Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18
  1. #1
    Speechless, not clueless Avatar von ganzblau
    Ort: im Dörfli

    Don't Worry Darling

    Man hat bisher mehr über die Geschehnisse hinter den Kulissen gelesen - und einige Kritiken, die spezifisch auf die (... unter- oder überschätzte?) schauspielerische Leistung von Harry Styles gemünzt waren

    Interessanterweise lese ich im Moment durchaus wohlwollende Kritiken zum Film selber.
    Diese philosophische Analyse von Wolfgang M. Schmitt zum Beispiel macht mich neugierig (... achtung, Spoiler!):



    Und hier noch die Reaktion des (im obigen Video erwähnten) "Incel-Gurus" Jordan Peterson
    (... verpackt in einer wunderbar bissigen Debatte zu misogynem bullshit und all den Leuten in feinen Anzügen, die solchen Mist verzapfen )
    Geändert von ganzblau (22-09-2022 um 08:29 Uhr)
    Everyone is entitled to their own opinion. But they're not entitled to their own facts. (Daniel Patrick Moynihan)

  2. #2
    Just the way you are Avatar von Couchgeflüster
    Ort: Wien
    endlich mal ein guter thread

  3. #3
    Speechless, not clueless Avatar von ganzblau
    Ort: im Dörfli
    Ein paar weitere Kritiken:

    Männer, die von Hausfrauen träumen (taz)

    Nichts ist, wie es scheint (filmbulletin)

    Kritik zu "Don't Worry Darling" (filmstarts)
    Geändert von ganzblau (22-09-2022 um 09:02 Uhr) Grund: Link korrigiert!
    Everyone is entitled to their own opinion. But they're not entitled to their own facts. (Daniel Patrick Moynihan)

  4. #4
    Captain Chaos
    Ort: Absurdistan
    Zitat Zitat von ganzblau Beitrag anzeigen
    Ein paar weitere Kritiken:

    Männer, die von Hausfrauen träumen (taz)

    Nichts ist, wie es scheint (filmbulletin)

    Kritik zu "Don't Worry Darling" (filmstarts)
    https://www.nochnfilm.de/dont-worry-darling/

    Die Rezension möchte ich auch da lassen.

    Freue mich schon sehr auf den Film. Weniger wegen dem Trubel, sondern weil ich die Ästhetik und Trailer toll finde.
    #schleichdiduoaschloch

  5. #5
    Zitat Zitat von Couchgeflüster Beitrag anzeigen
    endlich mal ein guter thread
    und man darf hier scheinbar ganz offen und ohne Regeln schreiben

    Ich schaue den Film heute Abend

  6. #6
    Just the way you are Avatar von Couchgeflüster
    Ort: Wien

  7. #7
    Captain Chaos
    Ort: Absurdistan
    Zitat Zitat von Felicious Beitrag anzeigen
    und man darf hier scheinbar ganz offen und ohne Regeln schreiben

    Ich schaue den Film heute Abend
    Ich schaffe es wahrscheinlich erst nächste Woche und muss auch n Stück fahren, unser kleines Kino vor Ort zeigt ihn leider nicht.
    #schleichdiduoaschloch

  8. #8
    Wir werden ihn am Sonntag sehen, das Marketing hat also gewirkt.

  9. #9
    Florence Pugh gilt als Jahrhunderttalent. Ich bin sehr gespannt.

  10. #10
    Zitat Zitat von Elaine Beitrag anzeigen
    Florence Pugh gilt als Jahrhunderttalent. Ich bin sehr gespannt.
    Ihre Leistung war auch echt klasse Eindeutiges Leadpotential. Sehe sie sehr gerne.

    Der Film war klasse. Ich war zwei Stunden wie in einem Sog und wollte unbedingt wissen was hinter der Fassade steckt. Tolle Bilder samt Setting und eine angespannte Atmosphäre, die sich durch den kompletten Film zieht und mich stark an die Stepford-Frauen erinnert hat.

    Von mir bekommt er sehr gute 8/10

  11. #11
    Captain Chaos
    Ort: Absurdistan
    Interessant ist auch wie der Film auf Rotten Tomatoes wahrgenommen wird.

    Von den Kritikern verrissen, vom Publikum geliebt.

  12. #12
    Ich hab mir heute den Film angesehen. Das PR Drama, ob jetzt wahr oder nur PR, hat gewirkt.

    Ich fand ihn okay. Irgendwie passiert lange nicht viel. Die Ausstattung, das Set usw. ist nett anzusehen. Die Bildsprache gefiel mir sehr. Florence Pugh gefiel mir sehr gut, alle anderen waren solide. Aber die Story hört irgendwie auf, da könnte es für mich noch weiter gehen. Und so bleibt es für mich zu vage, obwohl es ästhetisch hübsch anzusehen war.

  13. #13
    Speechless, not clueless Avatar von ganzblau
    Ort: im Dörfli
    Das kann ich so unterschreiben. Der Schluss kam auch für mich etwas plötzlich

    ... Mein Kinobesuch war durch den Besuch in diesem spezifischen Kino in interessanter Weise "verdichtet", weswegen ich schon noch einige Tage an der Story zu knabbern haben werde:

    Nachdem ich erst heute morgen früh realisierte, dass es eine Aufführung mit Untertiteln in einem neuen Multiplex-Kino auf der anderen Seite von Luzern geben würde, als Sonntags-Matinée, bin ich kurzentschlossen dahin gepilgert. Erstmals in die Schlafstadt, in der das Multiplex-Kino steht, und erstmals mit der neuen, kürzlich verlängerten Buslinie, die früher ganz woanders endete.

    Zwölf Säle, und genau sieben Kinobesucher, von denen mehr als die Hälfte Tickets für "Bibi & Tina" hatten

    Auf mich hat ja der Film eine wirklich gewaltige Sogwirkung ausgeübt - ich glaube, ich war wie in Trance. Das allein schon spricht für Olivia Wilde, wenn ihr mich fragt.

    Dann kam wie gesagt das etwas abrupte Ende, und ich fand mich regelrecht ausgespuckt wieder in den megalomanen Korridoren des gottverlassenen Kinos. Und nachdem ich da glücklich den Ausgang gefunden hatte, war ich noch immer inmitten in der gespenstischen Atmosphäre einer - sonntäglich leeren - Shopping Mall gefangen. Wie passend

    Kurz: Ich denke, "Don't Worry Darling" lässt sich durchaus auf mehreren Ebenen lesen. Und wenn es nur darum gehen sollte, sich nach dem Kinobesuch bisschen Gedanken zu machen zu den vollmundig versprechenen Metaversen der Zukunft, die ängstlich auf "heile Welt" machen werden und dabei die aktuellen Krisen und insbesondere unsere Beziehung zur Natur geflissentlich ausblenden ...

    Hat jetzt vielleicht nicht SO viel mit der offiziellen Lesart des Films zu tun. Liegt aber durchaus im Bereich dessen, was man in die Geschichte metaphorisch hineinlesen darf.
    Geändert von ganzblau (25-09-2022 um 16:03 Uhr)
    Everyone is entitled to their own opinion. But they're not entitled to their own facts. (Daniel Patrick Moynihan)

  14. #14
    Speechless, not clueless Avatar von ganzblau
    Ort: im Dörfli
    Und noch eine schöne Kritik (von Dominik Kamalzadeh im "Standard"):
    Genderthriller "Don't Worry Darling": Alice im Retroland

    Daraus:
    Bis zuletzt begeistert ... Florence Pugh. Sie beißt sich so quietschlebendig durch ihren Part, dass alle anderen – inklusive Styles, sorry – daneben wie Kleiderständer erscheinen.
    Everyone is entitled to their own opinion. But they're not entitled to their own facts. (Daniel Patrick Moynihan)

  15. #15
    Florence war wirklich eine Naturgewalt in dem Film


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •