Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 20 von 20
  1. #16

  2. #17
    Wann und wie schaut ihr den Film? OV?

  3. #18
    Morgen nachmittag, OmU.
    "Sich über andere zu ärgern ist wie Gift zu trinken und zu hoffen, dass der andere davon stirbt."
    - Buddha

  4. #19
    Kritiken lesen sich solide bis gut Ich schaue nächste Woche
    https://abload.de/img/bannerkanadaisc57kek6q.png

  5. #20
    Ich habe ihn gestern gesehen und mein Fazit ist:
    Priscilla hat genau den Film bekommen, den sie bestellt hat und rückt Elvis der Heiligsprechung ein wenig näher

    Herausgekommen ist ein von Austin Butler brav gespieltes und sehr gut gesungenes und getanztes Biopic, dass in 160min sein ganzes Leben wikipediamässig abarbeitet.

    Die Teile 1 und 2 sind von der Erzählweise gut gelungen, aber Teil 3 - die Las Vegas Ära - driftet allzu sehr in das Herunterdudeln der Greatest Hits ab.
    Zudem nimmt man Austin den aufgeschwemmten, depressiven und tablettenabhängigen Elvis gar nicht ab ... er ist einfach immer noch zu jung und zu gutaussehend, während der reale Elvis damals körperlich und seelisch schon ziemlich abgerockt war.

    Während des ganzen Films fehlt mir der Rocker Elvis, der aufbegehrend und flamboyant ist, über seine Verhältnisse lebt(merkt man im Film nur an der Anzahl der Cadillacs) und hinter jeder (möglichst sehr jungen) Frau her ist.


    Ich muss sagen, dass ich Rami Malek als Freddie Mercury viel besser und ehrlicher fand, auch wenn hier kritisiert wurde, dass Bohemian Rhapsody viel zu brav ist und Freddie nicht gerecht wird.
    Geändert von Eisperlchen (25-06-2022 um 08:44 Uhr)
    "Sich über andere zu ärgern ist wie Gift zu trinken und zu hoffen, dass der andere davon stirbt."
    - Buddha


Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •