Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 46
  1. #1
    When we were kings Avatar von *Blue*
    Ort: Behind the wheel

    Der 13. Katzenthread - mit Katzen kommst Du durch alle Krisen und alle LockDowns

    Willkommen zum dreizehnten Katzenthread!


    Da mir meine zwei liebsten Katzendamen sooooooo sehr durch die letzten zwei harten C-Jahre geholfen haben, widme ich diesen Thread allen Haustieren, die ihrem Personal die schwierige Zeit einfach durch ihr DaSein erleichert - oder gar erst - ermöglicht haben.

    Ein dreizehnfaches Hoch auf alle Pfoten

    Bild:
    ausgeblendet

    Die Bildrechte liegen bei mir.

    Die Threadhistorie:

    Geändert von *Blue* (25-11-2021 um 17:29 Uhr)

    "Don't you еver dare to wear my Måneskin T-shirt"
    There are 10 types of people in the world:
    Those who understand binary, and those who don't.


  2. #2
    ..nur noch lieb Avatar von FrauSchatz
    Ort: mal hier, mal da
    Oh, ein neuer Thread. Prima Blue


    @Marmi + mesh
    Die Pfoten und Daumen werden natürlich gedrückt für die 2 Kleinen und für Lennox auch, falls meshi den Mut zur Anmeldung noch findet

  3. #3
    Zitat Zitat von FrauSchatz Beitrag anzeigen
    Oh, ein neuer Thread. Prima Blue


    @Marmi + mesh
    Die Pfoten und Daumen werden natürlich gedrückt für die 2 Kleinen und für Lennox auch, falls meshi den Mut zur Anmeldung noch findet
    Danke liebe Schatzi.

    Ich könnte mich selbst schütteln.
    Aber ich find dauernd neue Ausreden.
    Heute wollte ich eigentlich hin.
    Bin aber nicht.

    Das letzte Gespräch mit unserer Haustierärztin hat mich noch mehr verunsichert.

  4. #4
    *abo* Schöner Thread. Danke Blue!

  5. #5
    Mesh, ich weiß nicht mehr, welche OP Lennox vor sich hatte. Was war das noch?

  6. #6
    Zitat Zitat von Marmelada Beitrag anzeigen
    Mesh, ich weiß nicht mehr, welche OP Lennox vor sich hatte. Was war das noch?
    Es ist nur Zahnsteinentfernung.

    Vor 10 Jahren ist ein Pflegekater von uns - auch bei einer Zahnbehandlung - in der Narkose gestorben.
    Da bekam ich diesen Anruf, vor dem wir uns alle immer so fürchten.

    Seit diesem Schock habe ich ja nie mehr eine meiner Katzen mit einfacher Injektionsnarkose operieren lassen.

    Nur monitorüberwacht mit Venenkatheter.

    Bei Zahnbehandlungen ist das aber nicht so einfach.
    Und meine Haustierärztin hat mir neulich gesagt dass die das auch in der Tierklinik nicht exakt so machen können wie bei anderen OPs - auch wenn die das behaupten.
    Die Aussage hat mich total erstaunt.

    Das ist ein Problem das mir dauernd durch den Kopf geht.

    Zusätzlich natürlich dass Lennox nierenkrank ist.

    Ich weiß auch nicht warum ich mich da momentan immer mehr reinsteigere.

    Es gab seitdem schlimmen Ereignis mit dem Pflegekater mehrere - auch längere - OPs bei unseren Katzen.

    Aber...

    Der Pflegekater war auch rot... auch die Zähne...er war vorher gecheckt worden, und für gesund befunden worden.

    Ich merke jetzt wo es bei Lennox soweit ist, dass mir das echt ein Trauma verpasst hat, und ich fast schon überzeugt davon bin dass ihm das auch passiert.

    Das ist vollkommen irre, und ich ärgere mich über mich selbst.
    Sowas passiert so selten.
    Und so viel Pech dass es einem zweimal passiert hat man doch nicht.

    Aber ich kann es nicht abschütteln.
    Mein Mann versucht mich die ganze Zeit zu bestärken und zu beruhigen, aber es klappt nicht.

    Ich bin momentan eh etwas dünnhäutig, weil auch bei mir selbst eine kleine OP und KH-Aufenthalt ansteht, worauf ich keinen Bock habe.
    Vor dem mir aber weniger graut, als davor, Lennox zur OP abzugeben.

    Ich hab richtig Angst vor der Angst, die mich dann stundenlang quälen wird.
    Verstehst du sicher was ich meine.
    Drum zögere ich es dauernd raus.

  7. #7
    Zitat Zitat von mesh Beitrag anzeigen
    Ich hab richtig Angst vor der Angst, die mich dann stundenlang quälen wird.
    Verstehst du sicher was ich meine.
    Drum zögere ich es dauernd raus.
    Ja, das kann ich gut verstehen.

    Es ist nur so blöd, dass der Druck mit der Zeit, die vergeht, auch größer wird.


    Wir können es - zum Glück - gar nicht rauszögern, weil der Lütte bald anfangen wird zu markieren. Und wenn die Lütte dann rollig wird, haben wir den Salat. Das wollen wir auf keinen Fall.

  8. #8
    Zitat Zitat von Marmelada Beitrag anzeigen


    Wir können es - zum Glück - gar nicht rauszögern, weil der Lütte bald anfangen wird zu markieren. Und wenn die Lütte dann rollig wird, haben wir den Salat. Das wollen wir auf keinen Fall.
    Ja, ihr müsst bald. Den Salat braucht wirklich niemand.
    So schnell ist die Zeit schon wieder vergangen. Sie werden so schnell groß.
    Wir werden alle Daumen drücken während ihr auf sie wartet.

    Ja, das kann ich gut verstehen.

    Es ist nur so blöd, dass der Druck mit der Zeit, die vergeht, auch größer wird.
    Genau das sagt mir mein Mannn auch die ganze Zeit.
    Umso länger ich jetzt so weiter mache, umso schlimmer wird es.

    Die Berichte von z.B. Chasallas Bruno und seiner Zahnsteinentfernung, und auch aktuell die Berichte von Pokerfreunds Momo machen mir doch etwas Mut.
    Auch die waren bzw. sind Risikopatienten, und es ist alles gut gegangen.

  9. #9
    Zitat Zitat von mesh Beitrag anzeigen
    Genau das sagt mir mein Mannn auch die ganze Zeit.
    Umso länger ich jetzt so weiter mache, umso schlimmer wird es.
    Wir mussten das bei Madamchen auch abwägen bei ihrer letzten Zahnsteinentfernung. Sie war da schon 15, und ich habe mir große Sorgen gemacht.
    Aber das entzündete Zahnfleisch wurde auch nicht besser und würde irgendwann vielleicht das Herz schädigen. Es war die Wahl zwischen Pest und Cholera.
    Es sind ihr nach der OP nicht mehr viele Zähne geblieben. Aber sie hatte doch noch ein paar Jahre Lebenszeit.

  10. #10
    Ich habe ja auch immer so Schiss vor OPs (falls ich das noch nicht erwähnt habe ).
    Aber damals bei Sissil mit 15 und jetzt auch Maria ist ja alles gutgegangen. Man hat ja auch keine Wahl. Wenn man auf den Röntgenbildern hinterher dann die Löcher in den Zähnen sieht.


    (Endlich kein "zwöfter" Katzenthread mehr )

  11. #11
    Beyond good and evil Avatar von Copine
    Ort: copine001.blogspot.de
    Moin! Ein neuer Katzenthread mit einem extrem passenden Threadtitel. Danke, Blue!

    Erstmal Mesh die Daumen drücken für Lennox, das ist sehr verständlich, dass du dich da um ihn sorgst.
    Bin nicht ganz auf dem Laufenden, aber allen kränkelnden Katzen und ihren HüterInnen alles Gute!
    Liebe Grüße an dieser Stelle von der bezaubernden Jeannie, die hier weiterhin ihr Ding macht. Es geht ihr gut, sie findet die grauen trüben Herbsttage aber genauso doof wie ich. Meine Pandemiegefährtin ist aktuell aber sehr verknallt in unsere neue plüschige Couchdecke, Foto folgt.

  12. #12
    Könnte man vielleicht wie im Hundethread im Anfangspost die Namen der Katzen und ihrer Dosis einstellen? Dann kann ich mir die vielleicht auch mal merken.
    Geändert von Witwe Bolte (25-11-2021 um 23:13 Uhr)

  13. #13
    Lichtgestalt Avatar von Chassalla
    Ort: an der Lippeaue
    Gefunden.

    Ich kann dich sehr gut verstehen, mesh und ich hatte auch so lange gewartet, bis wirklich alle Werte wenigstens annähernd im Referenzbereich lagen bzw. ein absolut überzeugtes "Go" von der Tierärztin kam. Sie sagte mir aber auch, dass die nicht behandelten Zähne eben langfristig auch wieder negative Auswirkungen auf die Organe haben, eben besonders aufs Herz. Die Leukos waren ja auch ständig erhöht und dann stark erhöht. Ich musste auch lange abwägen und ich fühlte mich elendig, als ich Bruno in der Praxis abgegeben hatte.

    Du wirst auch gewissenhaft abwägen, da bin ich mir bei dir absolut sicher und hattest du mit der Tierärztin oder dem Tierarzt über dein Trauma bzw. deine tief sitzenden Ängste gesprochen? Ich hatte meine Ängste, dass Bruno das nicht schafft, dann eben geäußert und ihr Beratungsgespräch hatte mich dann ein bisschen beruhigen können. Eine Garantie gibts ja leider nie und Narkosen sind einfach ein Risiko. Ich hatte es gemacht, da Bruno vermutlich Schmerzen hatte (ein Zahn musste ja auch raus) und ich dann wieder Angst hatte, dass sein Herz auch noch Schäden davon trägt. Das hätte ich mir nicht verziehen und das war meine Motivation bzw. Überwindung.
    Ich hoffe, dass es für dich okay ist, wenn ich meine Gedanken bzgl. Bruno einfach nieder schreibe.

    Wie gehts denn Momo heute?

  14. #14
    Bütterkenliebhaber Avatar von Finchen2062013
    Ort: Herzenswärme
    Oh ein Umzug wurde vollzogen hab mich vor dem Kistenschleppen gedrückt.

    Danke Blue der Titel ist wirklich sehr sehr treffend und das Bild ist auch
    und natürlich *Abo*

    Ich habe nun auch in der Praxis angerufen und war neugierig was uns im Januar erwartet. Finchen bekommt die Spritze neben die Futt und dann gehts an den Pulsoximeter und sie wird überwacht, sie bekommt keine Inhalationsnarkose das machen sie nicht. Ich bringe sie morgens hin und bekomme sie erst wieder wenn sie richtig wach ist. Klang wie bei Pokerfreunds Momo.
    Nun weiß ich das zwar, aber es beruhigt mich doch kein bisschen bis ein wenig.
    Acht sind geladen, zehn sind gekommen, ich gieß Wasser zur Suppe denn alle sind Willkommen.

  15. #15
    Zitat Zitat von Finchen2062013 Beitrag anzeigen
    Oh ein Umzug wurde vollzogen hab mich vor dem Kistenschleppen gedrückt.

    Danke Blue der Titel ist wirklich sehr sehr treffend und das Bild ist auch
    und natürlich *Abo*

    Ich habe nun auch in der Praxis angerufen und war neugierig was uns im Januar erwartet. Finchen bekommt die Spritze neben die Futt und dann gehts an den Pulsoximeter und sie wird überwacht, sie bekommt keine Inhalationsnarkose das machen sie nicht. Ich bringe sie morgens hin und bekomme sie erst wieder wenn sie richtig wach ist. Klang wie bei Pokerfreunds Momo.
    Nun weiß ich das zwar, aber es beruhigt mich doch kein bisschen bis ein wenig.
    Also das ist doch schon mal eine gute Sache!

    Leider ist das verrückterweise noch lange keine Selbstverständlichkeit in jeder TA-Praxis.
    Ich fürchte sogar dass eher das Gegenteil der Fall ist.
    Dabei ist das weder teuer noch aufwendig.

    Hätte die TA-Praxis damals bei meinem Pflegekater das gehabt, hätten sie ihn sehr wahrscheinlich noch retten können.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •