Seite 9 von 9 ErsteErste ... 56789
Ergebnis 121 bis 135 von 135
  1. #121
    When we were kings Avatar von *Blue*
    Ort: Behind the wheel
    Zitat Zitat von tim.p Beitrag anzeigen


    ......

    Aus meiner Sicht kann mit dem Ende der Impfkampagne (ich denke mal um die 70% werden wir wohl relativ sicher schaffen) nur das Ende aller Maßnahmen stehen (und damit meine ich auch alle inkl. Masken, Abstand, etc.), nochmal einen Lockdown oder Verschärfungen wird bei vmtl. dann ziemlich leeren Krankenhäusern niemand mehr mitmachen.

    und wenn immer mehr Medien mal schreiben, dass die Politik seit Monaten einfach ohne Fakten beschließt was sie will - und nicht jeder, der das klar als Scheisse benennt, als Depp beschimpft wird, wird sich noch mehr nicht mehr durchsetzen lassen.
    Der Betrug mit den Intensivbetten ist Freiheitsberaubung


    Gesundheitsminister Jens Spahn muss uns erklären, warum er den deutlichen Hinweisen des RKI nicht nachgegangen ist und weiter mit falschen Zahlen operiert hat. RKI-Chef Lothar Wieler muss uns erklären, warum er bei seinen zahlreichen TV-Auftritten kein Wort über seine Erkenntnisse zu der schwierigen Datenlage zur Intensivmedizin verloren hat. Angela Merkel muss erklären, warum sie trotz ungenauer Datenlage immer weiter vor Engpässen im Gesundheitssystem gewarnt hat und schließlich die dramatischen Maßnahmen durchgesetzt hat, die sehr wahrscheinlich gar nicht nötig waren.

    Viele Medien haben die Notfall-Erzählung der Politik und die Zahlen über Monate ungeprüft übernommen. Kritiker und Zweifler wurden niedergemäht.
    Doch jetzt ist klar: Krankenhäuser haben zum Teil weniger Intensivbetten gemeldet, als tatsächlich vorhanden waren. Es kann sein, dass Kapazitätsengpässe abgebildet worden seien, "die in diesem Maße nicht existierten". So heißt es im Bericht des Rechnungshofes. Wenn das stimmt, ist das Betrug an den deutschen Bürgerinnen und Bürgern. Die verantwortlichen Politiker müssen die Verantwortung übernehmen – und zurücktreten. Schnell.

    so deutlich hab ich das bis letzte Woche in keinem großen Portal gelesen, dass nicht irgendwie "verrufen" ist.
    aber mit Spahns Maskendeal fällt wohl so langsam auch bei den Medien auf, dass Spahn kein Heiliger ist.

    "Don't you еver dare to wear my Johnny Cash T-shirt" - Hooverphonic
    There are 10 types of people in the world:
    Those who understand binary, and those who don't.


  2. #122
    Ich denke das Vertrauen der Menschen steigt halt auch nicht grad wenn Spahn mit Hinblick auf Schulen im Herbst als Erstes was von Wechselunterricht schwafelt. Das kann ja nun wirklich nicht das Ziel sein, wenn alle Erwachsenen geimpft sind (von Luftfiltern schwafelt er natürlich nix )

    Denke aber auch, dass das Halten an die Maßnahmen extrem nachlassen wird im kommenden Winter.

    Weil die Geimpften wohl kaum Bock haben werden, Leute fremd zu schützen die sich gar nicht impfen lassen wollen.

    Und die Ungeimpften passen eh nicht auf, weil die haben ja keine Angst vor dem Virus, sonst wären sie geimpft. das gilt natürlich nicht für die paar Menschen die nicht können und die hoffentlich ein verantwortungsbewusstes Umfeld hat, das sich durchimpfen lässt . Aber die die ich kenne die nicht wollen haben alle so ne "och neee, impfen, pfuh, gefährlich, Teufelszeug, erstmal warten was den Geimpften alles passiert".

    Und irgendwelche Karl Lauterbach'schen Warnungen, dass die Delta Variante gefährlich für Ungeimpfte ist, erreichen so Leute nicht, davon kriegen dann nur wieder 2x geimpfte Risikopatienten noch mehr Angst als sowieso schon, während der Impfskeptiker sich weiterhin Sorgen über Impflangzeitschäden macht.

    Und Kinder und Teenager und junge Leute sind vermutlich dann eh nur noch frustriert, wenn sie immer als "Infektionsverbreitungsherde" verschrien werden wenn alle Risikogruppen geimpft sind und immer noch nicht ein bisschen normal Party machen oder in eine Discothek dürfen (die Briten lassen sie ja wenigstens trotzdem, hier wird aber sicherhin weiterhin rumgesödert werden).

  3. #123
    Zitat Zitat von Lilith79 Beitrag anzeigen
    [...] Als ob die Kontaktbeschränkungen aufgehoben wären oder ist das in Hessen neuerdings so Hier gilt ja auch bei Inzidenz 7 immer noch 10 Personen aus 3 Haushalten (außer man feiert mit 50 Personen offiziell, dann natürlich nicht) , was mir lediglich aus dem Grund egal ist, weil mein Umfeld eh so gut wie durchgeimpft ist und die paar noch nicht vollständig geimpften dann eh immer dazu kommen können. Und natürlich hat Sara Sidle recht, dass das bekloppt ist. Ich denke den meisten Leuten ist es in der Praxis egal, weil jetzt eh jeder selbst entscheidet und das hat die Politik ganz alleine zu verantworten, weil man sich vehement weigert einen Weg aus der Pandemie aufzuzeigen. [...]
    Immerhin denken sie jetzt über eine Lockerung der privaten Kontaktbeschränkungen bei einer Inzidenz unter 10 nach. Yay. Konkretes ist aber noch nicht bekannt. Aber ich denke, wenn mein Kreis das erreicht, sind die Leute in meinem direkten Umfeld dann auch vollständig geimpft. Wobei wir gestern bei 16 waren, also vielleicht geht es doch schneller als gedacht.

  4. #124

  5. #125
    Man muss aber dazu sagen, dass Australien (und auch Neuseeland) stark mit der Impfkampagne hinterher hinken und Biontech, Moderna und Astra eine gute Wirksamkeit gegen Delta aufweisen(bei Janssen weiß ich es nicht).

    Aber natürlich habe ich vor Delta großen Respekt.
    "Sich über andere zu ärgern ist wie Gift zu trinken und zu hoffen, dass der andere davon stirbt."
    - Buddha

  6. #126
    Ganz ehrlich, wenn ich dann im August durchgeimpft bin und mich trotzdem im Vorbeigehen anstecke, dann soll es eben zu sein. Um das zu verhindern, muss man sich schon zu Hause einschließen.
    Dennoch habe ich es mir schon länger angewöhnt, kurz die Luft anzuhalten wenn ich z.B. in den engen Gängen im Supermarkt überholen muss.
    MOBAF1 - Das Zuhause aller Formel 1-Fans - *Link zum Forum*

  7. #127
    Mir tun die Australier leid, weil die offenbar alle mit Smartphones, GPS und elektronischen Fußfesseln überwacht werden, da da ja alle Infizierten zu 100% elektronisch getrackt werden

    Das kann sicher mal vorkommen, dass man beim Vorbeigehen infiziert wird, in Australien gibts ja keine Maskenpflicht, da muss ja bloß jemand grad husten oder keuchen wenn man an ihm vorbeigeht oder daneben steht, das geht aber sicher mit jedem Erkältungsvirus. Ich denke aber trotzdem, dass es wahrscheinlicher ist, dass ich mich irgendwann mal beim normalen Kontakt mit Freunden oder Familie oder Kollegen anstecke, weil mit denen hock ich ja Stunden zusammen und nicht nur Sekunden.

    Aber die gute Nachrichten ist ja dann, dass die Impfungen gtu wirken, weil es in UK ja nur so 10000 Infektionen pro Tag gibt und bei der Übertragbarkeit würde man ja sonst sicher 150000 erwarten oder so.
    Geändert von Lilith79 (Gestern um 16:19 Uhr)

  8. #128
    es wuppt Avatar von wuppi
    Ort: Birnenhausen
    Zitat Zitat von Agadou Beitrag anzeigen
    nein, ich meine schon den ganzen artikel.
    söder spricht ja nun wohl auch mit der UEFA deswegen, wenn ich das richtig gelesen habe.

    es geht dann sicher dabei nicht nur darum, dass die leute da an ihrem platz masken nicht tragen, wo sie abstand haben.
    (allerdings, wenn es vorschrift ist, eine zu tragen, damit die zuschauer überhaupt drin sein dürfen, sprich das voraussetzung war...)
    Es dürften nur Geimpfte, Genese oder negativ Getestete ins Stadion. Kein Alkohol, Abstand und Maske am Platz. Und wie gesagt, härtere Auflagen als im Biergarten. Dort ist keine Maskenpflicht am Tisch und es gibt Alkohol.
    Ich persönliche finde es unter den Voraussetzungen ziemlich albern, dass noch zusätzlich eine Maske getragen werden muss. Meine persönliche Meinung.
    Kleiner Funfact am Rande: der OB von München hat sich aufgeregt, dass nicht alle die Maske getragen haben. Er selbst hat sie beim Fotografieren mit dem Handy im Stadion auch nicht getragen.
    Geändert von wuppi (Gestern um 17:36 Uhr)

  9. #129
    Ich denke die Leute finden es einfach sinnfrei. Wie auf dem Supermarktparkplatz. Und es ist sehr heiß.

    Ich las auch irgendwo, dass die FFP2 Maskenpflicht im Stadion wegen der "Vorbildfunktion" eingeführt wurde (natürlich nur von Deutschland und sonst von keinem anderen Land, ist ja klar). Also ist es eine reine Symbolpolitik. Das werden die Fans im Stadion sich schon auch selbst denken. Bei Open Air VEranstaltungen gilt sie sonst bei der Inzidenzzahl ja auch nicht.

    Als ich letzte Woche beim Testen in der Warteschlange gewartet habe, hat auch keiner seine Maske aufgezogen, es hatte halt auch 37 Grad und alle hatten Abstand. Ich glaub theoretisch war da auch Pflicht, weil es ja auf dem dm-Parkplatz ist.

  10. #130
    When we were kings Avatar von *Blue*
    Ort: Behind the wheel
    hier wird derzeit ja überall (kann man quer durch alle zeitungen lesen) nachts in allen Parks und grünanlagen gefeiert ohne Ende.
    da achtet auch kein Schwein auf Abstand und Maske trägt natürlich gar niemand.

    die Infektionszahlen gehen derweil immer weiter runter.
    was an der wilden feierei wirklich übel ist, ist der Dreck am nächsten morgen und die ruhestörung für alle anwohner in der nacht.
    aber alle clubs bleiben weiterhin zu. selbst die, die eine outdoor-area haben und im gewerbegebiet liegen (also auch niemanden nachts stören würden mit musik im freien)
    da fragt man sich doch auch, was das soll.

    "Don't you еver dare to wear my Johnny Cash T-shirt" - Hooverphonic
    There are 10 types of people in the world:
    Those who understand binary, and those who don't.


  11. #131
    Fire and Blood Avatar von manial fly
    Ort: Nashville
    Zitat Zitat von Lilith79 Beitrag anzeigen
    Ich denke das Vertrauen der Menschen steigt halt auch nicht grad wenn Spahn mit Hinblick auf Schulen im Herbst als Erstes was von Wechselunterricht schwafelt. Das kann ja nun wirklich nicht das Ziel sein, wenn alle Erwachsenen geimpft sind (von Luftfiltern schwafelt er natürlich nix )

    Denke aber auch, dass das Halten an die Maßnahmen extrem nachlassen wird im kommenden Winter.

    Weil die Geimpften wohl kaum Bock haben werden, Leute fremd zu schützen die sich gar nicht impfen lassen wollen.

    Und die Ungeimpften passen eh nicht auf, weil die haben ja keine Angst vor dem Virus, sonst wären sie geimpft. das gilt natürlich nicht für die paar Menschen die nicht können und die hoffentlich ein verantwortungsbewusstes Umfeld hat, das sich durchimpfen lässt . Aber die die ich kenne die nicht wollen haben alle so ne "och neee, impfen, pfuh, gefährlich, Teufelszeug, erstmal warten was den Geimpften alles passiert".

    Und irgendwelche Karl Lauterbach'schen Warnungen, dass die Delta Variante gefährlich für Ungeimpfte ist, erreichen so Leute nicht, davon kriegen dann nur wieder 2x geimpfte Risikopatienten noch mehr Angst als sowieso schon, während der Impfskeptiker sich weiterhin Sorgen über Impflangzeitschäden macht.

    Und Kinder und Teenager und junge Leute sind vermutlich dann eh nur noch frustriert, wenn sie immer als "Infektionsverbreitungsherde" verschrien werden wenn alle Risikogruppen geimpft sind und immer noch nicht ein bisschen normal Party machen oder in eine Discothek dürfen (die Briten lassen sie ja wenigstens trotzdem, hier wird aber sicherhin weiterhin rumgesödert werden).
    Also wie viel Prozent werden wir voraussichtlich impfen können? Ca. 70? Das müsste doch auch schon den Effekt der Herdenimmunität haben oder? Ansonsten wäre halt die Frage ob die 30% die nicht geimpft werden wollen/können überhaupt potenzielle Fälle für die Intensivstation sind. Ich meine darum ging es doch immer, die Intensivstationen nicht zu überlasten.
    Die Leute die sich nicht impfen lassen wollen sind mir egal, wenn sich davon jemand infiziert und dann schwer erkrankt selbst Schuld, auf die werde ich in Zukunft keine Rücksicht nehmen. Die Leute die sich nicht impfen lassen können, da ist die Frage, was sind das für Leute und wie viele sind das? Ich hörte mal was das sich z.B. Krebspatienten nicht impfen lassen sollten, das wären aber auch Personen die allgemein anfälliger gegenüber Krankheiten sind und sich so oder so schützen müssen. Wer gehört noch dazu? Schwangere? Das dürfte ja nur ein zeitliches Problem sein. Personen die jetzt schwanger sind können sich irgendwann wenn das Kind da ist impfen lassen und Personen die in absehbarer Zeit schwanger werden sind bis dahin vlt schon geimpft. Wer gehört noch zu der Gruppe?

    Ansonsten wären da noch Kinder. Ich hab mich zuletzt nicht mehr damit befasst wie gefährlich das Virus für Kinder ist, aber unterm Strich sind doch bislang trotzdem immer noch hauptsächlich alte und vorerkrankte in Corona schwer erkrankt oder gestorben. Das soll natürlich nicht heißen das Kinder nicht geschützt werden sollten - Stichwort Luftfilter - aber deshalb auf unbestimmte Zeit die Maßnahmen aufrecht zu erhalten obwohl alle anderen geimpft sind, wird wohl keiner mehr mitmachen.

    Naja vlt haben wir ja am September einen etwas fähigeren Gesundheitsminister, der dann doch mal ein paar hilfreiche Konzepte in den Schulen umsetzt...
    Bild:
    ausgeblendet

  12. #132
    Zitat Zitat von manial fly Beitrag anzeigen
    Naja vlt haben wir ja am September einen etwas fähigeren Gesundheitsminister, der dann doch mal ein paar hilfreiche Konzepte in den Schulen umsetzt...
    Ich glaub Spahn ist heute schon wieder etwas zurückgerudert was seine Wechselunterricht Aussage anging, die kam sicher gut an, hab vorhin noch ein paar relativierende Formulierungen gelesen.

    Für eine richtige sterile Herdenimmunität reichen 70% nicht, aber ich denke es sollte reichen, dass eine Corona-Welle "manage-bar" ausfällt und keine Krankenhäuser überlastet. Ich denke schon, dass 70% in Deutschland schaffbar sind. Aber ich finde man muss halt auch mal klar sagen, was man aktuell eigentlich erreichen will und was dann passiert wenn alle die wollen geimpft sind. Sonst verlieren die Bürger ja alles Vertrauen. Johnson lag mit seinem Plan zwar jetzt zeitlich daneben, aber da kommen wenigstens Aussagen.

    Ich werde dann auf Ungeimpfte die ich kenne auch keine Rücksicht nehmen, aber diese Leute natürlich auch nicht meiden.
    Meine Schwester und mein Schwager wollen ja auch aktuell nicht. Ich werd meine Schwester und Familie aber natürlich dann trotzdem wieder treffen. Ich bin ja dann geimpft.

    Hätte auch gedacht, die Leute die sich nciht schnell impfen lassen wollen, ändern dann ihre Meinung, weil sie vom Testen genervt sind. Ich find das schon bisschen umständlich und beim Reisen hätte ich immer Sorge, dass der Test dann positiv ist und dann hockt man irgendwie blöd im Ausland und der Urlaub ist ruiniert.

    Aber die Leute die ich kenne die sich jetzt erstmal nicht impfen lassen, die stört das irgendwie gar nicht.
    Meine Schwester war auch schon in Österreich im Urlaub. Ich glaub die machen den Leuten das mit dem Testen dort halt auch einfacher. Man kann es im Hotel machen, der Test gilt 48h, ...meine andere Freundin die noch ungeimpft ist, fährt jetzt nach Zell am See zum Gletscherskifahren, da hat sie auch schon den Test der fast für das ganze Wochenende reicht gebucht (die will sich aber impfen lassen, aber sie will das ursprüngliche Impfabstandsschema haben, weil sie als Tierärztin findet, dass das mit den verlängerten Intervallen suspekt ist, das ist zumindest mal ne neue Begründung ).
    Meine eine Reitlehrerin kann ihren Mann nur in der Reha besuchen, wenn sie getestet ist, ist ihr auch egal.

    Jedenfalls denke ich, dass die Regierung sich da schon noch so Einiges einfallen lassen muss um diese Art Leute zu erreichen. Die sind alle keine leidenschaftlichen Impfgegner, aber halt skeptisch und sie sehen für sich keinen Need. Aus Angst vor iregndner Mutante lassen die sich jedenfalls nicht impfen, das funktioniert ja nur, wenn die Leute grundsätzlich Sorge vor einer Infektion haben, wenn das fehlt ist denen auch die 23. Mutante egal.

    Ich kenne übrigens nicht nur komische Impfskeptiker , alle anderen in meinem Umfeld sind ja schon geimpft. Vom Verhältnis sind jetzt tatsächlich die allerwenigsten die ich kenne skeptisch, aber ich denke die die so denken sind ein harter Brocken und deswegen sehe ich halt nicht, dass man da als Gesellschaft dauerhaft Rücksicht nehmen kann.

  13. #133
    @tim_p: es gab diverse produktionsschwierigkeiten, wodurch es hieß, dass es sich dadurch insgesamt verzögert, das impfziel einzuhalten.
    wenn ich es wiederfinde, poste ich es nochmal.


    Zitat Zitat von *Blue* Beitrag anzeigen
    hier wird derzeit ja überall (kann man quer durch alle zeitungen lesen) nachts in allen Parks und grünanlagen gefeiert ohne Ende.
    da achtet auch kein Schwein auf Abstand und Maske trägt natürlich gar niemand.
    naja, DAS ist ja nun nicht wirklich ein argument, weil andere es nicht machen/feierwütige es nicht tun.

    Zitat Zitat von manial fly Beitrag anzeigen
    Also wie viel Prozent werden wir voraussichtlich impfen können? Ca. 70? Das müsste doch auch schon den Effekt der Herdenimmunität haben oder? Ansonsten wäre halt die Frage ob die 30% die nicht geimpft werden wollen/können überhaupt potenzielle Fälle für die Intensivstation sind. Ich meine darum ging es doch immer, die Intensivstationen nicht zu überlasten.
    Die Leute die sich nicht impfen lassen wollen sind mir egal, wenn sich davon jemand infiziert und dann schwer erkrankt selbst Schuld, auf die werde ich in Zukunft keine Rücksicht nehmen. Die Leute die sich nicht impfen lassen können, da ist die Frage, was sind das für Leute und wie viele sind das? Ich hörte mal was das sich z.B. Krebspatienten nicht impfen lassen sollten, das wären aber auch Personen die allgemein anfälliger gegenüber Krankheiten sind und sich so oder so schützen müssen. Wer gehört noch dazu? Schwangere? Das dürfte ja nur ein zeitliches Problem sein. Personen die jetzt schwanger sind können sich irgendwann wenn das Kind da ist impfen lassen und Personen die in absehbarer Zeit schwanger werden sind bis dahin vlt schon geimpft. Wer gehört noch zu der Gruppe?

    Ansonsten wären da noch Kinder. Ich hab mich zuletzt nicht mehr damit befasst wie gefährlich das Virus für Kinder ist, aber unterm Strich sind doch bislang trotzdem immer noch hauptsächlich alte und vorerkrankte in Corona schwer erkrankt oder gestorben. Das soll natürlich nicht heißen das Kinder nicht geschützt werden sollten - Stichwort Luftfilter - aber deshalb auf unbestimmte Zeit die Maßnahmen aufrecht zu erhalten obwohl alle anderen geimpft sind, wird wohl keiner mehr mitmachen.

    Naja vlt haben wir ja am September einen etwas fähigeren Gesundheitsminister, der dann doch mal ein paar hilfreiche Konzepte in den Schulen umsetzt...
    ich glaube, es war von 80% die rede. und man hötre zuletzt immer wieder, dass eine herdenimmunität ohnehin nicht zu schaffen wäre in D.
    das mit der auslastung der intensivstationen war am anfang der hauptgrund und jetzt im winter zuletzt auch.
    aber darum geht es sicher im herbst nicht mehr.
    eher um das irgendwann aufgetauchte problem der long covid-geschädigten, die auch ein volkswirtschaftliches problem werden könnten. manche sind da ja durchaus monatelang betroffen. oder dauerhaft.
    man kann nur hoffen, dass auch das durch die impfungen in relevanter größenordnung zurückgedrängt wird.

    mir sind die impfablehner auch mittlerweile sch...egal.
    nachdem mir letztens tatsächlich im beruflich bedingten bekanntenkreis was von weltweitem großexperiment vorschwafelte, warte ich nur darauf, dass das virus danke sagt. manche leute sind einfach unglaublich. dann sollen sie halt damit klar kommen, wenn es sie trifft.

    schwangere dürfen sich jetzt impfen lassen, soweit ich weiß.
    krebspatienten mussten sicher eh vorsichtig sein. aber nun nicht wirklich so vorsichtig wie jetzt. das ist doch schon ein unterschied, vor allem auch in der möglichen konsequenz.

    und nochmal: du hast dein wissen nicht auf die situation angepasst - man weiß eben nicht, wie kinder auf mögliche neue escapevarianten des virus reagieren, wenn die vulnerablen gruppen nun eben durch impfung als zielgruppe des virus wegfallen. das virus bekommt dann eben den druck, sich anzupassen, um weiter zuschlagen zu können.

    diese its-betten-sache ist der hammer. wobei ich nicht verstehe, warum die künstlich verknappgt worden sein sollen, wenn doch jedes bett der klinik geld bringt. wo ist denn da der sinn? (es hie0 sogar mal, die betten würden hochgeschwindelt.)

    und dass spahn endlich weg muss, ist ganz klar. der mann hat während corona viel mist gebaut. der hat bei der sterberegelung versagt (bis heute, obwohl es da ein bundesgerichtsurteil gibt) und er will pflegebedürftige menschen aus ihren familien reissen und ins heim zwingen.

  14. #134
    Ich möchte ein Familienmitglied, das in einer Anlage "Betreutes Wohnen" (Niedersachsen) wohnt, welches an einem diakonischen Pflegeheim angegliedert ist, besuchen.
    Muss ich auf dem Gelände Maske tragen?
    Bisher habe ich es gemacht.

    Ich komme entweder von der Bushaltestelle oder vom Parkplatz, gehe einen Weg entlang und stehe vor seiner Haustür. Unterwegs können mir diverse Bewohner und Besucher begegnen, aber nach einem Gruß gehe ich ja nur an ihnen vorbei.

    In und bei der Wohnanlage selbst habe ich keine Aushänge gesehen, die auf eine Maskenpflicht hindeuten. Und ich habe noch nie Besucher mit Maske gesehen.

    Die Stadt, in der die Wohnanlage liegt, hat eine 7-Tages-Inzidenz von 1,8 und mein Landkreis von 3,1.

    Wie ist das in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen?

  15. #135
    Fire and Blood Avatar von manial fly
    Ort: Nashville
    Zitat Zitat von Lilith79 Beitrag anzeigen
    Ich glaub Spahn ist heute schon wieder etwas zurückgerudert was seine Wechselunterricht Aussage anging, die kam sicher gut an, hab vorhin noch ein paar relativierende Formulierungen gelesen.

    Für eine richtige sterile Herdenimmunität reichen 70% nicht, aber ich denke es sollte reichen, dass eine Corona-Welle "manage-bar" ausfällt und keine Krankenhäuser überlastet. Ich denke schon, dass 70% in Deutschland schaffbar sind. Aber ich finde man muss halt auch mal klar sagen, was man aktuell eigentlich erreichen will und was dann passiert wenn alle die wollen geimpft sind. Sonst verlieren die Bürger ja alles Vertrauen. Johnson lag mit seinem Plan zwar jetzt zeitlich daneben, aber da kommen wenigstens Aussagen.

    Ich werde dann auf Ungeimpfte die ich kenne auch keine Rücksicht nehmen, aber diese Leute natürlich auch nicht meiden.
    Meine Schwester und mein Schwager wollen ja auch aktuell nicht. Ich werd meine Schwester und Familie aber natürlich dann trotzdem wieder treffen. Ich bin ja dann geimpft.

    Hätte auch gedacht, die Leute die sich nciht schnell impfen lassen wollen, ändern dann ihre Meinung, weil sie vom Testen genervt sind. Ich find das schon bisschen umständlich und beim Reisen hätte ich immer Sorge, dass der Test dann positiv ist und dann hockt man irgendwie blöd im Ausland und der Urlaub ist ruiniert.

    Aber die Leute die ich kenne die sich jetzt erstmal nicht impfen lassen, die stört das irgendwie gar nicht.
    Meine Schwester war auch schon in Österreich im Urlaub. Ich glaub die machen den Leuten das mit dem Testen dort halt auch einfacher. Man kann es im Hotel machen, der Test gilt 48h, ...meine andere Freundin die noch ungeimpft ist, fährt jetzt nach Zell am See zum Gletscherskifahren, da hat sie auch schon den Test der fast für das ganze Wochenende reicht gebucht (die will sich aber impfen lassen, aber sie will das ursprüngliche Impfabstandsschema haben, weil sie als Tierärztin findet, dass das mit den verlängerten Intervallen suspekt ist, das ist zumindest mal ne neue Begründung ).
    Meine eine Reitlehrerin kann ihren Mann nur in der Reha besuchen, wenn sie getestet ist, ist ihr auch egal.

    Jedenfalls denke ich, dass die Regierung sich da schon noch so Einiges einfallen lassen muss um diese Art Leute zu erreichen. Die sind alle keine leidenschaftlichen Impfgegner, aber halt skeptisch und sie sehen für sich keinen Need. Aus Angst vor iregndner Mutante lassen die sich jedenfalls nicht impfen, das funktioniert ja nur, wenn die Leute grundsätzlich Sorge vor einer Infektion haben, wenn das fehlt ist denen auch die 23. Mutante egal.

    Ich kenne übrigens nicht nur komische Impfskeptiker , alle anderen in meinem Umfeld sind ja schon geimpft. Vom Verhältnis sind jetzt tatsächlich die allerwenigsten die ich kenne skeptisch, aber ich denke die die so denken sind ein harter Brocken und deswegen sehe ich halt nicht, dass man da als Gesellschaft dauerhaft Rücksicht nehmen kann.
    Also die einzigen im meinem Umfeld die sich nicht impfen lassen wollen sind meine beste Freundin und ihr Aluhut Freund. Ihr wünsche ich natürlich trotzdem kein Corona, bei ihm wäre es mir egal aber wenn er sich infiziert behauptet er am Ende sowieso jemand geimpftes hätte ihn angesteckt

    Zitat Zitat von Agadou Beitrag anzeigen
    @tim_p: es gab diverse produktionsschwierigkeiten, wodurch es hieß, dass es sich dadurch insgesamt verzögert, das impfziel einzuhalten.
    wenn ich es wiederfinde, poste ich es nochmal.




    naja, DAS ist ja nun nicht wirklich ein argument, weil andere es nicht machen/feierwütige es nicht tun.



    ich glaube, es war von 80% die rede. und man hötre zuletzt immer wieder, dass eine herdenimmunität ohnehin nicht zu schaffen wäre in D.
    das mit der auslastung der intensivstationen war am anfang der hauptgrund und jetzt im winter zuletzt auch.
    aber darum geht es sicher im herbst nicht mehr.
    eher um das irgendwann aufgetauchte problem der long covid-geschädigten, die auch ein volkswirtschaftliches problem werden könnten. manche sind da ja durchaus monatelang betroffen. oder dauerhaft.
    man kann nur hoffen, dass auch das durch die impfungen in relevanter größenordnung zurückgedrängt wird.

    mir sind die impfablehner auch mittlerweile sch...egal.
    nachdem mir letztens tatsächlich im beruflich bedingten bekanntenkreis was von weltweitem großexperiment vorschwafelte, warte ich nur darauf, dass das virus danke sagt. manche leute sind einfach unglaublich. dann sollen sie halt damit klar kommen, wenn es sie trifft.

    schwangere dürfen sich jetzt impfen lassen, soweit ich weiß.
    krebspatienten mussten sicher eh vorsichtig sein. aber nun nicht wirklich so vorsichtig wie jetzt. das ist doch schon ein unterschied, vor allem auch in der möglichen konsequenz.

    und nochmal: du hast dein wissen nicht auf die situation angepasst - man weiß eben nicht, wie kinder auf mögliche neue escapevarianten des virus reagieren, wenn die vulnerablen gruppen nun eben durch impfung als zielgruppe des virus wegfallen. das virus bekommt dann eben den druck, sich anzupassen, um weiter zuschlagen zu können.

    diese its-betten-sache ist der hammer. wobei ich nicht verstehe, warum die künstlich verknappgt worden sein sollen, wenn doch jedes bett der klinik geld bringt. wo ist denn da der sinn? (es hie0 sogar mal, die betten würden hochgeschwindelt.)

    und dass spahn endlich weg muss, ist ganz klar. der mann hat während corona viel mist gebaut. der hat bei der sterberegelung versagt (bis heute, obwohl es da ein bundesgerichtsurteil gibt) und er will pflegebedürftige menschen aus ihren familien reissen und ins heim zwingen.
    Naja selbst wenn man mit 70% nicht die klassische Herdenimmunität erreicht. Wenn ca. 3/4 unserer Bevölkerung geimpft sind, kann man aber doch nicht immer noch mit den gleichen Maßnahmen rumgurken wie vor einem Jahr wo noch keiner geimpft war.

    Zitat Zitat von Ronya Beitrag anzeigen
    Ich möchte ein Familienmitglied, das in einer Anlage "Betreutes Wohnen" (Niedersachsen) wohnt, welches an einem diakonischen Pflegeheim angegliedert ist, besuchen.
    Muss ich auf dem Gelände Maske tragen?
    Bisher habe ich es gemacht.

    Ich komme entweder von der Bushaltestelle oder vom Parkplatz, gehe einen Weg entlang und stehe vor seiner Haustür. Unterwegs können mir diverse Bewohner und Besucher begegnen, aber nach einem Gruß gehe ich ja nur an ihnen vorbei.

    In und bei der Wohnanlage selbst habe ich keine Aushänge gesehen, die auf eine Maskenpflicht hindeuten. Und ich habe noch nie Besucher mit Maske gesehen.

    Die Stadt, in der die Wohnanlage liegt, hat eine 7-Tages-Inzidenz von 1,8 und mein Landkreis von 3,1.

    Wie ist das in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen?
    Das solltest du am besten in der Einrichtung nachfragen, das wird meiner Erfahrung nach überall anders gehandhabt.
    Bild:
    ausgeblendet


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •