Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 47
  1. #1
    wohnt so vor sich hin Avatar von Lindisfarne
    Ort: Im Cottage

    Eskapieren, Zeit totschlagen, Spaß haben - Der Hobby Thread

    Mir stand der Sinn danach euch nach Euren Hobbies und Interessen zu fragen. Ich glaube es gibt noch nichts in der Richtung, oder?

    Was treibt ihr so in Eurer freien Zeit? Und aus welchen Beweggründen?
    Meditieren um ruhiger zu werden? Ins Fitnessstudio um sich auszupowern? Häkeln, einfach aus Freude daran?
    Oder malen, um in eine eigene Welt zu versinken?

    Ich stelle immer häufiger fest, dass ich mich sehr wohl fühle, wenn ich mich mit irgend einer Sache beschäftige und dabei Musik höre. Da komme ich oft in einen Flow und kann ganz im Hier und Jetzt sein. Das ist unheimlich wohltuend.
    Das kann beim kochen oder backen sein, aber auch bei eigentlich notwendigen Dingen wie aufräumen oder Dinge sortieren, so wie ich es in den letzten Wochen intensiv betrieben habe.

    Freude macht mir auch Gartenarbeit, zumal das auch noch sehr nützlich ist weil ich eigenes Obst und Gemüse ernten kann oder die Vögel und Insekten etwas von den Pflanzen haben. Dass das so dermaßen befriedigend sein kann hätte ich vor einigen Jahren noch nicht gedacht.
    Oder ich heimwerke und bastle mir irgendwas. Es ist einfach so toll, nach getaner Arbeit etwas zu haben, das man sehen bzw. in den Händen halten, essen oder sonstwas damit anstellen kann.

    Wie geht es Euch damit?

  2. #2
    seit letztem sommer mache ich diamond painting, also quasi malen nach zahlen mit glitzersteinchen. und ich werde wohl am freitag bei den special angeboten von diamond art clus zuschlagen, ich opfer
    Bild:
    ausgeblendet
    <-click

  3. #3
    Burgfräulein Avatar von UschivonBayern
    Ort: aufm Schloss
    Leider mache ich fast nichts mehr. Wenn ich von der Arbeit komme, muss ich mein Kind abholen und den Haushalt machen. Wenn ich könnte wie ich wollte, würde ich die ganze Zeit Lesen und Yoga machen, weil ich das einfach liebe. Vielleicht auch mal was schönes backen oder basteln. Irgendwie hätte ich total Lust, mal kreativ zu sein.

  4. #4
    nur echt mit Maske Avatar von ganzblau
    Ort: im Dörfli
    Ich habe Jahre gebraucht, um nach einer gesundheitlichen Krise wieder "in die Spur" zu kommen.

    Erst die Arbeit (... also: wieder in einen Arbeitsrhythmus kommen, der stimmt und nicht zuviel oder zuwenig von mir verlangt) und dann das Vergnügen (... die wieder übrig bleibende Zeit auch mal für mich und meine kindlichen Freuden nutzen ).

    Jetzt sind es lustigerweise wieder genau dieselben Hobbies, die ich früher mal hatte, und ich bin dankbar, dass es sie gibt Mich paarmal in der Woche in Cafés setzen, zum Zeitunglesen. Und, neu: zum Sudoku-Knobeln Singstunden nehmen - und hin und wieder ausgelassen durch die Wohnung tanzen.

    Fotografieren ... weil es einfach eine so grosse Menge an schönen und absurden Dingen gibt, da draussen

    Zentral in meiner Freizeitgestaltung ist aber mein Hund. Der führt mich 3x im Tag raus ins Grüne. Und bringt mir gerade wieder bei, wie man spielt. Und dabei die Zeit vergisst
    ~*You can't wait until life isn't hard anymore before you decide to be happy.*~------------------------------------------------------ - Nightbirde

  5. #5
    antiesk Avatar von raf
    Ort: in Gedanken bei P.
    Sport!

    4 mal pro Woche Kraft, 1 mal Ausdauer, 1 mal noch Bauch extra.
    Zwischendurch hab ich jetzt Sypoba entdeckt, macht Riesenspaß, und ich geh am WE oft lang spazieren.

    Ohne Sport wär ich schon längst durchgedreht.

    Zweite Leidenschaft ist Musik hören, nach neuen Bands und Songs suchen, die mir gefallen könnten, da kann ich viiiiiiel Zeit damit verbringen
    Bild:
    ausgeblendet

  6. #6
    wohnt so vor sich hin Avatar von Lindisfarne
    Ort: Im Cottage
    Zitat Zitat von Thaliel Beitrag anzeigen
    seit letztem sommer mache ich diamond painting, also quasi malen nach zahlen mit glitzersteinchen. und ich werde wohl am freitag bei den special angeboten von diamond art clus zuschlagen, ich opfer
    Och, das kannte ich noch gar nicht. Ich glaube dafür braucht es viel Geduld und Fingerspitzengefühl, oder?
    Naja, Opfer hin oder her - Hauptsache ist doch, es macht Dir Spaß.
    Habe noch ein "normales" Malen nach Zahlen Bild hier liegen seit ca. 2 Jahren, das ich in der Adventszeit jetzt endlich ausmalen möchte.


    Zitat Zitat von UschivonBayern Beitrag anzeigen
    Leider mache ich fast nichts mehr. Wenn ich von der Arbeit komme, muss ich mein Kind abholen und den Haushalt machen. Wenn ich könnte wie ich wollte, würde ich die ganze Zeit Lesen und Yoga machen, weil ich das einfach liebe. Vielleicht auch mal was schönes backen oder basteln. Irgendwie hätte ich total Lust, mal kreativ zu sein.
    Das kommt bestimmt wieder, Uschi. Wenn der oder ich glaube die? Kleine etwas älter ist kriegst Du das sicher wieder hin.

    Zitat Zitat von ganzblau Beitrag anzeigen
    Ich habe Jahre gebraucht, um nach einer gesundheitlichen Krise wieder "in die Spur" zu kommen.

    Erst die Arbeit (... also: wieder in einen Arbeitsrhythmus kommen, der stimmt und nicht zuviel oder zuwenig von mir verlangt) und dann das Vergnügen (... die wieder übrig bleibende Zeit auch mal für mich und meine kindlichen Freuden nutzen ).

    Jetzt sind es lustigerweise wieder genau dieselben Hobbies, die ich früher mal hatte, und ich bin dankbar, dass es sie gibt Mich paarmal in der Woche in Cafés setzen, zum Zeitunglesen. Und, neu: zum Sudoku-Knobeln Singstunden nehmen - und hin und wieder ausgelassen durch die Wohnung tanzen.

    Fotografieren ... weil es einfach eine so grosse Menge an schönen und absurden Dingen gibt, da draussen

    Zentral in meiner Freizeitgestaltung ist aber mein Hund. Der führt mich 3x im Tag raus ins Grüne. Und bringt mir gerade wieder bei, wie man spielt. Und dabei die Zeit vergisst
    Das ist schön, dass Du dich zurück auf "die Spur" bringen konntest.
    Du nimmst Gesangsstunden? Das finde ich interessant. Wollte ich auch mal machen, aber hier auf dem Lande gibt es keine Angebote, und in die Stadt fahren strengt mich total an. Bin ja auch gesundheitlich angeschlagen, weshalb ich vieles, was mich interessieren würde, gar nicht machen kann. Vor vielen Jahren habe ich mal zur Probe einen neu gegründeten Gospelchor besucht und mitgesungen, das war so schön. Aber ich konnte leider nicht weitermachen.

    Ein Hund ist was tolles, ich gehe ja öfter mit einer Nachbarin und ihrer Hündin spazieren. Es ist zwar immer eine Verpflichtung und man hat nicht immer Lust, rauszugehen. Aber man muss ja, und wenn man einmal draußen ist, ist es meistens sehr schön und macht Spaß.

    Zitat Zitat von raf Beitrag anzeigen
    Sport!

    4 mal pro Woche Kraft, 1 mal Ausdauer, 1 mal noch Bauch extra.
    Zwischendurch hab ich jetzt Sypoba entdeckt, macht Riesenspaß, und ich geh am WE oft lang spazieren.

    Ohne Sport wär ich schon längst durchgedreht.

    Zweite Leidenschaft ist Musik hören, nach neuen Bands und Songs suchen, die mir gefallen könnten, da kann ich viiiiiiel Zeit damit verbringen
    Sypoba ... wieder etwas, das ich nicht kenne. Ich finde es immer schön wenn Leute mit Leidenschaft dabei sind.
    Zu meinen gehört Sport leider nicht (mehr), aber ich würde gerne mehr machen um gegen die ständigen Verspannungen vorzugehen. Ich habe jetzt mein Mini-Trampolin wieder aktiviert und wenn Corona nicht wäre würde ich gerne wieder zum Reha Sport gehen. Das hat mir vor zwei Jahren sehr gut getan und es war eine nette, lustige Gruppe. Leider hat Corona reingehauen und ich hoffe sehr auf das nächste Frühjahr.

  7. #7
    weißwurscht is Avatar von Angie07
    Ort: Baijan
    Hier ist auch eine Mischung aus allem.

    Wir sind natürlich wegen unserem Drachen äh Hund viel draußen. Im Garten gibt es auch immer was zu tun.

    Aber es gibt so ein paar Sachen, die ich für mich entdeckt habe und dabei völlig abschalten kann..... Puzzlen.... Als ich noch ein kleines Kind war, war das schon in unserer Familie das absolute Steckenpferd.
    Und ich hab noch Puzzle aus der Zeit, wo wir alle schon erwachsen waren und immer noch bei meiner Mutter gemeinsam am ein oder anderen Puzzle gesessen haben.
    Bevorzugt waren es bei uns Puzzle von Loup, Mordillo oder Ryba (also eher so eine Art Comic).
    Wie Du, Lindisfarne, höre ich auch beim Puzzlen unheimlich gerne Musik und bin da wirklich völlig ohne Zeitgefühl. Flow trifft es auf den Punkt; abschalten und dennoch hoch konzentriert.... Für den Kopf eine fühlbar gute Mischung.

    Außerdem hab ich die Acrylmalerei ein wenig entdeckt; Steine bemalen, oder auch kleine Bilder mit Sonnenuntergängen (da taste ich mich an den für mich gefühlt perfekten Sonnenuntergang ran).
    Auch da läuft natürlich Musik

  8. #8
    Mit 3 Hunden, davon 2 Senioren und 1 "Hospizhund" (d.h. er kann seine restliche Zeit bei einer Familie und nicht im Tierheim verbringen), bin ich natürlich angebunden.
    Allerdings gehen die 2 Senioren jetzt zusammen mit meinem Mann in die Firma und sorgen dort für gute Laune.

    Ansonsten:

    - 3x/Woche frühmorgens ins Fitnessstudio(Ausdauer und Kraft) und 1x/Woche Ballett-Workout.

    - dann bis zu 3x/Woche ins Kino

    - dann haben wir jetzt einen Gartenanteil, in dem ich zwar nicht viel gärtnere, aber so allgemeine Arbeiten wie Laub harken, Rasenmähen, Sträucher zurück schneiden etc. pp. erledigen sich auch nicht von alleine

    - wir haben 2 wilde Gartenkatzen, die auch mit Futter, Wasser und sauberen Schlafplätzen versorgt werden müssen, auch wenn sie autark leben

    - im Sommer gehe ich gerne im See schwimmen(20 m von der Haustür entfernt) und Kajak fahren, zudem wandern und Rad fahren.

    - aufgrund der Pandemie habe ich wieder mit Radio hören angefangen.
    D.h. ich höre ganz bewusst klassische Musiksendungen und mache nichts nebenher, sondern konzentriere mich auf die Musik

    - ich koche gerne thematisch; z.b. gibt es heute abend einen Livestream über Russland und deswegen gibt es heute abend russische Küche

    - ein großes und geliebtes Hobby sind Tanzabende, die aber derzeit leider nicht möglich sind.
    Entweder Standard/Latein oder in einem Jazzclub das Tanzbein schwingen.
    Das vermisse ich wirklich sehr.

    - malen würde ich wieder sehr gerne anfangen, aber irgendwie fehlt immer die Zeit, der Elan, die Muse ...
    Geändert von Eisperlchen (25-11-2021 um 10:34 Uhr)
    "Sich über andere zu ärgern ist wie Gift zu trinken und zu hoffen, dass der andere davon stirbt."
    - Buddha

  9. #9
    Zitat Zitat von Lindisfarne Beitrag anzeigen
    Och, das kannte ich noch gar nicht. Ich glaube dafür braucht es viel Geduld und Fingerspitzengefühl, oder?
    Naja, Opfer hin oder her - Hauptsache ist doch, es macht Dir Spaß.
    Habe noch ein "normales" Malen nach Zahlen Bild hier liegen seit ca. 2 Jahren, das ich in der Adventszeit jetzt endlich ausmalen möchte.
    ausmalen hab ich auch viel gemacht, vor allem mandalas. Diamond painting kann jeder der einen stift halten kann, gute augen bzw gutes licht ist zu empfehlen, profis nehmen auch gerne ein lightpad
    https://www.instagram.com/p/CVOcjnAtRFd/
    so sieht sowas dann fertig aus
    Bild:
    ausgeblendet
    <-click

  10. #10
    Vor Corona war ich wirklich passionierte Konzertgängerin und teilweise auch Konzert-Fotografin. Und ich habe noch keine Kompensation für das Gefühl gefunden, wenn man im Dunkeln am Bühnenrand steht und wartet, bis die Fotografen in den Graben gelassen werden.

    Vor Corona bin ich auch so 1-2 mal die Woche ins Kino gegangen.

    Seit Corona mach ich ganz gerne Online-Sportkurse. Hab da schon die verschiedensten Sachen ausprobiert, von Yoga in diversen Varianten oder BBP über Zumba bis hin zu so exotischen Sachen wie Yoni-Meditation oder Irish Dancing Meditieren mach ich auch regelmäßig seit der Pandemie.

    Wenn nicht gerade Lockdown ist, geh ich auch gerne in die Sauna oder zum Schwimmen. Gerade im Winter empfand ich das immer als sehr entspannend.
    Geändert von Nightfall78 (26-11-2021 um 09:07 Uhr)

  11. #11
    Ich musiziere mit Begeisterung - habe vor ein paar Jahren sogar wieder angefangen, Cellounterricht zu nehmen. Und es ist toll, kurz vorm Rentenalter zu merken, daß man doch noch lern- und entwicklungsfähig ist. Meine Leidenschaft für Kammermusik kann ich seit Corona natürlich nicht mehr ausleben. Sosososo gern würde ich mal wieder einen intensiven Nachmittag z. B. mit Streichquartett- oder -triospielen verbringen, in die Musik ein- und abtauchen und den ganzen Rest drumherum einfach vergessen.

    Das andere Hobby ist Familienforschung. Durch die diversen Digitalisierungsprojekte sowohl der katholischen als auch der evangelischen Kirchen haben sich da ungeahnte Möglichkeiten eröffnet - ohne Fahrten quer durch Deutschland, ohne Achten auf Archivöffnungszeiten und -benutzungsordnungen.
    So weiß ich jetzt zum Beispiel, daß ich ganz viele österreichische Vorfahren habe! Es macht Spaß, alte Kirchenbücher zu lesen, aber es macht manchmal auch furchtbar traurig. Wenn die Leute sterben wie die Fliegen, weil eine Seuche wütet. Oder wenn in einer Familie das dritte, vierte Kind tot zur Welt kommt oder gleich nach der Geburt stirbt. Oder bei Schilderungen schrecklicher Ereignisse (Unfälle, schwierige und letztendlich tragisch ausgegangene Geburten o. ä.). Es haben sich nette Kontakte ergeben zu gleichfalls familienforschenden Verwandten oder auch zu Leuten aus "meinem" Familienforscher-Verein. Bisher nur digital, leider.

    Von Euren kreativen und sportlichen Hobbies lese ich mit Bewunderung. Man gebe mir einen Stift oder Klebstoff in die Hand und das Chaos ist vorprogrammiert ... Und Sport hasse ich schon seit Kindertagen einfach wie die Pest und es erschließt sich mir so gar nicht, was daran schön sein kann.

  12. #12
    nur echt mit Maske Avatar von ganzblau
    Ort: im Dörfli
    ... Solche Familienforschungen sind ja spannend. Mir ist noch gar nie die Idee gekommen, sich im Netz nach persönlich relevanten Datenbanken umzusehen. Macht viel Sinn

    Zu deiner letzten Frage, Gerberga: Ich glaube, der Knackpunkt liegt im leistungstechnisch vorbelasteten Begriff "Sport". Ich nenne es nicht mehr so, seit ich aufgrund meiner chronischen Müdigkeit geradezu verpflichtet bin, so fit wie möglich zu bleiben; seither nenne ich es "Bewegung"

    Sich zu bewegen (gemeint: ohne technische Untersätze) entspricht einem menschlichen Urbedürfnis und kann so vieles umfassen, was Spass macht. Und wirklich rundum Sinn macht Egal, ob es dem Erhalt der Mobilität als solcher dient. Oder dem Erhalt von Muskelkraft und / oder Ausdauer. Das kann man alles auch ins Auge fassen, wenn man spielerisch an die Sache herangeht.

    "Sport" klingt demgegenüber immer ein bisschen martialisch, für mich Einfach, weil der Begriff für Tätigkeiten in ganz unterschiedlichen Ligen gebräuchlich ist. Und die meisten davon machen mir etwas Angst
    ~*You can't wait until life isn't hard anymore before you decide to be happy.*~------------------------------------------------------ - Nightbirde

  13. #13
    Ehrenamtlich arbeiten - und merken, dass das perfekt gegen meine Depression hilft
    Und Sprachen lernen mit Babbel. In der Schule habe ich Sprachen gehasst, aber seit etwa 5 Jahren hat sich das zu einem echten Hobby entwickelt.
    Und seit Jahren habe ich wieder Spaß am (Plätzchen) backen. Was auch der Tatsache geschuldet ist, dass meine Depression besser geworden ist.

  14. #14
    Corona hat mir das Reisen genommen, dafür bin ich jetzt begnadete Handwerkerin und habe viele Baustellen der letzten Jahre beseitigt.
    Es befriedigt so ungemein am Ende zu sehen was man "geschaffen" hat.

    Und ich bin jetzt auf die irre Idee gekommen, dass ich sportlicher werden möchte.
    Kopfstand, Handstand, ... jetzt arbeite ich am Spagat. Es wird. Oder ich bleibe für immer unten auf dem Boden liegen.

  15. #15
    psychrophil Avatar von Zehnkämpferin
    Ort: gerne im Schnee
    Mir macht eigentlich nichts richtig Spaß außer Skifahren. Dieses Gefühl, quasi auf Schnee zu surfen und die Landschaft dazu ist unbeschreiblich. Leider durch den Lockdown letztes Jahr schon wieder so lange her.

    Zuhause kann ich mich am Besten beim Schnippeln von Lebensmitteln und Kochen entspannen.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •