Seite 60 von 64 ErsteErste ... 1050565758596061626364 LetzteLetzte
Ergebnis 886 bis 900 von 950
  1. #886
    Zitat Zitat von Mickael Beitrag anzeigen
    Warum ist top 20 album schlager bald fertig ( september ) in Schlager.de ?
    https://www.schlager.de/schlagerwelt/charts/
    Vielleicht läuft deren Vertrag mit den Offiziellen Deutschen Charts aus, womöglich hat irgend ein anderes Portal den Zuschlag bekommen (für mich erstmal die wahrscheinlichste Variante) oder sie werden in der Form nicht mehr veröffentlicht. Dass ist vielleicht eher eine Frage für den allgemeinen Schlager- oder Chartsthread hier. Im Endeffekt haben sie aus der allgemeinen wöchentlichen Album-Wertung der offiziellen Charts, nur die zum Genre Schlager zählenden Alben heraus gepickt.

    Kann durchaus sein, sie wollen das Publikumsvoting auf ihrem Portal mit weniger Chartnews aus offiziellen Quellen fördern. Damit erhalten schlager.de ja viel mehr Leser-Informationen und steigern ihre Werbeeinnahmen.
    Geändert von Musikliebhaber (05-08-2022 um 18:45 Uhr)
    Musik kennt keine Grenzen

  2. #887
    Bezüglich voracts: Genau, Helenes Konzert beginnt ja so oder so erst um 20 Uhr.

    Wenn man dann zum early entry geht, ist es ja so oder so netter wenn dann ab 16:30 Programm ist und keine leere Bühne. So schlimm, dass man lieber ganz ohne was wartet werden die vor acts ja nicht sein.

  3. #888
    Helene ist ja heute 38 geworden. HAPPY BIRTHDAY

  4. #889
    Alles Liebe zum 38. Geburtstag

  5. #890
    Nochmal zu den Supported Voracts. Jemand hatte hier geschrieben das der Veranstalter den Voract aussucht. Nach mehreren Berichten hatte sich Helene für die Stadiontour 2018 Ben Zucker als Voract ausgesucht und den Kontakt wohl über ihren damaligen Lebensgefährten hergestellt. Dazu noch eine Anmerkung. Ben Zucker hatte in einem Interview gesagt das Helene ihm in einem Vorgespräch gesagt hätte, das Sie ihn nicht als Vorprogramm sehe, sondern das sie ein gemeinsames Konzert machen würden und er die gesamte Unterstützung des gesamten Teams haben würde. Har har die Aussage war wohl dessen geschuldet das man nix negatives als Künstler zu Helene sagen darf. Ich hab' folgendes im Berliner Olympiastadion erlebt. Hatte FOS Karten und kam die große Treppe zum Innenraum des Olympiastadions runter. Da konnte man wahrnehmen das da irgenwelche Musik gespielt wurde, das ging aber im Grundrauschen des Stadions total unter. Erst in der Nähe der Bühne war zu hören wer da spielt. Die Videowände waren für Ben Zucker nur zu etwa einem Drittel genutzt. Von der Lautstärke zum danach folgenden Helene Konzert würde ich sagen waren das geschätzt 20%. War vor kurzem bei einem Iron Maiden Konzert in der Waldbühne und da hatten die Voracts die volle Lautstärke und auch die Videopräsenz.

  6. #891
    Ich denke das war zum Gesundheitsschutz der Besucher,

    Ich war in München im Stadion und wir liefen als er auf der Bühne war noch im Bereich außerhalb rum und man hat Ben Zuckers "Bonnie Tyler nach 10 OPs Organ" sogar noch draußen gehört.

    Stell Dir da mal volle Lautstärke vor

  7. #892
    Ja OK kann ich verstehen wenn man die Musik von einem Voract nicht mag. Ich geh' mal noch etwas weiter zurück. Farbenspiel Olympiastadion Voract Glasperlenspiel. Ich hab' im Rang gesessen und Glasperlenspiel waren durch das Grundrauschen kaum zu hören. Ich war nun schon auf einigen Konzerten, aber das man die Vorbands so stiefmütterlich behandelt hab' ich nur bei Helene Fischer erlebt. Dann kann man die auch gleich weglassen.

  8. #893
    Wird dass ein Vorband-Thread? Niemand hat einen Voract bestellt oder kennt den/die Acts bisher bzw. überhaupt war deren mögliche Existenz für das Konzert in München beim Ticketkauf für Helene unbekannt. Voracts bringen im besten Fall etwas Unterhaltung in die Wartezeit und können für sich selbst Werbung vor einem Publikum machen, dass sie in der Größe (noch) nicht selbst erreichen könnten.

    Das angesprochene Grundrauschen kommt bei so großen Events ab Stadiongröße vermutlich vom überwiegenden Desinteresse des bereits vorhandenen Publikums, dass nunmal den Voract nicht auswählen konnte. Würden ca. 70% des großen Publikums während Helenes Konzert miteinander quatschen und hin und her laufen, statt mit ihrer Liveshow mitzugehen, würde man dass definitiv auch merken .

    Helene war übrigens auch ein paar Mal in der Waldbühne, Vorband bei 2x im Jahr 2013 war Santiano gewesen. Dort war ich auch im Publikum und es gab keinerlei Soundstärke-Unterschied und in der Waldbühne sind mit 22.000 insgesamt einfach weniger Plätze / Leute, als in einem Stadion oder wie erst recht am 20.08. in München sein werden. Muss allerdings auch sagen, dass um mich herum das Interesse am Voract Santiano durchschnittlich höher zu sein schien, als 2015 an Glasperlenspiel oder 2018 an Ben Zucker (bei ihm allerdings immerhin etwas mehr, im Vergleich zu Glasperlenspiel). Santiano sind live auch durchaus ernst zu nehmen. Ich kann mich erinnern, dass ich die Sängerin von Glasperlenspiel live völlig uninteressant fand und dass lag nicht an der Lautstärke, da ich im Innenraum Alles sehr gut hören konnte, sondern einer eher schwachen Stimme und Ausstrahlung, während sich ihr Duo-Partner zum Teil hinter dem Instrument versteckte. Allerdings wirkten sie auch von der mächtigen Stadionkulisse schwer beeindruckt, was ich wiederum gut nachvollziehen kann. Von Ben Zucker ist mir in Erinnerung, dass er durch seine anstrengende Art zu singen für die extra Kratzstimme, nach jedem Song ziemlich fertig wirkte und leise kann die Tonanlage bei dem zu hörenden Schnaufen nicht eingestellt gewesen sein. Insgesamt dachte ich bei mir, auf Platte kommen beide Acts besser weg. Glasperlenspiel hatte zu der Zeit immerhin richtige Single-Hits, wovon mir schon zwei gut gefielen. Doch live waren und sind sie auch heute, selbst ohne Vorbandmanko, wenig beeindruckend in meinen Ohren .

    Ich denke beim Rock ist auch der Unterschied vorhanden, dass vor einer sehr berühmten Rockband andere mittel gute bis sehr gute aber weniger berühmte Rockbands dabei sind. Oft besuchen deren Fans wahrscheinlich auch Festivals mit diversen Rockbands. Der Treffer beim Geschmack funktioniert aber auch bei Rock nicht immer, angeblich wurde ein Peter Maffay vor Jahrzehnten mal als Voract ausgebuht und mit Gemüse beworfen. Sowas würde Helenes Publikum vermutlich niemals tun, egal wie interessiert sie am Voract sind und vielleicht lautstark quatschen. Ich vermute, einen interessanten Voract für Helene zu finden, die irgendwie ihr eigenes Entertainment-Genre und Publikum gefunden hat, ist womöglich nicht leicht.
    Geändert von Musikliebhaber (06-08-2022 um 03:16 Uhr)
    Musik kennt keine Grenzen

  9. #894
    Helene hat immerhin mit Ben Zucker während ihrem eigenen Konzert zusammen ein Lied gesungen, zu der ehre kommen voracts tatsächlich selten.

    Die voracts haben nie das technische Equipment der Hauptband, von dem her dürfte wie die klingen davon abhaengen was die mitgebracht haben, bei den meisten voracts die ich dieses Jahr gehört habe
    (bei den no angels und nena) hatten den Großteil der Musik nur auf den Band dabei und logisch klingt dann das nicht so wie beim Hauptact.

    Das dir das anscheinend nur bei helene auffällt, liegt glaub eher an deinen merkwürdigen Dauernörgelgroll, nicht an der realitaet.

    Das voracts oft weitgehend ignoriert werden n liegt daran, daß in der Regel niemand wegen denen da ist, das haben die aber in der Regel schon ein bisschen in der Hand. Die bei den no angels trafen nicht auf viel Interesse, da war aber eine such echt mies. Die bei nena haben das echt gut gehabt, war übrigens eine Band von Uwe kanthak.

    Bei helene ist für mich das Hauptproblem das immer noch oft schlageracts gewählt werden, und ich mag halt keinen Schlager.

    Melissa naschenweng war jedenfalls in Grindelwald eher sogar lauter als Helene eingestellt (ebenfalls mit Musik vom Band)
    Geändert von Lilith79 (06-08-2022 um 10:54 Uhr)

  10. #895
    Bei so einem Konzert mit "Festival-Charakter" wären ein paar Bands ganz nett. Und eine große Chance bisschen Bekanntheit aufzubauen und die Wartezeit zu verkürzen. Normalerweise mag ich keine Vorbands weil es den ganzen Abend in die Länge zieht.

  11. #896
    Ich bin generell auch kein Freund von Voracts/bands, weil es ja eigentlich nie eine gute Idee ist, Leuten etwas aufzuzwingen, was man weder bestellt noch gewollt hat. Dementsprechend ist dann auch oft die Stimmung und gerade in den Größenordnungen, in denen Helene spielt, sind da viele kleinere Acts auch schlichtweg überfordert. Man steht ja nicht jeden Tag vor >50.000 auf der Bühne und das merkt man den meisten halt auch an.

    Wenn unbedingt Voracts, sollten sie aber immer VOR der angegebenen Anfangszeit spielen und nicht erst zu der Zeit beginnen, die laut Ticket dem Hauptact zusteht. Sonst werden die Leute halt irgendwann ungehalten - auch bei Helene schon schon erlebt 2015 und 2018 im Stadion. Das ist dann sicher besonders unangenehm für die Vorbands, die ja für die zeitliche Planung vermutlich am wenigsten können.

  12. #897
    Glasperlenspiel fand ich tatsächlich auch eher schwach bei Helene, wobei es in Stuttgart viel besser war als in Köln, weil die in Stuttgart halt bekannter sind, da war das Publikum motivierter. Aber die Musik ist jetzt schwer auf einer Stadionbühne zur Geltung zu bringen, zu kühl/ruhig von der Ausstrahlung.

    Ben Zucker ist halt sehr speziell, den muss man schon mögen rein stimmlich.

    Melissa Naschenweng weiß sicher wie man ein Publikum partymäßig anheizt (wenn auch etwas derb/plakativ), von dem her war sie für die Art Konzert in Grindelwald keine schlechte Wahl, genau wie diese mir bis dahin völlig unbekannte Partyband Bermudas, die man als Ausländer halt nicht verstanden hat.

    Von einem Vor-Act jetzt in München erwarte ich mir auch nur Berieselung und es ist sicher eine schwierige Aufgabe, aber ich denke als Vorband weiß man auch, dass es nicht böse gemeint ist wenn der größte Teil des Publikum nur so dasteht und nicht 100% zuhört.
    Immerhin kann ich von den Konzerten dieses Jahr sagen, dass wohl JEDE Vorband den Trick kennt eine kurze künstliche Stimmung zu erzeugen indem man möglichst oft fragt ob das Publikum sich auf "Name des Stars einfügen" freut

  13. #898
    Kerstin Ott könnte ich mir irgendwie vorstellen.

  14. #899
    Melissa Naschenweng wäre besser ( für voract )

  15. #900
    Ich will Blümchen als Vorband


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •