Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 46 bis 56 von 56

Thema: The Line

  1. #46
    Also wenn das wirklich so ist, dass man 70% der Anschaffungskosten innerhalb von 12 Jahren von der Steuer wegen Denkmalschutz absetzten kann, ist das mal ein richtig guter Deal. Wohnung auf Kosten der Steuerzahler.

    Sorry für OT
    "Wenn du die Welt vereinen willst, gründe mehr Rockbands, nicht politische Parteien und Religionen" - Gene Simmons

  2. #47
    When we were kings Avatar von *Blue*
    Ort: Behind the wheel
    ich vor jahren mal in so einem Ressort in der Nähe von Hurghada - mitten in der Wüste

    was für ein schwachsinn.
    das war total bekloppt - also für mich.

    das hört sich noch 100x bekloppter an.
    gruselige vorstellung das ganze projekt.


    aber nach diesen künstlichen inseln trau ich diesen ländern viel irrsinn zu.
    der "Woller" muss nur lang genug an der macht bleiben.

    "Don't you еver dare to wear my Depeche Mode T-shirt"
    There are 10 types of people in the world:
    Those who understand binary, and those who don't.


  3. #48
    Blöder Ehrenkölner Avatar von hotblack
    Ort: Köln
    Inzwischen wird der Unsinn wohl tatsächlich gebaut. Artikel mit Video:
    https://www.dezeen.com/2022/10/19/li...-arabia-drone/
    Du sihst / wohin du sihst, nur eitelkeit auff erden.

  4. #49
    Auffe Couch für den BVB Avatar von Jaspis I.O.F.F. Team
    Ort: Doatmund
    Sehr informatives Video, danke.
    "There is no glory in prevention." Christian Drosten, 12.03.2020

  5. #50
    Ein Feature von Deutschlandfunk und WDR, das heute im DLF lief, hat das NEOM-Projekt zum Thema, zu dem The Line gehört.

    Blut, Sand und Beton

    Es geht u.a. um Menschenrechtsverletzungen, die am Projekt beteiligten deutschen Unternehmen und das Verhalten der Bundesregierung.
    Geändert von Ijon (20-02-2024 um 20:04 Uhr)

  6. #51
    Pan narrans Avatar von Proteus I.O.F.F. Team
    Ort: Essen
    So wie es aussieht kanns wohl sein dass "The Line" entweder nur in einem erheblich kleineren Maßstab gebaut, oder ganz eingestampft wird.
    Da das Budget von "The Line" für 2024 immer noch nicht genehmigt wurde, hat mindestens eine der Baaufirmen schon begonnen,Arbeiter azuziehen oder zu entlassen.
    Offenbar wird nach neuesten Schätzungen bis 2030 gerade mal 1,5% von The Line fertig sein und die ursprünglich geplanten Kosten wohl um das 2-3fache überschritten werden.

    https://1e9.community/t/die-sci-fi-s...t-newtab-de-de
    "We have just folded space from Ix...Many machines on Ix. New machines"

  7. #52
    Ach du liebe Zeit.
    Die Dummheit hat aufgehört sich zu schämen. Dr. Heidi Kastner

  8. #53
    YNWA Avatar von reddevil
    Ort: am großen Strome
    Überraschung

    for your dreams be tossed and blown...



  9. #54
    Speechless, not clueless Avatar von ganzblau
    Ort: im Dörfli
    Ich glaube, caesar hat es vorausgesehen.
    Von wegen Pharaonen als Vorbild und gründliche Selbstüberschätzung und so
    If we don't succeed in leaving patriarchy behind, this planet is toast.

  10. #55
    Speechless, not clueless Avatar von ganzblau
    Ort: im Dörfli
    Wenn das so stimmt ...

    Wer «The Line» im Weg steht, wird erschossen oder verschwindet

    Hier der Originalbericht der BBC:

    Saudi forces 'told to kill' to clear land for eco-city
    Daraus:
    Col. Alenezi, who went into exile in the UK last year, says the clearance order he was asked to enact was for al-Khuraybah, 4.5km south of The Line. The villages were mostly populated by the Huwaitat tribe, who have inhabited the Tabuk region in the country's north-west for generations.

    He said the April 2020 order stated the Huwaitat was made up of "many rebels" and "whoever continues to resist [eviction] should be killed, so it licensed the use of lethal force against whoever stayed in their home".
    (Hier noch ein Hintergrundbericht aus dem Jahr 2022.)
    Geändert von ganzblau (15-05-2024 um 11:43 Uhr)
    If we don't succeed in leaving patriarchy behind, this planet is toast.

  11. #56
    Finde ich nicht überraschend. Wenn du ungestört eine lückenlose Wand durch ein Land ziehen willst, müssen alle Störfaktoren kompromisslos weg.

    Wenn in China ein neuer Staudamm gebaut wird, gibt es vorab auch keine 20 Jahre Bürgerbefragungen.


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •