Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 97
  1. #1
    mit Unkenreflex Avatar von Rotbauchunke
    Ort: nicht im Brunnen

    Erprobtes für den Haushalt mit Rat und Tat

    Geändert von Rotbauchunke (Gestern um 11:17 Uhr)

  2. #2
    mit Unkenreflex Avatar von Rotbauchunke
    Ort: nicht im Brunnen
    das ist für Verlinkung zu den Tipps gedacht

  3. #3
    ist nur zum meckern hier Avatar von Trellomfer
    Ort: Bedford Falls
    Unbedruckte Rückseite von Schreiben an mich (hauptsächlich die von Werbeschreiben), oder auch die Rückseite vom empfangenen Briefumschläge als Notizzettel zweitverwerten.
    Die in diesem Beitrag enthaltenen Schreibfehler sind gewollt, und dienen der allgemeinen Erheiterung

  4. #4
    oh vielen Dank Rotbauchunke

    ich hab da auch tatsächlich eine Sache, die ich gerne austauschen würde, aber noch nicht weiß, wie ich das günstig und ökologisch hinbekomme.
    Ich benutze derzeit Schmutzfangtücher, ich hab zwar nicht viel Buntes, aber egal mit welcher Gradzahl ich wasche, irgendwas verfärbt immer. Deshalb die Tücher.
    Ob es aber vielleicht auch an meiner alten Waschmaschine lag, weiß ich ehrlich gesagt nicht, aber ich will das jetzt nicht unbedingt austesten. verfärbte Wäsche ist bäh

  5. #5
    mit Unkenreflex Avatar von Rotbauchunke
    Ort: nicht im Brunnen
    Es gibt diese Tücher als Mehrwegtücher, die halten ca 30 Wäschen und anschließend nehme ich die als Putztücher im Bad. die sehen aus wie kleine Frotteetücher

    https://www.dm.de/dr-beckmann-farb-u...455026411.html

  6. #6
    ja, die hab ich auch schon gesehen, aber rein rechnerisch komme ich mit den von DM für den gleichen Preis aber 50 Stück ja besser bei weg. leider aber Wegwerfprodukt.
    und wenn will ich beides. weniger Geld und ökologisch. Aber ich geb da nicht auf, irgendwas wird es schon geben.

  7. #7
    mit Unkenreflex Avatar von Rotbauchunke
    Ort: nicht im Brunnen
    Zitat Zitat von DragonladyOne Beitrag anzeigen
    ja, die hab ich auch schon gesehen, aber rein rechnerisch komme ich mit den von DM für den gleichen Preis aber 50 Stück ja besser bei weg. leider aber Wegwerfprodukt.
    und wenn will ich beides. weniger Geld und ökologisch. Aber ich geb da nicht auf, irgendwas wird es schon geben.
    https://www.srf.ch/sendungen/kassens...uch-entzaubert

    Ich benutze die sehr selten, eigentlich nur wenn ich rotes wasche. Meine Erfahrung ist farblich sortiert waschen, ist der beste Schutz.

  8. #8
    Zitat Zitat von Rotbauchunke Beitrag anzeigen
    https://www.srf.ch/sendungen/kassens...uch-entzaubert

    Ich benutze die sehr selten, eigentlich nur wenn ich rotes wasche. Meine Erfahrung ist farblich sortiert waschen, ist der beste Schutz.
    sortieren tue ich ja schon, aber ich hab z.B Unterwäsche, Strümpfe, T-Shirts, die sind farbig. Wenn ich da mal eine Waschladung zusammen habe, dann brauch ich da so ein Tuch, irgendwas hab ich immer drin, was verfärbt. Ich tausche ja schon nach und nach aus, so dass ich entweder nur schwarz oder weiß habe, aber so ganz farblos ist ja auch irgendwie doof.
    Und bei meinen Putzlappen brauch ich den Kram leider auch, die sind bunt und die koch ich immer aber die Gelben verfärben mir die anderen. Mit den Tüchern passiert das nicht mehr.

  9. #9

  10. #10
    Bislang hatte ich noch keine Probleme mit Verfärbungen beim Waschen. Allerdings wasche ich Unterwäsche z.B. mit Handtüchern und dann extra Shirt mit Socken und Hosen. Rote Sachen, die gern ausbluten, hab ich nicht und wenn, würde ich sie entweder im Waschbecken, oder extra in der Maschine mit z.B. schwarzen Jeans waschen.

    Ein Tip, um Wäsche schön kuschelig weich zu machen: 1 EL Natron mit zum Waschpulver geben.
    Das Problem will ich nicht. Zeig mir das Nächste.

  11. #11
    Ich weiß nicht mal, was Schmutzfangtücher sind und meine Wäsche verfärbt trotzdem nicht

  12. #12
    mit Unkenreflex Avatar von Rotbauchunke
    Ort: nicht im Brunnen
    Übrigens könnt ihr Apfelessig auch einfach selber machen.

    Das ist ganz einfach

    Ihr braucht dafür nur ein sauberes großes Glas, einen Feinstrumpf oder ein luftdurchlässiges Baumwolltuch Apfelreste oder wenn ihr schrumpelige Äpfel habt oder Apfelschalen. Es gehen auch ganz normale Äpfel. Bei ganzen Äpfeln, die kleinschneiden und ins Glas, ich nehme dafür immer die großen Gurkengläser, 1 Eßl Zucker dazu und mit Wasser auffüllen, Der Zucker ist kein muss, aber damit geht es schneller. Dann wird Wasser aufgefüllt und dann stülpe ich den Feinstrumpf oder binde es mit einem Baumwollläppchen zu. Das mache ich, damit keine Insekten hineinkommen. das Ganze kann dann einen Ort mit Zimmertemperatur gestellt werden und am Anfang einmal am Tag umrühren, damit nichts schimmelt. nach 3 -4 Wochen habt ihr dann fertigen Apfelessig und meistens auch eine Essigmutter, die ihr für den nächsten Ansatz verwenden könnt.


    aus dem Apfelessig könnt ihr dann auch Balsamicoessig selber machen.

    1/2 l Liter Apfelessig

    1/2 Liter Saft: Apfelsaft bzw. anderen hellen Saft, wenn es dunkler werden soll, dann dunklen Saft Brombeere oder dunkler Traubensaft

    2 EL Honig oder Rohrzucker

    es können auch Gewürze wie rein. Nelken, Zimt, Chili, Thymian, Rosmarin

    Als erstes den Apfelessig und den Fruchtsaft und den Honig /Rohrzucker in einen großen Topf

    umrühren bis es aufkocht. Eventuell Gewürze dazu

    dann bei niedrigerer Temperatur 1-2 Stunden köcheln, bis alles eingedickt ist. ab und zu umrühren das ganze eine sirupartige Konsistenz hat.

    die Gewürze wieder rausfischen und abkühlen lassen und in kleine Gläser abfüllen.

  13. #13
    vonne Pufferbude Avatar von Karl Napp
    Ort: Sag ick nich. +g+
    Zitat Zitat von Trellomfer Beitrag anzeigen
    Unbedruckte Rückseite von Schreiben an mich (hauptsächlich die von Werbeschreiben), oder auch die Rückseite vom empfangenen Briefumschläge als Notizzettel zweitverwerten.
    mach ich auch. z. b. schreibtischunterlage, papier, da ich mal fix was notieren muss. seite voll, abriss und wird
    dann in handzettelgröße geschnitten. die liegen dann in küche parat, wenn mir was einfällt, zack notiert.
    oder sortiere so a4-schriftkram aus (alte 02-rechnungen). dienen dann als schmierblätter.


    schmutzfangtücher kenn ich auch nicht. bei mir gibt es buntwäsche oder 60-grad-wäsche.
    vor jahren mal bei 90grad, ja früher, war mal ne kindersocke im wäscheklumpen. oje.

    ansonsten, z. b. neue handtücher, die können auch ausbluten. die wasch ich vor nutzung (auch bei
    neuem bunten, bettwäsche ) immer vorher allein.

  14. #14
    Zitat Zitat von Trellomfer Beitrag anzeigen
    Unbedruckte Rückseite von Schreiben an mich (hauptsächlich die von Werbeschreiben), oder auch die Rückseite vom empfangenen Briefumschläge als Notizzettel zweitverwerten.
    In meinem Ausbildungsbetrieb hieß das Schmierpapier.
    werd' doch ein besserer Mensch, oder so

  15. #15
    Ich hörte, es gibt einige junge Männer, die waschen niemals ihre Jeanshosen (die zufälligerweise sehr sehr teuer waren). Die werden nur gelüftet.
    werd' doch ein besserer Mensch, oder so


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •