Seite 334 von 334 ErsteErste ... 234284324330331332333334
Ergebnis 4.996 bis 5.005 von 5005
  1. #4996
    Zitat Zitat von Nea Beitrag anzeigen
    Ja, das stimmt, diese Youtuber haben es leicht. Sie sagen auch frei heraus, dass sie dank ihren Followern keine Minute zögern mussten, diese überhöhten Ticketpreise zu zahlen. Aber auch sie haben eine ungewisse Zukunft. Für die meisten ist nun der Content weggefallen, der ihnen die großen Communities beschert hat. Sie können nicht mehr über ihr Leben in Russland und die aktuelle Lage berichten, sondern müssen jetzt zusehen, wie sie ihre Follower dauerhaft beisammen halten.

    Übrigens hörte ich heute im Livestream, dass in russischen Suchmaschinen die Suchzahlen nach Methoden, wie man sich am besten einen Arm oder ein Bein bricht, explodiert sind seit der Mobilmachung. Über sowas müssen sich junge Russen Gedanken machen, die keine Möglichkeit haben, ins Ausland zu fliehen.
    Das ist natürlich richtig.

    Bzgl. der Suchanfragen: Ja, absolut krank. Aber das Krieg Elend an allem Ecken und Enden verursacht ist ja nichts neues. Wir sind nur im Jahre 2022 erstmals hautnah mit dabei.

  2. #4997
    Es gibt einen Film der heißt "Jahr 2022 … die überleben wollen"
    und der ist von 1973

    Erschreckend

  3. #4998
    Zitat Zitat von Robinson76 Beitrag anzeigen
    Die Frage ist doch, ob Putin das überhaupt realisiert oder realisieren will.
    P. ist ein KGB-Agent, ein Terrorist, ein Mafiosi, hat aber zum Glück keinerlei militärische Erfahrung. Sein "Spezialgebiet" ist eher die psychologische Kriegsführung.
    Er ist es gewohnt, seine Ziele mit Gewalt oder der Androhung von Gewalt (=Erpressung) zu erreichen. Wenn seine Soldaten nicht erfolgreich sind, sind sie nicht motiviert genug. Wenn sie nicht motiviert genug sind, muss man sie mehr prügeln. Oder hohe Haftstrafen einführen für die Nichterfüllung von "Verteidigungsaufgaben".
    Das wird sehr wahrscheinlich nicht funktionieren, viel wichtiger ist aber, dass es nach außen hin funktioniert.
    In der Ukraine finden jeden Tag Kriegsverbrechen statt. Es werden Zivilisten gefoltert, getötet, vergewaltigt, deportiert. Es werden Atomkraftwerke besetzt und beschossen, ebenso Krankenhäuser, Schulen, kulturelle Einrichtungen. Es werden Scheinreferenden durchgeführt und Pipelines sabotiert, aber wir schicken nicht die Waffen, welche die Ukraine dringend benötigt, weil "wir" nicht weiter eskalieren wollen.
    P. spielt auf Zeit. Sein "Plan" ist es, so viele eigene Soldaten zu verheizen wie nötig, bis der Ukraine die Munition ausgeht. Könnte aufgehen, wenn die Solidarität (weiter) nachlässt.

    Zitat Zitat von jagutichsachma Beitrag anzeigen
    Es geht um US-Bürger nicht um Russen. US-Bürger werden angehalten, Russland umgehend zu verlassen.
    Könnte hiermit zusammenhängen:



    Das berichtet auch n-tv (14:52):

    https://www.n-tv.de/politik/22-06-Sc...e23143824.html

    Macht es Sinn, diese Leute in den Krieg zu schicken? Ebenso viel Sinn, wie unmotivierte und schlecht ausgebildete und ausgerüstete Reservisten in den Tod zu schicken. Aber wie gesagt: P. spielt auf Zeit, seine Propagandamaschine läuft wie geschmiert und in Deutschland (und anderswo) haben die Leute Angst, im Winter zu erfrieren oder zu verhungern und halten sich für die eigentlichen Opfer dieses Vernichtungskrieges.
    Läuft alles nach Plan? Alles sicherlich nicht, aber immer noch zu viel.

  4. #4999
    Die ständige Drohung mit dem Einsatz von Atomwaffen hatte ich ganz vergessen.

    Ich hab dazu gestern einen sehr lesenswerten Thread gefunden, auf Englisch:

    https://threadreaderapp.com/thread/1...390981121.html

  5. #5000
    Pan narrans Avatar von Proteus I.O.F.F. Team
    Ort: Essen
    Zitat Zitat von Plumpaquatsch Beitrag anzeigen
    Es gibt einen Film der heißt "Jahr 2022 … die überleben wollen"
    und der ist von 1973

    Erschreckend
    Soylent Green .... is humans

    Zitat Zitat von AndreaMartin Beitrag anzeigen
    P. ist ein KGB-Agent, ein Terrorist, ein Mafiosi, hat aber zum Glück keinerlei militärische Erfahrung. Sein "Spezialgebiet" ist eher die psychologische Kriegsführung.
    Er ist es gewohnt, seine Ziele mit Gewalt oder der Androhung von Gewalt (=Erpressung) zu erreichen. Wenn seine Soldaten nicht erfolgreich sind, sind sie nicht motiviert genug. Wenn sie nicht motiviert genug sind, muss man sie mehr prügeln. Oder hohe Haftstrafen einführen für die Nichterfüllung von "Verteidigungsaufgaben".
    Das wird sehr wahrscheinlich nicht funktionieren, viel wichtiger ist aber, dass es nach außen hin funktioniert.
    In der Ukraine finden jeden Tag Kriegsverbrechen statt. Es werden Zivilisten gefoltert, getötet, vergewaltigt, deportiert. Es werden Atomkraftwerke besetzt und beschossen, ebenso Krankenhäuser, Schulen, kulturelle Einrichtungen. Es werden Scheinreferenden durchgeführt und Pipelines sabotiert, aber wir schicken nicht die Waffen, welche die Ukraine dringend benötigt, weil "wir" nicht weiter eskalieren wollen.
    P. spielt auf Zeit. Sein "Plan" ist es, so viele eigene Soldaten zu verheizen wie nötig, bis der Ukraine die Munition ausgeht. Könnte aufgehen, wenn die Solidarität (weiter) nachlässt.

    ...

    Daran denke ich auch immer ... dass Putin KGB-Agent ist und als Präsident Russlands entsprechend die Mittel benutzt die er in seiner aktiven Zeit gelernt hat
    Geändert von Proteus (29-09-2022 um 00:25 Uhr)
    "We have just folded space from Ix...Many machines on Ix. New machines"

  6. #5001
    Zitat Zitat von AndreaMartin Beitrag anzeigen
    . Könnte aufgehen, wenn die Solidarität (weiter) nachlässt.
    Wo lässt denn die Solidarität weiter nach? Momentan ist davon doch absolut noch nichts zu sehen. Und gerade bei den Waffenlieferungen ist auch nicht absehbar, das sich das ändern wird. Bevor der Ukraine die Munition ausgeht, gehen Russland die Soldaten aus. Gerade auch, wenn es Russland nicht schafft, sie vernünftig mit Material zu versorgen.

  7. #5002
    Zitat Zitat von Plumpaquatsch Beitrag anzeigen
    Es gibt einen Film der heißt "Jahr 2022 … die überleben wollen"
    und der ist von 1973

    Erschreckend
    Hat, wenn ich mich richtig erinnere, zwar kaum bis gar nichts mit Krieg zu tun, dafür umso mehr mit Umwelt. Ohne den berühmten erhobenen Zeigefinger, jedoch mit guter Besetzung, tollen Bildern und passender Filmmusik.
    Habe mir oft gewünscht, dass er statt "Fledermaus" und "Tratsch im Treppenhaus" ins Silvester-TV-Programm aufgenommen würde.
    Wer ihn noch nicht kennt, unbedingt ansehen.
    (sorry fürs OT)

  8. #5003
    Sorry für kurzen OT: Wer ihn noch nicht kennt, am 10. Oktober zeigt ARTE diesen Klassiker kostenlos im TV .
    Soylent Green - ... Jahr 2022 ... die überleben wollen (USA, 1973)
    arte: 10.10.2022, 20:15 Uhr – 21:50 Uhr
    Musik kennt keine Grenzen

  9. #5004
    Speechless, not clueless Avatar von ganzblau
    Ort: im Dörfli
    Zitat Zitat von Proteus Beitrag anzeigen
    Daran denke ich auch immer ... dass Putin KGB-Agent ist und als Präsident Russlands entsprechend die Mittel benutzt die er in seiner aktiven Zeit gelernt hat
    Zentral für die Motivation solcher Leute ist sicher das Menschenbild. Als Geheimdienstler sieht Putin Menschen grundsätzlich als schwach und gierig nach Anerkennung, als minderwertig und leicht manipulierbar:
    Blende sie mit Lügen, lock' sie mit billigen Versprechungen, dann lass' sie hungern. Bring' sie gegeneinander auf, quäl' sie, und du hast sie in der Hand.

    Die stärkste Waffe gegen dieses zynische Menschenbild ist immer noch die Überraschung. Sobald sich Menschen ganz anders als im KGB-Musterbuch verhalten, schafft das Unsicherheit. Und die kann matchentscheidend werden.
    Auch DAFÜR ist dieser Krieg das beste Beispiel.

    Demokratische Strukturen messen sich nicht zuletzt an den Menschenbildern, die vertreten werden.
    Everyone is entitled to their own opinion. But they're not entitled to their own facts. (Daniel Patrick Moynihan)

  10. #5005
    Zitat Zitat von Robinson76 Beitrag anzeigen
    Wo lässt denn die Solidarität weiter nach? Momentan ist davon doch absolut noch nichts zu sehen. Und gerade bei den Waffenlieferungen ist auch nicht absehbar, das sich das ändern wird. Bevor der Ukraine die Munition ausgeht, gehen Russland die Soldaten aus. Gerade auch, wenn es Russland nicht schafft, sie vernünftig mit Material zu versorgen.
    Eben, die Ukraine wird beständig durch die westlichen Staaten mit Waffen und auch Munition versorgt. Man hat sogar in Rumänien und Polen jeweils eine alte Fabrik reaktiviert, welche die alte sowjetische 152mm Munition für die Ukraine produziert.
    Größere westliche Staaten wie Spanien, Deutschland, Großbritannien und die USA liefern ständig Munition für die westlichen Systeme.
    Da aber bestimmte Leute hier ständig nur nach nicht gelieferten Kampf- und Schützenpanzern schauen und sich daran hochziehen, glauben dann natürlich, dass die Solidarität nachlässt, was wohl heißen sollen, die Lieferungen lassen nach, was eben nicht stimmt.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •