegand gestimmt. Das sei eine Doppelmoral, die er als nicht fair empfinde. ...
    Quelle




    Wenn der Oberbürgermeister wirklich für eine systematische Umgehung der Impfreihenfolge gesorgt hat, wie ihm vorgeworfen wird, dann ist er zurecht suspendiert worden.
    Geändert von Little_Ally (08-04-2021 um 07:32 Uhr)

  15. #2070
    Hoch zu Ross ... Avatar von Don Caramba
    Ort: Rhein-Main
    Zitat Zitat von pantoffel_3 Beitrag anzeigen
    Walter-Borjans bei Lanz mit Wahlkampf in Reinform.
    Als SPD-Vorsitzender nicht zuständig für die Corona-Bekämpfung.
    Das ist Sache der Regierung und der Länder.

    Wichtig ist ihm Tempo 130. Fürs Klima.
    Ein Ministeramt strebt er nicht an.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •