Seite 55 von 99 ErsteErste ... 54551525354555657585965 ... LetzteLetzte
Ergebnis 811 bis 825 von 1479
  1. #811
    Zitat Zitat von mk431 Beitrag anzeigen
    https://www.rnd.de/gesundheit/sachse...Z3S2X7GJQ.html

    Da geht man vermutlich von der zu niedrigen RKI-Inzidenz aus. 1.800 sind durchaus schon in den nächsten 2 Wochen drin.

    An den 3 Extreminzidenzkreisen in Sachsen kann man dann vielleicht auch die Dunkelziffer berechnen. Faktor 7 ist es schon mal nicht, sonst wären diese Gebiete bereits bei >100% Durchseuchung.
    Ich finde den Artikel mal wieder irritierend arrogant gegenüber Schweden.

    Die Schweden hatten fast durchgehend Maßnahmen an die die Bepölkerung sich auch gehalten hat und da wurden nie Intensivpatienten in der Gegend rumgeflogen oder über Triage geredet. Man hat halt kontrolliert bewusst durchgehend mehr Infektionen zugelassen (was natürlich auch zu mehr Corona-Toten führt, aber zumindest nicht zu einem Zusammenbruch des Gesundheitssystems für den Rest der Bevölkerung).

    Wenn überhaupt hat Sachsen dann wohl den russischen Weg einer impfbockigen unkontrollierten Durchseuchung gewählt.

  2. #812
    Zitat Zitat von Lilith79 Beitrag anzeigen
    Wenn überhaupt hat Sachsen dann wohl den russischen Weg einer impfbockigen unkontrollierten Durchseuchung gewählt.
    Mal so gefragt: was wäre wenn? Auch hier sind über die Hälfte geimpft und trotzdem wird gerade flächenbrandartig durchseucht. Kann man das überhaupt verhindern, will man das? Ich habe das Gefühl, das ist auch der Plan der Landesregierung. Kann man vielleicht nicht offen sagen, vielleicht gibt es aber auch keine andere Hoffnung.
    Pick your battles wisely.

  3. #813
    Tabakfrei Avatar von Kinka
    Ort: ...auf ner Insel
    Zitat Zitat von Lily Beitrag anzeigen
    Das stimmt allerdings. Und da sie zum Berater-Team um die bayerische Regierung gehört, hat Söder nicht ganz unrecht mit seiner Behauptung. Er hat auch Kekule genannt und da muss ich ihm auch recht geben, denn Kekule hat noch am Ende des Sommers gemeint, dass die Impfquote doch ziemlich ordentlich ist und wir es wahrscheinlich schaffen. Gut, er sagte auch, dass man bei Großveranstaltungen vorsichtig sein muss, aber da pickt sich jeder Politiker das raus, was ihm passt. Das ist nämlich ein großes Problem, dass sich die Politiker IMMER das optimistischere Szenario aussuchen, wenn das Volk nach Lockerungen ruft.
    Ok, ich wußte nicht, dass sie zum Berater-Team gehört. Dann muss ihr ja schon ein bisschen länger klar gewesen sein, dass sie zu leise ist bzw. doch zu sehr "verharmlost" und hätte genug Zeit es zu ändern, wenn man merkt, dass meine Aussagen das eigentlich Notwendige verhindern.
    Da Politiker immer das Gesamtgeschehen im Blick haben müssen ist mir klar, aber auch da wäre eine konsequente und frühzeitige Reaktion für die Wirtschaft und nicht nur für die Gesundheit sinnvoller gewesen.
    Liebe Noch- und Bald-Regierenden, ein Hinweis zur Pandemie: Sie sitzen hier nicht im Kinosaal - Sie sind die Hauptdarsteller. Und viele Menschen glauben, im falschen Film zu sein.
    Elvira Rosert

  4. #814
    Hoch zu Ross ... Avatar von Don Caramba
    Ort: Rhein-Main
    Zitat Zitat von Lilith79 Beitrag anzeigen

    Wenn überhaupt hat Sachsen dann wohl den russischen Weg einer impfbockigen unkontrollierten Durchseuchung gewählt.
    Also meiner Ansicht nach, wurde in Deutschland nie und nirgendwo eine stringende "Strategie" der Corona-Bekämpfung für irgendwas durch irgendwen "gewählt" - im Sinne einer Entscheidung aus mehreren möglichen Alternativen.

    Es wurde von Anfang (bis heute) immer nur zu langsam und uneinheitlich reagiert und auf Sicht gefahren. Von vorsorglichen Massnahmen in Zeiten niedriger Inzidenzen keine Spur. Stattdessen wurden diese immer als Indikator des Pandemie-Endes bewertet und lauthals der Öffentlichkeit als Freigabesignal für Jux und Tralala propagiert.

    Und diese Nicht-Strategie wird weiter durchgezogen. Koste es wen, was und wieviele es wolle.
    "Es genügt nicht nur, sich keine Gedanken zu machen, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken."

    (Karl Kraus)

  5. #815
    Zitat Zitat von Elaine Beitrag anzeigen
    Mal so gefragt: was wäre wenn? Auch hier sind über die Hälfte geimpft und trotzdem wird gerade flächenbrandartig durchseucht. Kann man das überhaupt verhindern, will man das? Ich habe das Gefühl, das ist auch der Plan der Landesregierung. Kann man vielleicht nicht offen sagen, vielleicht gibt es aber auch keine andere Hoffnung.
    Wenn die Sachsen sich auch bei einer Impfpflicht beharrlich weigern würden (und ich vermute schon, dass da der Widerstand nochmal deutlich höher ist als z.B. in Bawü oder Bayern, wo es denke ich mehr Leute gibt die sehr lange laut schreien, aber dann vermutlich irgendwann einknicken, wenn es an die berufliche Existenz geht), gäbe es sicher gar keine andere Alternative.

    Manche Leute sind aber sicher egal wo nicht zu erreichen und da fragt man sich schon, wie Leute es überhaupt schaffen diese zu behandeln, wenn die noch Ungeimpft und beatmet aggressiv das Personal beschimpfen das versucht sie zu retten:

    https://www.swr.de/swraktuell/baden-...enten-100.html

    Einzelne Patienten machen ihm die Arbeit als Seelsorger schwer. Er erlebt Covid-Erkrankte, die beatmet auf der Intensivstation liegen und die Krankheit noch immer leugnen.

  6. #816
    Zitat Zitat von Kinka Beitrag anzeigen
    Ok, ich wußte nicht, dass sie zum Berater-Team gehört. Dann muss ihr ja schon ein bisschen länger klar gewesen sein, dass sie zu leise ist bzw. doch zu sehr "verharmlost" und hätte genug Zeit es zu ändern, wenn man merkt, dass meine Aussagen das eigentlich Notwendige verhindern.
    Da Politiker immer das Gesamtgeschehen im Blick haben müssen ist mir klar, aber auch da wäre eine konsequente und frühzeitige Reaktion für die Wirtschaft und nicht nur für die Gesundheit sinnvoller gewesen.
    Zumindest war es Anfang 2021 noch der Fall, dass sie zum Expertenrat gehörte, der die bayerische Regierung beriet.

    https://www.nordbayern.de/politik/mu...hen-1.10812836
    Bild:
    ausgeblendet

  7. #817
    Zitat Zitat von Kinka Beitrag anzeigen
    Wenn sie es begriffen hätte, dass sie vor 14 Tagen schon in den Topf gegriffen hat. Dann sollte sie allmählich mal lauter und deutlicher werden. Sie ist unter anderem eine von den Experten, die Söder genannt hat und damit meinte, die Experten hätten ja nix so wirklich gesagt. Sie verharmlost nicht erst seit gestern und zu merken, dass es ein Fehler war sollte dann doch dazu führen, dass man dazu lernt, oder.
    Weiter kein Zusammenhang zu meinem Posting. Es ging ums Boostern.

  8. #818
    Member Avatar von sheela
    Ort: Ostfriesland
    Zitat Zitat von Pokerfreund Beitrag anzeigen
    Um deine "Argumentation" klar darzustellen, hier nochmal der gesamte Dialog:







    Du argumentierst, indem du einem Gedanken einen moralischen Standpunkt entgegensetzt, der das Leid der Angehörigen thematisiert. Ich tue exakt dasselbe und nun lautet deine Antwort:
    Nutzt nix; man muss sich mit den Menschen beschäftigen, statt sie in eine Ecke zu stellen/zu verurteilen!

    Mit Leuten, die sich besoffen ans Steuer setzen und fahren, wie ne Wildsau, haben sich nun über 50 Jahre lang Soziologen und Verkehrspädagogen( (Ja, die gibt es!) beschäftigt, ebenso die Gesellschaft (Beispiel: Der Wirt, der versucht, dem Trinkenden den Schlüssel abzunehmen), man hat (Promille-)Grenzen verschärft, es gab Fernsehspots (schon vor vielen Jahren), die an Einsicht appellieren, an Autobahnen stehen Schilder und in Zeitungen/Zeitschriften finden sich genug Artikel. UND? Gab es die große Einsicht? Nein! Immer noch gibts besoffene Idioten am Steuer, Leute, die "nach zwei, drei Bierchen locker noch fahren können"! Was diese Vögel abhält (WENN es sie abhält!), ist: "Wenn sie dich erwischen, verlierst du den Führerschein und zahlst dich dumm und dusselig. Wenn was passiert, sitzt du wahrscheinlich ein!".

    Und hier ist dann die Brücke: Exakt die selbe Klarheit muss für die Blase, der du hier das Wort redest, gelten! Klare Regeln: DU gefährdest fahrlässig andere? Geldstrafe! Groß fahrlässig? Bau! Vorsatz? Verdammt lange Bau!
    Der Vorteil der Klugheit besteht darin, sich dumm stellen zu können. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
    (Kurt Tucholsky)

  9. #819
    Tabakfrei Avatar von Kinka
    Ort: ...auf ner Insel
    Zitat Zitat von Lily Beitrag anzeigen
    Zumindest war es Anfang 2021 noch der Fall, dass sie zum Expertenrat gehörte, der die bayerische Regierung beriet.

    https://www.nordbayern.de/politik/mu...hen-1.10812836
    Danke.

    Zitat Zitat von Lieb-Ellchen Beitrag anzeigen
    Weiter kein Zusammenhang zu meinem Posting. Es ging ums Boostern.
    Wir waren allgemein beim Impfen und den Impfskeptikern und nicht nur beim Thema Boostern.

    Sie gesteht ein, dass sie beim Thema Boostern zu leise war, seit Juli diesen Jahres, was aber in all den Monaten nicht dazu führt, dass sie lauter und deutlicher wird und das fehlende Boostern trägt seinen Teil zu der bescheidenen Situation bei in der wir jetzt sitzen Für mich ist es ein Fehler von vielen, die uns jetzt in diese Situation gebracht haben.
    Liebe Noch- und Bald-Regierenden, ein Hinweis zur Pandemie: Sie sitzen hier nicht im Kinosaal - Sie sind die Hauptdarsteller. Und viele Menschen glauben, im falschen Film zu sein.
    Elvira Rosert

  10. #820
    went to 71° 10' 21'' Avatar von regina philangi
    Ort: 54°18'N,9°40'O
    Seit heute um 10 Uhr kann man sich in Schleswig-Holstein online Impftermin holen
    zwischen Freitag und 28.2.2022

    26 Impfzentren in SH , Datum u Uhrzeit wählbar
    Terminvergabe dauert keine 5 Minuten

    ich hab meinen Boostertermin fix

    das geht ratzfatz und hat bei Erstimpfung auch so gut funktioniert
    https://www.schleswig-holstein.de/DE...tren_node.html

  11. #821
    Zitat Zitat von Pokerfreund Beitrag anzeigen
    Um deine "Argumentation" klar darzustellen, hier nochmal der gesamte Dialog:







    Du argumentierst, indem du einem Gedanken einen moralischen Standpunkt entgegensetzt, der das Leid der Angehörigen thematisiert. Ich tue exakt dasselbe und nun lautet deine Antwort:
    Nutzt nix; man muss sich mit den Menschen beschäftigen, statt sie in eine Ecke zu stellen/zu verurteilen!

    Mit Leuten, die sich besoffen ans Steuer setzen und fahren, wie ne Wildsau, haben sich nun über 50 Jahre lang Soziologen und Verkehrspädagogen( (Ja, die gibt es!) beschäftigt, ebenso die Gesellschaft (Beispiel: Der Wirt, der versucht, dem Trinkenden den Schlüssel abzunehmen), man hat (Promille-)Grenzen verschärft, es gab Fernsehspots (schon vor vielen Jahren), die an Einsicht appellieren, an Autobahnen stehen Schilder und in Zeitungen/Zeitschriften finden sich genug Artikel. UND? Gab es die große Einsicht? Nein! Immer noch gibts besoffene Idioten am Steuer, Leute, die "nach zwei, drei Bierchen locker noch fahren können"! Was diese Vögel abhält (WENN es sie abhält!), ist: "Wenn sie dich erwischen, verlierst du den Führerschein und zahlst dich dumm und dusselig. Wenn was passiert, sitzt du wahrscheinlich ein!".

    Und hier ist dann die Brücke: Exakt die selbe Klarheit muss für die Blase, der du hier das Wort redest, gelten! Klare Regeln: DU gefährdest fahrlässig andere? Geldstrafe! Groß fahrlässig? Bau! Vorsatz? Verdammt lange Bau!
    Also mein skeptischer Onkel war dem Argument, dass wir ihn alle nicht unter der Erde oder auf der Intensivstation sehen wollen, durchaus zugänglich. Es hat etwas gebraucht, aber gut Ding braucht oft Weile. Also moralische Standpauken hätten da wenig gebracht.

  12. #822
    Zitat Zitat von maxine Beitrag anzeigen
    Mein Post war kein Unsinn und bezog sich nicht auf Sahra Wagenknecht. Bitte achte darauf, im Kontext zu lesen und zu verstehen.
    Mein Kommentar, den du zitiert und kommentiert hattest, war doch aber im Kontext der Debatte um Sahra Wagenknecht und Totimpfstoffen.
    Demnach hast du dann nicht im Kontext gelesen und verstanden.

  13. #823
    Zitat Zitat von *Jezebel* Beitrag anzeigen
    Mein Kommentar, den du zitiert und kommentiert hattest, war doch aber im Kontext der Debatte um Sahra Wagenknecht und Totimpfstoffen.
    Demnach hast du dann nicht im Kontext gelesen und verstanden.
    Und das von jemand, für den 53% keine Mehrheit ist

  14. #824
    Zitat Zitat von Kinka Beitrag anzeigen
    Danke.



    Wir waren allgemein beim Impfen und den Impfskeptikern und nicht nur beim Thema Boostern.

    Sie gesteht ein, dass sie beim Thema Boostern zu leise war, seit Juli diesen Jahres, was aber in all den Monaten nicht dazu führt, dass sie lauter und deutlicher wird und das fehlende Boostern trägt seinen Teil zu der bescheidenen Situation bei in der wir jetzt sitzen Für mich ist es ein Fehler von vielen, die uns jetzt in diese Situation gebracht haben.
    In dem Posting, auf das du reagiertest, ging es nicht um Impfskeptiker.

  15. #825
    Zitat Zitat von maxine Beitrag anzeigen
    Und das von jemand, für den 53% keine Mehrheit ist
    Ich würde nicht von einer "großen Mehrheit" reden, wenn sich etwas auf 53% beläuft.
    Dann ist ein Thema nach wie vor relativ gespalten in der Gesellschaft und man darf
    dann durchaus abrunden und von der "Hälfte" reden.

    Wenn bei einem Thema 53% eine Ansicht haben und 47% eine andere Ansicht, dann polarisiert
    dieses Thema und man kann nicht behaupten, dass diese 47% eine "Minderheit" wären.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •