Seite 70 von 70 ErsteErste ... 20606667686970
Ergebnis 1.036 bis 1.038 von 1038
  1. #1036
    Hoch zu Ross ... Avatar von Don Caramba
    Ort: Rhein-Main
    Zitat Zitat von tantes Beitrag anzeigen
    Hier muss ich Dir widersprechen, die Betroffenen können emotional gesehen nicht neutral und sachlich entscheiden. Wenn es angesichts des anstehenden Klimawandels Vorsichtsmaßnahmen geben muss, dann ist das so, und es hat für mich auch etwas mit Fürsorgepflicht für alle Bürger zu tun. Einzelegoismus versus Gemeinwohl.
    Enteignungen gab und gibt es immer. Im Gegensatz zu China usw. ist es so, dass hier die Menschen üblicherweise großzügig entschädigt werden. Beispiel Bergschaden: Es sind Häuser in ehemaligen Bergbaugebieten gebaut wurden. Später sind Stollen zusammengebrochen / das Gelände ist abgesackt. Da kann man nicht neu bauen.
    Des weiteren werden immer wieder Hausbesitzer enteignet, für den Bau von Brücken / Bahnstrecken / Talsperren /U-Bahnen usw. Die gesetzlichen Hürden für solche Zwangsenteignungen sind sehr hoch, aber es gibt sie. Darüber muss man sprechen dürfen. Dass eine angemessene, großzügige Entschädigung stattfindet, gute Baugrundstücke aus dem städtischen Besitz angeboten werden, das versteht sich von selber.
    Nebenbei - in der Eifel, nahe Mechernisch, sind letztens beim Starkregen diverse Stollen zusammengebrochen. Bergschaden. War uralter Bergbau aus dem 18. Jahrhundert, niemand wusste genaues / hat Karten. Ist ein größeres Gebiet und darf jetzt nicht betreten werden. Es gibt nicht nur die Hochwasserschäden.
    Und dass das ganze bitter und tragisch für die Betroffenen ist, darin sind wir uns einig. Aber die vorherige heile Welt können wir nicht wieder herstellen.
    Ich respektiere Deine Meinung, vor allem weil sie vorwurfsfrei und ohne persönliche Angriffe dargelegt ist.

    Zustimmen kann ich Dir leider nicht.
    Ein Kredit ist eine merkwürdige Angelegenheit.
    Sofort bekommt man ihn nur, wenn man nachweisen kann, dass man ihn nicht braucht.

    (Curt Goetz)

  2. #1037
    Zitat Zitat von titaniafee Beitrag anzeigen
    Dann beginnt meine Freiheit bespielsweise da, dass andere mir keine (vermeidbaren) Krankheiten anhängen.
    Beispielsweise zum "haut ihnen doch eine Nadel in den Oberarm"

    Und immerhin hast du klar erkannt, dass Regel dazu da sind, dass der andere geschützt ist. Und da kann es sein, dass es mal Regeln gibt, die einem selber nicht passen.
    Stimmt, da hast du recht…

    Ich sehe das so: ich hatte die freiheit, mit der impfung zu warten und zu prüfen, dann nahm ich mir die freiheit, mich impfen zu lassen, und jetzt nehme ich mir die freiheit, bewusst und gewollt ungeimpfte/ungetestete/ungenesene möglichst aus meinem umfeld fernzuhalten! Und wenn mir da die veranstaltungsbranche entgegenkommt, indem ebenjene sich die freiheit nimmt, 3g bzw wegen mir auch „nur geimpft“ zu praktizieren, dann kommt mir das sehr entgegen!
    Niemand muss sich impfen lassen, ich bin strikt gegen eine impfpflicht, sogar gegen masern, jeder hat die freiheit, zivilen ungehorsam auszuleben, aber dann sollte man, wenn man sich DIESE freiheiten nimmt, auch klaglos die konsequenzen tragen, und DAS vermisse ich etwas…

    Bitte entschuldigt den abrutscher ins impf-OT, aber es überkam mich…
    Geändert von tanakin (Heute um 08:42 Uhr)

  3. #1038
    zahm, aber direkt Avatar von Eggi I.O.F.F. Team
    Ein Artikel, der ein wenig den technischen Wiederaufbau anreißt: Vodafone: So laufen die Reparaturen nach der Flut-Katastrophe


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •