Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Buchempfelungen ?

    hallo, ich würde zu weihnachten gerne das neuste buch von elisabeth george verschenken. nämlich das hier: http://images-eu.amazon.com/images/P...3.LZZZZZZZ.jpg

    nun kenne ich mich aber eigentlich gar nicht mit ihr aus, ich weiß nur, dass die person, der ich das buch schenken will gerne george liest. könnt ihr das buch empfehlen? oder was für ähnliche bücher für einen elisabeth goerge-leser gibt es noch? henning mankell? minette walters? von diesen schriftstellerinnen hat die person schon alles.

    ihr seid meine letzte hoffnung.

    danke :-)

    edit: da fehlt ein h im titel. wie peinlich
    Geändert von felsi (29-11-2003 um 17:36 Uhr)

  2. #2
    schau doch mal hier im Krimithread
    Da sind schon einige Empfehlungen.

  3. #3
    ------------------------- Avatar von Justine
    Das folgende hört sich gut an, gell?

    Shakespeare in Love oder Gibt es einen Sinn im L(i)eben?

    Dr Kuß des Toren von Jeffrey Moore
    frisch aus dem Eichborn-Verlag


    Gibt es eine Vorhersehung? Oder können wir über unser Schicksal wirklich
    selbst entscheiden? Kann eine zufällig ausgewählte Buchseite den Verlauf des
    weiteren Lebens beeinflussen? Für Jeremy, Anfang 30 und Dozent an der
    Universität von Montréal, stellen sich diese Fragen nicht. Er ist felsenfest
    davon überzeugt, dass die Seite, die er als Kind willkürlich aus einem
    Lexikon gerissen hat, den Verlauf seines Lebens bestimmen wird. Er arbeitet
    (mit gefälschten Zeugnissen) als Literaturdozent und schreibt eine
    Doktorarbeit über ein obskures Shakespeare-Drama, aber eigentlich wartet er
    nur darauf, dass sein ihm vorhergesagtes Leben endlich beginnt. Und dann ist
    es soweit: Als Jeremy auf Wohnungssuche ist, sieht er Milena, die "Dark
    Lady" seiner Lexikonseite, auf die er seit 22 Jahren gewartet hat. Da sie im
    Haus gegenüber zu wohnen scheint, mietet Jeremy eine Wohnung, die man selbst
    mit bestem Willen nur als heruntergekommenes Loch bezeichnen kann und hat
    fortan nur einen Gedanken: diese ebenso wunderbare wie geheimnisvolle Frau
    kennen zu lernen. Dass sie füreinander bestimmt sind, da ist sich Jeremy
    sicher. Jetzt gilt es nur, Milena gleichfalls zu überzeugen.... Und das ist
    nicht so einfach.
    Der Kuß des Toren von Jeffrey Moore ist ein satirischer und gleichzeitig
    humor- und liebevoller Roman über die Suche nach der großen Liebe und dem
    Sinn des Lebens. Moores Schilderung der akademischen Welt hat Biss und
    Charme, die großen und kleinen Absurditäten des Alltags lesen sich wie ein
    Abenteuer.

    Jeffrey Moore, 1958 in Montréal geboren, hat in Toronto, Paris und Ottawa
    studiert und lehrt zur Zeit in Montréal. Für seine Übersetzungen wurde er
    mehrfach ausgezeichnet. Für seinen Debütroman Der Kuß des Toren erhielt er
    den "Commonwealth Prize for First Novel 2000". Jeffrey Moore lebt in Kanada
    und England.

    ------------
    Ich bestell's mal.

  4. #4
    Also bin selbst ne absolute Georgesüchtige (das neue wünscht ich mir vom Christkind ) und würde empfehlen Minette Walters und unbedingt Ruth Rendell bzw. Robert Goddard
    das prämiert schönste Ava des Ioffs

    wenn nicht hier, dann da http://station.siteboard.eu/index.php

  5. #5
    ------------------------- Avatar von Justine
    Bild:
    ausgeblendet


    (kann es sein, dass sich die Abb. von amazon nicht öffnen lassen? s. auch Eingangsposting)

    Also in 3. Auflage erschienen:
    "Still und starr ruht der See"
    Kleine Krimis zum Fest
    Hg. von Gabriele Wolff
    Fischer-Taschenbuch
    7,90 Euro

  6. #6
    Ein Ash hat keinen Membertitel Avatar von Ash
    Ort: Sichere Seite
    Ich habe die letzten paar George-Bücher noch nicht gelesen, erzählt mir bitte jemand kurz, was die Hauptfiguren inzwischen so machen?Hat Deborah inzwischen endlich ein Kind?Haben Linley und Helen geheiratet?Lebt Havers' Mutter noch?Hat Havers jemanden gefunden?


  7. #7
    Ein Ash hat keinen Membertitel Avatar von Ash
    Ort: Sichere Seite
    *schubs*

  8. #8
    ------------------------- Avatar von Justine
    Hast ja recht, Ash, aber es ist wirklich schwer, Unbekannten Bücher zu empfehlen.
    Die Geschmäcker sind halt so verschieden, und die Bestsellerlisten nicht unbedingt gute Ratgeber.
    Man kann ja auch Geschenkgutscheine für Buchhandlungen verschenken. Oder halt bei Amazon bestellen mit Rücknahmegarantie. Ich schenke meistens die falschen Bücher, einmal war jemand tödlich gekränkt, als ich ihm ""Bildung" von Dietrich Schwanitz schenkte (der auch das verfilmte "Campus" geschrieben hat).

  9. #9
    ------------------------- Avatar von Justine
    Heiß liebe ich das Buch:
    Die Letzten ihrer Art : Eine Reise zu den aussterbenden Tieren unserer Erde von Douglas Adams, u. a.
    Rogner & _Bernhard GmbH= & Co. Verlags KG

  10. #10
    Kurzgeschichten sind ja auch nicht jedermanns Sache.....


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •