Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 31 bis 44 von 44

Thema: Georgien

  1. #31
    Zitat Zitat von Manitu Beitrag anzeigen
    Dann überleg mal, warum Genscher nach Prag in die dt. "Botschaft" reiste, der war dort nicht um tschechischen Bürgern beizustehen, also bring mal nichts durcheinander. Oder ist der Vergleich dahingehend, das Roth bald die Freiheit der Georgier verkündet ?
    Genauso ist dein Vergleich mit russ. Kriegen Unsinn. Denn noch ist kein krieg in Georgien, noch regiert dort eine freigewählte Regierung und ein freigewähltes Parlament und noch ist es Angelegenheit derer das Problem zu lösen, denn wie schon geschrieben, kommt zu uns ja auch niemand und demonstriert gegen die Bundesregierung, wenn hier gegen die Politik des Landes demonstriert wird, das verbietet man sich und bestellt den Botschafter ein.
    Mal davon ab, wurde dort versucht das Parlament zu stürmen, was im Falle der USA dazu führte, das Trump vor Gericht steht und hier hoch und runter berichtet wurde, wie demokratiefeindlich das war. Aber scheinbar in Georgien in Ordnung ist, weil es ja der Wille des ganzen Volkes ist.
    Für mich ist das eine Einmischung in innere Angelegenheiten um zusätzlich die Menge anzuheizen. Und wir täten gut daran, uns nicht immer überall einzumischen, wenn woanders gegen unsere Interessen verfahren wird.
    Man kann Solidarität üben, ohne das man gleich hinfahren muss. Was denkst wie viele in der Welt Solidarität benötigen, da fährt aber niemand hin und demonstriert gegen die jeweilige Regierung, bei z.B. den Gelbwesten in Frankreich war ja auch niemand.
    Das was Roth da macht ist keine Solidarität üben, dass ist Einmischung um einen Kurs in im Interesse der EU zu forcieren.
    Solidarität scheint für dich nicht für alle zu gelten, kann das sein.
    danke für die einordnung.

  2. #32
    Kader Armee Fraktion (unglaublich witzig ...) Avatar von Condoleezza
    Die Putin-Front formiert sich.


    .
    .

    Etwas andere Einordnung aus dem Büro der Konrad-Adenauer-Stiftung in Tiflis:

    Georgien ist ein demokratisches Transformationsland mit den üblichen Schwierigkeiten und Defekten. [...] Aber die Zivilgesellschaft ist kritisch und mutig. Das ist der Regierung ein Dorn im Auge.
    https://www.n-tv.de/politik/Es-muss-...e24916517.html
    Geändert von dracena (15-05-2024 um 22:52 Uhr) Grund: Zitat gekürzt

  3. #33
    1st Präsident of the IOFF Avatar von Üfli
    Zitat Zitat von Condoleezza Beitrag anzeigen
    Oha. Das geht dann natürlich zu weit. Und wurde noch nicht mal mit dem Wasserwerfer aus der Menge geblasen, verdient hätte er's gehabt....


    Interview:

    Zehntausende auf den Straßen von Tiflis, gegenüber schwer bewaffnete Sicherheitskräfte, Gerüchte über einen Parlamentssturm, Sie mittendrin. Hatten Sie in diesem Moment Angst?
    Nein, weil mir nur enthusiastische, friedfertige Menschen auf der Straße begegnet sind.
    https://www.merkur.de/politik/protes...-93072942.html


    Wenigstens am Parlamentssturm hat er sich nicht beteiligt. Aber wahrscheinlich auch nur weil's keinen gegeben hat. Als guter Agent Provocateur hätte er den eigentlich inszenieren müssen.
    So richtig gesprächsbereit scheinen die da allerdings nicht zu sein. EU-Beitritt nach eigenen Regeln halt. Oder vielleicht doch lieber gar keinen. Weil die Regierung eigentlich mehr gen Norden schielt. Bloß will das Staatsvolk da nicht mitgehen. Zu blöd aber auch.


    Edit: Danke dra! Das passiert, wenn man ein Zitat zitiert und nicht selber mitzählt. Böse Condoleezza, böse!
    Geändert von Üfli (15-05-2024 um 23:35 Uhr) Grund: Zitat gekürzt
    Was darf
    Freiheit kosten?

  4. #34
    Member Avatar von Manitu
    Ort: Quifte an der Knatter
    https://www.tagesschau.de/multimedia...o-1337734.html

    2019 schonmal

    https://www.youtube.com/watch?v=JWi2oaHG9-M

    Aber scheinbar hat die Teilnahme von EU Vertretern nix mit der aufgeheizten Stimmung zu tun, die wollten nur einen abendlichen Spaziergang durch Tiflis machen und sind zufällig in die Demo geraten und weil sie eben mal da waren, haben sie nett in die Menge gegrüßt.
    Geändert von Manitu (15-05-2024 um 22:59 Uhr)

  5. #35
    Unschuldig Avatar von titan
    Ort: Sexy Anhalt
    Zitat Zitat von Condoleezza Beitrag anzeigen
    Oha. Das geht dann natürlich zu weit. Und wurde noch nicht mal mit dem Wasserwerfer aus der Menge geblasen, verdient hätte er's gehabt....


    Interview:



    https://www.merkur.de/politik/protes...-93072942.html


    Wenigstens am Parlamentssturm hat er sich nicht beteiligt. Aber wahrscheinlich auch nur weil's keinen gegeben hat. Als guter Agent Provocateur hätte er den eigentlich inszenieren müssen.
    So richtig gesprächsbereit scheinen die da allerdings nicht zu sein. EU-Beitritt nach eigenen Regeln halt. Oder vielleicht doch lieber gar keinen. Weil die Regierung eigentlich mehr gen Norden schielt. Bloß will das Staatsvolk da nicht mitgehen. Zu blöd aber auch.
    Sollten wir der Georgischen Regierung es nicht überlassen wie sie das Land führt? Oder geht das euch gegen den Strich? Ich sehe in dem Gesetz nichts schlimmes. Dann müssen halt Ausländische Organisationen ihren Einfluss unter 20% halten. Zeigt aber auch wie man wieder ein Land steuern will. Wir lernen es nie.

  6. #36
    Bastard Operator from Hell Avatar von Grizu I.O.F.F. Team
    Zitat Zitat von titan Beitrag anzeigen
    Sollten wir der Georgischen Regierung es nicht überlassen wie sie das Land führt? Oder geht das euch gegen den Strich? Ich sehe in dem Gesetz nichts schlimmes. Dann müssen halt Ausländische Organisationen ihren Einfluss unter 20% halten. Zeigt aber auch wie man wieder ein Land steuern will. Wir lernen es nie.
    Nach der Logik gäbe es heute wohl auch noch die DDR. Nur weil da ein paar Hanseln für Freiheit und gegen die Regierung demonstriert haben...

  7. #37
    When we were kings Avatar von *Blue*
    Ort: Behind the wheel
    was offenbar einigen hier nicht klar ist: in Georgien ist Krieg -seit 16 Jahren inkl. Gebietsverlusten

    richtig heftig war dieser russischer Angriffskrieg 2008, aber es gibt auch heute noch in zwei Gebieten (Abchasien und Südossetien) Bürgerkrieg, der ganz eindeutig von Russland am Laufen gehalten wird.

    so richtig heftig war dieser Krieg nur 5 Tage, dann verschwand er wieder aus den Medien.
    Russland gewann diesen Krieg und hat seitdem diese Gebiete unter seiner Kontrolle.
    Anerkannt werden sie weltweit nur von ganz wenigen Staaten.

    Russland hat Abchasien und Südossetien natürlich als erster gleich im August 2008 anerkannt.
    Als erster Saat überhaupt - wie überraschend - als angreifender, einnehmender Staat.



    kurze Zusammenfassung

    sehr wichtiger letzter Satz
    Und die Grenzen werden immer weiter verschoben, zu Gunsten Russlands.
    Das heisst, dieser Krieg hat nie aufgehört, denn es kommt ständig zu Grenzverletzungen und Verschiebungen.
    Da werden bei Nacht und Nebel neue Grenzlinien gezogen - von den Russen.
    Also das ohnehin illegal besetzte Gebiet wird weiter vergrößert.

    Und das ist keine friedliche Aktion.
    In der Grenzregion kommt es immer wieder zu Schießerein.
    Von daher ist in Georgien Krieg - weil Russland in dieses Land einmaschiert ist und noch heute Gebiete besetzt hält.


    Und genau deshalb können die derzeit auch nicht in die Nato.
    Geändert von *Blue* (16-05-2024 um 16:15 Uhr)

    "Don't you еver dare to wear my Depeche Mode T-shirt"
    There are 10 types of people in the world:
    Those who understand binary, and those who don't.


  8. #38
    Zitat Zitat von Manitu Beitrag anzeigen
    Dann überleg mal, warum Genscher nach Prag in die dt. "Botschaft" reiste, der war dort nicht um tschechischen Bürgern beizustehen, also bring mal nichts durcheinander. Oder ist der Vergleich dahingehend, das Roth bald die Freiheit der Georgier verkündet ?

    Der Vergleich ist, dass Genscher Solidarität mit einer friedlichen Protestbewegung gezeigt hat - und damit Position gegen die DDR-Regierung bezogen.

    Das ist ja das, was Du Roth jetzt vorwirfst.

    Zitat Zitat von Manitu Beitrag anzeigen

    Genauso ist dein Vergleich mit russ. Kriegen Unsinn. Denn noch ist kein krieg in Georgien...
    Das ist eine Unwahrheit (wie sie auch der Kreml propandistisch behauptet). Blue hats ja schon klargestellt.


    Zitat Zitat von Manitu Beitrag anzeigen

    Für mich ist das eine Einmischung in innere Angelegenheiten um zusätzlich die Menge anzuheizen. Und wir täten gut daran, uns nicht immer überall einzumischen, wenn woanders gegen unsere Interessen verfahren wird.
    Ich weiß noch sehr gut, wie Du 2014 Russlands Agression und Annexion der Krim verteidigt hast - und jedes Verbrechen relativ.

    Wenn ein westlicher Politiker sich politisch positioniert, sprichst Du von "Einmischung in innere Angelegenheiten".

    Wenn ein russicher Diktator Land für Land mit Krieg überzieht, verteidigst Du ihn.

    Zitat Zitat von Manitu Beitrag anzeigen

    Das was Roth da macht ist keine Solidarität üben, dass ist Einmischung um einen Kurs in im Interesse der EU zu forcieren.
    Welche Interessen denn?


    Zitat Zitat von Manitu Beitrag anzeigen
    Solidarität scheint für dich nicht für alle zu gelten, kann das sein.
    Absolut. Rechtsradikale und Antisemiten, Kriegsverbrecher und Hetzer - das sind so Leute für die ich wenig Solidarität übrig. Mir fallen sicherlich noch mehr Gruppen ein, wenn ich darüber nachdenke.

    Aber wer in Freiheit und Demokratie leben will, der hat meine Solidarität in jedem Fall. Da bin ich eben anders als Du.

  9. #39
    Zitat Zitat von Mieze Schindler Beitrag anzeigen
    Der Vergleich ist, dass Genscher Solidarität mit einer friedlichen Protestbewegung gezeigt hat - und damit Position gegen die DDR-Regierung bezogen.
    Genscher hat, nachdem die DDR auf Zeit gespielt hat und die Tschechen sich der Ausreise verweigerten, Kontakt mit der damaligen SU, in Form des Außenministers gesucht.
    Dieser hat dann mit der DDR (sowie CSSR/ Polen) verhandelt, die dem Vorschlag bereits einen Tag später zugestimmten. Ungarn hatte bereits vorher ausreisen lassen. Mit den Tschechen oder Polen selbst hat Genscher auf diplomatischer Ebene so gut wie nichts zu tun gehabt, da ohne die Zustimmung der SU sowieso nichts passiert wäre. Die Initiativen gingen hier klar von Genscher und der SU aus. Vor allem war die Anzahl der Botschaftsflüchtlinge und die damit verbundenen Zustände in den jeweiligen westdeutschen Botschaften ausschlaggebend, überhaupt aktiv zu werden. Drei Botschaften mussten für jede andere Art von Publikumsverkehr geschlossen werden. Mit Solidarität oder "Positionen" hatte das nur zweitrangig zu tun.

    Roth wittert hier einfach nur ein neues Betätigungsfeld, um sich erneut zu profilieren.

    https://www.mdr.de/geschichte/ddr/de...linge-104.html

    https://www.mdr.de/geschichte/ddr/ma...alkon-102.html

  10. #40
    homo novus Avatar von caesar
    Ort: milchstrasse
    Das ungarn und slovakei eine Erklärung der 27- EU-Staaten blockiert haben, durfte " nur" die EU-Kommission sich öffentlich empören.

    Da der georgische Traum sowieso nicht eu Mitglied werden möchte, sind die Möglichkeiten der Sanktionen sowieso gering.

    Wieder einmal zeigt sich die geopolitische schwäche der EU.

  11. #41
    Zitat Zitat von robin1 Beitrag anzeigen
    Die Initiativen gingen hier klar von Genscher und der SU aus.
    Na siehste mal, da haben sich also gleich zwei Politiker für die Bevölkerung eines anderen Landes eingesetzt und gegen deren Regierung gestellt.

  12. #42
    Ich denke, so klar ist es nicht, dass die Regierungspartei Georgischer Traum nicht EU-Mitglied werden möchte.
    In diesem Artikel der tagesschau vom 04.04. heißt es, dass der Beitritt weiterhin Ziel der Partei ist.
    https://www.tagesschau.de/ausland/eu...nd-eu-102.html

    In diesem Bericht des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit von 2022 heißt es, dass sich Georgien intensiv um eine EU-Mitgliedschgaft bemühen würde. Da hat Georgischer Traum schon regiert.
    https://www.bmz.de/de/laender/georgi...ituation-16676

    Warum die Regierung jetzt trotzdem dieses gesetz verabschiedet, dass einen möglichen Beitritt fast unmöglich macht, kann ich mir nur mit einer Art Appeasement-Politik gegenüber Moskau erklären. Man will es sich mit keinem verderben, gerade mit dem großen nördlichen Nachbarn nicht. Der ja auch noch ein Fünftel Georgiens besetzt hält.

    @ caesar: ja, die EU ist geopolitisch schwach. Was auch an der internen Uneinigkeit liegt. Im Falle Georgiens ist es aber auch schwierig für die EU, einen klaren Kurs zu fahren. Es gibt in der Bevölkerung, besonders der jüngeren, ja eine starke Pro- EU STimmung. Will Brüssel diese menschen vor den Kopf stoßen und dei Tür zum Beitritt zuschlagen?
    Am 26.10 2024 finden in Georgien Parlamentswahlen statt, Ende des jahres Präsidentschaftswahlen. Ich denke, die EU wird abwarten, wie dann die mehrheitsverhältnisse sind und dann schauen, wie es weitergehen soll.

  13. #43
    Zitat Zitat von Mieze Schindler Beitrag anzeigen
    Na siehste mal, da haben sich also gleich zwei Politiker für die Bevölkerung eines anderen Landes eingesetzt und gegen deren Regierung gestellt.
    Das ist jetzt aber eine sehr fragwürdige Interpretation.

  14. #44
    Pan narrans Avatar von Proteus I.O.F.F. Team
    Ort: Essen
    Hier was Weiteres zu Georgien:
    https://www.politico.com/news/magazi...cracy-00158735

    Offenbar werden in Georgien seit Verabschiedung des "Russlandgesetzes" immer wieder prominente oppositionelle Leute und ihre Angehörigen von Titushkin, pro-russischen Schlägertrupps/-banden, bedroht und/oder verprügelt.
    Man versucht offenbar vor den Wahlen im Herbst, die Opposition mit Gewalt mundtot zu machen
    "We have just folded space from Ix...Many machines on Ix. New machines"


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •