Seite 161 von 161 ErsteErste ... 61111151157158159160161
Ergebnis 2.401 bis 2.403 von 2403
  1. #2401
    Zitat Zitat von Marmelada Beitrag anzeigen
    Es waren bestimmt die Frauen vorher gefragt worden, ob sie der Meinung sind, dass das generische Maskulinum "neutral" sei.
    Nein, wahrscheinlich nicht. So wie Frauen früher auch kein Wahlrecht hatten. Es ist gut, dass sich in dem, was die Lebenswirklichkeit von Frauen betrifft vieles verändert und verbessert hat. Und diese Faktoren gehören auch immer wieder auf den Prüfstand gestellt. Die Sprache ist dabei mE nur eine Scheindebatte. Wenn selbst bei den Grünen die Ablehnung größer als die Zustimmung ist, muss man sich doch irgendwann mal fragen, ob man auf dem richtigen Weg ist. Vor allem, wenn diese Veränderung für viele Menschen, die ohnehin schon unter Einschränkungen leiden (Sehen, Hören, Lese- und Lernschwächen etc.) nochmal eine zusätzliche Erschwernis im Alltagsleben darstellt und definitiv ihre Chancen auf Bildung vermindert.

    Männer haben definiert, dass Mann = Mensch und quasi neutral ist. Weil Männer viele Jahrhunderte lang die Deutungshoheit hatten - und in vielen Strukturen und Gesellschaften auch immer noch haben. Wie ja auch in der jüdischen Gemeinde 10 Männer anwesend sein müssen, damit der Gottesdienst stattfinden kann. Sind 9 Frauen da und nur ein Mann, fällt der Gottesdienst aus.
    Das sind ja nun Dinge, die man konkret ändern kann. Ebenso wie ich es begrüßen würde, wenn in allen Religionen auch Frauen als Pristerinnen anerkannt würden.

    Weil ja Mann = Mensch ist.
    Das wiederum ist deine alleinige Interpretation.
    Bild:
    ausgeblendet

  2. #2402
    Aus für den Begriff »Fräulein« 1972 - »Als Freiwild markiert«

    "Weil es ja auch kein Herrlein gibt: Vor 50 Jahren schaffte die Bundesrepublik die Anrede »Fräulein« im Amtsdeutsch ab. Nach zähem Ringen endete die Verzwergung der Frau – was wir heute daraus lernen können."

  3. #2403
    bohemian barfly Avatar von spector
    Ort: Düsseldorf
    Zitat Zitat von Marmelada Beitrag anzeigen
    Aus für den Begriff »Fräulein« 1972 - »Als Freiwild markiert«

    "Weil es ja auch kein Herrlein gibt: Vor 50 Jahren schaffte die Bundesrepublik die Anrede »Fräulein« im Amtsdeutsch ab. Nach zähem Ringen endete die Verzwergung der Frau – was wir heute daraus lernen können."
    Für mich eine sehr gute Entscheidung. Aber jetzt bitte nicht E.T.A Hoffmanns "Fräulein von Scuderi" umbenennen. DAS ist der Unterschied.
    Surprise me with the plausible!


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •