Seite 7 von 7 ErsteErste ... 34567
Ergebnis 91 bis 105 von 105
  1. #91
    chronisch namensblind Avatar von BadCompany
    Ort: Rockcity, Deep South :D
    Polizeiarbeit Krimis mag ich aber für die Mutter hätten sie die alte Huss nehmen können, vielleicht sollte es extra so sein, keine Ähnlichkeit. Die Schweden haben ein massives Problem mit Migranten, das ist doch bekannt.
    BadCompany
    Schönes bleibt schön auch wenn es welkt.

  2. #92
    tougher than the rest Avatar von storch
    Ort: In der Regio...
    Diese Sonja vom Jugendamt war auch mal Polizeischülerin in Uniform. Bei einem Wallander (Krister Henrikkson) meine ich oder sogar seine Tochter? Ach so nein, doch nicht eine Tochter. Sie trug zusammen mit einem jungen Polizisten, der eigentlich Jura studieren wollte, Uniform und war mit dem bei Einsätzen.


    Edit, ha, gefunden. Das ließ mir doch keine Ruhe, hier sind die beiden mit Wallander abgebildet

    https://www.fernsehserien.de/mankell...r/sendetermine Da gibt es diverse Wiederholungen im Mai/Juni.
    Geändert von storch (02-05-2021 um 23:34 Uhr)

  3. #93
    chronisch namensblind Avatar von BadCompany
    Ort: Rockcity, Deep South :D
    Zitat Zitat von storch Beitrag anzeigen
    Diese Sonja vom Jugendamt war auch mal Polizeischülerin in Uniform. Bei einem Wallander meine ich oder sogar seine Tochter?
    Habe sie nicht erkannt. Auffallend, nicht eine blonde Schwedin
    BadCompany
    Schönes bleibt schön auch wenn es welkt.

  4. #94
    Gnadenloses Suppenhuhn Avatar von suppenstar
    Ort: Österreich
    Fazit: unnütz und langweilig

  5. #95
    chronisch namensblind Avatar von BadCompany
    Ort: Rockcity, Deep South :D
    Huss erinnert mich an The Rookie wobei da mehr los war, schade dass es davon keine neuen Folgen gibt.
    BadCompany
    Schönes bleibt schön auch wenn es welkt.

  6. #96
    Zitat Zitat von storch Beitrag anzeigen
    Soll das überhaupt die Tochter sein, die auch einmal in Neonazimusikkreisen verkehrte? Aber wahrscheinlich sind die Folgen früher eh unwichtig und nie geschehen.

    Irene Huss ist ja hier auch nicht mehr die alte Schauspielerin. Warum macht man denn sowas überhaupt, soll nur der Name ziehen? Ist doch albern.
    Das kann gut sein und das ist letztlich nicht anders als bei Beck. Huss und Beck basieren beide auf Büchern, die Filme sind erst später gekommen. Also vor allem für ehemalige Leser eher der Name und der Charakter der Personen und nicht ein austauschbarer Schauspieler das Zugpferd. Haber ist ja auch nicht der erste Beck-Darsteller, sondern nur der, der die meisten Filme gedreht hat und in Deutschland am bekanntesten ist. Aber in Schweden gibt es immer noch genug Leute, die die alten Beck-Filme kennen und die für die wahren und guten Filme halten. Ist letztlich eine Frage des Alters und der Perspektive. Da ist für viele eher die Frage interessant, ob der Film-Charakter mit dem im Buch weitgehend übereinstimmt. Und vielleicht erwartet uns in drei Jahren auch Becks Enkel, wenn auch nicht direkt als Chef Hauptsache es erscheint lukrativ zu produzieren.

    Ich habe nach wenigen Minuten nicht mehr weitergeschaut und hätte mir als Nicht-Leser auch die alte Besetzung als Mutter zurückgewünscht. Da ich allerdings auch deren Fälle nur sehr sporadisch verfolgt habe, eigentlich alles vergessen und vermutlich die meisten nicht gesehen habe, finde ich diese Besetzungsthematik nicht so tragisch, denn die paar Minuten haben mir ohnehin gereicht. Ich würde ich mir auf dem Sendeplatz jetzt lieber etwas anderes wünschen, was mich interessiert, nicht diese überflüssige Serie.

  7. #97
    Aber es ist ja jetzt nicht so, das es neue skandinavische Serien schwer hätten, ihr Publikum zu finden. "Beck" siecht quasi die ganze letzte Staffel über dahin und an "Irene Huss" kann ich mich nicht mal mehr erinnern, daher fiel mir gar nicht auf, das die Mutter jetzt von einer anderen Darstellerin gespielt wurde. "Der junge Wallander" ist auch noch so ein Negativbeispiel für Namedropping. Ich glaube nicht, das "Huss" gestern wengier geguckt hätten, wenn die Serie "Katarina - Verbrechen am Fjord" geheissen hätte. Und bei "Beck" würde auch ein Spin-off ohne die Titelfigur Zuschauer haben.

  8. #98
    chronisch namensblind Avatar von BadCompany
    Ort: Rockcity, Deep South :D
    Ich würde sagen, es ist einfach nur ein Krimi, den einen gefällt er, den anderen nicht.
    BadCompany
    Schönes bleibt schön auch wenn es welkt.

  9. #99
    Zitat Zitat von BadCompany Beitrag anzeigen
    Polizeiarbeit Krimis mag ich aber für die Mutter hätten sie die alte Huss nehmen können, vielleicht sollte es extra so sein, keine Ähnlichkeit. Die Schweden haben ein massives Problem mit Migranten, das ist doch bekannt.
    Vor allem war die ursprüngliche Irene Huss sehr sympathisch, die jetzige ist ziemlich herb. Mal sehen was mit der Schwester Jenny passiert ist.

    Mich hat anfangs echt genervt, dass einiges Schema F war. Ätzende Chauvi-Kollegen, eine sehr ambitionierte Anfängerin, die Alleingänge riskiert... Nicht zu vergessen die unterstellte Vetternwirtschaft der Mutter.

    Es kann nur besser werden.
    „I consider myself a realist. But in philosophical terms I'm what's called a pessimist.“ Rust Cohle, "True Detective"

  10. #100
    Da ich die gerade in der Mediathek gefunden habe: Wie sind eigentlich die Camilla Läckberg Filme? Ich hab von der mal vor Jahren was gelesen, weiss aber gar nicht mehr, was und ob mir das gefallen hat.

  11. #101
    Zitat Zitat von robin1 Beitrag anzeigen
    Da ich die gerade in der Mediathek gefunden habe: Wie sind eigentlich die Camilla Läckberg Filme? Ich hab von der mal vor Jahren was gelesen, weiss aber gar nicht mehr, was und ob mir das gefallen hat.

    Muss man nicht unbedingt gesehen haben. Für mich war der attraktive Polizisten-Gatte das Beste an der Serie, da er nur ein Nebenrolle spielt, war das insgesamt recht zäh
    Es ist eher betulich und persönlich habe ich mit Hobby-Privatdetektivinnen außerhalb von Agatha Christie Romanen eher Probleme, vor allem wenn dort eigentlich der Partner Polizist ist. Wenn Du etwas
    richtig Spannendes willst, ist das sicher nicht ganz das Wahre. Die Läckberg-Sachen haben eben viel Idylle mit den hübschen Häusern, der kleinen Familie etc.

    Falls Du es noch nicht kennst, würde ich Dir eher Hanna Svensson/Blutsbande empfehlen. Das müsste noch in der Mediathek sein und die Serie war wirklich spannend!


    Edit: Ich habe gerade zufällig gelesen, dass Staffel 2 von Hanna Svensson irgendwann ab Mai auf zdf neo abends/nachts in dt. Erstausstrahlung läuft.
    Geändert von Finslan (04-05-2021 um 09:51 Uhr)

  12. #102
    chronisch namensblind Avatar von BadCompany
    Ort: Rockcity, Deep South :D
    Zitat Zitat von robin1 Beitrag anzeigen
    Da ich die gerade in der Mediathek gefunden habe: Wie sind eigentlich die Camilla Läckberg Filme? Ich hab von der mal vor Jahren was gelesen, weiss aber gar nicht mehr, was und ob mir das gefallen hat.
    stimm ich Finslan zu, eher gemütliche Krimis mit der schönen schwedischen Umgebung.

    Spannung findest du mit der belgischen Serie Salamander in der arte Mediathek, ist schon von 2014 glaub ich aber trotzdem aktuell.

    Edit. @Krabbe, genau, es kann nur besser werden.
    BadCompany
    Schönes bleibt schön auch wenn es welkt.

  13. #103
    Danke, dann werde ich mich mal dem "Salamander" widmen... Sehe, das es da 2 Staffeln gibt, hoffe. Bei Arte ist aber nur die 1. oder?!

  14. #104
    chronisch namensblind Avatar von BadCompany
    Ort: Rockcity, Deep South :D
    Zitat Zitat von robin1 Beitrag anzeigen
    Danke, dann werde ich mich mal dem "Salamander" widmen... Sehe, das es da 2 Staffeln gibt, hoffe. Bei Arte ist aber nur die 1. oder?!
    Weiß ich jetzt nicht ich habe die bei arte gesehen, wird gerade Donnerstags im TV wiederholt, habe sie aber in der Mediathek zu Ende geschaut,
    wollte wissen wie es ausgeht.
    BadCompany
    Schönes bleibt schön auch wenn es welkt.

  15. #105
    "Salamander" ist ok, aber auch nicht überragend. Die Story gabs auch schon 100 mal und passt eigentlich in einen 90 Minuten Film. Ich weiss gar nicht, was da 2 Staffeln lang erzählt werden soll (vielleicht hat die 2. aber auch eine andere Handlung), ich finde schon nach 7 Folgen viele Twists unnötig und zeitschindend. Die 'Bösen' sind mir zu eindimensional gezeichnet, als das ich sie irgendwie ernst nehmen kann. Außerdem finde ich es nicht nachvollziehbar, das scheinbar von einem Tag auf den anderen gefühlt die gesamte Brüsseler Polizei korrupt sein soll und die Hauptfigur zum Einzelkämpfer wird.

    Kann man aber gucken, aber danach auch sofort wieder vergessen.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •